boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.07.2005, 14:03
Benutzerbild von palaumare
palaumare palaumare ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: München
Beiträge: 28
Boot: Vripack 1300
Rufzeichen oder MMSI: 211439430
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard Stahl Boote

Hallo und guten Tag,
mein Revier ist das Mittelmeer, ich beabsichtige mir nun ein holländisches Stahlboot zu kaufen, kann jemand Auskunft über die Seetüchtigkeit dieser klassischen Kreuzer machen, Erfahrungen in schwerem Wetter etc.
Für Informationen wäre ich dankbar
Norbert
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 22.07.2005, 14:08
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.330 Danke in 3.121 Beiträgen
Standard

Hallo und herzlich willkommen im Forum

Was genau solls denn sein: Segelboot oder Mobo.

Und dann auch welche Länge und Preisklasse.

In den Niederlanden bekommst Du Stahl(segel)boote von 4.000 bis weit über 500.000 €

Für Sebos gilt:
selbst den preiswerten Booten wird eigentlich eine vernünftige Seetüchtigkeit nachgesagt, allerdings ist wohl Rost ein Problem.
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 22.07.2005, 16:49
Benutzerbild von Web-Runner
Web-Runner Web-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.07.2003
Ort: Zieverich (Bergheim)
Beiträge: 1.180
Boot: Broom 39
Rufzeichen oder MMSI: DF6256 / 211503070
603 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Auch von mir willkommen im Forum

Gerade wegen dem Thema Rost würde ich mir das mit dem Stahlboot überlegen. Wenn der (mehrschichtige) Anstrich nicht Top in Ordnung ist bekommst Du schnell ein dickes Problem. Gilt auch für Überwasser.

Gruss, Peter
__________________
Gruss, Peter
--------------
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.07.2005, 10:58
Benutzerbild von palaumare
palaumare palaumare ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: München
Beiträge: 28
Boot: Vripack 1300
Rufzeichen oder MMSI: 211439430
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

vielen dank für die bisherigen infos. rost sollte bei den heute verfügbaren materialien kein so großes problen mehr darstellen.

viel wichtiger ist mir ( aus der erfahrung heraus - 8 mtr holzkutter) das verhalten in schwerer see. da die "holländer" in der regel nur mit einer maschine ausgestattet sind und die rumpfgeschwindigkeit relativ gering ist könnte es gegenan evtl. zu problemen kommen. die ce classifikation ist auch so ein thema, kann ja schließlich jeder selbst bestimmen.

das boot sollte etwa 12 mtr. haben
norbert
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 23.07.2005, 11:04
Benutzerbild von palaumare
palaumare palaumare ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: München
Beiträge: 28
Boot: Vripack 1300
Rufzeichen oder MMSI: 211439430
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

zur info mal eines der infage kommenden modelle
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.07.2005, 13:33
hansjoerg hansjoerg ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.02.2002
Ort: Rapperswil / Schweiz /ANKERTRAWLER
Beiträge: 63
Boot: Ankertrawler 43
23 Danke in 18 Beiträgen
hansjoerg eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Stahlboot Mittelmeer
Fahre seit 4 Jahren einen Ankertrawler 13.5 m, 20 Tonnen an der Cote und in Korsika / Sardinien.
Boot ist für Mittelmeer gut geeignet. Einziger grosser Nachteil : bei Seitenwind und/oder seitlichen Wellen entsteht starkes Rollen. Bis Windstärke 4 kein Problem. Allerdings müssen Bootswellen von Frendbooten (wie zum Beispiel Ferretti 55 mit 2 x 850 PS) mit Bug oder Heck genommen werden.

Ueber 4 BF brauchts im allgemeinen einen see-erprobten Magen.

Verbesserung würde aktive Stabilisierung bieten (z.B. Vetus) Leider etwas teuer

Falls Du weitere Aukünfte willst, melde Dich. Mein Standort Port Vauban Antibes.

Hans Jörg
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 23.07.2005, 13:45
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard Re: Stahl Boote

Zitat:
Zitat von palaumare
Hallo und guten Tag,
mein Revier ist das Mittelmeer, ich beabsichtige mir nun ein holländisches Stahlboot zu kaufen, kann jemand Auskunft über die Seetüchtigkeit dieser klassischen Kreuzer machen, Erfahrungen in schwerem Wetter etc.
Für Informationen wäre ich dankbar
Norbert
Hallo Norbert,
google mal Nach Pilot Booten. Werden in der CE Kategorie A gefuehrt, sind mehrfach geschottet, mit Tagestank usw.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.07.2005, 14:01
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hallo Norbert, plane auch langsam auf einen Trawler umzusteigen.

An welche Größe denkst du ? Habe mir schon einige angesehen.

Es gibt sehr viele schöne Modelle. Aber nicht nur in Holland, auch und vor allem aus USA gibt es interessante Modelle.

Rollen kann man mit Stabis eindämmen. Mir ist vor allem eine große Range 3000sm Minimum wichtig.


@Han Jörg: Was meinst du damit, bei einer Ferretti 55 müssen Wellen mit Heck oder Bug genommen werden, das verstehe ich nicht.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.07.2005, 19:42
Benutzerbild von Buegel
Buegel Buegel ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 27.03.2003
Beiträge: 51
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Web-Runner
Gerade wegen dem Thema Rost würde ich mir das mit dem Stahlboot überlegen. Wenn der (mehrschichtige) Anstrich nicht Top in Ordnung ist bekommst Du schnell ein dickes Problem. Gilt auch für Überwasser.
Hmmm.....erzähl mal näheres.

cu Michael
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.07.2005, 20:03
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.708 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Bezüglich Rost ist das Problem nicht nur aussen, sondern auch innen!
Bei einem BF-Mitglied, der in letzter Zeit nicht mehr so oft hier ist (kein Wunder) war das Boot innen noch teilweise mit Beton ausgegossen.

Als er einmal von aussen eine Inspektionsluke ins Schiff geschweisst hat, kam ihm zentnerweise das Wasser entgegen, das zwischen Beton und Stahl war!

Seitdem steht die ONDINE an Land und wird total-renoviert!

Gruss

Volkerr
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 24.07.2005, 08:52
kapitän blaubär kapitän blaubär ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.07.2004
Beiträge: 39
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

kann man gegen rost im boot nicht hohlraumversiegelung wie dinitrol oder unterbodenwachs verwenden,was sich bei meinen amis immer sehr bewährt hat???
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 24.07.2005, 11:38
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.708 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kapitän blaubär
kann man gegen rost im boot nicht hohlraumversiegelung wie dinitrol oder unterbodenwachs verwenden,was sich bei meinen amis immer sehr bewährt hat???
Keine Ahnung, wie das bei Seewasser auf dauer reagiert! Habe ein GfK-Boot! Ich denke aber, wenn es das gäbe, würden die Leute nicht so viel Umstände mit Rostschutz machen.
Da werden sich sicherlich noch die Spezialisten melden. Mein Kumpel hat es jedenfalls nicht gemacht. Werde ihn mal in Kroatien fragen, warum nicht und was er stattdessen gemacht hat.

Gruss

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 24.07.2005, 12:01
hansjoerg hansjoerg ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.02.2002
Ort: Rapperswil / Schweiz /ANKERTRAWLER
Beiträge: 63
Boot: Ankertrawler 43
23 Danke in 18 Beiträgen
hansjoerg eine Nachricht über AIM schicken
Standard

"Feretti = italienische Bootsmarke" steht für allgemein übermotorisierte Jachten 15 - 25 m im Mittelmeer... die gewaltige Leistung (bis 2 x 1500 PS) erlauben diesen Jachten eine Geschwindigkeit von 20 - 30 Knoten (je nach Rumpfbauweise). Da dies meist als Halbgleiter funktioniert erzeugen sie Wellen die für einen Vertränger unangenehm werden (vermutlich wird mehr als 60 % der Kraft in Heckwellen umgesetzt)
Diese Wellen wenn seitlich auf's Boot treffend räumen jegliches Glas, Buch oder was sonst noch herum liegt (weiss : sollte nicht sein)


Gruss Hans Jörg
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 24.07.2005, 15:07
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

aha, Hans Joeg, danke für die Info. Man lernt doch nie aus.

Werde mal darauf achten, wenn ich eine Ferretti sehe. Hi

Allerdings Bücher oder Gläser während der Fahrt rumliegen zu lassen halte ich für nicht sehr klug, könnte ja auch mal sein, daß es Seegang gibt ohne dass eine Ferretti in der Nähe ist.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 26.07.2005, 12:32
Benutzerbild von palaumare
palaumare palaumare ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: München
Beiträge: 28
Boot: Vripack 1300
Rufzeichen oder MMSI: 211439430
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

vielen Dank an alle die mir hier geantwortet haben, weitere Tips und Hinweise sind ausdrücklich erwünscht
Norbert

meine derzeitige, steht zum Verkauf
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3665_1122377531.jpg
Hits:	559
Größe:	78,6 KB
ID:	14158  
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 26.07.2005, 16:06
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

sieh dir mal die Stentor Yachten an. Habe schon etliche unterwegs getroffen - in der Marti Marina in der Türkei lagen z.B alleine 4 Stück - und auch besichtigt.

http://www.stentoryachts.com/



Machen einen guten Eindruck und das Preisleistungsverhältnis stimmt.

Mit Stabis wackeln sie auch nicht so, wenn eine Ferretti in der Nähe ist. Hi.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 26.07.2005, 21:20
Benutzerbild von palaumare
palaumare palaumare ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.07.2005
Ort: München
Beiträge: 28
Boot: Vripack 1300
Rufzeichen oder MMSI: 211439430
3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Stentor kenne ich, sind aber außerhalb meines Budgeds, und auch zu groß. Die müssen auch noch Platz im Hafen finden und zu erschwinglichen Preisen..
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 31.07.2005, 21:18
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Hi,

ich befürchte dann wird dies auch zu groß sein?
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 31.07.2005, 21:30
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.330 Danke in 3.121 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Hi,

ich befürchte dann wird dies auch zu groß sein?
Aber das wäre bestimmt was für Gerd. Der sucht doch einen Trawler - Typ.
(Aber vermutlich kennt er die Werft schon)
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 01.08.2005, 11:50
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Thomas danke, dass du an mich gedacht hast. Gefällt mir gut, sollte etwas größer sein.

Aber die Richtung ist es.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 01.08.2005, 12:52
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Thomas danke, dass du an mich gedacht hast. Gefällt mir gut, sollte etwas größer sein.

Aber die Richtung ist es.
Hallo Gerd,

in einer Anzeige in einer holl. Zeitung hab ich gesehen, dass die jetzt auch die Bootsgröße 17,xx Meter bauen. Frag doch mal an.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.