boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.08.2005, 18:45
Mo Mo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.09.2003
Ort: Immenstaad
Beiträge: 109
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Hilfe !!! VC 17 m - Extra

Hallo Forum, wer hat Erfahrung mit dem Antifouling VC 17m Extra?? Ich habe es heute angewendet mit katastrophalem Ergebnis. Obwohl ich mich genau an die Vorgaben des Herstellers gehalten habe, kam ein so besch... Ergebnis dabei heraus (siehe Fotos).

- Untergrund: Gelshield 200 mit 320 Körnung glattgeschliffen
- danach Wäsche mit Yachtreiniger und gut trocknen lassen
- zum Ende mit Rolle VC 17m Extra draufgerollt

Ich hatte den Eindruck, das der Untergrund nur wiederwillig das AF annahm (aber kein Fett, Öl oder sonstiges war drunter). Es ist völlig fleckig geworden. Obwohl ich den Überstreichintervall von 20 min eingehalten habe, hatte ich den Eindruck, dass beim erneuten Drüberrollen die vorhandene Schicht sich wieder verflüssigte und die schon beschichteten Flächen abgewischt waren

Was mache ich da falsch???
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1420_1124300691.jpg
Hits:	736
Größe:	12,2 KB
ID:	15109   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1420_1124300700.jpg
Hits:	713
Größe:	17,4 KB
ID:	15110   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1420_1124300707.jpg
Hits:	730
Größe:	14,8 KB
ID:	15111  

Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 17.08.2005, 19:01
avivendi avivendi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2003
Ort: Cuxhaven
Beiträge: 1.486
37 Danke in 21 Beiträgen
Standard

wird auch die reinigung mit yachtreiniger vorgeschrieben?
welcher war das?
warum so eine feine körnung?
__________________
Ein segelboot macht aus einem hebeltiger noch lange keinen menschen....
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 17.08.2005, 19:01
haegar haegar ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.07.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 135
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,
sieht aus, als ob die Schicht zu dünn ist.

Vor einem erneuten Drüberollen muss die erste Schicht ganz getrocknet sein, da frisches VC17M das alte anlöst. Man darf auch nicht viel hin und her rollen, sonst wischt man das halb angetrocknete Zeug wieder weg.

Beim Erstanstrich kriegt man dadurch eigentlich nie eine richtig deckende Schicht hin, das klappt eigentlich immer erst bei der zweiten Schicht.
__________________
Gruß aus Berlin
Achim
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.08.2005, 19:06
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

ERSTZE FRAGE,IST DEIN BOOT AUS ALU?????

da ist nämlich Kupfer drin und das reagiert mit alu..

du musst dir noch VC Tar kaufen...das Ist Rumpfschutz und grundierung für VC17 m zugleich....

4-7 lagen....trocknen lassen,anschleifen staub abwischen..und dann sollte das auftragen von VC 17 m kein problem mehr darstellen...ich hab das zeug schon seit drei jahren drauf...ist gut!!!

---bis zu zehn prozent mehr Pfeffer---
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.08.2005, 19:08
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.696 Danke in 1.678 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haegar

Vor einem erneuten Drüberollen muss die erste Schicht ganz getrocknet sein, da frisches VC17M das alte anlöst. Man darf auch nicht viel hin und her rollen, sonst wischt man das halb angetrocknete Zeug wieder weg.

bei strahlender sonne war bei mir das zeug nach 6 minuten trocken....vergiss nich das boot muss nach anstrich von VC 17 bald ins wasser


ohne VC Tar Rumpfschutz ist das zeug eigentlich sehr anfällig....aber ansonsten klasse...mehr speed und sehr leicht zu reinigen..
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.08.2005, 19:19
Benutzerbild von glumpo
glumpo glumpo ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 7.988
12.550 Danke in 8.241 Beiträgen
Standard

Eigentlich sehe ich nihts verkehrtes ausser einer sehr dünnen schicht und den Abdruck Deiner Rolle, das hat beim Rollen bestimmt pfischschtht gemacht.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.08.2005, 19:54
haegar haegar ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.07.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 135
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mucke40PS
bei strahlender sonne war bei mir das zeug nach 6 minuten trocken....vergiss nich das boot muss nach anstrich von VC 17 bald ins wasser

ohne VC Tar Rumpfschutz ist das zeug eigentlich sehr anfällig....aber ansonsten klasse...mehr speed und sehr leicht zu reinigen..
Gerade mit VC17M kann das Boot noch lange draußen stehen. Man kann VC17M sogar im Herbst schon streichen.

Optimaler Untergrund ist VC Tar, weil innerhalb der empfohlenen Überstreichintervalle das VC17M noch irgendeine Verbindung mit dem VCTar eingeht. Gelshield geht aber im Prinzip auch, haben bei mir im Verein einige ohne Probleme gemacht.

Ev. war der Anschliff auch nicht sorgfältig genug gemacht, so dass z.T. noch unaufgerautes Gelshield da war.
__________________
Gruß aus Berlin
Achim
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.08.2005, 19:58
Michael G. Michael G. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Homburg
Beiträge: 2.354
Boot: Golfinho
1.749 Danke in 943 Beiträgen
Standard

Mach 2-3 Lagen drauf und fertig. Sieht bei mir auch fleckig aus und wird nach den ersten Tagen im Wasser noch mehr, funktioniert aber prächtig.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 17.08.2005, 20:05
Benutzerbild von Ride The Lightning
Ride The Lightning Ride The Lightning ist offline
BF Archivar
 
Registriert seit: 28.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.246
Boot: Crownline 275 CCR
13.552 Danke in 3.932 Beiträgen
Standard

Genau. Und lass es länger trocknen.
Die Punkte hatte ich auch bei Top-Lack (Toplac ).
Nochmal drüberrollen und dann sollte es nach dem Trocknen weg sein.
__________________
Good Day To Be Alive, Sir

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 18.08.2005, 06:56
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.662
2.841 Danke in 1.264 Beiträgen
Standard

Die Grundierung mit Gelshield ist für VC17m ziemlich ungeeignet. Es sollte schon VC Tar2 sein.
International hat eine vorzügliche Website mit Kompatibilitätstabellen ( http://www.yachtpaint.com/germany/ ) außerdem schickt man Dir bei Bedarf eine CD-ROM mit der Anstrichfibel.
Der Anstrich von VC17m auf VC-Tar2 ist glatt wie ein Kinderpopo, und bei den jetzigen Temperaturen schon nach einer Tasse Kaffe überstreichbar. Flecken sind dann auch nicht zu sehen.

Grüße

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 18.08.2005, 06:57
Mo Mo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.09.2003
Ort: Immenstaad
Beiträge: 109
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Vielen Dank mal soweit für die Antworten und insgesamt stimmt mich das doch zuversichtlich

Noch einige zusätzliche Infos:

- das Boot ist ein GFK-Boot
- Gelshield brauchte ich als Neuaufbau unten sowieso. Ich hatte bei International wegen dem Untergrund mal nachgefragt. Die haben mir quasi ein GO gegeben und gesagt, dass der Untergrund auch sehr gut funktionieren soll.
- der Überstreichintervall laut Dose beträgt 20 min. Vielleicht war die erste Schicht dann doch noch nicht durchgetrocknet und zu dünn, um ein sauberes Ergebnis zu erzielen. Ich werde heute mal die zweite Schicht auftragen und schauen, wie's aussieht.
- Ins Wasser komme ich vorerst net so schnell. Dazu muß an der Bootstechnik noch bisl gefeilt werden.

Wie bekomme ich den Rollenabdruckweg? So wie es aussieht, verläuft das AF nicht so wie ein Lack. Weis da jemand Rat und hat einen guten Tip?

Gruß aus dem Süden,
Heiko
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 18.08.2005, 08:28
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
910 Danke in 460 Beiträgen
Standard

Du darfst VC17 nicht wie ein Lack auftragen, so nach dem Motto Schön glatt verteilen.
Machs so wie in der Anleitung: Einmal hin - und her und fertig. Wenn es eine sehr gleichmäßige Oberfläche werden soll mußt Du sehr konzentriert arbeiten.
Denk dran, Du streichst nur eine sehr dünne Schicht. Daher, wie auch schon gesagt 2. Schicht und gut.

VC17 ist eine gute Wahl. Ich streiche VC17 extra nur alle 2 Jahre auf: Boot liegt im Süßwasser und wird in Süß-,Brack- und Salzwasser gefahren. Null Problemo.
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.