boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 39
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 24.10.2005, 14:37
Rheinsegler Rheinsegler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Beiträge: 539
330 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Bei den Ausführungen von Herrn Dreyer sollte man immer Bedenken, daß er seinen Lebensunterhalt mit Segel- und Funkscheinen verdient.

Er macht etwas Werbung für sein Produkt.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 24.10.2005, 14:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Rheinsegler
Bei den Ausführungen von Herrn Dreyer sollte man immer Bedenken, daß er seinen Lebensunterhalt mit Segel- und Funkscheinen verdient.

Er macht etwas Werbung für sein Produkt.
Deshalb sagte ich ja auch, "welche weiter zu recherchieren wäre"!
Dummfug hat Dreyer allerdings nie von sich gegeben.
Vielleicht meldet er sich ja mal hier im Forum an?!
Wäre imo sicher eine Bereicherung!
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 24.10.2005, 15:17
kai kai ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2002
Beiträge: 127
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Sorry Wolf, ich habe es doch glatt übersehen, dass Du Herrn Dreyer zitierst- ich kann es gar nicht glauben ....

Ausgerechnet ein Profi wie Dreyer sollte nicht derart verfahren.

Diese Tragödie in diesem Kontext zu nützen, ist nicht nach meinem Geschmack.

Pfui deibel

danke für den Hinweis , handbreit,Kai
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 24.10.2005, 15:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von kai
Sorry Wolf, ich habe es doch glatt übersehen, dass Du Herrn Dreyer zitierst- ich kann es gar nicht glauben ....

Ausgerechnet ein Profi wie Dreyer sollte nicht derart verfahren.

Diese Tragödie in diesem Kontext zu nützen, ist nicht nach meinem Geschmack.

Pfui deibel

danke für den Hinweis , handbreit,Kai
Du willst mich jetzt nicht verarschen, mit dem Hinweis auf den Profi Dreyer, kai?
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 24.10.2005, 15:46
kai kai ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2002
Beiträge: 127
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Nein, das ist mir ernst-

Ich unterstelle: Dreyer hat garantiert den Bericht kpl. gelesen und weiss auch genau, worauf der abzielte und welche Schlüsse daraus zu ziehen sind.


handbreit,Kai
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 24.10.2005, 19:24
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kai
Sorry Wolf, ich habe es doch glatt übersehen, dass Du Herrn Dreyer zitierst- ich kann es gar nicht glauben ....

Ausgerechnet ein Profi wie Dreyer sollte nicht derart verfahren.

Diese Tragödie in diesem Kontext zu nützen, ist nicht nach meinem Geschmack.

Pfui deibel

danke für den Hinweis , handbreit,Kai

Ich habe Rolf Dreyer als Dozent kennen gelernt, als ich meinen Funkschein gemacht habe.

In sofern erstaunt mich das Zitat nicht so sehr.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 25.10.2005, 08:14
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard Re: Änderungen der Rechtsprechung - WICHTIG für ALLE !

Zitat:
Zitat von ugies
Schließlich:
Für Sportboote gibt es die Hörwache nicht. Daher kann auch niemand belangt werden, der einen Anruf nicht hört.
Für alle Fahrzeuge, also auch Sportboote, gilt eine Pflicht zum Abhören
der jeweiligen Verkehrskanäle im Bereich von Verkehrszentralen (siehe
§3 Abs. 1 SeeSchStrO). Von solchen Verkehrszentralen gibt es an Nord-
und Ostsee etliche, von Emden bis Wolgast und Ueckermünde. Es sind die
Funkstellen mit einem Traffic im Namen. Ein Verstoß gegen die Benutzungs-
Pflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Ein Verstoß gegen die neue Funkzeugnispflicht stellt hingegen bislang noch
keine Ordnungswidrigkeit dar. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass
Versicherungen Schwierigkeiten machen, wenn es auch nur den Hauch ei-
ner Möglichkeit gibt, dass bei eingeschaltetem Funkgerät der Schaden ver-
mieden oder verringert hätte werden können. Auch gibt es Anzeichen da-
für, dass im nächsten Jahr für einen Verstoß gegen die neue Bestimmung
ein Bußgeld kommt.

Man könnte auch darüber streiten, ob sich nicht aus der allgemeinen Vor-
schrift zur Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen, wie sie etwa in Regel 2
der Kollisionsverhütungsregeln enthalten ist, eine Pflicht zur Benutzung
einer vorhandenen Funkanlage ergibt. Zumindest dürfte das für Fahrten
bei unsichtigem Wetter gelten, wo es selbst auf Binnenschifffahrtsstraßen
eine Pflicht zur Funkbenutzung für Kleinfahrzeuge (<20m) gibt.

Belem
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 25.10.2005, 08:25
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard Re: Änderungen der Rechtsprechung - WICHTIG für ALLE !

Zitat:
Zitat von stef0599
Ab der kommenden Saison wird das kontrolliert. Ein einfacher Funkruf an ein Sportboot mit einer Antenne reicht. Erfolgt eine kurze Antwort, dann wird kontrolliert, ob Frequenzurkunde und der Skipper den Funkschein hat. Ist das nicht der Fall, können Bussgelder bis zu 500 EUR verhängt werden.
Woher willst Du eigentlich wissen, dass dies ab der nächsten Saison kon-
trolliert wird? Wie ich an anderer Stelle schon schrieb, stellt ein Verstoß
gegen den neuen Absatz 7 in § 1 der Sportseeschifferscheinverordnung
derzeit keine Ordnungswidrigkeit dar, kann also gar nicht mit einem Buß-
geld geahndet werden (Für das Benutzen einer Funkanlage ohne Frequenz-
zuteilungsurkunde oder ohne Funkzeugnis kann allerdings ein Bußgeld ver-
hängt werden, aber das ist nicht neu).

Belem

P.S.: Deine Überschrift ist ein wenig unglücklich gewählt, denn wir haben
keine neue Rechtsprechung, sondern neue gesetzliche Bestimmungen.
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 25.10.2005, 09:48
Benutzerbild von stef0599
stef0599 stef0599 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: LK Hannover
Beiträge: 1.109
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Belem. Hab ich oben bereits geschrieben, Info vom pa-bremen. Ob der das wissen muss, weiss ich nicht, glaube ich nicht mal. Das es vielleicht sogar dramatisiert wird, vermag ich gar nicht mal von der Hand zu weisen. Ich selbst halte es für wahrscheinlich.

und mit der Überschrift magst Du Recht haben.


.....nur, hier wird nur das Funkthema besprochen, das wie bereits gesagt, nur einen kleinen Teil betrifft, die 0,5 Promille Grenze - und die ist nun wirklich wichtig für Alle - ist scheinbar überhaupt kein Thema. Nun denn, gut so.
__________________
beste Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 25.10.2005, 09:49
kai kai ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2002
Beiträge: 127
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Belem, Uwe hat die von Stef angesprochene Hörwache auf 16(Darum geht es immer in den Foren) kommentiert.
Auf die Idee Verkehrszentralen abzuhören, kommt kaum ein Sportschiffer an der Ostsee, mal von den Wettermeldungen von Warnemünde Traffic abgesehen. Ausserdem gilt das nur für den Bereich der Seeschstr.

Das riskiere ich gerne,denn:

Das Problem besteht darin, dass bei geschalteten DUAL Watch Du immer bei den 70ern hängen bleibst und einen dort die Waschpo nur auf 16 anruft (selbst mehrfach erlebt), was Du dann nicht mitbekommst.

Für viele Sportboote mit kleinen Crews ergäbe sich auch die Notwendigkeit Aussenlautsprecher/Bedienung des Funkgeräts einzubauen um dem tatsächlich nachzukommen. Die Praxis sieht jedoch anders aus.
Deshalb propagiere ich auch die Handquetschen fürs Cockpit.

Was Regel 2 der KVR angeht stimme ich Dir vollständig zu. Wer z.B. bei unsichtigen Wetter die Funke ausgeschaltet lässt, handelt fahrlässig- egal was der Gesetzgeber sagt.

Ich bin mir aber sicher, dass die meisten dann das Gerät geschaltet lassen.(und hoffe das sie das dann auch hören)

PS: Da habe ich doch glatt die Dietzel Fans vergessen, die im Bereich der Verkehrszentralen auf der Seeschstr Triple Watch brauchen

handbreit,kai
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 25.10.2005, 09:53
kai kai ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2002
Beiträge: 127
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Stef, an der 0,5 Promille Grenze gibt es halt nichts zu interpretieren
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 25.10.2005, 12:59
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kai
Auf die Idee Verkehrszentralen abzuhören, kommt kaum ein Sportschiffer an der Ostsee, mal von den Wettermeldungen von Warnemünde Traffic abgesehen. Ausserdem gilt das nur für den Bereich der Seeschstr.
Letzteres bedeutet immerhin einen Streifen von drei Seemeilen ab der
Basislinie.

Nachdem ich inzwischen die Gegebenheiten auf Nordsee und Niederelbe
kennengelernt habe, finde ich es schade, dass das auf der Ostsee, mei-
nem früheren Revier, völlig anders abläuft. Auf der Elbe beispielsweise
dient der Kanal 68 von Brunsbüttel Traffic auch den Schiffen untereinander
für kurze navigatorische Absprachen. Das hat den Vorteil, dass Du auch
als Sportbootfahrer mitbekommst, wenn sich z.B. zwei größere Schiffe
kurz vor der Einfahrt in den Nord-Ostsee-Kanal verabreden, einander
grün-an-grün zu passieren.

Dual Watch, darin stimme ich Dir völlig zu, ist eine absolute Krücke, und
ich kann absolut nachvollziehen, warum das im Schiffsfunk verboten ist.
Wenn ich mir den Markt der UKW-Amateurfunk-Handgeräte ansehe, die
inzwischen durchweg einen zweiten Empfänger, teilweise als Weltempfän-
ger ausgeführt, aufweisen, kann ich nicht nachvollziehen, warum es so
etwas nicht längst bei den wesentlich teureren Seefunkgeräten gibt.
Drei Empfänger in einem Gerät mit einer Prioritätenreihenfolge
Kanal 16 - Revierfunkkanal - frei wählbarer Kanal (z.B. DP07)
wären doch ideal.

Was die Bootsbauer, aber auch wir auf unseren Fahrzeugen dann noch tun
müssten, wäre eine durchgängige Versorgung des Manns oder der Frau
an Pinne oder Steuerrad mit Funk. Ein Handfunkgerät taugt dazu nur ganz
bedingt, etwa vor Schleusen, Brücken oder Sperrwerken, nicht aber im
Revierfunk.

Belem
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 25.10.2005, 19:09
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.651
2.834 Danke in 1.260 Beiträgen
Standard

Aber triple-watch zum Abhören von drei Kanlälen, mit Prioritätswahl, gibt es doch schon, z. B. im RD68. Haben die anderen Funken das heute nicht?

fragt sich

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 26.10.2005, 14:12
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelmatt
Aber triple-watch zum Abhören von drei Kanlälen, mit Prioritätswahl, gibt es doch schon, z. B. im RD68. Haben die anderen Funken das heute nicht?
Dual oder triple watch bedeutet nach meinem Kenntnisstand das ständige
nervige Umschalten von einem Kanal auf einen anderen und zurück. Was
ich mit wünsche, ist das Abhören eines oder zweier Kanäle im Hintergrund
(mit jeweils separat einstellbarem Squelch) und Durchbrechen nur dann,
wenn es dort wirklich etwas gibt.

Belem
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.