boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.12.2005, 19:20
Benutzerbild von hjk
hjk hjk ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.12.2005
Ort: Bern
Beiträge: 40
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Erfahrung mit Bananaboot 260

Hallo zusammen

Ich beabsichtige ein Bananaboot 260 (2.6 Meter lang)mit Segeleinrichtung als Beiboot zu kaufen. Hat jemand Erfahrung und kann mir sagen wie sich das Ding bewährt, bezüglich
- Segeln, Segeleigenschaften
- Handling
- Platz (OK für 2 Erw. und 2 Kleinkinder?)
- Qualität

Vielen Dank und Gruss
Hans-Jürg
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.12.2005, 19:48
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.330 Danke in 3.121 Beiträgen
Standard

das gehen die Meinungen wohl sehr konträr:
zwischen begeistert, schau mal hier:
http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...er=asc&start=0
und lieber sofort weg damit
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.12.2005, 21:01
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo Hans-Jürg,
schau doch mal ins Yacht-Forum. Das Thema Banana-Boat wurde dort schon mehrfach und auch erst wieder kürzlich diskutiert. Bobby Schenk ist wohl nach wie vor ein Anhänger des BB. Ich habe mit mehreren Eignern gesprochen bzw. korrespondiert, als ich mal daran dachte, es als Beiboot fürs Segelschiff zu kaufen. Ich habe mich davon überzeugen lassen, dass es dafür wenig geeignet ist. Als wesentliche Nachteile wurden u.a. die schwierige Anbringung eines Außenborders, die fehlende Möglichkeit für Schwimmer, aus dem Wasser wieder an Bord zu kommen und die schlechte Schleppmöglichkeit genannt. Als Beiboot auf Yachten ist es im Prinzip verschwunden. Ich hab mal ein Banana-Boat-ähnliches Gefährt mit plattem Heck gesehen, das auf mich einen wesentlich besseren Eindruck machte. Ich würde auch mal in diese Richtung recherchieren.

Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.12.2005, 22:20
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.330 Danke in 3.121 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Paul Petersik
Ich hab mal ein Banana-Boat-ähnliches Gefährt mit plattem Heck gesehen, das auf mich einen wesentlich besseren Eindruck machte. Ich würde auch mal in diese Richtung recherchieren.
Hallo Paul,
meinst Du das Porta-Boot
http://www.porta-boote.de/
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.12.2005, 14:08
CADMAN CADMAN ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.04.2005
Ort: Meck.Pomm.
Beiträge: 203
48 Danke in 25 Beiträgen
Standard Mantholts Banana Boat

Guck doch mal unter www.wirhauenab.de. Die schwärmen ja total von Ihrer Banane.......
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.12.2005, 14:21
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,
genau das meine ich.

Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.12.2005, 19:35
Benutzerbild von hjk
hjk hjk ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.12.2005
Ort: Bern
Beiträge: 40
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Paul Petersik
Hallo Hans-Jürg,
schau doch mal ins Yacht-Forum. Das Thema Banana-Boat wurde dort schon mehrfach und auch erst wieder kürzlich diskutiert. Bobby Schenk ist wohl nach wie vor ein Anhänger des BB. Ich habe mit mehreren Eignern gesprochen bzw. korrespondiert, als ich mal daran dachte, es als Beiboot fürs Segelschiff zu kaufen. Ich habe mich davon überzeugen lassen, dass es dafür wenig geeignet ist. Als wesentliche Nachteile wurden u.a. die schwierige Anbringung eines Außenborders, die fehlende Möglichkeit für Schwimmer, aus dem Wasser wieder an Bord zu kommen und die schlechte Schleppmöglichkeit genannt. Als Beiboot auf Yachten ist es im Prinzip verschwunden. Ich hab mal ein Banana-Boat-ähnliches Gefährt mit plattem Heck gesehen, das auf mich einen wesentlich besseren Eindruck machte. Ich würde auch mal in diese Richtung recherchieren.

Servus

Paul
Hallo Paul

Danke für deine Antwort. Zwei Deiner Argumente welche gegen das Bananaboot sprechen, lassen sich soviel ich weiss mit Zubehörteilen entkräften (Motorhalterun und Schleppspoiler); oder funktionieren die Dinger gar nicht? Das mit dem vom Wasser aus einsteigen ist sicher bei enem Gummiboot besser, aber bei einem festen Dinghi ist es das Selbe Problem.

Gruss Hans-Jürg
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 07.12.2005, 19:36
Benutzerbild von hjk
hjk hjk ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.12.2005
Ort: Bern
Beiträge: 40
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ToDi
Zitat:
Zitat von Paul Petersik
Ich hab mal ein Banana-Boat-ähnliches Gefährt mit plattem Heck gesehen, das auf mich einen wesentlich besseren Eindruck machte. Ich würde auch mal in diese Richtung recherchieren.
Hallo Paul,
meinst Du das Porta-Boot
http://www.porta-boote.de/
Danke! Den Link habe ich schon lange gesucht ...

Gruss Hans-Jürg
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.12.2005, 19:49
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hjk

Hallo Paul

Danke für deine Antwort. Zwei Deiner Argumente welche gegen das Bananaboot sprechen, lassen sich soviel ich weiss mit Zubehörteilen entkräften (Motorhalterun und Schleppspoiler); oder funktionieren die Dinger gar nicht? Das mit dem vom Wasser aus einsteigen ist sicher bei enem Gummiboot besser, aber bei einem festen Dinghi ist es das Selbe Problem.

Gruss Hans-Jürg
Hallo Hans-Jürg,
ich weiß das es eine Motorhalterung gibt. Sie wird jedoch als sehr schwächlich bezeichnet. Ob der Schleppspoiler etwas bringt, weiß ich nicht. Fakt ist, dass das Banana-Boat bei den Langfahrtseglern keine Rolle (mehr?) spielt.
Ich hatte mal ein Tabur Yak2, eines von der Sorte mit 2 Rümpfen. Da konnte ich gut aus dem Wassser einsteigen, ohne dass es umkippte.
Geh mal ins Skipper-Forum von Bluewater. Dort wird gerade dieses Thema ebenfalls diskutiert. Der Admin beurteilt das Banana-Boat aus eigener Erfahrung als "ziemlichen Mist" und rät dringend vom Kauf ab.
Ich selbst habe eine Caribe RIB Schlauchboot mit Festrumpf, mit dem ich sehr zufrieden bin, mal davon abgesehen, dass es sich sehr bescheiden rudert. Zusätzlich habe ich einen Tinker Tramp, ebenfalls ein Schlauchboot , das sich dank des Mittelschwert aber sehr ordentlich segelt und auch gut rudert. In Sachen feste Boote bin ich momentan nicht auf dem akutellen Stand.

Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 18.12.2005, 09:32
Kölsche Jung Kölsche Jung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 05.09.2004
Ort: Köln
Beiträge: 47
51 Danke in 11 Beiträgen
Kölsche Jung eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Schon mal an dieses Boot gedacht?
Hat ein fürs Auto günstiges Packmass und macht einen stabilen Eindruck.

www.alufun.de
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 18.12.2005, 10:36
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.330 Danke in 3.121 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kölsche Jung
Schon mal an dieses Boot gedacht?...
Ist ja spannend, ein faltbares Alubeiboot. Kannte ich noch nicht.
Was mich auf denm ersten Blick stören würde, ist das hohe Gewicht (59 kg) schon für die kleinste Version. Da braucht man immer mindestens 2 Personen zum Aufbau.
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 18.12.2005, 10:54
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Das mit dem Gewicht ist richtig. Was mich interessieren würde ist, wie der Klappmechanismus funktioniert bzw. wie die Alu-Teile gegeneinander abgedichtet sind.
Von den Caribe bzw. AD-RIBs weiß ich, dass die Verklebung zwischen GFK und Hypalon auf Dauer astrein funktioniert, es aber bei Alu nicht ganz so gut gelingt. Freunde von uns haben sich in der vergangenen Saison ein AD-RIB mit Alu-Boden gekauft und es am gleichen Tag wieder zurückgebracht und gegen eines mit GFK-Boden getauscht. Es gab Dichtigkeitsprobleme.

Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.