boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 33 von 33
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.09.2005, 18:57
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard Doppelboden ausschäumen???

ich will nächst ja mein boot komplett verstärken...dazu will ich vorne und hinten den doppelboden ausschäumen mit bauschaum und mit gfk verstärken
...


gibts da irgendwelche risiken oder so??? ist das nachteilig oder worauf sollte ich noch achten???

aber bitte nicht : Lass es sein...


Danke und

Gruß Mucke
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 23.09.2005, 19:09
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard Re: Doppelboden ausschäumen???

Zitat:
Zitat von Mucke40PS
ich will nächst ja mein boot komplett verstärken...dazu will ich vorne und hinten den doppelboden ausschäumen mit bauschaum und mit gfk verstärken
...


gibts da irgendwelche risiken oder so??? ist das nachteilig oder worauf sollte ich noch achten???

aber bitte nicht : Lass es sein...

genau das wird aber kommen , schau mal zB hier
http://www.boote-forum.com/phpBB2/viewtopic.php?t=24726
und der Rat ist natürlich auch berechtigt, denn jeder nicht geschlossenporige Schaum wird im Zweifel Wasser aufnehmen und dann hast Du Dir viel Arbeit für nix gemacht . Und das wäre doch schade
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 23.09.2005, 19:34
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

aber es müsste doch auch wasserdichten schau geben..

ich weiß hundertpro das ich wo ich kleiner war mit sonem bauschaum (schon hart)
rumgespielt hab...der war irgendwie gelblich...dann haben wir als bengels davon tonnen ins wasser gefeuert..( ich war 11 , verzeihung)..

das zeug schwamm wunderbar...es muss doch ein bauschaum geben der keine feuchtigkeit aufnimmt.....ich will das ja ausschäumen das falls mal wasser reinkümmt...das der doppelboden nicht komplett vollläuft....ist ja dann weniger volumen da......

Gruß Mucke
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.09.2005, 20:46
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

Hallo Mucke,

hier im Forum war auch schon mal die Rede von geschlossenporigen, grünen Bauschaumplatten, wenn ich nur wüßte, wo . Ich werd mal versuchen, das zu finden. Das sind allerdings gerade Platten, die kriegste vermutlich nur in nen Knickspanter richtig rein

Irgendwo gabs hier nen guten thread über Ausschäumen

Zu der Schweinerei mit offenem, vollgelaufenem Schaum schau auch mal hier:
nasser Schaum
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 23.09.2005, 20:54
Benutzerbild von Stephan-HB
Stephan-HB Stephan-HB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 4.538
Boot: Aphrodite 29/Hanse 291
Rufzeichen oder MMSI: DH5912/ 211455730
11.543 Danke in 4.103 Beiträgen
Standard schau mal hier:

http://www.transomrepair.com/links/links.html

Habe ich letzte Woche gerade erst durch Zufall gefunden. Einen deutschen Händler (noch) nicht. Wollte ich eh schon hier dananch fragen ob das jemand kennt. Von der HP her würde ich sagen: genial, wenn auch nicht billig. Ein Ami hat da auch einen Bericht drüber verfasst, hmmm.
__________________
"Das immer wieder Schwierige im Leben ist nicht so sehr, andere zu beeinflussen und zu ändern -
am schwierigsten ist es, sich entsprechend den Bedingungen, mit denen man konfrontiert wird, selbst zu ändern."
Nelson Mandela
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.09.2005, 20:57
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

also den thread, den ich in Erinnerung hatte, war der hier (auch mit Tips zu geschlossenporigen Schäumen)
Ausschäumen
aber wenn Du mal den Suchbegriff "Ausschäumen" eingibst, bekommst Du noch ne Menge anderer threads
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 23.09.2005, 21:00
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

fällt wahrsch. scho flach..ich un mein alder ham uns dat so gedacht...ich hab ja plattrumpf und der doppelboden ist nur knapp 2 cm hoch...wollten 3-4 größere löcher (durchm. 2-5 cm) und mehrere kleinere ind den oberen boden machen...

dann durch die großen löcher mit nem schlauch den bauschaum verteilen das der boden komplett gefüllt wird und das zeug dann durch die vielen löcher auch etwas entweichen kann... die überstehenden reste abmachen und dann kommt das gfk...


alles nur von ober...am äusseren rumpf mache ich gar nix,nich das mal was abplatzt oder so....so solls hinten geschehn...und vornem (2kammerboot) das selbe spiel... für bild guckst du: "Bilder von euren booten" hier im forum auf seite 5,6 od. 7....und dann beim posting seite 25....

kann solche links leider nich einfügen,keine ahnung wie man dat macht...


Gruß Mucke
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.09.2005, 21:06
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mucke40PS
fällt wahrsch. scho flach..ich un mein alder ham uns dat so gedacht...ich hab ja plattrumpf und der doppelboden ist nur knapp 2 cm hoch...wollten 3-4 größere löcher (durchm. 2-5 cm) und mehrere kleinere ind den oberen boden machen...

dann durch die großen löcher mit nem schlauch den bauschaum verteilen das der boden komplett gefüllt wird und das zeug dann durch die vielen löcher auch etwas entweichen kann... die überstehenden reste abmachen und dann kommt das gfk...


alles nur von ober...am äusseren rumpf mache ich gar nix,nich das mal was abplatzt oder so....so solls hinten geschehn...und vornem (2kammerboot) das selbe spiel... für bild guckst du: "Bilder von euren booten" hier im forum auf seite 5,6 od. 7....und dann beim posting seite 25....

kann solche links leider nich einfügen,keine ahnung wie man dat macht...


Gruß Mucke
also das mit den Links ist einfach, guckst Du hier
links einfügen und kürzen

Bei dem Einspritzen von Schaum hätte ich die Befürchtung, dass mir das Boot aus den Nähten platzt. Das Zeuch hat eine irre Volumenzunahme. (Weiß ich noch vom Türeneinbau )
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.09.2005, 21:38
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

ok also,versuch eins....

Guckst du hier http://www.boote-forum.com/phpBB2/vi...2829&start=360
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.09.2005, 21:46
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo !

Ob dus hören willst oder nicht: Mach doch nicht solchen Unsinn....

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 23.09.2005, 21:48
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
Hallo !

Ob dus hören willst oder nicht: Mach doch nicht solchen Unsinn....

Grüße Andi
Andi,

manchmal bist Du einfach zu direkt
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 23.09.2005, 21:53
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard



Wos wiagt des hots...

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 23.09.2005, 22:09
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO


Wos wiagt des hots...

Grüße Andi

hää

kannste das mal für nen (aus Deiner Richtung gesehen) Norddeutschen übersetzen
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 23.09.2005, 22:54
Heinrich Heinrich ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.01.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 134
17 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo,
habe vor ca. 10-15 Jahren mit einem Schüttelschaum von VOSS-Chemie enge Zwischenräume auf einer Motoryacht ausgeschäumt.
Der nahm so gut wie kein Wasser auf.
Verarbeitung war relativ einfach.Mehrere Löcher gebohrt.Nötige Schaummenge berechnet .Zwei Komponenten zusammengeschüttet und dann in die Löcher gegossen.
Wichtig war nur:Mehrere große Löcher bohren damit der überschüssige Schaum austreten kann.Schaummenge nicht zu sehr überdosieren.
Ob es den Schaum noch gibt weiß ich nicht. Die Firma VOSS erteilt da sicherlich gerne Auskunft.Hat mich damals gut beraten.

Heinrich
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 24.09.2005, 00:18
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.476
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.422 Danke in 5.873 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Frage: Weshalb muß man in einem Boot schäumen? Als Auftrieb? Dann laminiere meinetwegen leere Glühweinkanister unter die Flurplatten.

Wegen der Stabilität? Dann schneide Dir aus Pappe oder dünnem Sperrholz Spanten, die Du einklebst und anschließend ordentlich überlaminierst, aber laß bitte die Finger von Schaum!

Ich habe mal von einem Kumpel ne kleine Gobbi mit Schlupfkajüte aus dem Bach holen sollen, weil er Wasser im Boot hatte und es sich nicht lenzen ließ. Wir haben dann an der Slip am Trailer mit 2 Autos (Jeep und Transporter) gezogen um den halb abgesoffenen Kahn an Land zu kriegen.

Als er dann draußen stand gabs einen Knall und von der Trailerachse war eine Nabe samt Rad weggeflogen. Das Ding wog...weiß ich nicht...aber sauschwer und viel zuviel für den Trailer.

Die Ursache waren Spezialisten, wie Du gerade einer werden willst, die sämtliche Hohlräume unter den Flurplatten mit Bauschaum veredelt hatten und einen Riß im Unterwasserschiff großzügig "repariert" hatten, indem sie auf das Antifouling laminiert hatten.

Die "Reparaturbinde" flog nach dem ersten Ausflug davon und der Bauschaum schmatzte gierig. Das Boot war Schrott.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 24.09.2005, 09:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Im Prinzip gebe ich meinen Vorschreibern Recht, nicht ausschäumen!

.....obwohl, wenn man es richtig macht und den richtigen Schaum verwendet,
Wasseraufnahme nicht stattfinden dürfte...

siehe Etap. (Segler und neuerdings Mobos),
unsinkbar und ausgeschäumt, Probleme mit der Ausschäumung unbekannt.

BTW
Die englischen Sadler waren imo auch ausgeschäumt.....
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 24.09.2005, 09:29
Benutzerbild von glumpo
glumpo glumpo ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 7.988
12.550 Danke in 8.241 Beiträgen
Standard

Hallo Mucke, ich möchte Dir nicht abraten und auch nicht empfehlen, habe aber in einer Fachliteratur gelesen dass das ausschäumen nur Erfolg für eine Saison bringt, danach fängt ser Schaum an sich zu lösen von der gegenseite, und dann hast Du den Schaumblock drin der Dir nichts mehr bringt, und der will aber entsorgt werden.

Ich stelle mal eine Kopie des Buches rein von der Seite mit dem Schaum, das einzige was wirklich erfolg verspricht ist einbringen von Spanten und Stringern in Richtiger Abmessung, Bei Time Out Composite GmbH gibt es was das Herz begehrt zum aussteifen , und die beraten ganz gut.

Und nun mach was Du willst oder vorhast
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 24.09.2005, 10:15
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo,
Es gab eine ganze Reihe von Booten mit Schaumkern. Schließlich hatten (haben?) wohl auch die Surfbretter einen Schaumkern. Ich habe noch immer einen gut 20 Jahre alten Seahorse Glider, der praktisch nur aus Schaum und einer äußerst dünnen Matte darüber besteht. Es gab nie Probleme damit. Ich denke, man muss nur den richtigen Schaum verwenden. Voss-Chemie bot geschlossenzelligen 2-Komponenten-Schaum zur Hohlraumausschäumung bei Autos an. Das Problem ist die richtige Dosierung. Das Zeug expandiert unwahrscheinlich und entwickelt ganz schöne Kräfte. Ich hab mir von vielen Jahren mal einen Türschweller meines alten Ford "zerschäumt". Der ist geplatzt, wie eine Wurst. Das Zeug aus dem Baumarkt funktioniert wahrscheinlich nicht.

Servus
Paul
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 24.09.2005, 10:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...aber wenn du ausschäumst, dann lege dir vorher zumindest ein oder zwei Leerrohre rein, falls die Gegebenheiten sowas zulassen!
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 24.09.2005, 11:38
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.738
1.120 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Hallo Forengemeinde,
Ich würde zum Ausschäumen auf jeden Fall keinen PUR-Schaum benutzen.
Es gibt auch Schäume, die werden industriell mit Wasserdampf ausgeschäumt, Beispiel wäre hierfür Polystyrolschaum, umgangssprachlich Styropur (hab ich das jetzt richtig geschrieben... ), der gammelt nicht in feuchter Umgebung.
Ob es jedoch sowas für die Eigenanwendung gibt, weiß ich nicht genau, früher war das wohl möglich, da wurde ja noch mit FCKW geschäumt.
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 24.09.2005, 11:50
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nightforce
Hallo Forengemeinde,
Ich würde zum Ausschäumen auf jeden Fall keinen PUR-Schaum benutzen.
Es gibt auch Schäume, die werden industriell mit Wasserdampf ausgeschäumt, Beispiel wäre hierfür Polystyrolschaum, umgangssprachlich Styropur (hab ich das jetzt richtig geschrieben... ), der gammelt nicht in feuchter Umgebung.
Ob es jedoch sowas für die Eigenanwendung gibt, weiß ich nicht genau, früher war das wohl möglich, da wurde ja noch mit FCKW geschäumt.
Gruß Frank
und genau so eine art schaum such ich auch...so etwas gibt es auf alle fälle...styropor chwimmt ja einwandfrei und saugt sich nicht mit wasser voll...mal gucken...da bereitet mir die sache mit dem ausdehnen und aufplatzen schon etwas mehr angst.....


Gruß Mucke
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 24.09.2005, 13:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Als mein Flachdach (Flachdächer gehören normalerweise verboten ;))
neu belegt wurde, konnte man mal sehen, wie schwer Styropor werden kann!

Die einzige Antwort, welche ich gelten lassen kann, ist die von Paul,
geschlossenporig und 2 komponentig.

Natürlich auch die Antwort von Axel.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 24.09.2005, 16:16
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

bloß das ist ja dann alles im doppelboden...da soll ja theoretisch
auch gar kein wasser sein oder hinkommen...
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 24.09.2005, 16:19
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Paul Petersik
Hallo,
Es gab eine ganze Reihe von Booten mit Schaumkern. Schließlich hatten (haben?) wohl auch die Surfbretter einen Schaumkern.

Servus
Paul
weiß einer was da drine ist...das müsste doch theoretisch wasserfester schaum sein....

wo kriegt man so was her???


Gruß Mucke
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 24.09.2005, 16:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Mucke40PS
bloß das ist ja dann alles im doppelboden...da soll ja theoretisch
auch gar kein wasser sein oder hinkommen...
....aber wenn es doch mal hinkommt, Schwitzwasser...was weiß ich,
ist also Styropur die schlechteste Lösung!
...wie willst du das auch einbringen?
Bröckchenweise?

Wie schon gesagt , 2 Komponenten und nix anderes....
und das Zeug nimmt kaum bis nix Wasser auf.....

außerdem, mein Lieber , hatte Paul dir eben schon eine Adresse genannt...

weißt du noch....Voss....
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 33 von 33


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.