boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 60
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.11.2005, 08:52
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.515 Danke in 2.550 Beiträgen
Standard Mit Bordhund vor Anker??

Hallo an alle Hundefreunde / Halter


wie funktioniert das mit Bordhund wenn ihr in einer Bucht vor Anker oder an einer Boje übernachtet und der Landgang nicht ganz so einfach möglich ist ?? Der Hund wird ja kaum auf die Bordtoilette gehen oder für sein geschäft ins Wasser. Auf Kommando über die Reling halten ist wohl auch kaum möglich. Zeitiger Landgang ist also Plicht , denke ich.

Wie macht ihr das ??
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 08.11.2005, 09:07
benace benace ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Syke
Beiträge: 11
22 Danke in 6 Beiträgen
Standard

es heißt doch so schön:

wer sein hund liebt der trägt

Also wir halten es so, daß wir auf den Strand fahren.
Bis zum Bug läuft er selber, dann muß er runter getragen werden,
dann noch ein paar nasse Pfoten und er ist an Land. Dort kann er sich
in der Regel ja auch f. längere Zeit selber die Zeit vertreiben. Wenn
er wieder an Bord will teilt er es schon irgendwie mit. Dann das ganze
in umgekehrter Reihenfolge

Ansonsten gibt es nur die Alternative irgendwo anzulegen u. dort eine kleine / große Gassipause zu machen

Gruß Benace
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 08.11.2005, 09:30
Benutzerbild von Ebro Skipper
Ebro Skipper Ebro Skipper ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 21.12.2002
Ort: Ratingen
Beiträge: 1.700
Boot: "Rocky" Bayliner 2255 Ciera
8.827 Danke in 1.703 Beiträgen
Standard

Ich habe das Glück,
dass unser Hund selbst ans Ufer schwimmt.
Es gibt für das Tier wohl nichts schöneres als sich im Wasser zu tummeln.
Ist halt eine Wasserratte.
__________________
Gruß
Jürgen



Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume, denn das Leben ist zu kurz um nur zu träumen.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 08.11.2005, 09:35
Benutzerbild von Gunter
Gunter Gunter ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 341
Boot: Stahlkahn von 1904
89 Danke in 47 Beiträgen
Standard

hallo,
das problem haben wir auch (noch)- wir lösen es derzeit mit dem schlauchboot, hund in schlauchboot-an land fahren und retour-
wir haben einen retriever, wenn wir nur richtung schlauchboot gehen wird er ganz wild, weil er weiß es geht an land oder besser noch ins wasser-
ein größeres problem ist, wenn wir vor anker baden gehen, der hund will mit kommt aber nicht von und ins boot (nen riesengeheul), ist jedesmal nen akt ihn später aus dem wasser ins schlauchboot zu heben(von da springt er gut aufs boot), meine frau hat schon strikte anordnung gegeben, bevor im frühjahr irgendetwas anderes gebastelt wird, soll ne hunderampe, oder lift o.ä. her .
Wenn jemand sowas schon mal gebaut hat wäre ich für anregungen dankbar- ich dachte an eine art badeplattform so ca. 1 mal 1m die man einen halben meter ins wasser ablassen und wieder hochziehen/hochkippen kann
gruß gunter
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 08.11.2005, 09:39
Benutzerbild von Ebro Skipper
Ebro Skipper Ebro Skipper ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 21.12.2002
Ort: Ratingen
Beiträge: 1.700
Boot: "Rocky" Bayliner 2255 Ciera
8.827 Danke in 1.703 Beiträgen
Standard

Hallo Gunter,
was hast Du für ein Boot
Wir haben es so gelöst, das unser Hund (Schäferhund) eine Schwimmweste bekommt.
Diese Hundeschwimmwesten haben oben eine Griff. Wenn der Hund an Bord will, greife ich Ihn am Griff und hebe Ihn
mit etwas Schwung auf die Badeplattform.
__________________
Gruß
Jürgen



Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume, denn das Leben ist zu kurz um nur zu träumen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 08.11.2005, 10:18
Benutzerbild von Gunter
Gunter Gunter ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 341
Boot: Stahlkahn von 1904
89 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ebro Skipper
Hallo Gunter,
was hast Du für ein Boot
Wir haben es so gelöst, das unser Hund (Schäferhund) eine Schwimmweste bekommt.
Diese Hundeschwimmwesten haben oben eine Griff. Wenn der Hund an Bord will, greife ich Ihn am Griff und hebe Ihn
mit etwas Schwung auf die Badeplattform.
hallo ebro skipper,
die idee mit der schwimmweste ist gut und preiswert
wir haben nen alten stahlkahn ohne badeplattform und der einstieg ist so ca. einen meter von der wasserlinie, also komme ich um eine konstruktion ähnlich abnehmbarer badeplattform nicht drumrum, aber mit weste gehts bestimmt einfacher egal ob auf die plattform oder ins schlauchboot- unser hund hat auch trocken schon 30kg

gunter
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.11.2005, 10:18
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.515 Danke in 2.550 Beiträgen
Standard

die Schwimmwestenlösung haben wir bei einem Retriewer von Bekannten auch praktiziert. Er war so ganz leicht über die Badeleiter ins Boot zu ziehen.

Wir werden uns wohl etwas kleineres zulegen.

Was würdet ihr für einen kleinen Bordhund unter 30 cm Schulterhöhe und weniger als 5-8 Kilo Gewicht auswählen.

Wir finden die bsher nicht so bekannten Bolonkas ganz putzig.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.11.2005, 10:26
LosCheckos LosCheckos ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.10.2002
Beiträge: 131
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

dackel sind coll geil
unser stegnachbar hat 2 davon, sieht voll geil aus, wenn die in ihren westen übern steg dackeln, weil die so aussehen wie der steg, denkt man teilweise das da nur die weste "lang schwebt"
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.11.2005, 10:29
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
48 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hilgoli
Wir finden die bsher nicht so bekannten Bolonkas ganz putzig.
Meint ihr, daß so ein Wollknäuel wirklich so optimal für Salzwasser und Sommer am Mittelmeer ist?
Aber putzig sind sie schon...
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.11.2005, 10:33
LosCheckos LosCheckos ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.10.2002
Beiträge: 131
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

dem musste ja erst nen stk. zucker geben damit du weisst wo vorn und hinten ist..
dann lieber was grosses.. nen richback <----oder wie man das schreibt
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.11.2005, 10:39
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich hab kurzum irgendwo ein Bild von einer Hundebadeleiter gesehen. Muß mal nachschauen ob ich das wiederfinde.

Für Bastler:

über eine einhängbare Badeleiter einen sehr groben Stoff (wie Kartoffelsack) ziehen. Im unteren drittel einen Fender befestigen, so dass die Badeleiter insWasser eintaucht und der Hund rauf klettern kann. Mit einem bisschen Übung müsste das zumindest für kleinere und mittlere Hunde gehen.

Ein Bekannter hat für seinen kleinen Hund ein Minischlauchboot. Wenn er in einer Bucht ankert, befestigt er an einem Sandanker mit Rolle an Land ein langes Seil. Das wird durch die Rolle gezogen und doppelt wieder zurück zum Boot. Bei Bedarf hängt er das Schlauchboot mit Hund da ein und kann vom Boot aus Hundi den Landgang ermöglichen.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.11.2005, 10:49
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.285
Boot: 3255 Avanti Express
14.249 Danke in 4.280 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
ich hab kurzum irgendwo ein Bild von einer Hundebadeleiter gesehen. Muß mal nachschauen ob ich das wiederfinde.
Ich glaub in der letzten Boot! Bin sogar ziemlich sicher wenn ich genau darüber nachdenke
Bernd
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.11.2005, 10:56
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.515 Danke in 2.550 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seekreuzer
Zitat:
Zitat von hilgoli
Wir finden die bsher nicht so bekannten Bolonkas ganz putzig.
Meint ihr, daß so ein Wollknäuel wirklich so optimal für Salzwasser und Sommer am Mittelmeer ist?
Aber putzig sind sie schon...

Das ist noch ein russischer Bolonka, die sind etwas größer als die Deutschen und haben einen längeren Fang.
Der Zuchtverein empfiehlt sowieso die Hunde etwas zu scheren.
Aber du hast natürlich Recht, darüber hatte ich noch nicht so nachgedacht.

Es sind nicht alle so wuschelig.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	579_1131443692.jpeg
Hits:	926
Größe:	131,6 KB
ID:	18325   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	579_1131443706.jpeg
Hits:	944
Größe:	165,3 KB
ID:	18326  
Angehängte Grafiken
 
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.11.2005, 10:58
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.515 Danke in 2.550 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MAG
dem musste ja erst nen stk. zucker geben damit du weisst wo vorn und hinten ist..
dann lieber was grosses.. nen richback <----oder wie man das schreibt
Ich hätte ja früher so einen Wollknäuel auch abwertend "Lecki" genannt.

Aber wir wollen einen kleinen Hund um weiter mobil zu sein. ( Flugzeug Handgepäck, Bürotauglich, Bootstauglich etc.)
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 08.11.2005, 10:59
mwahl mwahl ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2005
Ort: Wien
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
mwahl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

wir haben nen sheltie, gottseidank auch kein modehund.
eine tolle rasse, sehr gelehrig, max 40cm schulterhöhe, aber auch eine sehr bewegungsbedürftige rasse.
perfekt also auch wenn man agility oder sowas mit seinem hund machen möchte.

Einstweilen ist er noch ein Welpe wird aber für unser erstes Boot sicher der perfekte Bootshund ;)







lg

Markus
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 08.11.2005, 11:03
Benutzerbild von Sissi
Sissi Sissi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Südsteiermark
Beiträge: 228
Boot: Beneteau 40 CC
100 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Wir haben als Bordhund eine Papillon. Diese Hunde sind sehr auf Ihre Besitzer bezogen und laufen auch nicht jedem nach.
Ich habe meinem Hund beigebracht sein Geschäft auf Zeitungspapier zu machen. Und das funktionier auch auf dem Schiff.
__________________
Gruß Sissi


"Nur wer seine Träume lebt, kann seine Sehnsucht stillen." Sergio Bambaren
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 08.11.2005, 12:19
Benutzerbild von andy1972
andy1972 andy1972 ist offline
BF-Smutje
 
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: NRW
Beiträge: 401
Boot: Kein Boot mehr, aber eines Tages wieder !!!
3.572 Danke in 711 Beiträgen
andy1972 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Ebro Skipper
Hallo Gunter,
was hast Du für ein Boot
Wir haben es so gelöst, das unser Hund (Schäferhund) eine Schwimmweste bekommt.
Diese Hundeschwimmwesten haben oben eine Griff. Wenn der Hund an Bord will, greife ich Ihn am Griff und hebe Ihn
mit etwas Schwung auf die Badeplattform.
Hallo Jürgen,
wir haben auch einen großen Schäferhund und eine alte Windy 24 Bj 1977 .
Die ist zwar mit Badeplattform, aber dann gehts noch mal einen guten Meter nach oben....
Wo hast Du die Schwimmweste denn her, gibt´s Bilder?
Ich weiß nur nicht, ob ich unseren Vierbeiner so nass ins Boot bekomme. Der wiegt rund 30 kg
Ich überlege schon ne ganze Weile, wie ich dass mit unserem Hund mache
noch ist das Boot nicht fertig aber nächste Saison....

Viele Grüsse
Andy
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 08.11.2005, 12:24
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
48 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von andy1972
Wo hast Du die Schwimmweste denn her, gibt´s Bilder?
Das sieht so aus
-> http://www.manchester-terrier-deutsc...gorie=freizeit

und ist bei jedem Bootsausrüster zu bekommen...
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 08.11.2005, 12:29
zwazl zwazl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: Banater Bu
Beiträge: 700
Boot: Key West 2020WA, Arimar 185
207 Danke in 127 Beiträgen
zwazl eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd
Zitat:
Zitat von charlyvoss
ich hab kurzum irgendwo ein Bild von einer Hundebadeleiter gesehen. Muß mal nachschauen ob ich das wiederfinde.
Ich glaub in der letzten Boot! Bin sogar ziemlich sicher wenn ich genau darüber nachdenke
Bernd
http://www.pawsaboard.com/
__________________
-zwazl
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 08.11.2005, 13:01
Benutzerbild von Ebro Skipper
Ebro Skipper Ebro Skipper ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 21.12.2002
Ort: Ratingen
Beiträge: 1.700
Boot: "Rocky" Bayliner 2255 Ciera
8.827 Danke in 1.703 Beiträgen
Standard

Hallo Andy,
mein Hund wiegt auch gut 30 Kg. Ist aber kein Problem wenn Du ihn am Griff der Weste packst
__________________
Gruß
Jürgen



Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume, denn das Leben ist zu kurz um nur zu träumen.
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 08.11.2005, 13:51
HansK HansK ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 19.10.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 88
13 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ich glaube es gibt keine Patentlösung die auf alle Hunderassen und Bootstypen zutrifft. Das muss jeder für sich aus probieren.
Unser Hund ein Cocker-Münsterländer-Misch hat das Problem bei uns nach Training alleine gelöst. Wenn der Hund an Land wollte, ist er ins Wasser gesprungen und ist Gassi gegangen, anschließend zurück und selbstständig über die Badeleiter wieder ins Boot geklettert. Aber auch nur wenn wir in einer Bucht alleine gelegen haben. Ansonsten um Ärger zu vermeiden mit Leuten an Land, war Gassi schwimmen mit Herrchen angesagt und ein längerer Landgang.

Gruß an Alle
Hans
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4101_1131454248.jpg
Hits:	536
Größe:	55,5 KB
ID:	18331  
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 08.11.2005, 15:09
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.515 Danke in 2.550 Beiträgen
Standard

Wenn das da eine kroatische Flagge über dem Adenauer ist ( lass dich nicht von der Forumsflaggenpolizei erwischen ) hast du praktisch die gleichen Bedingungen wie ich Sie haben werde ( Revier, Bootsgröße, Hundegröße, Abstand vom Land etc)
Das wäre auch meine Idealvorstellung. Der Hund schwimmt an Land wenn er "muss".

Ich mache mir nur ein wenig Sorgen wegen Seeigel beim " Landgang" .Speziell in HR sind viele Buchten ohne "Strand" ja damit versehen.
Hat da schon einer Erfahrungen gemacht, oder sind die Hunde clever genug da nicht reinzutreten ?
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 08.11.2005, 16:18
Esmeralda Esmeralda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 1.587
6.645 Danke in 1.593 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mwahl
wir haben nen sheltie, gottseidank auch kein modehund.
eine tolle rasse, sehr gelehrig, max 40cm schulterhöhe, aber auch eine sehr bewegungsbedürftige rasse.
perfekt also auch wenn man agility oder sowas mit seinem hund machen möchte.

Einstweilen ist er noch ein Welpe wird aber für unser erstes Boot sicher der perfekte Bootshund ;)

lg

Markus
Da mußt Du aber viel Glück haben............

Shelties sind meistens fürchterlich wasserscheu, die machen schon um jede Pfütze einen großen Bogen! Meiner rümpfte die Nase und verkniff sich das Pinkeln, wenn es draußen auch nur nieselte. Boot gefahren bin ich damals noch nicht.....

Welcher Züchter? Früher hatten die Tricolore-Shelties das Problem der frühen Erblindung - hing mit dem Streifen auf der Nase zusammen, meiner war auch mit zwei Jahren schon blind. Ist aber trotzdem 15 geworden!

Anneke

Geändert von Esmeralda (31.12.2008 um 17:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 08.11.2005, 16:28
Helios Helios ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.06.2005
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 195
98 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Moin,

Pyrenäenberghund - über 50kg (die Dame) - *schreitet* übern Schlauch, Hund ist klar zu groß (oder Boot zu klein ).
Hersteller des Bootes ist die Fa. Grabner, die fertigen auch diese Hundewesten.

aus der Sportbootschleuse Wipfeld/Main raus.

Die Westen sind wegen des Haltegriffs *praktisch* zum wieder hereinwuchten, uns ist der Hund schon mal ins Wasser gefallen und bei dem dicken Fell wiegt er dann schon erheblich mehr.... und mit schwimmen hat's der Hund nicht so...

grüsse
Jürgen

keine Ankereien im tiefen Wasser
__________________
grüsse
Jürgen
Let it RIB
Gesellenprüfung im Hafengammeln bestanden:
kochen, im Hafenbecken nach Schlüssel tauchen,
abhauen ohne zu bezahlen
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 08.11.2005, 19:16
mwahl mwahl ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2005
Ort: Wien
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
mwahl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Anneke
Zitat:
Zitat von mwahl
wir haben nen sheltie, gottseidank auch kein modehund.
eine tolle rasse, sehr gelehrig, max 40cm schulterhöhe, aber auch eine sehr bewegungsbedürftige rasse.
perfekt also auch wenn man agility oder sowas mit seinem hund machen möchte.

Einstweilen ist er noch ein Welpe wird aber für unser erstes Boot sicher der perfekte Bootshund ;)

lg

Markus
Da mußt Du aber viel Glück haben............

Shelties sind meistens fürchterlich wasserscheu, die machen schon um jede Pfütze einen großen Bogen! Meiner rümpfte die Nase und verkniff sich das Pinkeln, wenn es draußen auch nur nieselte. Boot gefahren bin ich damals noch nicht.....

Welcher Züchter? Früher hatten die Tricolore-Shelties das Problem der frühen Erblindung - hing mit dem Streifen auf der Nase zusammen, meiner war auch mit zwei Jahren schon blind. Ist aber trotzdem 15 geworden!

Anneke
also wasserscheu ist unserer gottseidank ganz und gar nicht ;)
evtl. bekommt er noch eine spielgefährtin, wie das dann bei der ist kann ich nicht sagen, aber das bekommt man glaub hin, wenn sie nicht wirklich angst vor wasser haben.

züchter war bei uns eine bekannte tschechische züchterin mit einer tollen darksable hündin und ein deutscher deckrüde bicolor (ohmanteufel).

unser voriger hund (neufi) hätte aufs boot wohl auch nicht raufgepasst, dass wir in planung haben, dabei war der ne waschechte wasserratte

lg

Markus
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 60


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.