boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 59
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 26.01.2006, 08:58
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
Hallo David,

sieht gut aus!
Aber habe ich das richtig verstanden, ohne Wassertank? Duschst Du sozusagen mit dem "Fahrwasser"?
Ich brauche meine Heckdusche nur um entweder das Salzwasser, oder das Elbwasser abzuspülen. Da wäre eine Verzicht auch einen Tank nicht wirklich ratsam.
Wollte mir eigentlich sowas einbauen.

Gruß
Norman
Hi Norman!

Ja, in Salzwasser macht mein System natürlich keinen Sinn!
Ist eben die einfachste, platzsparendste und auch leichteste (! ) Art. Das ist bei den Skibooten übrigens so auch ab Werk.

Obwohl, zugegeben, sich mit dem Kühlwasser abzubrausen schon etwas, sagen wir mal "komisch" klingt.

Wir brauchen die Dusche in erster Linie zum Aufwärmen an den kalten Tagen, weniger zum Sauberduschen nach dem "Baden".

Ja, das SVB Dingens hatte mich auch interessiert, hab' aber keinen Platz gefunden, um diese "Dose" einzubauen.

Grüße!
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 26.01.2006, 09:01
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.701
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.517 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

..so einen Duchkopf kannst du mit Sika regulieren.. einfach einige Löcher von innen zumachen....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 26.01.2006, 13:12
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chaabo
.............Kaltwasser "greife" ich mir an der Durchführung ab, wo das Külwasser angesaugt wird (Habe dort ein T-Stück in die Leitung eingebaut). Das Warmwasser wird direkt aus dem Kühlkreislauf entnommen. Dazu wird einer der "Drain-Plugs" am Motorblock gegen einen Schlauchanschluss getauscht...........

Eine ähnliche Lösung für eine Heckdusche hatte ich schon im Kopf. Das man das warme Wasser am Motorblock abgreifen kann, wusste ich noch nicht.

Bei uns in der Seenplatte ist das Wasser sehr sauber, also warum damit nicht (warm) duschen?
Ich dachte da an einen Eigenbau-Wärmetauscher der sich durch die Motorabwärme erwärmt und diese speichert. Das Duschwasser kommt durch das Motor-Seeventil, strömt durch den Speicher zum Armatur und gut ist.
Den Wärmespeicher würde ich unter den Dieselmotor aufhängen, dort ist es noch lange nach dem Betrieb sehr warm.
Meint ihr das würde gehen?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	149_1138281168.jpg
Hits:	398
Größe:	20,5 KB
ID:	21077  
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 26.01.2006, 13:29
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk
Zitat:
Zitat von Chaabo
.............Kaltwasser "greife" ich mir an der Durchführung ab, wo das Külwasser angesaugt wird (Habe dort ein T-Stück in die Leitung eingebaut). Das Warmwasser wird direkt aus dem Kühlkreislauf entnommen. Dazu wird einer der "Drain-Plugs" am Motorblock gegen einen Schlauchanschluss getauscht...........

Eine ähnliche Lösung für eine Heckdusche hatte ich schon im Kopf. Das man das warme Wasser am Motorblock abgreifen kann, wusste ich noch nicht.

Bei uns in der Seenplatte ist das Wasser sehr sauber, also warum damit nicht (warm) duschen?
Ich dachte da an einen Eigenbau-Wärmetauscher der sich durch die Motorabwärme erwärmt und diese speichert. Das Duschwasser kommt durch das Motor-Seeventil, strömt durch den Speicher zum Armatur und gut ist.
Den Wärmespeicher würde ich unter den Dieselmotor aufhängen, dort ist es noch lange nach dem Betrieb sehr warm.
Meint ihr das würde gehen?
Hallo Dirk,

ich würde es so (siehe Bild) machen. Denn sicherlich willst Du die Temperatur der Dusche auch noch regulieren können.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1132_1138282187.jpg
Hits:	387
Größe:	23,6 KB
ID:	21078  
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 26.01.2006, 13:36
Benutzerbild von Superpapa
Superpapa Superpapa ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 2.177
2.017 Danke in 1.170 Beiträgen
Standard

Habe das Thema mitgedacht, aber noch nicht praktiziert(Außenborder)
Vorschlag: Die Pumpe im Kaltwasserbereich, hinter dem Seewasserfilter anbringen. Aber Vorsicht, daß Du bei stehendem Motor nicht das Wasser aus dem Motor saugst (Rückschlagventil?). Kannst Du nicht das warme Kühlwasser bevor es in den Abgaskrümmer eingespritzt wird durch einen geschlossenen Behälter führen und darin Deine Duschwasserrohrschlange erwärmen? Wasser speichert Wärme sicherlich besser, als Sand und die Menge ist über Behältergröße (=Gewicht) bestimmbar und isolieren geht auch besser. Dann mußt Du nur aufpassen, falls kein Bypass-Wasserstrahl direkt zum Krümmer vorgesehen ist, dass beim Abslippen der Behälter einmal händisch gefüllt wurde(Damit der nasse Auspuff nicht trocken verbrennt, bis der Behälter gefüllt ist).
Gruss
Michael
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 26.01.2006, 13:36
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chaabo
Hallo Dirk,

ich würde es so (siehe Bild) machen. Denn sicherlich willst Du die Temperatur der Dusche auch noch regulieren können.

Genau das verstehe ich nicht, die Pumpe zieht gleichzeitig warmes und kaltes Wasser? Müßte da nicht nur kaltes Wasser kommen, weil der Strömungswiderstand beim "warmen Wasser" größer ist?


1. Seeventil-Kaltwasserschlauch-Armatur-Pumpe

2. Seeventil-Warmwasserschlauch-Wärmetauscher-Warmwasserschlauch-
Armatur-Pumpe
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 26.01.2006, 13:45
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk
Zitat:
Zitat von Chaabo
Hallo Dirk,

ich würde es so (siehe Bild) machen. Denn sicherlich willst Du die Temperatur der Dusche auch noch regulieren können.

Genau das verstehe ich nicht, die Pumpe zieht gleichzeitig warmes und kaltes Wasser? Müßte da nicht nur kaltes Wasser kommen, weil der Strömungswiderstand beim "warmen Wasser" größer ist?


1. Seeventil-Kaltwasserschlauch-Armatur-Pumpe

2. Seeventil-Warmwasserschlauch-Wärmetauscher-Warmwasserschlauch-
Armatur-Pumpe
Nein, Dirk, die (Brause-)Armatur regelt doch die Durchflussmenge von Kalt- und Warmwasser. So saugt die Pumpe genau in dem Verhältnis, wie Du es einstellst.

Sieh' Dir mal die Bilder von mir hier im Thread an (Monomix, oben auf der Seite). Da siehst Du, dass dort zwei Eingänge und ein Ausgang am Mischer sind. Je nachdem, wie man ihn einstellt wird die Durchflussmenge der beiden Eingänge geregelt. Nur so kann man doch auch die Temperatur der Brause dann einstellen.
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 26.01.2006, 14:06
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Superpapa
Habe das Thema mitgedacht, aber noch nicht praktiziert(Außenborder)
Vorschlag: Die Pumpe im Kaltwasserbereich, hinter dem Seewasserfilter anbringen. Aber Vorsicht, daß Du bei stehendem Motor nicht das Wasser aus dem Motor saugst (Rückschlagventil?)............................... .........
Michael

Bedingung für meine "Badedusche" ist kein Eingriff in die Motorkühlung, keine Umbauten am Diesel....

Mir kam die Idee beim Öffnen einer Luke, da kommt dir noch nach Stunden eine Hitze entgegen...... . Liegt am Diesel, der hat zwar nur 20 PS aber bringt es auf 210 Kg Masse! Und wenn man die Abwärme einige Zeit speichern könnte z.B. in einem dicken Behälter der gefüllt ist mit (Sand?), dadurch ein Kupferrohr und schon kannste duschen........wobei die Idee von Chaabo natürlich besser ist ......


Der Umbau wäre einfach:

-T-Stück am Seeventil --> geht leicht
-Wärmespeicher bauen --> ( hat einer 'ne "fertige" Idee?)
-Leitungen verlegen --> reichlich Platz vorhanden
-Armatur einbauen --> ist Platz an der Badeplattform
-Pumpe installieren --> Platz ist, Leitung liegt schon

__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 26.01.2006, 15:19
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk

...
Und wenn man die Abwärme einige Zeit speichern könnte z.B. in einem dicken Behälter der gefüllt ist mit (Sand?), dadurch ein Kupferrohr und schon kannste duschen........wobei die Idee von Chaabo natürlich besser ist ......


Der Umbau wäre einfach:

-T-Stück am Seeventil --> geht leicht
-Wärmespeicher bauen --> ( hat einer 'ne "fertige" Idee?)
-Leitungen verlegen --> reichlich Platz vorhanden
-Armatur einbauen --> ist Platz an der Badeplattform
-Pumpe installieren --> Platz ist, Leitung liegt schon

Hallo Dirk!

Nochwas würde ich bedenken:
Ich bezweifle, dass Dein "Wärmetauscher" zur vollsten Zufriedenheit funktionieren würde. Und zwar denke ich, dass die Wärme nicht ausreichen wird, das Wasser, während es durchfliesst genügend auf temperatur zu bringen. Überleg' mal, wie schnell da beim Duschen drei, vier, fünf Liter durch die Leitung geflossen sind...
Irgendwann kommt's nur noch Lauwarm und dann ganz kalt. Es müsste schon sehr langsam durch Deine Konstruktion laufen, damit das Wasser genug Zeit hat, die Wärme aufzunehmen. Beim Duschen wird das wahrscheinlich nur ein kurzes Vergnügen. (Oder man duscht nur mit einem Rinnsal.)
Du könntest natürlich in den Wärmetauscher so viele Rohrschlangen einbauen, dass sich dort genug Wasser sammeln (und erwärmen) kann, dass es für einmal Duschen ausreicht. Aber das müsste dann schon ein ziemlich großes Gerät werden.

...nur mal so Deine (gute) Idee weitergedacht...

Ob meine Idee "besser" ist, weiss ich nicht, finde den Gedanken, mich mit "Kühlwasser" abzuduschen noch immer etwas seltsam, aber das hat wenigstens mind. 60 Grad, sollte also von der Temparatur ausreichend sein. Wieviel Kühlwasser sich in einem 5,7L V8 befindet, weiss ich allerdings auch nicht genau. Aber zum Abbrausen sollte es ausreichend sein, sonst würden das die Hersteller so ja nicht einbauen.

Viel Erfolg!

David.

P.S.
Könnte mir das evtl. so vorstellen:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1132_1138289018.jpg
Hits:	239
Größe:	29,6 KB
ID:	21081  
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 59


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.