boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 54
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.08.2005, 13:26
Benutzerbild von Optimax
Optimax Optimax ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Österreich/Graz
Beiträge: 45
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Bootsvergösserung? 25-29er ? Welches passt?

HI!

Habe heuer insgesamt 6 Wochen Urlaub auf meiner 21er verbracht, davon haben wir 4 Wochen am Boot gewohnt!

Jetzt ist es klar: Wir brauchen was grösseres!!!

Meine Gedanken dazu:
Wir nutzen es hauptsächlich zu zweit gelegentlich sollen aber auch bis zu
4 Personen bequem darauf schlafen können.

Vorstellungen zur Raumaufteilung:
Wichtig ist mir eine grosse Unterflurkabine da wir dort schlafen werden damit die V-Koje jederzeit als bequemer Salon zur Verfügung steht.

Mein Resümee:
Wenn ich eine grosse Unterflurkabine haben will, muss das Boot anscheinend mind. 3m breit sein, daher kommen vorläufig für mich nur folgende Boote in Frage: BMB 27 S neu oder BMB 29 gebraucht oder Jeanneau Leader 805.

Die BMB finde ich wirklich toll, leider gibt es sehr viel schlechte Mundpropaganda!

Habe ihr noch andere alternativen in der gleichen Preiskategorie oder was ist eure Meinung zu BMB?

Vielen Dank u. lg

Optimax
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 28.08.2005, 14:20
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.539
6.542 Danke in 2.555 Beiträgen
Standard

Ic h beschäftige mich zur Zeit genau mit dem gleichen Thema.

Ein deutlicher Fortschritt wird wirklich nur über die 3 Meter Breite erreicht.

Ich sehe im bezahlbaren Bereich unter 100.000 Euro Neupreis auch keine anderen Modelle als die von dir genannten.
Andere Modelle wie die Sealine S29 oder Marex 290 kosten gut 50.000 Euro mehr

Vorteil der 29 Bav zu neuen 27 ist sicher die komplett abgeschlossene Unterflur.
DIe Gebrauchtbootepreise liegen zum Teil sogar über den Netto Neupreisen. Wenn das Boot für HR ist lohnt sich eine Gebrauchte kaum.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 28.08.2005, 17:04
Benutzerbild von Optimax
Optimax Optimax ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Österreich/Graz
Beiträge: 45
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Service u. Verarbeitungsqualität bei BMB

Danke für deine Antwort!

Ich bin wirklich genau der gleichen Meinung!

Da der Preis einer neuen 29er doch ziemlich teurer ist als der einer 27er
werde ich wohl vorerst gedanklich bei der 27er Neu bleiben.( Es sei denn ich finde eine gebrauchte schöne 29er ohne Mwst um max. EUR 60.000,--)

Welche Meinung hast du über die Service- u. Verarbeitungsqualität bei BMB.

In Österreich gibt aus diesem Grund leider keinen BMB-Händler mehr!

lg
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 28.08.2005, 17:10
Benutzerbild von Optimax
Optimax Optimax ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Österreich/Graz
Beiträge: 45
1 Danke in 1 Beitrag
Standard JeanneauLeader 805

HI!

Was hälts du eigentlich von der Leader 805.

Die hat bei 8m Länge bereits 3m Breite und eine abgeschlossene Unterflurkabine!

lg

optimax
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 28.08.2005, 19:26
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.539
6.542 Danke in 2.555 Beiträgen
Standard

Es gibt sicher Boote die im Detail besser verarbeitet sind als DIe Bavarias. AYuseinander gefallen ist aber wohl noch keine und sie haben auch in den letzten Jahren sicher dazugelernt.
Bei einem Neuboot dürften die meisten Fehler nach Ablauf der Gewährleistung behoben sein ( Evt Undichtigkeiten etc). Ich bin zur Zeit im Boote Pfister in Kontakt . DIe bieten in HR eine Servicestützpunkt in Punat.
Mängel können bei jedem Boot auftreten, die Frage ist immer wie später auf Rekamationen reagiert wird. ( Beim letzten Boote Test ist sogar bei einer Windy ein EInbauschrank abgefallen weil er nur mit Minischrauben befestigt war.)

Ich werde in der Messesaison mir erst mal alle Boote im Detail ansehen und dann entscheiden. Nur auf dem Boot selbst kann man Raumangebot etc wirklich vergleichen.

DIe Jeannau 805 gefällt mir vom Layout auch sehr gut. DIe Verarbeitung dürfte auf ähnlichem Niveau liegen. Sie istjedoch einen ganzen Meter kürzer und 1,5 t leichter. Also deutlich weniger Boot.
Ich habe in HR nur eine am Steg gesehen. Die wirkte recht ordentlich.

Bei der Bavaria gefällt mir vor allem der Innenausbau mit viel Holz.
Bei der 29er gefällt mir gegenüber der 27er das variable Cockpit, die Liegefläche auf dem Bug, die größere Pantry mit 2 Flammenkocher, Fenderhalter am Heck etc.
Ich kenne beide nur von aussen oder von Bildern, ich muss sie mir erst mal ansehen. Dann kann mann auch erst die Detailverarbeitung beurteilen.

Gute Bildervon der 27er gibt es hier.

http://www.hollandboat.nl/bmb/images...ery/index.html
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.08.2005, 17:12
Benutzerbild von ThomasR
ThomasR ThomasR ist offline
Commander
 
Registriert seit: 25.01.2005
Ort: Im Rheinland
Beiträge: 276
Boot: Sealine C330
102 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Ich habe eine BMB 25 SP und bin mit der Verarbeitung für die Preisklasse sehr gut zufrieden. Allerdings habe ich das Boot auch gebraucht gekauft mit einer Saison Laufzeit, d.h. die ganzen Kinderkrankheiten dürfte noch der Vorbesitzer geregelt haben Ich habe auch den Eindruck, dass Bavaria aus den Problemen mit den ersten MoBos gelernt hat. Sealine ist sicherlich top end, aber auch eine andere Liga. FourWinns gefiel mir damals auch noch, die Preise bei Pfister für die BMB waren aber unschlagbar.
Die 29er gefällt mir persönlich besser als die neue 27er, so dass ich eine junge gebrauchte 29er vorziehen würde, falls was verfügbar ist. Die Discounts bei der 27er werden wahrscheinlich nicht so gross sein.
__________________
Grüße Thomas
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.08.2005, 07:10
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo !

Wenn du jetzt einen Haufen Geld aufgibst, geh an die 10 Meter Länge.

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.08.2005, 17:00
Benutzerbild von Optimax
Optimax Optimax ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Österreich/Graz
Beiträge: 45
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
Hallo !

Wenn du jetzt einen Haufen Geld aufgibst, geh an die 10 Meter Länge.

Grüße Andi
Da das Bootfahren meine absolute Leidenschaft ist bin ich mit einer
neuen 27er eh schon an der Grenze mit Finanzierungsmöglichkeiten.

Bei einem noch grösseren Boot steigen dementsprechend auch die Jahresfixkosten deutlich an: Z.B. 2 Motoren = doppelte Service und Wartungskosten
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 30.08.2005, 17:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

eine kurze Frage, die nicht ganz zum Thema passt:


Was ist das hier für ein Antrieb?!?

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 30.08.2005, 17:17
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.978 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Guido-E
eine kurze Frage, die nicht ganz zum Thema passt:


Was ist das hier für ein Antrieb?!?

schau mal hier

http://www.boote-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=17132
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 30.08.2005, 17:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ahhh, danke!!! Sieht komisch aus son teil!!
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 30.08.2005, 17:20
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.978 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Guido-E
ahhh, danke!!! Sieht komisch aus son teil!!
oder hier
http://www.boote-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=17755
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 30.08.2005, 17:31
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 29 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.504 Danke in 1.993 Beiträgen
Standard

Moin Optimax,

hast du schon einmal über eine Segelyacht nachgedacht?

Bei vergleichbarem finanziellem Einsatz ist man mindestens ca. die 30 - 50 fache Zeit auf dem Wasser unterwegs. Selbst Cyrus mit Familie - so verstand ich zumindest das Gebaren auf dem Treffen in Damp und auch danach - schein ernsthaft über den Erwerb eines gesegelten Fahrzeuges nachzudenken. Und auch Cookie ist wohl schon infiziert.

S.C.N.R.

Uwe
__________________
Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 26.06.2007, 13:52
sonnemann sonnemann ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Bavaria 27 sport oder Jeanneau 805 Leader

Guten Tag,
ich habe mich sehr ausführlich mit Walkaround Booten unter 100.000 Euro Neupreis beschäftigt. Resümee = Bavaria 27 Sport ist unschlagbar, wenn man die Jeanneau 805 Leader gleichermaßen ausstattet liegt diese bei 20.000.- Euro Mehrpreis und damit bei 110.000 Euro zu 90.000.- Euro bei der Bavaria. Außerdem ist die Rumpflänge fast 3 Fuß und die L.ü.A. bei 2 Fuß größer als bei der Jeanneau was alleine ca. 15.000.- Euro mehr kosten würde, wenn die Jeanneau dann eine 905 Leader im Programm hätte !
Die serienmäßige Ausstattung ist bei der Leader miserabel und damit auch das Preis/Leistungsverhältnis. Nicht mal eine Badeplattform ist Serie!? 2.900 Euro Aufpresi etc. !
Nun zu der schlechten Mundpropaganda der Bavaria: Ein Dipl. Ing und Bootsbauer einer Bootsversicherungsgesellschaft (Schadenssachverständiger für Boote) sagt: Bavaria liefert ca. 3500 Boote im Jahr in Europa aus und ist damit mit Abstand der Leader auf dem europ. Markt. Wenn also 3% meckern sind das immerhin 105 Leute die natürlich einen enormen Nachhall produzieren. Wenn dann andere Hersteller lediglich 1.000 Boote in Europa verkaufen sind das lediglich bei 3% nur 30 meckernde Kunden!
Man hört immer nur besonders laut die unzufriedenen, die zufriedenen bleiben meist ruhig und zufrieden !! -- Ich fand diese Aussage sehr interessant. Die Aussage lautet weiter, die Qualität zum Preis wäre bei Bavaria absolut O.K.! -- Ein Vergleich mit Windy oder anderen Skandinaviern ist Blödsinn, weil diese Boote 80% teurer sind und das natürlich auch eine Qualtitätssteigerung bedeuten sollte.
Übrigens Jeanneau 805 Leader werden wie Sauerbier im Internet angeboten (Boatshop24.com) und Bavaria ? -- Fehlanzeige und sehr hochpreisig !!

Ich habe mir gerade eine neue 27 sport bestellt .

Gruß M.Sonnemann aus Kiel

Geändert von sonnemann (26.06.2007 um 13:55 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 26.06.2007, 13:58
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.443
Boot: Cranchi 50 HT
7.652 Danke in 4.507 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sonnemann Beitrag anzeigen
Guten Tag,
ich habe mich sehr ausführlich mit Walkaround Booten unter 100.000 Euro Neupreis beschäftigt. Resümee = Bavaria 27 Sport ist unschlagbar, wenn man die Jeanneau 805 Leader gleichermaßen ausstattet liegt diese bei 20.000.- Euro Mehrpreis und damit bei 110.000 Euro zu 90.000.- Euro bei der Bavaria. Außerdem ist die Rumpflänge fast 3 Fuß und die L.ü.A. bei 2 Fuß größer als bei der Jeanneau was alleine ca. 15.000.- Euro mehr kosten würde, wenn die Jeanneau dann eine 905 Leader im Programm hätte !
Die serienmäßige Ausstattung ist bei der Leader miserabel und damit auch das Preis/Leistungsverhältnis. Nicht mal eine Badeplattform ist Serie!? 2.900 Euro Aufpresi etc. !
Nun zu der schlechten Mundpropaganda der Bavaria: Ein Dipl. Ing und Bootsbauer einer Bootsversicherungsgesellschaft (Schadenssachverständiger für Boote) sagt: Bavaria liefert ca. 3500 Boote im Jahr in Europa aus und ist damit mit Abstand der Leader auf dem europ. Markt. Wenn also 3% meckern sind das immerhin 105 Leute die natürlich einen enormen Nachhall produzieren. Wenn dann andere Hersteller lediglich 1.000 Boote in Europa verkaufen sind das lediglich bei 3% nur 30 meckernde Kunden!
Man hört immer nur besonders laut die unzufriedenen, die zufriedenen bleiben meist ruhig und zufrieden !! -- Ich fand diese Aussage sehr interessant. Die Aussage lautet weiter, die Qualität zum Preis wäre bei Bavaria absolut O.K.! -- Ein Vergleich mit Windy oder anderen Skandinaviern ist Blödsinn, weil diese Boote 80% teurer sind und das natürlich auch eine Qualtitätssteigerung bedeuten sollte.
Übrigens Jeanneau 805 Leader werden wie Sauerbier im Internet angeboten (Boatshop24.com) und Bavaria ? -- Fehlanzeige und sehr hochpreisig !!

Ich habe mir gerade eine neue 27 sport bestellt .

Gruß M.Sonnemann aus Kiel

Glückwunsch zum neuen Boot, gebe dir da vollkommend Recht, daß wenn man das Preis-Leistungsverhältnis betrachtet die Bavaria ein tolles Boot ist und man über Verarbeitungsmängel hinwegsehen muß.
Man bekommt ja auch beim Auto keinen Mercedes zum Fiat-Preis
__________________
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 26.06.2007, 14:48
Benutzerbild von Wolle56
Wolle56 Wolle56 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.593
Boot: Bavaria 27 Sport
1.057 Danke in 467 Beiträgen
Standard

hmmm.....ich weiß ja nicht, wie "alt" das "neue" Boot max. sein darf.
Richtig interessant vom Platz her ist z.B. eine 1992/93/94 Sealine 320.
Ist zudem ein Fly Yacht.

Und innen massig Platz. Sogar zwei getrennte, eigene "Schlafzimmer" an Bord....

wie gesagt - etwas älter aber gut (je nach Modell/Angebot)

Gruß, Christian
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 26.06.2007, 14:50
Benutzerbild von Wolle56
Wolle56 Wolle56 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.593
Boot: Bavaria 27 Sport
1.057 Danke in 467 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolle56 Beitrag anzeigen
hmmm.....ich weiß ja nicht, wie "alt" das "neue" Boot max. sein darf.
Richtig interessant vom Platz her ist z.B. eine 1992/93/94 Sealine 320.
Ist zudem ein Fly Yacht.

Und innen massig Platz. Sogar zwei getrennte, eigene "Schlafzimmer" an Bord....

wie gesagt - etwas älter aber gut (je nach Modell/Angebot)

Gruß, Christian

Ohh!!! Da habe ich den Trööt wohl nicht sorgfältig genug zu Ende gelesen.
Auch von mir "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH".

Ist sicher ein tolles Boot, deine neue BMB 27 Sport!!!

Allzeit eine Hand.....

Gruß

Christian
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 26.06.2007, 16:18
Benutzerbild von Müritzer
Müritzer Müritzer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Ort: Waren
Beiträge: 740
Boot: Bavaria 32 Sport
156 Danke in 116 Beiträgen
Standard

Hallochen
Ich finde es gut wie so manch ein Bootsfreund hier forscht und macht um ein
schönes schiffchen zu bekommen. ich bin auch dabei und habe viele gleiche
Gedankengänge gefunden aber habe bei der Bavaria 27 folgendes als unpraktisch gesehen und werde daher nicht die 27 nehmen.
Man kann sich hinten nicht hinsetzen mit 4 Mann zum Beispiel denn mir wurde
gesagt, dass die Liegewiese nicht als Sitzfläche baubar ist wie bei einer 29 oder 30.
Dadurch engt man sich ein wenn man mal mit mehr Leuten dabei ist.
Anders bieten diese Boote schönen Umlauf und viel Platz.
Welche Motoren habt Ihr denn in die Wahl genommen. Lohnt dort der Diesel.
Die Bavarias sollen sehr schnell mit wenig PS ins Gleiten kommen aber
ich konnte noch keine Probefahren.

Wie sind dort so Eure Erfahrungen ?

Müritzer - Lothar -
__________________
ALLES IST SCHÖN - aber nur solange wie man selber dran glaubt !
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 26.06.2007, 19:24
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.443
Boot: Cranchi 50 HT
7.652 Danke in 4.507 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Optimax Beitrag anzeigen
HI!



Vorstellungen zur Raumaufteilung:
Wichtig ist mir eine grosse Unterflurkabine da wir dort schlafen werden damit die V-Koje jederzeit als bequemer Salon zur Verfügung steht.

Mein Resümee:
Wenn ich eine grosse Unterflurkabine haben will, muss das Boot anscheinend mind. 3m breit sein, daher kommen vorläufig für mich nur folgende Boote in Frage: BMB 27 S neu oder BMB 29 gebraucht oder Jeanneau Leader 805.


Optimax
Wie definierst du große Unterflurkajüte??
Meine in der Glastron GS 249 ist 2,20x1,50, also Platz zum ausstrecken
Ist natürlich ne kleinere Bootsgröße mit 25ft aber mit 2 Personen kein Problem und wenn noch 2 im V achlafen geht das auch mit 4
Stauraum ist dann natürlich spartanisch
__________________
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 27.06.2007, 17:14
pininfarina pininfarina ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.02.2004
Ort: 34246 Vellmar
Beiträge: 1.093
272 Danke in 209 Beiträgen
Standard

Zitat:
neuen 27er eh schon an der Grenze mit Finanzierungsmöglichkeiten
Hallo Optimax,

warum nimmst du dann nicht z. B. so etwas:

http://www.sealine.com/Range/SSeriesYachts/S25/S25.aspx

Warum das jetzt S25 heißt, weiß ich auch nicht. Gebrauchte mit der gleichen Größe, gibt es z. B. als S23 und S24.

Hat auch 4 Schlafmöglichkeiten und gibt es auch mit Dieselmotor.

Viele Grüße von,

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 27.06.2007, 19:20
Benutzerbild von ATeupert
ATeupert ATeupert ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.04.2004
Ort: Maroldsweisach
Beiträge: 514
Boot: Bayliner 2855
115 Danke in 81 Beiträgen
Standard naja kannm an doch nicht pauschal sagen!

hallo uwe,
ich gebe dir recht, wegen den benzinpreisen könnte man schon über ein segelboot nachdenken, aber den faktor 30-50 fach sehe ich so nicht.
stellt sich doch die frage: renter oder noch erwerbstätig
für einen rentner gebe ich dir recht, würde dann aber mehr auf einen motorsegler setzen.
leute wie ich die noch arbeiten nutzen das boot vieleicht 4 wochen im jahr durchgehend, mehr gibt der urlaub nicht her.
setze ich nun ein entsprechendes segelboot vorraus, dann dürfte es sich in richtung 38 oder 42 feet bewegen.
das bedeutet dann: erhöhte liegeplatz kosten im urlaub und in der restlichen zeit, unter umständen sogar einen wasserliegeplatz, weil eine segelboot wo der masten nicht gelegt wird an land auf dauer schaden nehmen kann.
(dynamische belastung durch wind die vom wasser nicht abgefedert wird)
außerdem denke ich ist der unterhalt auch nicht ohne, der generator und hilfsmotor braucht sprit, die leinen oder gar das segel muss mal ersetzt werden.
so jetzt verstehe das aber nicht falsch, ich denke segeln ist sicher schön und wenn man viel zeit für die nutzung hat auch rentabel.
cu
andreas

















Zitat:
Zitat von ugies Beitrag anzeigen
Moin Optimax,

hast du schon einmal über eine Segelyacht nachgedacht?

Bei vergleichbarem finanziellem Einsatz ist man mindestens ca. die 30 - 50 fache Zeit auf dem Wasser unterwegs. Selbst Cyrus mit Familie - so verstand ich zumindest das Gebaren auf dem Treffen in Damp und auch danach - schein ernsthaft über den Erwerb eines gesegelten Fahrzeuges nachzudenken. Und auch Cookie ist wohl schon infiziert.

S.C.N.R.

Uwe
__________________
Andreas Teupert
Maroldsweisach
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 05.07.2007, 18:21
sonnemann sonnemann ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Mercedes zu Fiat Preis

Zitat:
Zitat von Sea Ray 176 Beitrag anzeigen
Glückwunsch zum neuen Boot, gebe dir da vollkommend Recht, daß wenn man das Preis-Leistungsverhältnis betrachtet die Bavaria ein tolles Boot ist und man über Verarbeitungsmängel hinwegsehen muß.
Man bekommt ja auch beim Auto keinen Mercedes zum Fiat-Preis

Hallo, also der Vergleich Fiat ist dann doch etwas arg. VW zum Mercedes preis wäre angemessen, da die Verarbeitung mit den besten US Booten bei Bavaria mithält (ich hatte eine Regal 2665 Commodore Express).
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 05.07.2007, 18:49
sonnemann sonnemann ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 9
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Plichtlayout

Zitat:
Zitat von Müritzer Beitrag anzeigen
Hallochen
Ich finde es gut wie so manch ein Bootsfreund hier forscht und macht um ein
schönes schiffchen zu bekommen. ich bin auch dabei und habe viele gleiche
Gedankengänge gefunden aber habe bei der Bavaria 27 folgendes als unpraktisch gesehen und werde daher nicht die 27 nehmen.
Man kann sich hinten nicht hinsetzen mit 4 Mann zum Beispiel denn mir wurde
gesagt, dass die Liegewiese nicht als Sitzfläche baubar ist wie bei einer 29 oder 30.
Dadurch engt man sich ein wenn man mal mit mehr Leuten dabei ist.
Anders bieten diese Boote schönen Umlauf und viel Platz.
Welche Motoren habt Ihr denn in die Wahl genommen. Lohnt dort der Diesel.
Die Bavarias sollen sehr schnell mit wenig PS ins Gleiten kommen aber
ich konnte noch keine Probefahren.

Wie sind dort so Eure Erfahrungen ?

Müritzer - Lothar -

Also, man kann bei der BMB 27 Sport mit 6 Personen in der U-Sitzgruppe incl. Fahrersitz bequem sitzen !! -- Kann sich mit seinen Gästen während der Fahrt ansehen und unterhalten (geht bei Booten, die hinter dem Fahrer Ihre Sitzgruppe haben nicht!-- Und die Liegewiese ist hochherrschaftlich, wie bei den großen Sunseeker Yachten!! Vor allen Dingen braucht man keine Liegewiese bauen. Wenn Du dann noch die Stauräume siehst (die einmalig in dieser Klasse sind), den riesigen servicefreundlichen elektr. Motorraum u.v.a.m., dann kannste alle anderen Boote unter 100.000.- Euro vergessen. Das durch die Scheibe nach vorne laufen, machen nur Werften, die von Seefahrt nicht viel Ahnung haben. Ich habe deswegen meine Regal verkauft. Walkaround ist unbezahlbar und sicher, deswegen bauen die guten skandinavischen Herrsteller auch alle Walkaround (zu unglaublich hohen Preisen!). Die Jeanneau 805 ist schon deswegen abzulehnen, weil das Rersenninggestänge ein Wald von Stangen ist und bau das mal auseinander (liegt alles vor der Windschutzscheibe). An den Motorraum ranzukommen heißt alles wegbauen etc, etc. ! Das ist eine seefahrerische Krücke, nicht mal Mittelklampen ohne Aufpreis!!! -----
So, die Bavaria habe ich am 1.7.07 bei 6 Beaufort, Gewitterböen bis 8 Beaufort und Starkregen 62nm von Neustadt/Holstein über die Ostsee nach Laboe verbracht. Liegt 1a in der Welle, manövriert mit dem DPS Antrieb (5,7GXI Volvo Benziner) top sogar bei Wind und 2,5kn. Speed und läßt sich anlegen, wie ein Kleinboot (ohne Benutzung des Bugstrahlruders).
Ich bin begeistert. Leute lasst Euch doch nicht von den 3% aller Bavaria Käufer abschrecken, diese 3% gibt es bei jedem Hersteller. Bavaria verkauft mit Abstand die meisten Boote in Europa (Segel wie Motorboote). Ich habe diese Leute auch gehört und trotzdem gekauft. Mein Bekannter hat eine neue Cobalt 255 bei Drettmann gekauft und hat Regenwassereinbrüche und andere Mängel ohne Ende. Von Drettmann kümmert sich niemand drum. Der Herr Weiß von Drettmann handelt nach dem Motto= Boot verkauft und Service = was ist das bitte? -- Eine schlimme Sache ! Cobalt soll bester amerikanischer Bootsbau sein!?? Totlacher! -- Eine Schönwetterkrücke. --
Mein Bekannter hatte vor der Cobalt schon 2 Rivas und 1 Coronet. Nach unserer Probefahrt s.o. will er jetzt auch eine Bavaria. --
Dieselmotor lohnt sich nie beim Motorboot. 20.000 Euro Preisunterschied fährt man nie raus und auch der Wiederverkauf kann das nicht rausholen.

Gruss Michael Sonnemann aus Kiel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 05.07.2007, 20:18
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.291
Boot: Sealine S28
21.457 Danke in 5.669 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sonnemann Beitrag anzeigen
...Das durch die Scheibe nach vorne laufen, machen nur Werften, die von Seefahrt nicht viel Ahnung haben...Walkaround ist unbezahlbar und sicher...
Den Rest Deiner Beschreibungen kann ich mangels näherer Kenntnis der 27er nicht beurteilen, aber das unterschreibe ich sofort!
Bei uns am Steg liegt seit dieser Saison auch einer Bavaria 27, sieht Top aus und hat halt ein perfektes Freibord.
Herzlichen Glückwunsch!

Kanzler
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 06.07.2007, 08:56
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.443
Boot: Cranchi 50 HT
7.652 Danke in 4.507 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kanzler Beitrag anzeigen
Den Rest Deiner Beschreibungen kann ich mangels näherer Kenntnis der 27er nicht beurteilen, aber das unterschreibe ich sofort!
Bei uns am Steg liegt seit dieser Saison auch einer Bavaria 27, sieht Top aus und hat halt ein perfektes Freibord.
Herzlichen Glückwunsch!

Kanzler
Natürlich ist ein Walkaround Klasse, jedoch bei 2,55m Booten zu platzraubend, bei 3m Booten sieht das anders aus.
__________________
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 54


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.