boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 40 von 40
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 31.08.2005, 13:14
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard Polyesterharz + Matten über Kopf kleben?

Hat jemand von Euch eine Idee, wie man mit Polyesterharz getränkte Matten über Kopf kleben kann, ohne dass einem die getränkte Matte ständig ins Gesicht fällt?
Muss bei mir im Bugbereich der Kajüte ca. 1,5 m² an der Decke anbringen. Nur kann ich dafür leider nicht das ganze Boot auf den Kopf stellen...

Gibt es z.B. irgendeinen schnell anziehenden Kleber, mit dem ich die Matte erst mal an den Rändern fixieren kann und der sich dann anschließend auch mit dem Harz veträgt?
Habe keine Lust, das mit kleinen überlappenden Stücken zurecht zu puzzeln.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 31.08.2005, 13:16
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.920 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Erst mit Harz einstreichen und dann die Matten drauf legen und das Harz durchrollen.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 31.08.2005, 13:19
Benutzerbild von Ride The Lightning
Ride The Lightning Ride The Lightning ist offline
BF Archivar
 
Registriert seit: 28.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.246
Boot: Crownline 275 CCR
13.552 Danke in 3.932 Beiträgen
Standard

Wie groß sind denn solche Matten?
__________________
Good Day To Be Alive, Sir

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 31.08.2005, 13:19
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Erst mit Harz einstreichen und dann die Matten drauf legen und das Harz durchrollen.
Ja und dann schnell den Kopf einziehen.
Das funktioniert zwar an horizontalen oder vertikalen Flächen gut, aber leider nicht über Kopf.
Aber meine Frisur sah lustig aus, vor der Behandlung mit meinem Spezial-Aceton-Shampoo.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 31.08.2005, 13:22
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ride The Lightning
Wie groß sind denn solche Matten?
Wenn Du willst, schätze ich so bis 200 x 5 m
Aber ich brauche so ca. 2 x einen knappen m².

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 31.08.2005, 13:23
Benutzerbild von Ride The Lightning
Ride The Lightning Ride The Lightning ist offline
BF Archivar
 
Registriert seit: 28.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.246
Boot: Crownline 275 CCR
13.552 Danke in 3.932 Beiträgen
Standard

Tjoa, dann würde ich doch die Schwiegermutter um Hilfe bitten.
__________________
Good Day To Be Alive, Sir

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 31.08.2005, 13:28
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Da bräuchte ich so ca. 4 Schwiegermütter.
Aber erstens ist das in Deutschland nicht erlaubt und zweitens hätten wir alle zusammen auch keinen Platz im spitzen Bugbereich der Kajüte.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 31.08.2005, 13:29
Benutzerbild von Ride The Lightning
Ride The Lightning Ride The Lightning ist offline
BF Archivar
 
Registriert seit: 28.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.246
Boot: Crownline 275 CCR
13.552 Danke in 3.932 Beiträgen
Standard

Und wenn du es festtackerst?
__________________
Good Day To Be Alive, Sir

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 31.08.2005, 13:33
Benutzerbild von SONNY
SONNY SONNY ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: vom Lande bei Achim
Beiträge: 536
Boot: Glastron V 174
152 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Erst mit Harz einstreichen und dann die Matten drauf legen und das Harz durchrollen.
Zwischen einstreichen und durchrollen, die Matten mit 30er Klammern festtackern.
Wenns abgebunden hat, die Klammern auf Deck einfach umbiegen.
__________________
Gruss
Andree


..wenns läuft denn läufts, sonst....
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 31.08.2005, 13:37
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ride The Lightning
Und wenn du es festtackerst?
Auf den zweiten Blick gar nicht mal so blöd, die Idee.
Ich habe noch eine Holzjalousie, die sowieso auf den Müll soll.
Die Lamellen davon sind ca. 3mm dick. Wenn ich die vorher mit ein paar cm Abstand an die Decke klebe, gibt das im Nachhinein noch mehr Stabilität und ich könnte hier tatsächlich tuckern.
Mal sehen ob noch andere Vorschläge kommen.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 31.08.2005, 14:51
matten matten ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 155
4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

@else

So läuft das hier aber garnicht weder mag ich mit Polyesterharz getränkt werden sondern lieber mit Bier noch will ich in deinen spitzen Bugbereich
(Spitzbauch????)

Und falls du mal Glasfasermatten an die Decke matschen willst halte dich an Cyrus denn so ist es usus.


Gruss Matten
__________________
"You know I just can´t stand myself.
It takes a whole lot of medicine,darlin´.
For me to pretend that I´m somebody else"
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 31.08.2005, 15:04
Axel MU Axel MU ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 809
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Matten trocken mit Kreppband an den Seiten ankleben. Danach die Fläche mit Harz einkleistern und alles sauber andrücken. So habe ich zumindest mein Boot von unten mit Matte belegt. Mattengröße jeweils 1x2m.
Papiermütze nicht vergessen. Erspart das Aceton beim Haarewaschen

Axel
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 31.08.2005, 15:06
Axel MU Axel MU ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 809
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Kleine Bemerkung am Rande. Mit Gewebe funktioniert das bei nach außen gewölbten Bereichen. Ob das auch bei Matten geht, habe ich nicht getestet.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 31.08.2005, 15:17
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.920 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
Zitat:
Zitat von Ride The Lightning
Wie groß sind denn solche Matten?
Wenn Du willst, schätze ich so bis 200 x 5 m
Aber ich brauche so ca. 2 x einen knappen m².

Gruß
Norman
Norman,

mach das doch in kleineren Stücken.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 31.08.2005, 15:18
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Hallo Axel,

ich werde es mal ausprobieren, ob ich es mit Klebeband irgedwie gespannt kriege.
Aber das Problem ist, wie Du ja schon richtig erkannt hast, dass ich keine nach aussen gewölbte Fläche habe, über die ich eine Spannung aufbauen könnte. Die Decke ist leider in dem Bereich aalglatt.

@ Matten
Ich will Dich nicht an meiner Decke kleben haben.
Und mit Cyrus´Tipp funktioniert es leider bei der Fläche nicht.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 31.08.2005, 15:24
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
Zitat:
Zitat von Ride The Lightning
Und wenn du es festtackerst?
... Holzjalousie ... Lamellen .... ca. 3mm dick. Wenn ich die vorher mit ein paar cm Abstand an die Decke klebe, gibt das im Nachhinein noch mehr Stabilität und ich könnte hier tatsächlich tuckern.
Mal sehen ob noch andere Vorschläge kommen.

Gruß
Norman
1.) kein polyester sondern epoxid nehmen.
--) polyester auf altes polyester bappen bringt nur ärger
2.) keine matte sondern gewebe nehmen.
--) lässt sich erheblich besser verarbeiten

die lamellen in kleinere teile zersägen und diese mit frischhaltefolie umwickeln zwischen holz unf folie etwas fett geben. dann mit leichter kraft durchs gewebe angetackert sollte es halten. später die gefetteten tacker- nadeln rausziehen, das holz mit folie fällt ab.

in das harz ein thixotropiemittel einrühren bis du den becher problemlos umkippen kanst und das harz nicht rausläuft. dann auftragen und mit etwas mehr kraft als üblich durchrollen. so wirst du zwar etwas mehr harz brauchen aber vermutlich wird es klappen.

als rolle den "multipizzascheibenroller" (viele scheiben auf einer achse) verwenden.

mach ein probestück. brett mit schraubzwingen unter altes regal schrauben und das überkopfarbeiten daran testen.

harzreste an der decke haste hoffentlich wieder angeschliffen.

have fun
le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 31.08.2005, 15:26
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Zitat:
Zitat von blaue-elise
Zitat:
Zitat von Ride The Lightning
Wie groß sind denn solche Matten?
Wenn Du willst, schätze ich so bis 200 x 5 m
Aber ich brauche so ca. 2 x einen knappen m².

Gruß
Norman
Norman,

mach das doch in kleineren Stücken.
Wenn die Methoden nicht funktionieren, werde ich es wohl so machen müssen, aber das wären dann mehrere Lagen mit kleinen Stücken übereinander.
Aber eigentlich:
Zitat:
Zitat von blaue-elise
...
Habe keine Lust, das mit kleinen überlappenden Stücken zurecht zu puzzeln.
Habe noch ein größeres Stück Formvlies. Das ist absolut genial das Zeugs. Ergibt getränkt eine 5mm starke Matte und ist dabei federleicht.
Vielleicht kekomme ich es mit Hilfe meiner alten Holzjalousie ja sogar damit hin. Ich muss irgendwie eine vernüftige Deckenstärke aufbauen, weil ich die alte Konstruktion rausgenommen habe.
Möchte einen schön stabilen Bugbereich zum richtig drauf rumhopsen und nicht so einen labberigen wie vorher.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 31.08.2005, 15:34
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
...........
Möchte einen schön stabilen Bugbereich zum richtig drauf rumhopsen und nicht so einen labberigen wie vorher.

Gruß
Norman
gehe zum gfk-händler deines geringsten misstrauens und frage nach wabenplatten

oder (be)suche einen segelfliegerclub mit werkstattbetrieb.
lass dir von einem der ehrenamtlichen werksattleiter zu deinem problem was erzählen.
der von dir mitgebrachte kasten bier ist ne gute investition.

le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 31.08.2005, 16:26
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
...das holz mit folie fällt ab.
...
in das harz ein thixotropiemittel einrühren bis du den becher problemlos umkippen kanst und das harz nicht rausläuft. dann auftragen und mit etwas mehr kraft als üblich durchrollen. so wirst du zwar etwas mehr harz brauchen aber vermutlich wird es klappen.

als rolle den "multipizzascheibenroller" (viele scheiben auf einer achse) verwenden.
...
Hallo Wolfgang,

wollte das Holz eigentlich mit einlaminieren, um so eine Art "Wellpappeneffekt " für mehr Steifigkeit zu erreichen.

Das mit dem Thixotropiemittel hört sich gut an, kannte ich nicht.
Wenn es dadurch klebriger wird, ist es genau das, was ich suche.

Den Entlüftungsroller benutze ich sowieso immer.

Werd mal sehen, ob das nicht mit Bordmitteln unproblematisch hinzukriegen ist. Schön muss es nicht sein, weil es nacher unter 5mm dickem Verkleidungsmaterial verschwindet.

Warum soll Polyester auf Polyester Ärger machen?

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 31.08.2005, 16:37
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.920 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Norman,

ich weiß nicht ob Du das gelesen hast...

Ich würde kleinere Stückchen (30x30 bis 50x50cm) verkleben und nicht alles auf einmal.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 31.08.2005, 16:55
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Doch Cyrus, habe ich doch auch drauf geantwortet.
Gestern hielt es überhaupt nicht, aber ich werde nachher noch mal kleinere Probestücke mit dünneren Matten machen.

Vielleicht muss ich auch mehrere ganz dünne übereinander kleben aber ich habe mich eigentlich schon mit der "Holzjalousiemethode" angefreundet. Dann kann ich nämlich mein Formvlies verwenden und habe in einem Arbeitsgang 5mm Schichtstärke + erhöhte Festigkeit durch "Wellpappeneffekt".

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 31.08.2005, 17:37
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
.......
wollte das Holz eigentlich mit einlaminieren, um so eine Art "Wellpappeneffekt " für mehr Steifigkeit zu erreichen.
hm
deine alten jalousien sind aus "wasserfestem" holz?
denk daran, mit der von dir geplanten methode baust du die gefürchteten leichenhemden. statt waben hätte ich dir gern balsaholz empfohlen. zwei lagen diagonal verklebt und glas darüber bringt enorme steifigkeit.
aber das holzproblem bleibt. ausserdem sind die latten bestimmt von eckigem querschitt. die musste alle abrunden.

wenn schon wellpappeneffekt, dann geschlossenporigen moosgummi verwenden.

Zitat:
Das mit dem Thixotropiemittel hört sich gut an, kannte ich nicht.
Wenn es dadurch klebriger wird, ist es genau das, was ich suche.
das war mal einer der unbezahlbaren tips eines fachmannes.
berliner kennen die fa. GFK-Technik in der Blissestr. (hoffentlich)

anfangs nahm ich nur zu wenig davon und war enttäuscht.
mittlerweile nutze ich es sogar zum andicken von UHU-Plus.

Zitat:
Warum soll Polyester auf Polyester Ärger machen?
hält meist nicht, oder zumindest sehr schlecht.
ein speziell dafür geeigneter haftvermittler wäre allerdings hilfreich

ausserdem hat gängiges polyester meist zu kurze topfzeiten, ein grauhenhaftes mischungsverhältnis harz/härter und ausserdem stinkt es.
auf engstem raum damit über kopf arbeiten ist ne zumutung.

du kannst natürlich versuchen, irgendwo langsam beschleunigtes polyester zu kaufen. das ist dann vermutlich teurer, da nur geringe mengen davon gehandelt werden. aber wozu der aufwand wenn epoxid unterm strich nicht so gravierend teurer ist und du dir das leben damit einfacher machen kannst.

mal ein preisbeispiel aus dem katalog von www.pollin.de
1 kg laminierharz (polyester) 14,95 zuzüglich
20 g härter 7,95
(verarbeitungszeit bei 2% härterzugabe max. 20 min)
gesamtpreis knapp 23,- euronen

bei gfk-technik habe ich für 500 g epoxid-harz und dazugehörigen härter (etwa 300 bis 400 g) irgendwas zwischen 15,- und 20,- bezahlt.
(verarbeitungszeit über 30 min.)

vielleicht waren es auch nur 14,95 und der rest war für das abreissgewebe. ich habs vergessen.

dank der besseren dosierbarkeit und der angenehmeren topfzeit musste ich nicht einen becher der angerührten mischung vorzeitig verwerfen.
ausserdem hatte ich keine kosten für einen haftvermittler.

le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 31.08.2005, 18:13
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo Norman,

da ich von der Segelfraktion komme und mir "schief " gefällt, bin ich spontan auf die Idee gekommen, kannst du deine Baustelle nicht so weit kippen, auf die Seite legen oder auf den Kopf stellen, dass du bequemer arbeiten kannst?
War nur mal so eine Idee.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 31.08.2005, 19:49
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.931
Boot: Bavaria 320
2.300 Danke in 1.470 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
@ Matten
Und mit Cyrus´Tipp funktioniert es leider bei der Fläche nicht.
Gruß
Norman
Moin,

warum sollte es mit kleineren Stücken nicht funktionieren?
So hatte ich es bei meinem alten Boot gemacht, als ich ein Laichenhemd ausbessern musste. Teilweise nur 10x10cm Stücke genommen, obwohl die Fläche einen guten halben Quadratmeter gross war. Ging wunderbar.
Die Glasfasern im Gewebe werden durch einen Bindemittel gehalten. Sobald sie mit Harz getränkt werden, löst sich das Bindemittel auf und die Fasern schwimmen im Harz.
Daher solltest Du beim stückeln auch keine glatten Schnitte haben, sondern die Kanten ausfransen. Werden jetzt zwei Stücke Matten verarbeitet, verschwimmen die Glasfasern.

Problematisch könnte es bei der Verabeitung von Gewebe geben. Die Webrichtung bestimmt gleichzeitig die Verteilung der später auftretenden Kräfte. Da sollte dann nicht gestückelt werden.


Jörg
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 31.08.2005, 19:51
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

So, bin schon wieder zurück.
Musste vorzeitig abbrechen, weil ich vergessen hatte, dass ich für mein dickes Supervlies ja auch noch eine Decklage benötige. Und genau die ist mir nach ein halben m² ausgegangen.

Aber es funktioniert mit dem dicken Zeugs in kleineren Stücken einigermassen gut, nach etwas Übungszeit. Jedenfalls kann ich morgen mal sehen, ob mir das Ergebnis so gefällt. Hat 5mm zusätzliche Schichtdicke gebracht, das sollte eigentlich genügen.

Da ich nur 15 Minuten von Polyester Ruegg ( www.ruegg.de ) entfernt wohne, werde ich morgen gleich mal losfahren und mich neu eindecken.

Zitat:
Zitat von le loup
[...mal ein preisbeispiel aus dem katalog von www.pollin.de
1 kg laminierharz (polyester) 14,95 zuzüglich
20 g härter 7,95
(verarbeitungszeit bei 2% härterzugabe max. 20 min)
gesamtpreis knapp 23,- euronen
...
Das sind ja abenteuerliche Preise.
Ich habe pro 12 Kg Kanister Laminierharz inklusive Härter 30,50 € bezahlt, das sind 2,54 € pro Kg.

Das mit dem Holz darf man nicht verallgemeinern.
Wir sprechen hier über eine Kajütendeckenverstärkung. Da kommt ungefähr soviel Wasser ran, wie an den Rest der Kajüte.
Prinzipiell könnte ich da auch einen toten Fisch einlaminieren, wenn ich ihn schön dick einkleistere.
Deckenosmose werde ich wohl kaum bekommen, oder hast Du davon schon mal was gehört.

Das Problem mit einlaminiertem Holz als Verstärkung ist, dass oft nachträglich reingebohrt wird (z.B. für Klampen) und dann nicht richtig oder gar nicht abgedichtet wird. Dann saugt sich das Holz irgendwann voll und das Wasser kann nicht verdunsten. Bis hierhin immernoch nicht so schlimm, da ja der GFK-Körper um das morsche Holz trotzdem bestehen bleibt. Aber die Klampe ist jetzt im Matsch befestigt. Das ist das Problem.

Mein Boot ist jetzt 33 Jahre alt und da ist einiges an stinknormalem Kanthölzern und sogar Brettern als Verstärkung einlaminiert.
Alles noch wunderbar, nicht zu beanstanden. Nur da wo der Voreigner am Werk war, darf ich alles wieder in Ordnung bringen.

@ Manfred
Das wäre für das kleine Stück Laminat viel zu aufwändig. Umdrehen geht sowieso nicht und um es so schräg legen, ist es zu schwer.

@ Jörg
Die Antwort bezog sich auf Cyrus´erstes Posting.
Zitat:
Zitat von Cyrus
Erst mit Harz einstreichen und dann die Matten drauf legen und das Harz durchrollen.
Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 40 von 40


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.