boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Technik-Talk



Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 50
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.11.2013, 18:54
Bootsbauer 2 Bootsbauer 2 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 12.11.2013
Beiträge: 4
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard GPS-Geschwindigkeitsmessung

GPS-Geschwindigkeitsmessung für Außenborder

Hallo Freunde,
ich möchte mein Motorboot mit einem netzunabhängigen Geschwindigkeitsmesser ausstatten. Wer hat mit welchem Gerät Erfahrungen und kann Empfehlungen abgeben?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.11.2013, 19:57
Benutzerbild von DerMajo
DerMajo DerMajo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: Arneburg / Howido
Beiträge: 1.059
Boot: QS 630 WA Selva 115 XSR
Rufzeichen oder MMSI: DD8252
1.582 Danke in 580 Beiträgen
Standard

Grenze mal bitte deine Anfrage etwas ein. Die Möglichkeiten gehen von Hand GPS a la Garmin Etrex, über Einbaurundinstrumente bis zu hochwertigen Plottern, als auch normale Autonavis und Smartphone App's. Und jeder hat sich dafür entschieden, wegen seinem Geldbeutel oder weil er sich was ganz bestimmtes davon verspricht. Die GPS Geschwindigkeit zeigen alle zuverlässig an.

Gruß Mario

das Leben ist kein Ponyhof
__________________
Grüße
DerMajo

Urteile nie über jemanden, in dessen Schuhe du nicht genauso lange gesteckt hast!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.11.2013, 20:08
Benutzerbild von ottomotor
ottomotor ottomotor ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Landkreis Marburg-Biedenkopf
Beiträge: 575
Boot: Bavaria 32 Cruiser
620 Danke in 292 Beiträgen
Standard

Ich verstehe in diesem Zusammenhang das Wort "netzunabhängig" nicht eindeutig.
Wenn Du damit ein HandGPS mit Akkubetrieb meinst, dann wird das Smartphone (m.E: Android) nicht zu schlagen sein. Ein einfacher Plotter - auch ohne Kartenmaterial könnte die Geschwindigkeit anzeigen.
__________________
Guybrush Threepwood: "Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe!"
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.11.2013, 20:22
G Leiter G Leiter ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.10.2013
Ort: Am Rhein
Beiträge: 407
Boot: Motorboot
567 Danke in 288 Beiträgen
Standard

Gemeint sein dürfte Internetunabhängig, womit die meisten (alle ?) Smartphone-Apps ausscheiden.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 19.11.2013, 20:26
123 123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 2.263
2.219 Danke in 1.182 Beiträgen
Standard

Garmin GPS 72
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 19.11.2013, 20:29
Benutzerbild von lebch
lebch lebch ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bodensee, Schweiz
Beiträge: 1.608
Boot: Yamarin 64 BR Cross
5.142 Danke in 1.173 Beiträgen
Standard

Oh Mann, warum muss man den Fragesteller immer alles aus der Nase ziehen

Sag doch mal was das für ein Boot ist? Ist ein Schlauchi mit AB Handsteuerung?
Gibt es einen Steuerstand mit Instrumenten?

Mehr Info's wäre wirklich hilfreich.
__________________
Richard

En Gruess vom Bodensee
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 19.11.2013, 20:49
Benutzerbild von badmax
badmax badmax ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 29.10.2009
Ort: Werder/Havel OT Glindow
Beiträge: 1.520
Boot: ''Knepe'' und ''Sport frei''
6.336 Danke in 1.887 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootsbauer 2 Beitrag anzeigen
...Wer hat mit welchem Gerät Erfahrungen und kann Empfehlungen abgeben?
Zitat:
Zitat von VEGA499 Beitrag anzeigen
... Die Möglichkeiten gehen von Hand GPS a la Garmin Etrex, über...
Ich hab gute Erfahrungen mit dem kleinen Garmin. Ist bei mir jetzt ca. 4 Jahre im Einsatz und zeigt mir alles wichtige an.

Aber ob ich es nun empfehlen kann ?
Ich habs mir damals zu Testzwecken gekauft, und sah bis jetzt noch keine
Notwendigkeit mir ein anderes zuzulegen.

Wie schon gesagt wurde, es gibt jede Menge Alternativen.
Für jeden Geschmack und Geldbeutel.

__________________
schöne Grüße
Tommi


Ich fahr lieber mit dem Fahrrad zum Boot, als mit dem Auto zur Arbeit...

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 19.11.2013, 20:54
Benutzerbild von DerMajo
DerMajo DerMajo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: Arneburg / Howido
Beiträge: 1.059
Boot: QS 630 WA Selva 115 XSR
Rufzeichen oder MMSI: DD8252
1.582 Danke in 580 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von badmax Beitrag anzeigen
Ich hab gute Erfahrungen mit dem kleinen Garmin. Ist bei mir jetzt ca. 4 Jahre im Einsatz und zeigt mir alles wichtige an.

Aber ob ich es nun empfehlen kann ?
Ich habs mir damals zu Testzwecken gekauft, und sah bis jetzt noch keine
Notwendigkeit mir ein anderes zuzulegen.

Wie schon gesagt wurde, es gibt jede Menge Alternativen.
Für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Ich hab es auch seit Jahren im Einsatz. Hatte bisher nichts an wichtigen Informationen vermisst und die leichte Bedienung ist mir sehr wichtig.

Gruß Mario

das Leben ist kein Ponyhof
__________________
Grüße
DerMajo

Urteile nie über jemanden, in dessen Schuhe du nicht genauso lange gesteckt hast!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 19.11.2013, 20:58
Benutzerbild von ottomotor
ottomotor ottomotor ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Landkreis Marburg-Biedenkopf
Beiträge: 575
Boot: Bavaria 32 Cruiser
620 Danke in 292 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G Leiter Beitrag anzeigen
Gemeint sein dürfte Internetunabhängig, womit die meisten (alle ?) Smartphone-Apps ausscheiden.
Für GPS braucht kein Smartphone bzw. keine App eine Internerverbindung. Internet wird benötigt wenn Karten nachgeladen werden müssen. GPS läuft via GPS Empfänger der ein Satellitensignal empfängt.
__________________
Guybrush Threepwood: "Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe!"
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 19.11.2013, 21:03
Benutzerbild von vestus
vestus vestus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Berlin / Wolgast
Beiträge: 3.139
Boot: Stahlverdränger
Rufzeichen oder MMSI: DH3729
2.420 Danke in 1.443 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G Leiter Beitrag anzeigen
Gemeint sein dürfte Internetunabhängig, womit die meisten (alle ?) Smartphone-Apps ausscheiden.
Gib mal bei Tante Gockel "android apps tacho" ein. Da brauchst keine Netzverbindung.

Z.B.:

http://www.pcwelt.de/apps/Android-Sp...r-3313745.html
__________________
Gruss Vestus

Geändert von vestus (19.11.2013 um 21:08 Uhr) Grund: RSF
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 19.11.2013, 21:48
Fitan Fitan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.08.2013
Ort: Werder/ Havel
Beiträge: 51
40 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Netzabdeckungsunabhängig ist ein GPS. Das Etrex zeigt ausreichend Geschwindigkeit und Position an. Außerdem ist recht günstig in der Bucht zu haben.
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 20.11.2013, 09:36
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 7.465
4.038 Danke in 2.754 Beiträgen
Standard

Einen Unterschied bei GPS in Smartphones usw. zu echten Handheld-GPS kann es schon geben:

Ein Smartphone hat oftmals nur "A-GPS" (assisted gps) standardmässig eingestellt.
Dieses A-GPS benötigt die Verbindung zu Sendemasten nicht um Karten o.ä. herunter zu laden, sondern um quasi eine "Vorabinfo" zum Standort zu bekommen, damit das interne, oftmals schwächliche GPS, sofort mit der genauen Positionsbestimmung loslegen kann.

Bei meinem, zugegeben schon etwas älteren, Smartphone Nokia X6 sieht das so aus, dass man bei den Bestimmungsmethoden der Standortinfo zwischen
unterstütztem GPS (= A-GPS),
integriertem GPS und
Bluetooth-GPS
wählen kann.

Wenn ich "integriertes GPS" wähle muss man selbst bei guter Infrastruktur mit einem sehr bescheidenen Empfangsergebnis rechnen. Ohne "Unterstützung" durch Infos über das GSM-Netz ist der interne Empfänger eben kaum zu gebrauchen.
Mit Unterstützung ist es in Ordnung.
Wenn man "Bluetooth-GPS" wählt und eine entsprechende GPS-Mouse einbindet, ist das Ergebnis um Größenordnungen besser und nur dadurch wird in einigen Situationen ein Empfang in angemessener Zeit überhaupt erst möglich.

Von daher:
Wenn das Smartphone normalerweise nur "A-GPS" nutzt und man sich in Gebieten mit gutem GSM-Empfang aufhält, kann man auch Smartphones uneingeschränkt für die Geschwindigkeitsermittlung usw. benutzen.

Abseits von Sendemasten würde ich ein Smartphone nur dann als GPS-Anzeige/Kartenplotter verwenden, wenn eine externe Bluetooth-Mouse eingebunden wird.

Im Zweifelsfall lieber ein Nur-GPS-Empfangsgerät (z.B. e-trex) benutzen.
Das ist i.d.R. wasserdicht, stoßfester, ist nicht auf irgendwelche "Empfangskrücken" angewiesen, betriebssicherer und hat eine deutlich längere Laufzeit im Akkubetrieb.

Gruß
Friedhelm
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.11.2013, 09:42
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 21.07.2011
Ort: Documentastadt Kassel / Stankovići a. Peljesac
Beiträge: 4.999
16.465 Danke in 5.058 Beiträgen
Standard

Das kleine Magellan-Xplorist 100 reicht völlig aus, läuft auf Batterien und hat alles, was man braucht: Geschwindigkeit, zurückgelegte Entfernung, Tracks, Position usw.
Für 50,-- Euro zu bekommen.
__________________

Gruß Heinz,


Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.11.2013, 09:48
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 33.483
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
28.001 Danke in 17.344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Einen Unterschied bei GPS in Smartphones usw. zu echten Handheld-GPS kann es schon geben:

Ein Smartphone hat oftmals nur "A-GPS" (assisted gps) standardmässig eingestellt.
Dieses A-GPS benötigt die Verbindung zu Sendemasten nicht um Karten o.ä. herunter zu laden, sondern um quasi eine "Vorabinfo" zum Standort zu bekommen, damit das interne, oftmals schwächliche GPS, sofort mit der genauen Positionsbestimmung loslegen kann.

Bei meinem, zugegeben schon etwas älteren, Smartphone Nokia X6 sieht das so aus, dass man bei den Bestimmungsmethoden der Standortinfo zwischen
unterstütztem GPS (= A-GPS),
integriertem GPS und
Bluetooth-GPS
wählen kann.

Wenn ich "integriertes GPS" wähle muss man selbst bei guter Infrastruktur mit einem sehr bescheidenen Empfangsergebnis rechnen. Ohne "Unterstützung" durch Infos über das GSM-Netz ist der interne Empfänger eben kaum zu gebrauchen. Dem wiederspreche ich
Mit Unterstützung ist es in Ordnung.
Wenn man "Bluetooth-GPS" wählt und eine entsprechende GPS-Mouse einbindet, ist das Ergebnis um Größenordnungen besser und nur dadurch wird in einigen Situationen ein Empfang in angemessener Zeit überhaupt erst möglich.

Von daher:
Wenn das Smartphone normalerweise nur "A-GPS" nutzt und man sich in Gebieten mit gutem GSM-Empfang aufhält, kann man auch Smartphones uneingeschränkt für die Geschwindigkeitsermittlung usw. benutzen.

Abseits von Sendemasten würde ich ein Smartphone nur dann als GPS-Anzeige/Kartenplotter verwenden, wenn eine externe Bluetooth-Mouse eingebunden wird.

Im Zweifelsfall lieber ein Nur-GPS-Empfangsgerät (z.B. e-trex) benutzen.
Das ist i.d.R. wasserdicht, stoßfester, ist nicht auf irgendwelche "Empfangskrücken" angewiesen, betriebssicherer und hat eine deutlich längere Laufzeit im Akkubetrieb.

Gruß
Friedhelm
also bei meinerm S3 kann ich auch die drei gewählten unterschiede machen (A-GPS, intergriert oder bloototh) Das Integrierte GPS ist dabei fast genauso genau wie mein GPS 72.

anbei zwei Screenshotts.

ich hate auch schon eine genauigkeit von 3m
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Einstellung.jpg
Hits:	196
Größe:	33,4 KB
ID:	496652   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Android Tacho.jpg
Hits:	215
Größe:	58,5 KB
ID:	496653  
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 20.11.2013, 10:19
Bootsbauer 2 Bootsbauer 2 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 12.11.2013
Beiträge: 4
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard GPS-Geschwindigkeitsmesser

Hallo Freunde,
ich danke Euch allen für Eure Antworten. Einige haben wirklich weitergeholfen. Toll. Also bis zur nächsten Frage oder Antwort
Bootsbauer 2
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 20.11.2013, 10:28
tritonnavi tritonnavi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 7.465
4.038 Danke in 2.754 Beiträgen
Standard

Es geht bei der Beurteilung der Empfangsleistung immer um Situationen, die nicht mehr so ganz ideal sind.

Wenn die Situation günstig/ein Empfang möglich ist, dann stelle auch ich keinen großen Unterschied bei der Positionsbestimmung fest.
Im Auto funktioniert das integrierte GPS so einigermaßen, wenn man allerdings aus einem längeren Tunnel heraus kommt, dauert es manchmal sehr lange bis wieder ein Empfang möglich ist.

Anderes Beispiel
Ich war in den Alpen in größerer Höhe und hatte mein Handy dabei, dass auf "integriertes GPS" stand.
Da man den GPS-Empfang aufgrund des deutlich höheren Stromverbrauchs bei solchen Touren nicht permanent angeschaltet lassen kann, hatte ich das interne GPS (mithilfe eines Kartenplotters) erst bei einer Pause gestartet.

nach 10 Minuten war immer noch kein Empfang vorhanden. Bei späteren Pausen war es immer das Gleiche. Meine schönen Kompass-Wanderkarten, die sich auf dem Handy befanden, waren nur noch ohne GPS-Funktionalität zu gebrauchen.

Seitdem habe ich für solche Aktionen immer meine kleine Holux-GPS-Mouse dabei und es gibt nie Schwierigkeiten.

Kann natürlich sein, dass das integrierte GPS bei aktuellen Smartphones sehr gut ist, nur dann bräuchte man eigentlich kein A-GPS mehr.

Für reine (und permanente) Geschwindigkeitsmessung im Boot würde ich in keinem Fall (auch aus den anderen Gründen) auf irgendwelche Smartphone-Lösungen zugreifen.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 20.11.2013, 10:36
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 33.483
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
28.001 Danke in 17.344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tritonnavi Beitrag anzeigen
Es geht bei der Beurteilung der Empfangsleistung immer um Situationen, die nicht mehr so ganz ideal sind.

Wenn die Situation günstig/ein Empfang möglich ist, dann stelle auch ich keinen großen Unterschied bei der Positionsbestimmung fest.
Im Auto funktioniert das integrierte GPS so einigermaßen, wenn man allerdings aus einem längeren Tunnel heraus kommt, dauert es manchmal sehr lange bis wieder ein Empfang möglich ist.

Anderes Beispiel
Ich war in den Alpen in größerer Höhe und hatte mein Handy dabei, dass auf "integriertes GPS" stand.
Da man den GPS-Empfang aufgrund des deutlich höheren Stromverbrauchs bei solchen Touren nicht permanent angeschaltet lassen kann, hatte ich das interne GPS (mithilfe eines Kartenplotters) erst bei einer Pause gestartet.

nach 10 Minuten war immer noch kein Empfang vorhanden. Bei späteren Pausen war es immer das Gleiche. Meine schönen Kompass-Wanderkarten, die sich auf dem Handy befanden, waren nur noch ohne GPS-Funktionalität zu gebrauchen.

Seitdem habe ich für solche Aktionen immer meine kleine Holux-GPS-Mouse dabei und es gibt nie Schwierigkeiten.

Kann natürlich sein, dass das integrierte GPS bei aktuellen Smartphones sehr gut ist, nur dann bräuchte man eigentlich kein A-GPS mehr.
ich hatte mir vor Jahren das GPS 72 gekauft um eine genaue Geschwindigkeitsbestimmug auf dem Boot zu bekommen.

Vom Einschalten bis zur genauen Positionsbestimmug vergehen da auch mal gut 5 min. bei einer Neukalibration hat es auch schon mal ne halbe Stunde gedauert.
mit meinem Nokia N95 mini dauerte es auch ein paar minuten bis die erste Position gefunden wurde. Dann allerdings auch nach einem Tunnel sofort wiederr eine Verbindung.

mit dem S3 schalte ich die App ein und keine 20 sekunden später habe ich meine Position recht genau. (das genauste war 1m).

mit WLN und Mobil unterstützung kam ich sogar auf unter 50cm genauigkeit. Aber wer braucht das schon ?
Im Stillstand ist natürlich die genauigkeit etwas schlechter. bei Bewegung wird die genauigkeit erhöht.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 20.11.2013, 10:39
123 123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 2.263
2.219 Danke in 1.182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Das Integrierte GPS ist dabei fast genauso genau wie mein GPS 72.
Das GPS 72 ist zwar wirklich nicht das schnellste, aber ich empfehle es trotzdem. Anders als bei einem Smartphone ist der Bildschirm auch in praller Sonne ablesbar und der Akku hält dennoch lang. Außerdem kann er bei Bedarf durch die Batterien aus der Taschenlampe ersetzt werden. Dazu kommen noch viele wassersportliche Funktionen wie Ankeralarm und NMEA 0183.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 20.11.2013, 10:47
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 33.483
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
28.001 Danke in 17.344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 123 Beitrag anzeigen
Das GPS 72 ist zwar wirklich nicht das schnellste, aber ich empfehle es trotzdem. Anders als bei einem Smartphone ist der Bildschirm auch in praller Sonne ablesbar und der Akku hält dennoch lang. Außerdem kann er bei Bedarf durch die Batterien aus der Taschenlampe ersetzt werden. Dazu kommen noch viele wassersportliche Funktionen wie Ankeralarm und NMEA 0183.
ich kann es auch uneingeschränkt empfehlen.
allerdings werde ich wohl mein GPS 72 nächstes Jahr hier zum verkauf anbieten. da ich es nicht mehr benötige. Ich will es aber zuerst bei uns im CLub anbieten.

Ankeralarm bietet z.B. der Android tacho auch. nur NMEA funktioniert vom Smartphone aus zum Funkgerät noch nicht (meines Wissens).
Aber das brauch ich auch nicht.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 20.11.2013, 10:49
dias dias ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 43
14 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Also, ein Handy ist nicht Wasserdicht. Wenn man auf Flüssen fährt, ist ein Handy ausreichend, auf der Nordsee kannst auch mal ungemütlich werden. Da sollte das Gerät mindestens wasserdicht sein. GPS können ja viele...

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
__________________
---
Blue Jack
MSC Hamburg
Nimbus 28 DC
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 50

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.