boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 54
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.12.2005, 18:30
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard Sportbootführerschein See

Hallo,

ich habe vor diesen Winter den SBF-See in Angriff zu nehmen.

Ich habe jetzt ein Angebot bekommen diesen mit einer einwöchigen Schulung auf einem Segelboot zu erwerben.

Mich reizt das Angebot, da ich dann auch von einem Profi die wichtigen Dinge erklärt bekomme und mal Segeln ausprobieren könnte, aber.......

1. Ich bin noch nie auf einem Segelboot gefahren.
2. Ist es beim SBF-See egal ob Segelboot oder MoBo?
3. Kann man das überhaupt lernen in einer Woche?



z.Zt. besitze ich den SBF-Binnen Motor.

Wenn ihr denkt es wäre kein Problem, kennt ihr Anbieter die ihr empfehlen könnt?
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 05.12.2005, 18:40
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Oscar,
ich denke du meinst die praktische Prüfung auf dem Segelboot.
Ja klar geht das...da lernst du allemal erheblich mehr als in manch einer Schule an land. Meine praktische Prüfung damals für den Seeschein bestand darin, auf dem Mittellandkanal ne halbe Stunde zu fahren...das war alles!!!
Mit dem Segelboot auf Nordsee/Ostsee oder Mittelmeer eine ganze Woche ist ne prima Sache
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.12.2005, 18:43
Benutzerbild von sea-commander
sea-commander sea-commander ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.512
Boot: l DAMEN Stan Patrol 2005, 2x652kw CAT l & l Humber 700, YamF250 l
2.263 Danke in 1.032 Beiträgen
sea-commander eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Sportbootführerschein See

Zitat:
Zitat von Oscar
1. Ich bin noch nie auf einem Segelboot gefahren.
2. Ist es beim SBF-See egal ob Segelboot oder MoBo?
3. Kann man das überhaupt lernen in einer Woche?
Hi!
1. Das macht nix, dafür ist ja der Profi dabei! Für einige Kursteilnehmer wird es vielleicht überhaupt das erste mal sein, dass sie ein Sportboot betreten.
2. Öh, ich glaube jein. Prüfung und Ausbildung nur für MoBo, dann darfst du später auch nur MoBos fahren. Wenn du Prüfung und Ausbildung zusätzlich fürs Segeln machst, darfst du später natürlich auch Segelboote fahren. Ich hoffe, dass ich jetzt keinen Stuss erzählt habe.
3. Doch, das geht wohl. Ist wahrscheinlich soger angenehmer zum lernen, als nur einmal abends in der Woche zum Unterricht zu gehen.

Und die praktische Ausbildung und Umsetzung des in der Theorie gelernten ist bei so einem Törn ohnehin besser. Ich bin ein einziges Mal in so 'nem 4-Meter Böötchen für 20 Minuten auf'm Kanar rumgefahren. Im Gegensatz dazu wärest du eine ganze Woche auf dem Wasser - besser geht es kaum...

Lieben Gruß
Chris
__________________

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.12.2005, 18:47
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Chris...sorry...etwas stuss ist dabei
Es kommt einzig darauf an, ob du unter Maschine fährst
Du darfst mit dem Sportbootführerschein See beides fahren

Oscar, schick dem Jochen (Sonnensegler) mal ne PN...der macht Ausbildungstörns auf Segelyachten
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.12.2005, 18:48
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard Re: Sportbootführerschein See

Zitat:
Zitat von sea-commander
2. Öh, ich glaube jein. Prüfung und Ausbildung nur für MoBo, dann darfst du später auch nur MoBos fahren. Wenn du Prüfung und Ausbildung zusätzlich fürs Segeln machst, darfst du später natürlich auch Segelboote fahren. Ich hoffe, dass ich jetzt keinen Stuss erzählt habe.
Hallo Chris,
leider doch.
Der SBF egal ob auf Segel- oder Motorboot, wobei der Segler auch einen Motor haben muss, gilt für alle Wasserfahrzeuge mit mehr als 5 PS. Segel spielen dabei keine Rolle.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 05.12.2005, 18:48
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Jörg war schneller.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 05.12.2005, 18:55
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von balimara
Jörg war schneller.
Nicht traurig sein Manfred, nächstes mal schaffst du es wieder
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 05.12.2005, 18:55
Benutzerbild von sea-commander
sea-commander sea-commander ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.512
Boot: l DAMEN Stan Patrol 2005, 2x652kw CAT l & l Humber 700, YamF250 l
2.263 Danke in 1.032 Beiträgen
sea-commander eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Oha, die Maschine hatte ich irgendwie auch beim Segelboot als gegeben vorausgesetzt. Tja, MoBo-Fahrer eben! Sorry!
__________________

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 05.12.2005, 19:16
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Sooo viel Info's in so kurzer Zeit. Alle Achtung!

@VirginWood
Weißt Du zufällig ob Sonnensegler auch im Norden Deutschlands segelt und da Kurse anbietet?

@all
Habt ihr ein noch paar Tips für mich....

1. empfehlenswerter Anbieter
2. welche Vorbereitung ist möglich / notwendig
3. welche Ausrüstung ist sinnvoll (ich meine die persönliche Ausrüstung, das Boot hat doch hoffentlich der Anbieter ausgerüstet ).
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 05.12.2005, 19:31
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Oscar
@VirginWood
Weißt Du zufällig ob Sonnensegler auch im Norden Deutschlands segelt und da Kurse anbietet?
Er heißt SONNENSEGLER weil er das Mittelmeer bevorzugt
Aber er kann dir bestimmt ein paar Tips geben wie sowas abläuft.

Normalerweise sind die Boote immer voll ausgestattet, ich bevorzuge aber wenn ich mal auf anderen Booten mitsegel meine eigene Schwimmweste und Schlafsack. Sonst würde ich nur gute Laune und Geld für die Bordkasse mitnehmen
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 05.12.2005, 20:15
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.083
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.480 Danke in 11.457 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VirginWood
Zitat:
Zitat von Oscar
@VirginWood
Weißt Du zufällig ob Sonnensegler auch im Norden Deutschlands segelt und da Kurse anbietet?
Er heißt SONNENSEGLER weil er das Mittelmeer bevorzugt
Aber er kann dir bestimmt ein paar Tips geben wie sowas abläuft.

Normalerweise sind die Boote immer voll ausgestattet, ich bevorzuge aber wenn ich mal auf anderen Booten mitsegel meine eigene Schwimmweste und Schlafsack. Sonst würde ich nur gute Laune und Geld für die Bordkasse mitnehmen
Wenn vorhanden vernünftige Wetterbekleidung
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 05.12.2005, 20:18
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Ich schmeiß noch mal einen hinterher (und bitte alle original Mobo-Fahrer mir das nachzusehen).

Was mich am reinen Mobo-Schein (und der SBF-See als solcher ist ein reiner Mobo-Schein) stört ist die Tatsache, dass man ihn mit per saldo 60 Praxisminuten Übungszeit fern ab jeder Nord- oder Ostseewelle machen kann. Meine Übungsfahrten bzw. Prüfungsfahrten fanden im Düsseldorfer Hafen statt.

Seemannschaft, richtiges Verhalten auf See, Ansteuerung von Häfen usw. lernt man - zwangsweise - auf den für den SKS vorschriebenen Törns, also beim Segeln. Damit will ich jetzt nicht sagen, dass Segler per se die bessere Seemannschaft haben, sondern die SBF-See-Ausbildung läßt für meine Begriffe einfach zu wünschen übrig.

Also: mach den Törn. Da lernst Du die See kennen und jede Menge Seemannschaft. Und hast auch noch Spaß dazu. Mach et.

gruß
Christoph
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 05.12.2005, 22:32
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.708 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chris-b
und der SBF-See als solcher ist ein reiner Mobo-Schein
Naja,

wenn man von Schulschiffen und Oldtimeryachten absieht, ist der SBF-See der einzige offizielle Führerschein für Sprortboote!

Und den braucht man - zumindest DAS Papier muss man haben!


Das hat aber fast nix mit Seemannschaft und Schiff-beherrschen zu tun. Denn gemacht werden kann das Ding auf allen Gewässern, auf denen 2 Bojen sind! Ich hab' ihn auf dem Starnberger See gemacht. Und die 1 Stunde Bootfahren waren freiwillig, damit man weiss, worauf's ankommt.

Seemannschaft bekommst Du in der praxis und lernst Du von Leuten, die's halbwegs können (wer kann schon ALLES richtig). Der klassische Weg sind eben die anderen Scheine wie SKS und SSS, vor allen Dingen auch der Prüfungstörn und die 300 sm Nachweis.

Brauchen tust Du aber das Papier weltweit nicht - s.o.

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 06.12.2005, 07:25
Benutzerbild von Sail-Skip
Sail-Skip Sail-Skip ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.08.2002
Ort: HG
Beiträge: 399
Boot: Stahlboot 8,5 m; Hellwig Triton
Rufzeichen oder MMSI: DJ 3135 DD2429
89 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chris-b
Seemannschaft, richtiges Verhalten auf See, Ansteuerung von Häfen usw. lernt man - zwangsweise - auf den für den SKS vorschriebenen Törns, also beim Segeln.
Hallo Christoph,

nur so als Anmerkung:

Den SKS kann man auch NUR unter Maschiene machen.

Die meisten machen ihn allerdings unter Maschine + Segel (steht dann auch beides im Führerschein)

Gruß
Andreas
__________________
Andreas
www.segeln-hg.de

-Der kürzeste Weg zum Land ist meist nach unten.
-Segeln ist die teuerste Art unbequem zu Reisen.
-Die 3 Feinde des Skippers: Zugluft, kaltes Wasser und mehr als 300 m laufen am Tag.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 06.12.2005, 07:26
avivendi avivendi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2003
Ort: Cuxhaven
Beiträge: 1.486
37 Danke in 21 Beiträgen
Standard

es geht beim sbf-see auch weniger um das beherrschen eines dampfers in der nordsee welle, sondern um unterschiedliche zeichen, lichter usw.
mehr is dat nich.
sbf: die lizenz zum öffentlichen üben
__________________
Ein segelboot macht aus einem hebeltiger noch lange keinen menschen....
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 06.12.2005, 08:16
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oscar
Sooo viel Info's in so kurzer Zeit. Alle Achtung!

@VirginWood
Weißt Du zufällig ob Sonnensegler auch im Norden Deutschlands segelt und da Kurse anbietet?

@all
Habt ihr ein noch paar Tips für mich....

1. empfehlenswerter Anbieter
2. welche Vorbereitung ist möglich / notwendig
3. welche Ausrüstung ist sinnvoll (ich meine die persönliche Ausrüstung, das Boot hat doch hoffentlich der Anbieter ausgerüstet ).
Hallo Oskar,

ich bin bezgl. Praxisausbildung Sbf-See nur im Gebiet Rhein-Main-Neckar aktiv und für SKS/SSS im Mittelmeer - also nicht in Deinen Wunschgebieten

Der SBF-See ist wie schon geschrieben die Basis ... viele sagen, die Theorie kann man einfach selbst lernen ... das muss man sicher letztlich auch. Trotzdem gibt es viel "Seemannschaft& Co" außenrum, die man nicht so einfach aus Büchern lernen kann und viee Dinge versteht man nicht, wenn man sie schlicht auswendig lernt - auch wenn das für die Prüfung reicht.

Daher kommt es darauf an, was Deine Zielsetzung ist ... ich würde mir von vielen wünschen, dass es nicht nur um den Schein, sondern um eine solide Grundausbildung geht

Eine Woche Törn ist sicher eine sehr gute Grundlage und ein sehr gutes Angebot. Ich würde das machen, allerdings nochmal genau nachhaken, was in der Woche gemacht werden soll. Der SBF-See hat mit Segeln nämlich eigentlich nix zu tun, deshalb muss es eigentlich kein Segelboot sein. Ggf. segelt Ihr dann auch gar nicht (es sei denn andere machen parallel schon den SKS), dann wäre ich ein bisserl skeptisch weil sehr unterschiedliches "Übungsinteresse" besteht.

Beste Grüße
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 06.12.2005, 12:15
Benutzerbild von sailor0646
sailor0646 sailor0646 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Mainz
Beiträge: 1.586
1.446 Danke in 820 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,

das ist nicht ganz richtig glaube ich. Ich kenne den SKS nur als Segelschein. Der Theorieteil geht weit über den SBF hinaus. Der SBF ist Vorraussetzung für den SKS. Die Praxisprüfung, die immer an der Küste gemacht wird, enthält allerdings auch nochmal einen Motorteil.
__________________
Gruß, Alfred

Wenn alle ihren richtigen Vornamen in der Signatur stehen hätten, wäre das schön.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 06.12.2005, 12:38
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Hallo,

so wie ich das bisher verstanden habe (zumindest bei dem Anbieter von dem ich bisher gehört habe), findet die Ausbildung direkt auf dem Segelboot statt (Theorie und Praxis).

Gefahren wird in einer kleinen Gruppe und zwar unter Segel und unter Motor.

Es soll wohl nur SBF-See Ausbildung sein.

Was mich reizt sind praktische "Erfahrung" (soweit man dies sich in einer Woche aneignen kann), Segeln ausprobieren und eine Woche echten Urlaub geniesen .

Meinen MoBo-Schein habe ich in einem Altarm gemacht auf einer Fläche von 4m x 20m, noch dazu auf einem 3m langen MoBO, das wollte ich mir nicht noch einmal antun.

Was nützt mir ein Führerschein, wenn ich das Boot (oder das des Stegnachbarn) nach den ersten 10m versenke (aus welchen Gründen auch immer).
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 06.12.2005, 12:46
Benutzerbild von Sail-Skip
Sail-Skip Sail-Skip ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.08.2002
Ort: HG
Beiträge: 399
Boot: Stahlboot 8,5 m; Hellwig Triton
Rufzeichen oder MMSI: DJ 3135 DD2429
89 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sailor0646
Hallo Andreas,

das ist nicht ganz richtig glaube ich. Ich kenne den SKS nur als Segelschein. Der Theorieteil geht weit über den SBF hinaus. Der SBF ist Vorraussetzung für den SKS. Die Praxisprüfung, die immer an der Küste gemacht wird, enthält allerdings auch nochmal einen Motorteil.
Hallo Alfred,

beim SKS wird genau wie beim Sportboot-Binnen unterschieden zwischen Motor und Segel. (Der vollständigkeithalber noch: beim Binnenschein kommt noch die Möglichkeit Surfen hinzu.)

Die "Teile" für die der Führerscheinbesitzer keine Prüfung abgelegt hat, werden durchgeixt.

Auch bei den weiteren Führerscheinen (SSS + SHS) ist das so.
In wie weit das Sinn macht (nur den "Motorteil" zu machen) sei mal dahin gestellt. Aber es gibt ja genügend Leute, die (z. B. aus versicherungsteschnischen Gründen) halt den SKS (oder höher) erwerben und nur MoBo fahren.

Versuche mal ein Bild vom SKS anzuhängen. Weis nicht ob man es erkennen kann....

Andreas
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2869_1133873135.jpg
Hits:	378
Größe:	46,3 KB
ID:	19259   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2869_1133873316.jpg
Hits:	373
Größe:	108,9 KB
ID:	19260  
__________________
Andreas
www.segeln-hg.de

-Der kürzeste Weg zum Land ist meist nach unten.
-Segeln ist die teuerste Art unbequem zu Reisen.
-Die 3 Feinde des Skippers: Zugluft, kaltes Wasser und mehr als 300 m laufen am Tag.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 06.12.2005, 17:47
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Was muß man denn machen, wenn man den SBF-See für Segel und Motor haben möchte?

UND

Hat jemand Erfahrung mit so einem Ausbildungstörn?
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 06.12.2005, 17:57
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hallo Oscar,

der SBF-Binnen gibt es "unter Segel" und "unter Motor" und "Segelsurfbrett". Er ist der einzige Schein den es auch "nur" unter Segel gibt, d.h. ohne Motorprüfung.
Bei allen höheren Scheinen wird auch bei einem Schein unter Segel immer Motor mitgeprüft.

Den SBF-See gibt es allerdings nur unter Motor ... das macht Dein "Angebot" ja auch etwas merkwürdig.

Er ist vorgeschrieben für alle Fzg mit mehr als 5 PS in Küstengewässern.
Für Segelfzg. ist in Küstengewässern KEIN Führerschein vorgeschrieben, wenn sie keinen Motor > 5 PS besitzen.

Den SKS gibt es unter "Antriebsmaschine und Segel" und nur unter "Antriebsmaschine", dito SSS und SHS

Gruß
Jochen

PS: Ein SBF-See Törn (von dem ich allerdings noch nie gehört habe) macht m.M.n. eher auf einem Motorboot als auf einem Segler Sinn, da Segeln nicht prüfungsrelevant ist ... die meisten Schulen bieten das aber auf kleinen Sportbooten (5-6m) an
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 06.12.2005, 18:25
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Hallo Sonnensegler,

mein Vater hat seinen Schein letztes Jahr auf einem MoBo gemacht (eine Woche, pro Tag zwei/ drei Stunden Fahrt).
Der gleiche Anbieter macht diesen Kurs auch auf einem Segelboot (eine Woche und leben auf dem Boot).

Mir wäre wichtig die Praxis auf dem Meer zu bekommen und als Schmankerl Segler kennen zu lernen (segeln werde ich wohl in der Zeit nicht lernen ).

Ich habe ein MoBo und meine Frau mag keine Segler.
Also muß der Motor-Schein mit dabei sein.

Ich war bisher immer der Meinung, daß man mit Segelbooten <5PS (auch Binnen) keinen Schein braucht (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Auf der anderen Seite kann ich mir das noch nicht so richtig vorstellen. Oder muß man auf einem Segler nicht navigieren können.

Mich würde ja noch interessieren ob hier jemand sowas schon gemacht hat und eventuell noch jemanden empfehlen kann.

Mittelmeer fällt bei mir leider aus beruflichen Gründen aus und ob meine Frau mich noch weg läßt wenn unser Kurzer da ist steht auch noch in den Sternen .
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 06.12.2005, 18:34
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Na was spricht dann dagegen ...

Ausbilder bekannt ...
wohnen und fahren auf dem Boot ist immer gut ...
passt Dir wohl zeitlich auch ...
willst Du jetzt knausern oder was hemmt wirklich ...

Eine Woche Vollzeit für den SBF-See ist auch eher eine fundierte Ausbildung ... nur die Fragen lernen musst Du noch selbst

Gruß
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 06.12.2005, 18:45
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Micromonster
Den SKS kann man auch NUR unter Maschiene machen.
Wieder was gelernt. Und ich hab den immer als BR-(Segel)Schein-nachfolger gesehen.

gruß
Christoph
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 06.12.2005, 18:45
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Knausern?

Nicht bei dem Angebot.

Ich hatte Bedenken ob das Sinn macht, ist ja immerhin eine Woche (also für mich ne lange Zeit).

Die Bedenken wurden von euch ja widerlegt.
Meine Aufgabe ist also jetzt die restlichen Info`s einzuholen, Zeit freizubekommen und den Törn zu buchen.

Wenn alles geklappt hat und Interesse besteht berichte ich weiter.



Danke
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 54


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.