boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 34 von 34
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.10.2005, 21:20
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lack oder Lasur auf das Holz?

Moin,

viel Holz hab ich nicht, Steckschott, Handläufe und Pinne. Bin dabei den Klarlack abzuschleifen und überlege ob ich neuen Lack auftrage oder Beize nehme.

Das Boot liegt nur wenige Wochen ohne Plane im Freien....

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.10.2005, 21:36
Benutzerbild von JCM
JCM JCM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schlei
Beiträge: 1.653
Boot: Contrast 33
1.381 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Hallo willy,
eine Beize ist dafür da dem Holz eine bestimmte Färbung zu geben, ist aber nicht Wasserfest,muß also lackiert werden. Wenn du nur wenig Holz am Boot hast ist der Lackieraufwand doch nicht so schlimm, und es sieht besser aus.

Grüße Jan
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.10.2005, 21:39
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,,
Beize war falsch, ich meine Holzschutzlasur.....Lack reißt immer so schnell wieder, Wasser dringt ein und bleibt drinn...das bissken Arbeit ist mir egal.

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.10.2005, 21:47
M.S.Liander
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 06.10.2005, 21:56
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

bleibt das im Holz oder hab ich das nachher an den Klamotten?

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.10.2005, 22:03
M.S.Liander
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.10.2005, 22:31
Benutzerbild von JCM
JCM JCM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schlei
Beiträge: 1.653
Boot: Contrast 33
1.381 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von M.S.Liander
das zeug wird hart, und sieht aus, als wenn es mit klarlack lackiert wurde. du musst allerdings um ein gutes ergebnis zu rezielen 2-4 mal streichen . ich hab das jetzt schon einige jahre im gebrauch, und ein freund von mir, hat seine naturholz ADLER damit gemacht. das holz kann atmen, es gibt keine schwarzen flecken...........also einfach nur klasse. und günstig ist es auch noch

probiere es, du wirst begeistert sein...........
gruss tom
mit 2-4mal wirst du kein vernünftiges Ergebnis erzielen mit Le Tonk. Auch im Hinblick auf die UV-Beständigkeit. Es baut eine sehr viel dünnere Schichten auf, daher würde ich, um ein akzeptables Ergebnis zu bekommen, min. 8x lackieren und jedes Jahr 1 mal neu. Läßt sich aber wirklich sehr schön verarbeiten und hat einen guten Glanz.
Ein Tip noch zu Le Tonkinoise: fülle den Rest in eine alte Spüliflasche, die mit den Schnellverschlüssen, und drücke vor dem verschließen die Luft aus der Flasche. Le Tonk. wird in der angebrochenen Dose innerhalb weniger Wochen zu Pudding.

Grüße Jan
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 07.10.2005, 07:09
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo Willy !

Ich bin auch gerade dabei, meine Holzteile neu zu machen.
Heuer im Urlaub war eine Woche mein Schulfreund und Tischlermeister zu Gast. Er hat mir folgendes gezeigt:

Abschleifen, das kein Klarlack mehr drauf ist.

Dann Spritzbeize im Fachhandel kaufen (mit einem Liter kommst du ewig weit aus).
Die Spritzbeize mit einem weichen, fusselfreien Lappen auftragen. Das Holz SORGFÄLTIG von Schleifstaub befreien (ich nehme ein Staubtuch vom Lackiererbedarf).

Klarlack: UV beständigen Klarlack für Boote verwenden (Vorsicht- der "TIGER" vom Bauhaus braucht 24 Stunden pro Schicht- nimm z.B. einen von International.
Den Klarlack mit 30% verdünnen und ebenfalls wischen - nicht streichen oder rollen.

Kurz mit 600 er zwischenschleifen und nochmals klarlackieren.

Ich stell dir abends ein Foto rein. Ich habe selber gestaunt- das Ergebnis ist von einer Spritzlackierung nicht zu unterscheiden...


Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 07.10.2005, 08:57
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von M.S.Liander
ich habe auch schon einiges ausprobiert, um klares holz zu streichen.

ich hab schon coelan benutzt, benar öl usw.

ich benutze nur noch * LE TONKINOIS-ÖL *

das zeug ist echt klasse...................
nanu,
epiphanes noch nicht probiert?

wie auch immer, das ganze ist wohl zum grossen teil ne glaubenssache.

wenn man auf glanz bzw. hochglanz keinen besonderen wert legt
ist das klassische leinöl-firnis ne interessante alternative.
nachteil -> härtet langsam
vorteil -> wird von feuchtigkeit nicht unterwandert.

nie wieder abschleifen, nur drüberstreichen

le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 07.10.2005, 09:30
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Moin Willy,

ich nehme D1 und D2 Deckolje. D1 für den Schutz (Holz wird damit getränkt) und D2, da wo ich eine Lack-ähnliche Oberfläche haben will.
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 07.10.2005, 09:55
Benutzerbild von blaupap
blaupap blaupap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2004
Ort: Falkensee
Beiträge: 503
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Schau mal hier:
http://www.boote-forum.com/phpBB2/vi...ghlight=biopin

Da siehste ein Haus mit offenporiger Lasur "Eiche hell" UV beständig. Anstrich auf Wetterseite drei mal, sonst zwei mal. Bis heute nach über zehn Jahren noch kein Neuanstrich.

blaupap
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 07.10.2005, 11:16
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von blaupap

Da siehste ein Haus mit offenporiger Lasur "Eiche hell" UV beständig.

blaupap
Das war das Stichwort...darauf bin ich zu meinem Gartenschuppen gestiefelt. Den hab ich 99 gekauft und lasiert und der steht noch immer und sieht takko aus! Bin sogleich in den Keller und habe die Lasur gefunden....


Trotzdem Danke für alle Tips!


Willy
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 07.10.2005, 15:33
Benutzerbild von ulacksen
ulacksen ulacksen ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: 16565 Lehnitz
Beiträge: 467
Boot: Oldi-Holzboot, Typ Nixe, Wannseewerft Berlin, 1965, Chief der www.goldene-yacht-oranienburg.de
115 Danke in 58 Beiträgen
Standard Lack oder Lasur

Lasur auf nem Boot ? Da gehn meine Haare nach oben, oh, das muß ich erst mal verdauen.
Aber kann ja sein, daß ich schief liege mit meine Uralt-Wissen.
Ich käme nie auf die Idee, dem Mahagony meine Sommerliebe mit ner Lasur zu nahe zu kommen. Wo es glänzen soll im Außenbereich nehme ich den Schoner von International und für die Kleinteile wird geölt, in meinem Fall mit dem chinesischem Thung-Öl. Das kommt auch innen rauf, erst verdünnt und dann pur, braucht nur ne Weile zum Trocknen.
Die Chinesen haun das auch auf ihre Kähne rauf und auch auf die Große chinesische Mauer - und die steht schon ein paar tausend Jahre.
Nu kann ja sein, daß du Kiefer verbaut hast oder Holz, was schöner aussehn soll als es eigentlich ist. Lasur bringe ich immer in Verbindung mit ner sägerauhen Oberfläche, ebend mit Gartenlaube oder Lattenzaun.
Aber wie gesagt, vielleicht ernte ich jetzt ein Sturm der Entrüstung.


Gruß von der Havel
ulacksen
__________________
Holzboote sind nie dicht - und ihre Eigner auch nicht.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 07.10.2005, 15:42
Benutzerbild von Barracuda
Barracuda Barracuda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2005
Ort: Bei Ulm
Beiträge: 1.879
Boot: keins mehr
3.902 Danke in 1.768 Beiträgen
Standard

Hallo,
habe eine ergänzende Frage. An meinem Boot habe ich hinten eine durchgehende Badeplattform vermutlich aus irgendeinem Tropenholz.
Das Ding ist eigentlich ganz ausgebleicht. Nun zu meiner Frage muß man das Holz behandeln oder nicht. Habe schon viele dieser Plattformen in ähnlichem Zustand gesehen. Ach ja es ist kein Wasserlieger.

Ciao
Barracuda
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 07.10.2005, 16:39
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Lack oder Lasur

Zitat:
Zitat von ulacksen

Lasur auf nem Boot ? Da gehn meine Haare nach oben,

Gruß von der Havel
ulacksen
Na,

dann kämm dich mal, sieht bestimmt albern aus....

Ich habe eine Neptun, das ist ein altes Plasteboot mit hässlichem, mahagonifarbenem Holz im Innenraum. Hier bin ich sicher, das das kein echtes Mahagoni sondern irgenwelches, gefärbtes Bretterwerk ist.

Außen ist es ähnlich, zwei Handläufe und ein Steckschott....ich würde es als in Form gebrachte und glatt geschliffene Dachlatten und eine Holzplatte bezeichnen.

Mit einem edlem Holzboot hat meine Wanne aber auch so gar nichts gemeinsam.

Nun ist es aber so, das ich dieses Machwerk gern in Ordnung hätte, also habe ich den an vielen Stellen geplatzten Lack abgeschliffen und sehe auf nunmehr nacktes Holz, welcher Art auch immer.
Mein Schuppen ist auch aus Holz, Fichte / Tanne was weiß ich und der sieht gut aus, jedenfalls für meine unverwöhnten Augen.
Was liegt also näher als die wenigen außenliegenden Holzteile meiner Plastewanne ebenso zu gestalten? Sie wird keineswegs hässlicher dadurch...eher das Gegenteil ist der Fall.

Und ehe nun ehe jemand auf den Bolzen kommt, ich würde meine Plastewanne nicht mögen, nö, ich mag sie. Ich mag sie so sehr, das ich den hässlichen alten Klarlack entferne und das Holz wieder ansehnlich mache....

Liebe Grüße,
Willy

PS. ich finde gepflegte Holzboote herrlich, sie sind schön anzusehen! Ich hab aber keines und kann damit leben....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	30_1128699729.jpg
Hits:	788
Größe:	24,4 KB
ID:	17160  
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 07.10.2005, 19:38
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo Willy !

Bitte las die Finger von einer Lasur....

Die Bilder sind nicht so aussagekräftig wie ich hoffte- aber frag Andy und Anne wie das vorher ausgesehen hat...


Grüße Andi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	596_1128710280.jpg
Hits:	718
Größe:	26,2 KB
ID:	17180   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	596_1128710290.jpg
Hits:	759
Größe:	25,9 KB
ID:	17181  
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 07.10.2005, 19:42
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich mach dir morgen mal ein Bild von meinem Schuppen....

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 07.10.2005, 19:47
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo !

Willy- das ist glattes Holz- beim Schuppen ist es wurscht- mit einer Lasur bekommst du Pinselstriche dran- Probiers mal mit Beize und Wischen..vielleicht vom Tischler auf einem Muster.

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 07.10.2005, 19:57
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Andi,

es is ein feiner Schuppen!

Ich werds natürlich vorher testen, keine bange, ich hab schon ein altes Fachwerkhaus renoviert und auch sonst mach ich fast alles selbst,...bissken kenn ich mich aus.

Gruß Willy
PS. das runde Ding im Garten....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	30_1128712055.jpg
Hits:	629
Größe:	37,8 KB
ID:	17182  
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 07.10.2005, 21:20
Benutzerbild von JCM
JCM JCM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schlei
Beiträge: 1.653
Boot: Contrast 33
1.381 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Hab letztens in Faaborg eine Familie mit einem sehr schönen 45er Berg Spitzgatter getroffen (Erklärung für die MoBo's: klassischer Segler aus Holz). Sie fragten mit welchem Lack ich denn lackiere und erzählten mir dann das sie jetzt alles Holz mit Bondex einpinseln....
ansonsten waren sie aber sehr nett
Wenn man nicht weiter als 30m an das Boot rangeht sieht es auch ok aus.

Willy, schönen Schuppen hast Du da, aber ist ja schon ganz schön kalt bei euch

Grüße Jan
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 07.10.2005, 21:29
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

War letzten Winter...sind aber auch so 30m von meinem Fenster weg...

Willy
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 08.10.2005, 08:31
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo !

Willy, das du ein begnadeter Handwerker bist hab ich bereits überrissen

ich versuche auch alles selber auf die Reihe zu bekommen. Vom Hausbau bis zum Autolack, vom Dachdecken bis zur Lebensmittelherstellung (bin gerade dabei Käse herzustellen).

Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, Spritzbeize und Klarlack mit einem Tuch zu wischen..
Das Ergebnis hat mich einfach umgehauen- du siehst null Unterschied zur Spritzlackieung...

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 08.10.2005, 09:08
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard ...

Moin Andi,
Tips vom Profi sind Gold wert , hab ich schon oft erfahren !!!
Das mit dem Wischen hab ich auch schon probiert , außen bei meinem Mahagonieaufbau . Es dann wieder gelassen , weil die aufgetragene Schicht doch sehr dünn war.
Ich habe dann 9 Schichten Benar-Öl mit Pinsel aufgebracht . Tja , so dolle war das Endergebnis auch nicht - leicht rauh und ein paar Läufer .
Nun , im Herbst will ich versuchen , die Öberfläche zu glätten , und einen neuen Schlußanstrich mit Mohair-Pads quasi im Wischgang aufzubringen .
Jetzt kommt dein Tip gerade recht !
Beschreibe doch mal etwas genauer , die Vorgehensweise beim Wisch-lackieren - welcher Stoff - wie formen - als Ballen oder eher flächig - Wischrichtung - quer,längs,diagonal - usw. .

Machst du doch - oder ?
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 13.03.2006, 18:34
Benutzerbild von Friese
Friese Friese ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.02.2003
Ort: Essen und Bergkamen
Beiträge: 741
Boot: Stahlboot 38ft
302 Danke in 129 Beiträgen
Standard

Hi,
auch wenn ich verspätet antworte , ich hab angefangen die Innenausstattung und das Fahrhaus aus Holz (sonst alles Stahl) frischzumachen. Leider hab ich die Handläufe des Heckkorbs und die Sitzbank auf dem 2. Steuerstand mit Lasur behandelt bevor ich diesen tread hier gefunden habe. Durch diesen Tread hab ich einiges gelernt , beize mit dem Tuch verarbeitet, mit 1K Klarlack gute ergebnisse erzielt, und gelernt das auch kleinste Reste des alten Klarlacks hässliche Flecken hinterlassen können
Aber leider hab ich wie erwähnt einige Teile mit Lasur behandelt.
Wie bekomme ich die wieder ab???
Den alten Lack hab ich mit nem Bandschleifer runtergeholt, aber die Lasur zieht doch ein, oder?? Ein Test an einem unaufälligen Stück brachte ne gefleckte Oberfläche, weil anscheinend die Lasur ungleichmäßig eingezogen ist...


Achja, ich finde übrigens toll was für eine "Wissensdatenbank" (unter anderem) das BF mittlerweile geworden ist
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	820_1142275563.jpg
Hits:	367
Größe:	58,9 KB
ID:	22733  
__________________
------------------------------------------
Wo die Möwen können stehn, wird es
wohl nicht weitergehn....


Oliver.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 15.03.2006, 10:44
Benutzerbild von IMPALA
IMPALA IMPALA ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.01.2003
Ort: 21220 Seevetal
Beiträge: 37
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo

Nach vielem probieren und versuchen gehe ich nun wie folgt vor. Nach dem abschleifen alter Farbe gehe ich mit einem Therpentinlappen über die abgeschliffene Oberfläche, jetzt erkennt man noch einig hellere flecken und die müssen nachgeschliffen werden. Soll das Holz etwas dunkler werden so mische ich Epifanes mit SATIN Beize von International und streiche einmal. Wenn es noch nicht dunkel genug ist so gehe ich nochmal drüber. Alle weiteren Anstriche (mind. 5x) mit Epifanes. Alle zwei Jahre kommt ein Auffrischungsgang dazu. Damit habe ich beste Erfahrung gemacht.
MfG Wolfgang
__________________
Das Leben ist leider kein Wunschkonzert, aber hier bleiben kaum Wünsche offen.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 34 von 34


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.