boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.08.2005, 15:19
Benutzerbild von Tamara
Tamara Tamara ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 24
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ..jeder fängt klein an. Binnen und Bodenseepatent zusammen?

Hallo,

so habe mich für Oktober zum Binnenführerschein angemeldet. Werde es in kleinen Schritten versuchen und hoffen, dass mich keine Angstpanik einholt. Habe ja schon einmal um die 950 € in den Wind geblasen für nichts.

Eine Frage. Der Binnenlehrer meinte Binnen und Bodenseepatent zusammen zu machen sei für die meißten zu schwierig. Seht Ihr das auch so?

Muss ich definitiv 2 Prüfungen machen?

Vielleicht kann mir jemand aus seiner Erfahrung was sagen.

LG

Tamara

PS: BIN ICH IN DIESEM THREAD MIT MEINER FRAGE RICHTIG ODER FALSCH?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 13.08.2005, 15:28
Elektromeister Elektromeister ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.05.2004
Ort: USA (unser schönes Allgäu)
Beiträge: 513
940 Danke in 431 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara,

mach zuerst den Sportbootführerschein See, dann das Bodenseeschifferpatent, ist wenn Du den See schon hast nur noch eine Theorieprüfung, die Du in 10 Minuten hinter dir hast, vorausgesetzt du hast gelernt. Das Bodenseeschifferpatent kannst Du dann in den Sportbootführerschein Binnen umschreiben, eine Prüfung brauchst Du nicht mehr ablegen. Das Formular zum Umschreiben bekommst Du mit dem Bodenseeschifferpatent. Dieser Weg ist der einfachste und günstigste. Habe ich vor 2 Jahren auch so gemacht.

Viele Grüße

Gerd
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 13.08.2005, 15:44
Benutzerbild von Tamara
Tamara Tamara ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 24
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Elektromeister,

aber den normalen Binnenführerschein muss ich auf jeden Fall machen oder? Bodenseeschifferpatent ist abhängig vom SBF See aber nicht vom normalen Binnenführerschein?

Das dumme ist ich habe Binnen, SBF-See und SKS bezahlt und 2 mal die Theorie für SBF-See hinter mir aber dann wegen einem persönlichen Problem aufgehört und die Yachtsportschulge ging mittlerweile pleite und somit muss ich alles nochmal neu zahlen.
__________________
http://www.smiley-channel.de/grafike...e_tiere023.gif


Leben und leben lassen......
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 13.08.2005, 15:45
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Dem schließ ich mich an!

Bodenseepatent in Binnen umschreiben = 14 Euro
Bodenseepatent + praktischer Teil Navigation und Therorieprüfung Küste = Küstenpatent

Andersrum geht´s nicht!
Wer Binnen hat MUSS das Bodenseepatent nochmal machen!!!
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.08.2005, 15:49
Benutzerbild von Tamara
Tamara Tamara ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 24
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

dann mache ich erst den Binnen (wohne am Rhein) dann den SBF See und dann kann ich da die kleine Prüfung zum Bodenseepatent machen. Das geht doch, oder?

Gleich SBF-See wird mir zu heftig. Keinen Nerv auf allzu große Gewässer
__________________
http://www.smiley-channel.de/grafike...e_tiere023.gif


Leben und leben lassen......
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.08.2005, 16:05
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Markus_Frau
Gleich SBF-See wird mir zu heftig. Keinen Nerv auf allzu große Gewässer


Große Gewässer ist gut.... .....hab den SBF See in Essen auf dem Kanal gemacht....

Willy
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 13.08.2005, 16:57
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Markus_Frau
dann mache ich erst den Binnen (wohne am Rhein) dann den SBF See und dann kann ich da die kleine Prüfung zum Bodenseepatent machen. Das geht doch, oder?

Gleich SBF-See wird mir zu heftig. Keinen Nerv auf allzu große Gewässer
Auf diese weise zahlst Du einmal Theorie und Praxis umsonst (nämlich die vom SBF-Binnen)

Ausser mit Worten wirst Du beim SBF-See nix mit großem Wasser zu tun haben ... es wird dasselbe Boot sein, das die Schule für die Binnen-Ausbildung benutzt, Du wirst dieselben Manöver fahren, auf demselben Gewässer. Allerdings wirst Du in der Prüfung (SBF_Binnen) keinen Peilkompass in die Hand nehmen ... und deshalb darfst Du beim SBF-See dann alle Manöver nochmal fahren UND dann einen Peilkompass benutzen

mach was Du willst ... aber logisch ist das so nicht
Gruß
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 13.08.2005, 17:23
Mo Mo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.09.2003
Ort: Immenstaad
Beiträge: 109
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Die Kurse und damit verbundenen Gebühren würde ich mir sparen, wenn Du jemanden kennst, der sich mit der Materie auskennt und den man mal fragen kann. Ich habe folgende Reihenfolge gewählt:

- Bodenseepatent
- Theorie selbst gelernt und dann so zur Prüfung
- Praxis mit einem Bekannten geübt und dann nur noch die Prüfungsfahrt gemacht

- Binnen
- nur in Hamburg umschreiben lassen ganz unbürokratisch

- Sportbootführerschein See
- Theorie auch im Selbststudium und dann zur Prüfung.

Grüßle.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 13.08.2005, 18:12
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.931
Boot: Bavaria 320
2.299 Danke in 1.470 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Markus_Frau
Hallo Elektromeister,

aber den normalen Binnenführerschein muss ich auf jeden Fall machen oder?
nein, wenn Du es in der richtigen Reihenfolge machst:

1. SBF See komplett. Also mit theoretischer und praktischer Prüfung
2. Bodenseeschifferpatent. Brauchs nur die theoretische Prüfung ablegen. Die Praktische wird vom SBF See anerkannt. Für die Prüfung brauchst dann noch nicht einmal zur Schule. Bögen holen und im Selbststudium lernen.
3. Mit dem Bodenseeschifferpatent kannst Du den SBF Binnen beantragen Ohne weitere Prüfungen.

Zitat:
Bodenseeschifferpatent ist abhängig vom SBF See aber nicht vom normalen Binnenführerschein?
nein. Sind alles eigenständige Führerscheine.

Warum nun diese Reihenfolge?
Die praktische Prüfung See wird beim Bodense... und Binnen anerkannt. Umgekehrt nicht.
Würdest Du als erst Binen und/oder Bodensee... machen, müsstest Du beim See wieder eine Praktische ablegen. Alles nur vermeidbare kosten.
Mit dem Bodense... kannst Du einen Binnen beantragen.
Umgekehrt geht das nur einmal pro Jahr für einen Monat.

Zitat:
Das dumme ist ich habe Binnen, SBF-See und SKS bezahlt und 2 mal die Theorie für SBF-See hinter mir aber dann wegen einem persönlichen Problem aufgehört und die Yachtsportschulge ging mittlerweile pleite und somit muss ich alles nochmal neu zahlen.
Die Prüfungsunterlagen müssen doch noch bei der Prüfungskommission voliegen. Mal anfragen, ob die Prüfung noch anerkannt wird.

Jörg
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 13.08.2005, 18:19
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jörg L.
Die Prüfungsunterlagen müssen doch noch bei der Prüfungskommission voliegen. Mal anfragen, ob die Prüfung noch anerkannt wird.
Jörg
Die Frist für den SBF-See ist 6 Monate ... da hat sie wohl kaum Chancen.

Sie kann übrigens auch mit dem BSP anfangen (bei der Praxisprüfung kann zusätzlich eine Prüfung mit Kompass gemacht werden. Das wird dann separat bestätigt und für den SBf-See anerkannt)

Dieser Weg geht (wenn man ihn plant, d.h.mit Zusatzprüfung Kompassnavigation) also auch.

Gruß
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 13.08.2005, 18:53
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.931
Boot: Bavaria 320
2.299 Danke in 1.470 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnensegler
Sie kann übrigens auch mit dem BSP anfangen (bei der Praxisprüfung kann zusätzlich eine Prüfung mit Kompass gemacht werden. Das wird dann separat bestätigt und für den SBf-See anerkannt)

Dieser Weg geht (wenn man ihn plant, d.h.mit Zusatzprüfung Kompassnavigation) also auch.

Gruß
Jochen
Moin,

das wusste ich noch nicht.

Jörg
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 14.08.2005, 11:23
Benutzerbild von Tamara
Tamara Tamara ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 24
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Sonnensegler: ja Du hast ja Recht. Es geht mir ja auch nicht um die Praktische Prüfung. Ich weiß, dass die SBF-See auf dem Kanal gefahren wird und davor habe ich überhaupt keine Angst. Ich habe einfach nur Panik vor der Theorie wenn wieder die ganzen Sicherheitsfragen, Gefahrensituationen a.d Meer besprochen werden und ich dann gleich wieder wegrenne. (das kann ich sehr gut ist ja auch einfacher als sich einem Problem zu stellen ) Zumal der Stoff für den SBF-See sehr umfangreich ist.

Ist ja noch ein wenig Zeit bis zum Kursbeginn.

Danke für Eure Postings.
__________________
http://www.smiley-channel.de/grafike...e_tiere023.gif


Leben und leben lassen......
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 14.08.2005, 12:20
Esmeralda Esmeralda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 1.587
6.645 Danke in 1.593 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Markus_Frau
Ich habe einfach nur Panik vor der Theorie wenn wieder die ganzen Sicherheitsfragen, Gefahrensituationen a.d Meer besprochen werden und ich dann gleich wieder wegrenne. (das kann ich sehr gut ist ja auch einfacher als sich einem Problem zu stellen )
Hallo Tamara,

diese ganzen Sicherheitsthemen sind schon heftig, aber überleg Dir mal, wie oft tatsächlich was passiert, das ist nämlich verschwindend wenig. Und je mehr Du darüber weißt, desto sicherer bist Du nachher selber, ich finde das besser als sich nur auf andere (Mann...) verlassen zu müssen. Ich hab mich auch schon bei meinem Freund unbeliebt gemacht, weil ich darauf bestand, daß das Gas an der Flasche abgestellt wird und nicht nur am Herd..... und nachts stundenlang auf dem Steg gehockt, weil der Gasalarm losgegangen war und wir Knallgas im Schiff hatten (Muß der Kerl auch immer vergessen, daß er das Ladegerät an den Batterien hat???? ) - aber als ich dann später selbst auf so etwas achtete war der STreß weg.

In meiner Zeit in der Berufsschifffahrt hatten wir dreimal die Woche Seenotübung, einmal immer mitten in der Nacht. Aber dadurch hast Du alles so eingetrichtert gekriegt, daß Du im Notfall automatisch reagierst und gar keine Zeit für Panik hast - die kommt dann erst hinterher wenn Dir nach überstandener Aktion die Knie zittern.....

Vor dem Überqueren der STraße hast Du doch auch keine Panik, oder?

Anneke
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 14.08.2005, 12:34
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard

mache die schulungen doch in einem klub. viele wassersportklubs machen das auch für nichtmitglieder und die gebühren sind in jedem fall günstiger als an einer professionellen schule. nachteilig ist lediglich, dass sich das ganze meist über eine längere zeit (3..4) monate in abendkursen erstreckt.
die prüfungen werden dann vor einer offiziellen kommission abgelegt.
übrigens: keine angst vor der praxisprüfung. egal ob binnen oder see: die prüfungsfahrt (in der regel 20 minuten) wird auf dem nächstbesten gewässer abgelegt und umfasst ein paar grundlegende manöver (ab/anlegen, aufstoppen, boje über bord manöver, rückwärtsfahren und ein paar knoten vorführen. kein hexenwerk also. man übt das ja vorher.

holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 14.08.2005, 13:20
Benutzerbild von Peter 50
Peter 50 Peter 50 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.10.2004
Ort: Dollardregion
Beiträge: 111
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara,
ich glaube es ist fast alles über die Vorgehensweise gesagt (geschrieben).
Mich würde mal interessieren, warum Du so einen Riesenbammel vor der Prüfung hast. Ich habe fast den Eindruck das dich Dein früherer Ausbilder
nicht gut genug betreut hat. Man nennt das dann "Prüfungstrauma" .
In der Tat werden einige gute Schüler von den sog. Ausbildern "versaut" (sorry)
Wenn Du hier in der Nähe wohnen würdest (Ostfriesland), dann könntest Du kostenlos Nachhilfe bekommen,---(weil soooo viel Angst) und schon zu viel bezahlt !!
Geh die Sache mal ruhig an,- das wichtigste ist Interesse an der Bootfahrerei.- das ist schon mal der halbe Schein.
Viel Spaß,- und das sollte es machen,-
Gruß
Peter
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 14.08.2005, 14:02
Benutzerbild von Johnny W.
Johnny W. Johnny W. ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.01.2005
Beiträge: 212
Boot: ja
Rufzeichen oder MMSI: hab´ich auch
146 Danke in 112 Beiträgen
Standard

Hi Tamara,

würde Dir folgenden Ablauf empfehlen:

Bodenseeschifferpatent machen (MoBo Theorie 80 Fragen im Multiple Choice Verfahren und praktische Prüfung siehe 1. u.a. Website)

Zum Lernen - Verlag Delieus Klasing, Das Bodenseeschifferpatent A+D.
Sind die offiziellen Prüfungsfragen mit Antworten drin.

Falls Du zusätzlich noch den SBF See haben möchtest und Bodensee A (MoBO) machst, musst Du nur den Zusatz "Navigation" machen und Du erhältst eine Bescheinigung die Dich von der praktischen Prüfung SBF See befreit.

Um Dich über das Bodenseeschifferpatent u.ä. zu informieren empfehle ich Dir folgende Website
http://www.bodenseekreis.de/255.0.html

Näheres über alle Führerscheine unter http://www.dmyv.de/fuehrerschein/fscheine.html

Das ist m.E. der einfachste Weg !

Grüsse

Johnny
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 14.08.2005, 18:42
Elektromeister Elektromeister ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.05.2004
Ort: USA (unser schönes Allgäu)
Beiträge: 513
940 Danke in 431 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara,

die Prüfung für Binnen kannst Du dir sparen, mach den SBF See und dann das Bodenseeschifferpatent. Bei Bodenseeschifferpatent mußt Du nur ankreuzen, meine Frau und ich waren in 5 Minuten fertig, nochmals 5 Minuten auf das Ergebnis gewartet und beide mit 0 Fehler bestanden. War wirklich nicht schwer.
Die Praxisprüfung für den SBF See haben wir auf dem Starnberger See abgelegt, bin vielleicht 5 Minuten gefahren, ablegen, Mann über Bord und anlegen, dazwischen noch ein Knoten und das wars.

Also alles halb so schlimm.

Gerd
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 14.08.2005, 21:37
Benutzerbild von Tamara
Tamara Tamara ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 24
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Abend,

vielen Dank für Eure hilfreichen Tips.

Die Mehrheit rät wohl zum SBF-See und dann Binnen. Ich hoffe hier in meinen Abendlernstunden bei Fragen Rückhalt zu finden.

Alles weitere und tiefere werde ich auf mich zukommen lassen.

LG

Tamara
__________________
http://www.smiley-channel.de/grafike...e_tiere023.gif


Leben und leben lassen......
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 14.08.2005, 22:07
life0815 life0815 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Rheinkilometer 400
Beiträge: 606
Boot: Wellcraft EXCEL 23 SE
753 Danke in 354 Beiträgen
Standard

Hallo,

genau so vorgehen und es geht wie von selbst. Viel Erfolg und auch Spass bei bei den Vorbereitungen und dem Abschluss.

Gruss von der Pfalz

Hartmut
__________________
Gruß vom Rheinkilometer 400
Hartmut

Glück sind Menschen, auf die man sich 100%-ig verlassen kann.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.