boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 39 von 39
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.10.2005, 17:38
fwschilling fwschilling ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: Mühlhausen
Beiträge: 57
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

zum Problem:
ich habe 2003 in Deutschland eine 2655 Bayliner gekauft. Deutscher kaufvertrag. übergabeort des Bootes war Deutschland. soweit so gut.
nach einigem Nachforschen erfuhr ich dass das Boot als Charterboot in Punat lief. Ein Deutscher Händler hat das Boot als Exportboot nach punat geliefert ohne Abgabe von deutscher Mwst. der dortige Eigner hat das Boot in Punat weiterverkauft an einen Deutscher, der das Boot nach Deutschland brachte ohne die Einfuhrumsatzsteuer zu bezahlen.
danach verkaufte er das Boot an uns in Deutschland mit deutschem Kaufvertrag und Übergabeort in Deutschland (auch im Vertrag festgehalten)- wer muss nun die Umsatzeinfuhrsteuer bezahlen? wie soll ich mich verhalten ???Den Verkäufer beim Finanzamt anzeigen ???
Nach Rücksprache mit dem Verkäufer sagte dieser er hätte sich erkundigt dass er keine Einfuhrumsatzsteuer bezahlen müsse- das kann aber nicht sein denke ich ??????

H I L F E
__________________
Geht die Sonne auf im Westen,
musst du deinen Kompass testen !!!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.10.2005, 18:03
HR HR ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rosenheim
Beiträge: 149
Boot: derzeit keines....
148 Danke in 65 Beiträgen
Standard

Den letzten beissen die Hunde!
Hatte fast das gleiche Problem!
Hab durch Verhandlung nur erreicht, dass, wenn ich zu
einer Nachzahlung herangezogen werde, der Verkäufer
dafür eintreten muss!
__________________
Gruß
Horst

Das Leben ist zu kurz, um es nicht ernst zu nehmen.
Man muss aber nicht immer alles super wichtig nehmen.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.10.2005, 18:26
Benutzerbild von Volker Sch
Volker Sch Volker Sch ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2002
Ort: bei Köln
Beiträge: 2.345
Boot: Glastron MX 175
2.658 Danke in 1.484 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HR
Den letzten beissen die Hunde!
Hallo allerseits,
die o.g. Äußerung stimmt so nicht. Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer ist auf jeden Fall derjenige, der das Boot eingeführt hat. Allenfalls kann der weitere Erwerber eventuell Haftungsschuldner sein. Da bin ich mir im Moment nicht so sicher. Aber ein Haftungsschuldner tritt nur ein, wenn der Steuerschuldner zahlungsunfähig ist.

Viele Grüße

Volker
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.10.2005, 19:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von fwschilling
zum Problem:
ich habe 2003 in Deutschland eine 2655 Bayliner gekauft. Deutscher kaufvertrag. übergabeort des Bootes war Deutschland. soweit so gut.
nach einigem Nachforschen erfuhr ich dass das Boot als Charterboot in Punat lief. Ein Deutscher Händler hat das Boot als Exportboot nach punat geliefert ohne Abgabe von deutscher Mwst. der dortige Eigner hat das Boot in Punat weiterverkauft an einen Deutscher, der das Boot nach Deutschland brachte ohne die Einfuhrumsatzsteuer zu bezahlen.
danach verkaufte er das Boot an uns in Deutschland mit deutschem Kaufvertrag und Übergabeort in Deutschland (auch im Vertrag festgehalten)- wer muss nun die Umsatzeinfuhrsteuer bezahlen? wie soll ich mich verhalten ???Den Verkäufer beim Finanzamt anzeigen ???
Nach Rücksprache mit dem Verkäufer sagte dieser er hätte sich erkundigt dass er keine Einfuhrumsatzsteuer bezahlen müsse- das kann aber nicht sein denke ich ??????

H I L F E
Erkundige dich erst einmal, da wurde ein Freibetrag genannt, der sowieso steuerfrei bleibt.
Ich meine, der wurde damals für Altboote mit 80.000 DM festgesetzt.
Danach ging´s erst los, mit der Steuer.
Jedenfalls gab es diesen Freibetrag, wenn nicht abgeschafft, dann heute noch....
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.10.2005, 19:18
HR HR ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rosenheim
Beiträge: 149
Boot: derzeit keines....
148 Danke in 65 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Volker Sch
Zitat:
Zitat von HR
Den letzten beissen die Hunde!
Hallo allerseits,
die o.g. Äußerung stimmt so nicht. Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer ist auf jeden Fall derjenige, der das Boot eingeführt hat. Allenfalls kann der weitere Erwerber eventuell Haftungsschuldner sein. Da bin ich mir im Moment nicht so sicher. Aber ein Haftungsschuldner tritt nur ein, wenn der Steuerschuldner zahlungsunfähig ist.

Viele Grüße

Volker
Wie will man das einem italienischem Zöllner erklären,
der einem gerade das Schiff an die Kette legt?

also: "
Zitat:
Zitat von HR
Den letzten beissen die Hunde!
__________________
Gruß
Horst

Das Leben ist zu kurz, um es nicht ernst zu nehmen.
Man muss aber nicht immer alles super wichtig nehmen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.10.2005, 20:31
zwazl zwazl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: Banater Bu
Beiträge: 700
Boot: Key West 2020WA, Arimar 185
207 Danke in 127 Beiträgen
zwazl eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Versteh ich nicht ganz: was hat der italienische Zöllner mit der deutschen MWSt zu tun?
__________________
-zwazl
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.10.2005, 22:02
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.051
Boot: Volksyacht Fishermen
44.653 Danke in 16.443 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zwazl
Versteh ich nicht ganz: was hat der italienische Zöllner mit der deutschen MWSt zu tun?
Ganz einfach. Weist du die MwSt in D nach, gilt das in ganz EU.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.10.2005, 22:03
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.437
19.796 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Hallo fwschilling,
keiner , da brauchst du dir keine Sorgen machen, du hast doch das Boot priv. von einem Deutschen in Deutschland gekauft, wer will da jemals nachweisen das dein Boot jemals im Ausland war
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.10.2005, 01:07
HR HR ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rosenheim
Beiträge: 149
Boot: derzeit keines....
148 Danke in 65 Beiträgen
Standard

Weil es sich bei dem Boot um eine Bayliner handelt, die in USA hergestellt
wurde und somit einmal in die EU eingeführt wurde. Ob dies nun als Neuboot
oder Gebrauchtboot geschah, spielt dabei keine Rolle, denn alle Boote,
die nach dem 01.01.1985 in Verkehr gebracht wurden, fallen unter diese
Regelung. Man muss den Nachweis der bezahlten Einfuhr-Umsatzsteuer
immer mitführen. Es reicht aber meist, wenn der Verkäufer im Kaufvertrag
versichert, dass er oder ein Vorbesitzer diese bereits abgeführt hat.
Zumindest in dieser Preisklasse ist dies so. Ich habe diese Infos vom:
Oberfinanzdirektion Nürnberg - Außenstelle Zoll-Servicecenter Südbayern sowie
auch von der OFD Hamburg erhalten.
__________________
Gruß
Horst

Das Leben ist zu kurz, um es nicht ernst zu nehmen.
Man muss aber nicht immer alles super wichtig nehmen.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.10.2005, 06:36
XXXXXXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

HI!

Zuerst einmal ganz WICHTIG!!!
Auf allen Kaufverträgen den Hinweis Kaufpreis inkl MwSt. bzw. Einfuhrumsatzsteuer bezahlt angeben. Ausser man weiss es handelt sich dezitiert um einen Kauf ohne Mehrwertsteuerausweisung.

Damit übernimmt der VERKÄUFER automatisch die Haftung. Sollte das Boot tatsächlich schwarz eingeführt sein und EuSt. nicht bezahlt, so bin ich grundsätzlich zur Zahlung der Einfuhrumsatzsteuer und Zoll verpflichtet (ev. auch Strafen) kann diese aber an den Verkäufer geltend machen. Zur Not auch über Gericht.

Boote unter dem Baujahr 1984 fallen aus dieser Regelung heraus. Weiters kann ich jedes Boot in die EU einführen ohne die EuSt zu bezahlen, wenn ich z.B. den Grund einer Reparatur angebe, dazu ist nur der gelbe Vormerkzettel auszufüllen und von einer Spedition zu bestätigen, ansonsten als Privater muss man die EuSt. als Kaution hinterlegen.
Das Boot muss dann innerhalb von 6 Monaten wieder aus der EU hinaus.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.10.2005, 07:19
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.051
Boot: Volksyacht Fishermen
44.653 Danke in 16.443 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von GeorgTa
Zuerst einmal ganz WICHTIG!!!
Auf allen Kaufverträgen den Hinweis Kaufpreis inkl MwSt. bzw. Einfuhrumsatzsteuer bezahlt angeben. Ausser man weiss es handelt sich dezitiert um einen Kauf ohne Mehrwertsteuerausweisung.
..........
Boote unter dem Baujahr 1984 fallen aus dieser Regelung heraus.
Erst mal Danke

Das klingt ja, als wüßtest du von was du schreibst.
Das mit dem Kaufvertrag ist leider zu spät.
Als Jahrzehntelanger Kleinskipper wurde ich nie, auch bei keinem Grenzübergang etc. danach gefragt. Deshalb habe ich nicht daran gedacht, als ich ein größeres Boot suchte.

Das mit dem Bj. vor 1984: greift da nicht die Regelung und seit mindestens 1992 nachweisbar in der EU?
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 12.10.2005, 09:46
XXXXXXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

HI!

Ich habe bereits mehrere solcher mehrwertsteuerfreien Bootstransaktionen (auch im Auftrag von Kunden) durchgeführt
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.10.2005, 10:12
fwschilling fwschilling ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: Mühlhausen
Beiträge: 57
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von ralfschmidt
Hallo fwschilling,
keiner , da brauchst du dir keine Sorgen machen, du hast doch das Boot priv. von einem Deutschen in Deutschland gekauft, wer will da jemals nachweisen das dein Boot jemals im Ausland war


wir beabsichtigen aber nächstes jahr eventuell nach spanien zu fahren mit dem Boot - was dann wenn von uns jemand den Einfuhrumsatzsteuer Nachweis verlangt ???

was soll man mit dem Verkäufer machen ??? soll ich mich selber beim Finanzamt anzeigen ???? oder den VK ????
__________________
Geht die Sonne auf im Westen,
musst du deinen Kompass testen !!!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.10.2005, 10:15
fwschilling fwschilling ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: Mühlhausen
Beiträge: 57
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von Wolf
Zitat:
Zitat von fwschilling
zum Problem:
ich habe 2003 in Deutschland eine 2655 Bayliner gekauft. Deutscher kaufvertrag. übergabeort des Bootes war Deutschland. soweit so gut.
nach einigem Nachforschen erfuhr ich dass das Boot als Charterboot in Punat lief. Ein Deutscher Händler hat das Boot als Exportboot nach punat geliefert ohne Abgabe von deutscher Mwst. der dortige Eigner hat das Boot in Punat weiterverkauft an einen Deutscher, der das Boot nach Deutschland brachte ohne die Einfuhrumsatzsteuer zu bezahlen.
danach verkaufte er das Boot an uns in Deutschland mit deutschem Kaufvertrag und Übergabeort in Deutschland (auch im Vertrag festgehalten)- wer muss nun die Umsatzeinfuhrsteuer bezahlen? wie soll ich mich verhalten ???Den Verkäufer beim Finanzamt anzeigen ???
Nach Rücksprache mit dem Verkäufer sagte dieser er hätte sich erkundigt dass er keine Einfuhrumsatzsteuer bezahlen müsse- das kann aber nicht sein denke ich ??????



H I L F E
Erkundige dich erst einmal, da wurde ein Freibetrag genannt, der sowieso steuerfrei bleibt.
Ich meine, der wurde damals für Altboote mit 80.000 DM festgesetzt.
Danach ging´s erst los, mit der Steuer.
Jedenfalls gab es diesen Freibetrag, wenn nicht abgeschafft, dann heute noch....
da gibt es keinen Freibetrag bei der Einfuhrumsatzsteuer - du meinst wahrscheinlich Zollgebühren ???
__________________
Geht die Sonne auf im Westen,
musst du deinen Kompass testen !!!
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.10.2005, 10:16
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.516 Danke in 2.551 Beiträgen
Standard

Wie alt ist das Boot und wann wurde es von Kroatien importiert und wann hast du es gekauft?

Ich würde gar nix machen und bei Nachfrage den Kauftvertrag vorzeigen.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.10.2005, 10:21
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 822
Boot: Sunseeker
1.462 Danke in 669 Beiträgen
Standard

Zitat:
Auf allen Kaufverträgen den Hinweis Kaufpreis inkl MwSt. bzw. Einfuhrumsatzsteuer bezahlt angeben.
Wie soll ein Privater (kein Gewerbetreibender) denn ein Boot "inkl. MwSt." verkaufen , er müsste dann den MwSt. Betrag ans Finanzamt überweisen.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 12.10.2005, 13:32
XXXXXXX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

HI!

In Ösetrreich hat die Finanz schon stichprobenartig an der Grenze für Trailerboote Papiere verlangt und im Zweifelsfalle das Schiff nicht beschlagnahmt, sondern Recherchen angestellt. Im schlimmsten Fall ist ein Nachweis der MwSt. zu erbringen. Man kann ja auf Grund der Seriennummer den Importeur bestimmen. Bei meinem Bootshändlerkollegen waren sie heuer schon 2x wegen Boote aus dem Jahre 1998 und der EuSt.

Ich will hier keine Panik erzeugen, nur für die Zukunft im Vertrag von privat an privat die Bezahlung der MwSt mitangeben.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.10.2005, 13:50
fwschilling fwschilling ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: Mühlhausen
Beiträge: 57
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von hilgoli
Wie alt ist das Boot und wann wurde es von Kroatien importiert und wann hast du es gekauft?

Ich würde gar nix machen und bei Nachfrage den Kauftvertrag vorzeigen.
das Boot ist Bj 98 wurde 2003 nach Deutschland importiert und dann auch 2003 von mir gekauft
__________________
Geht die Sonne auf im Westen,
musst du deinen Kompass testen !!!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 12.10.2005, 14:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von fwschilling

da gibt es keinen Freibetrag bei der Einfuhrumsatzsteuer - du meinst wahrscheinlich Zollgebühren ???
Ich meine den Freibetrag auf die _möglicherweise_ nachzuentrichtende
MwSt für Boote nach 86.
Den gab es...?!
(ich habe zumindest an verschiedenen Stellen darüber gelesen)
und der lag/liegt bei 80.000 DM.
Das war/ist für mich allerdings nicht relevant, deshalb habe ich mir keine
Lesezeichen angelegt.
Ich habe grade unter Google groups, da unter erweiterte Suche und unter de.rec.sport.segeln
einen älteren threat gefunden, welcher sich genau mit dem Thema beschäftigt und wo auch dieser Freibetrag erwähnt wird.
Ich konnte allerdings den URL nicht auf eine Länge unter einen Meter bringen, sonst hätte ich ihn hier eingestellt...
Also suchen lohnt vielleicht, bei diesen Summen.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 12.10.2005, 14:43
fwschilling fwschilling ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: Mühlhausen
Beiträge: 57
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von Wolf
Zitat:
Zitat von fwschilling

da gibt es keinen Freibetrag bei der Einfuhrumsatzsteuer - du meinst wahrscheinlich Zollgebühren ???
Ich meine den Freibetrag auf die _möglicherweise_ nachzuentrichtende
MwSt für Boote nach 86.
Den gab es...?!
(ich habe zumindest an verschiedenen Stellen darüber gelesen)
und der lag/liegt bei 80.000 DM.
Das war/ist für mich allerdings nicht relevant, deshalb habe ich mir keine
Lesezeichen angelegt.
Ich habe grade unter Google groups, da unter erweiterte Suche und unter de.rec.sport.segeln
einen älteren threat gefunden, welcher sich genau mit dem Thema beschäftigt und wo auch dieser Freibetrag erwähnt wird.
Ich konnte allerdings den URL nicht auf eine Länge unter einen Meter bringen, sonst hätte ich ihn hier eingestellt...
Also suchen lohnt vielleicht, bei diesen Summen.
hab was ähnliches gefunden -danke

KLICK

link gekürzt ... ts ts ts... dieter [/url]
__________________
Geht die Sonne auf im Westen,
musst du deinen Kompass testen !!!
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 12.10.2005, 15:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von fwschilling
Zitat:
Zitat von Wolf
Zitat:
Zitat von fwschilling

da gibt es keinen Freibetrag bei der Einfuhrumsatzsteuer - du meinst wahrscheinlich Zollgebühren ???
Ich meine den Freibetrag auf die _möglicherweise_ nachzuentrichtende
MwSt für Boote nach 86.
Den gab es...?!
(ich habe zumindest an verschiedenen Stellen darüber gelesen)
und der lag/liegt bei 80.000 DM.
Das war/ist für mich allerdings nicht relevant, deshalb habe ich mir keine
Lesezeichen angelegt.
Ich habe grade unter Google groups, da unter erweiterte Suche und unter de.rec.sport.segeln
einen älteren threat gefunden, welcher sich genau mit dem Thema beschäftigt und wo auch dieser Freibetrag erwähnt wird.
Ich konnte allerdings den URL nicht auf eine Länge unter einen Meter bringen, sonst hätte ich ihn hier eingestellt...
Also suchen lohnt vielleicht, bei diesen Summen.
hab was ähnliches gefunden -danke
KLICK
Das sind natürlich auch nur Meinungen von Usern, wie du und ich.
Weil keine Quelle angegeben wurde....
bestätigt jedoch meine Aussage zumindest und außerdem habe ich diese Feststellungen damals auch an anderen Stellen gelesen, muss also was dran sein und ist nicht nur auf meinem Mist gewachsen...

Lass´bitte später hören, wie es ausging.
Das motiviert ungemein den allgemeinen User weiterhin Auskünfte zu geben...
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 12.10.2005, 16:44
fwschilling fwschilling ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: Mühlhausen
Beiträge: 57
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von Wolf
Zitat:
Zitat von fwschilling
Zitat:
Zitat von Wolf
Zitat:
Zitat von fwschilling

da gibt es keinen Freibetrag bei der Einfuhrumsatzsteuer - du meinst wahrscheinlich Zollgebühren ???
Ich meine den Freibetrag auf die _möglicherweise_ nachzuentrichtende
MwSt für Boote nach 86.
Den gab es...?!
(ich habe zumindest an verschiedenen Stellen darüber gelesen)
und der lag/liegt bei 80.000 DM.
Das war/ist für mich allerdings nicht relevant, deshalb habe ich mir keine
Lesezeichen angelegt.
Ich habe grade unter Google groups, da unter erweiterte Suche und unter de.rec.sport.segeln
einen älteren threat gefunden, welcher sich genau mit dem Thema beschäftigt und wo auch dieser Freibetrag erwähnt wird.
Ich konnte allerdings den URL nicht auf eine Länge unter einen Meter bringen, sonst hätte ich ihn hier eingestellt...
Also suchen lohnt vielleicht, bei diesen Summen.
hab was ähnliches gefunden -danke

Das sind natürlich auch nur Meinungen von Usern, wie du und ich.
Weil keine Quelle angegeben wurde....
bestätigt jedoch meine Aussage zumindest und außerdem habe ich diese Feststellungen damals auch an anderen Stellen gelesen, muss also was dran sein und ist nicht nur auf meinem Mist gewachsen...

Lass´bitte später hören, wie es ausging.
Das motiviert ungemein den allgemeinen User weiterhin Auskünfte zu geben...
werd mal über die Winterzeit meinen Anwalt damit beauftragen - der soll mal Karheit schaffen wer das bezahlen muss - ggf. werd ich dann bei dem mir zuständigen Finanzamt mal nachfragen. weil ich will diesen einfuhrmehrwerststeuer- bescheid gerne haben weil wir nächsten jahr mit dem Trailer und Boot ins Auland wollen und bei meinem Glück dieser Bescheid von irgendjemandem (Zoll, Hafenbehörde,etc.) verlangt wird

werd aufjedenfall hier den Ausgang bekanntgeben- wird nur noch etwas dauern !
__________________
Geht die Sonne auf im Westen,
musst du deinen Kompass testen !!!
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 12.10.2005, 17:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Nochmal Mehrwertsteuer - H I L F E

Zitat:
Zitat von fwschilling
werd mal über die Winterzeit meinen Anwalt damit beauftragen - der soll mal Karheit schaffen wer das bezahlen muss - ggf. werd ich dann bei dem mir zuständigen Finanzamt mal nachfragen.(...)
Meine Meinung über _schlechte_ Anwälte und Steuerberater habe ich hier schon einmal kundgemacht...
such´dir bloß den richtigen Anwalt aus......
drei Anwälte, drei Meinungen!

BTW
(Ich würde z.B. ferrum in dieser Sache ansprechen)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 12.10.2005, 17:13
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.701
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.517 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

.. einmal den link gekürzt und zweimal gelöscht...
für solche links bräuchte man einen 50 Zoll Monitor !! ...

bitte verwendet bei langen links die einfache möglichkeit lt. unserer (idiotensicherungen) anleitung

http://www.boote-forum.com/viewtopic.php?t=17720

(danke uwe)
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 12.10.2005, 17:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
.. einmal den link gekürzt und zweimal gelöscht...
für solche links bräuchte man einen 50 Zoll Monitor !! ...

bitte verwendet bei langen links die einfache möglichkeit lt. unserer (idiotensicherungen) anleitung

http://www.boote-forum.com/viewtopic.php?t=17720

(danke uwe)
Ich habe keinen Link eingestellt, Dieter.
Meinst mich sicher auch nicht, hört sich aber so an!
Und ich oder User brauchen auch keinen Hinweis auf Idiotensicherungen`,
in aller Freundschaft.....
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 39 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.