boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 14.10.2002, 10:21
Gegenleser Gegenleser ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 14.10.2002
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Dänemark-Import / Frage an Steuerexperten

Gibt es hier Steuerexperten? Oder weiß jemand einen Link? Die Sache ist die: Ich habe mir ein Segelboot in Dänemark bestellt. Im nächsten Frühjahr fahre ich hoch, hole das Boot von der Werft und mache erst mal ausgiebig Urlaub. Anschließend geht's mit Boot & Trailer zurück nach Deutschland. Wie verhält es sich mit der dänischen Mehrwertsteuer? Kann ich die zurückbekommen? Es sind immerhin 25 %. Und was muss ich dann bei der Einfuhr nach Deutschland löhnen? Spielt es eine Rolle, wenn das Boot schon benutzt wurde? Danke für jeden Tipp!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 14.10.2002, 10:25
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Moin Gegenleser,

bitte nicht auf meine Rechtschreibung achten.

Leider sind die 25% MwSt aus Dänemark weg.
Es sein den die Werft verkauft das Boot über einen deutschen Händler.
Dann bezahlst Du nur die 16%.

Zölle und der gleichen gibt es nicht...Ist EU-Binnenmarkt.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 14.10.2002, 11:24
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Ist das sicher?

ich hab mich anfang Jahr über Reimporte informiert (KFZ).
Demnach kann man die dänische MwSt zurückhohlen, muss dafür aber die deutsche bezahlen.
Ob das auch privat geht weis ich nicht, aber vom Händler in DK schon.

Aber ich lass mich gerne belehren.
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.10.2002, 11:45
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Gegenleser,

falls Dein Arbeitgeber nicht eine ganz kleine Klitsche ist, und falls Ihr exportiert, geh doch einfach zum Zollfutzi, der bei Euch angestellt ist. Das ganz Exportzeugs ist inzwischen so komplex, daß jeder, der was ausführt, einen solchen Spezialisten auf seiner Gehaltsliste hat.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 14.10.2002, 11:58
Stephan Reuter Stephan Reuter ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.10.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 79
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

vielleicht hilft das:

Analogie Computerverakuf von Belgien nach Deutschland.

Deutsche Privatperson:
Belg. Mehrwertsteuer wird bezahlt (Luxusmehrwertsteuer, 21%)

Deutsche Firma:
Mehrwertsteuerfrei.
Zusatz auf der Rechnung :
Mehrwertsteuerfrei da inner-europäische Lieferung nach § XX (hab den nicht zur Hand)

die dt. Firma verrechnet das wieder in ihrer Mehrwertsteuererklärung.

Fazit: Als Privatperson hast Du Pech gehabt.

Hope thats helping
__________________
www.yachtseite.de
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 14.10.2002, 12:29
Benutzerbild von JCM
JCM JCM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schlei
Beiträge: 1.653
Boot: Contrast 33
1.381 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Hallo Gegenleser,
ich bin der Meinung das Du die Differenz zur Deutschen MwSt. zurückbekommen kannst, geht bei EU-Import Autos ja auch.
Um ganz sicher zu sein ruf doch mal die Zolltarifauskunft an (040-32237678) die können Dir alle Infos dazu geben.

Gruß Jan
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 15.10.2002, 18:43
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 29 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.504 Danke in 1.993 Beiträgen
Standard

Moin Gegenleser,

eine qualifizierte Auskunft erhältst du von dem Finanzbeamten, der auch für deine Einkommensteuererklärung zuständig ist.

Für neue Boote gilt: du kaufst dein Boot in Dänemark ohne Umsatzsteuer. Du füllst hier in Deutschland ein Formular aus, das machst du sofort nachdem du wieder in Deutschland bist und versteuerst dann hier mit deutscher Umsatzsteuer von 16%.

Das funktioniert leider nicht mit gebrauchten Booten.

Das du das Boot als neu übernimmst erkennt man daran, daß du eben keine Steuer in Dänemark bezahlst.

Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 16.10.2002, 13:42
Benutzerbild von ALCYON
ALCYON ALCYON ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.10.2002
Ort: Rheinland
Beiträge: 269
56 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin,
genauso wie Uwe es sehr gut erklärt hat geht's. Als Zugabe dazu hier noch die Vorschrift:

§ 1b
Innergemeinschaftlicher Erwerb neuer Fahrzeuge

(1) Der Erwerb eines neuen Fahrzeugs durch einen Erwerber, der nicht zu den in § 1a Abs. 1 Nr. 2 genannten Personen gehört, ist unter den Voraussetzungen des § 1a Abs. 1 Nr. 1 innergemeinschaftlicher Erwerb.

(2) 1Fahrzeuge im Sinne dieses Gesetzes sind

motorbetriebene Landfahrzeuge mit einem Hubraum von mehr als 48 Kubikzentimeter oder einer Leistung von mehr als 7,2 Kilowatt,
Wasserfahrzeuge mit einer Länge von mehr als 7,5 Metern,
Luftfahrzeuge, deren Starthöchstmasse mehr als 1.550 Kilogramm beträgt.
2Satz 1 gilt nicht für die in § 4 Nr. 12 Satz 2 und Nr. 17 Buchstabe b bezeichneten Fahrzeuge.

(3) Ein Fahrzeug gilt als neu, wenn das

Landfahrzeug nicht mehr als 6.000 Kilometer zurückgelegt hat oder wenn seine erste Inbetriebnahme im Zeitpunkt des Erwerbs nicht mehr als sechs Monate zurückliegt,
Wasserfahrzeug nicht mehr als 100 Betriebsstunden auf dem Wasser zurückgelegt hat oder wenn seine erste Inbetriebnahme im Zeitpunkt des Erwerbs nicht mehr als drei Monate zurückliegt,
Luftfahrzeug nicht länger als 40 Betriebsstunden genutzt worden ist oder wenn seine erste Inbetriebnahme im Zeitpunkt des Erwerbs nicht mehr als drei Monate zurückliegt.

Aufpassen mußt Du nur, daß Dein Schiff wirklich in Deutschand ist, bzw. bleibt.
Tschüß
ALCYON
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 16.10.2002, 14:00
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ugies
Moin Gegenleser,

eine qualifizierte Auskunft erhältst du von dem Finanzbeamten, der auch für deine Einkommensteuererklärung zuständig ist.
Ach Uwe, die Witze gehören hier nun wirklich nicht rein!
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 16.10.2002, 14:05
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 29 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.504 Danke in 1.993 Beiträgen
Standard

Moin Alcyon,

danke für die Nennung der einschlägigen Paragrafen. Ich hätte das mühselig finden müssen. Ich habe es in Papierform abgeheftet.

@ Boatman,

kein Witz - Finanzbeamte sind verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sie tun das im übrigen auch. Die oben genannten Informationen stammen von "meinem" Finanzbeamten, aber ich glaube das Augenzwinkern richtig verstanden zu haben.

Gruß
Uwe
__________________
Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 22.10.2002, 12:18
Schiebsy Schiebsy ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Neumünster
Beiträge: 377
4 Danke in 4 Beiträgen
Schiebsy eine Nachricht über AIM schicken
Standard

uups, dann wird es ja nichts mit dem langen Urlaub auf dem Wasser. Oder sind nun Motorstunden gemeint oder die echten Betriebsstunden auch unter Segeln.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.10.2002, 14:56
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
609 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Nach meinen Erfahrungen ist der tatsächliche Transport des Schiffes nach D unerheblich. Ich habe vor 7 Jahren ein neues Schiff in NL ohne NL-MWSt-Steuer gekauft, in D die MWSt gezahlt, den Nachweis hierüber der Werft zugeleitet. Mich hat niemand gefragt, wo sich das Schiff tatsächlich befindet.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 22.10.2002, 16:50
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 29 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.504 Danke in 1.993 Beiträgen
Standard

Ich kann H-D nur unterstützen: Urlaub machen - bei Heimkehr anmelden - Kaufvertrag vorzeigen.

Im übrigen kann ich nur aus meinem vorigen Beitrag zitieren: Frage den für deine Einkommensteuer zuständigen Finanzbeamten! Er wird nämlich über dein Anliegen entscheiden.

Gruß
Uwe
__________________
Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 23.10.2002, 07:03
Benutzerbild von ALCYON
ALCYON ALCYON ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.10.2002
Ort: Rheinland
Beiträge: 269
56 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin,
entscheident ist tatsächlich, daß Du das Boot neu kaufts - nicht neu einführst. Das tust Du ja!!!
Also mach entspannt Deinen Urlaub und führe dann das zuvor neu erworbene Schiff nach Deutschland ein.
ALCYON
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 23.10.2002, 08:12
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
609 Danke in 407 Beiträgen
Standard

ZU den Beiträgen von ugies und ALCYON möchte ich noch bemerken, dass das ein Terminproblem sein könnte. Die MWSt in D muss innerhelb einer bestimmten Frist (weiß nicht mehr genau, 2 Wochen?) entrichtet und der Werft nachgewiesen werden.

Bei uns ist das so gelaufen, dass wir die nötigen Unterlagen von der Werft bereits vor der tatsächlichen Übernahme erhalten hatten, die Steuer gezahlt hatten und dann mit dem Schiff die Werft verlassen haben.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 26.10.2002, 22:02
DieterM DieterM ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: zw.München & Ingolstadt
Beiträge: 192
Boot: RIB ZAR 47 mit HONDA BF90Vtec
129 Danke in 83 Beiträgen
DieterM eine Nachricht über AIM schicken DieterM eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hallo Deckschrubber,

Richtig Alcion, Dänemark ist EU-Land, also muß das neu gekaufte Boot in Dänemark mit MWST bezahlt werden, wenn ... es nicht länger als 7,50 m ist. Ist es länger, so kann sich Deckschrubber bei seinem zuständigen deutsche Finanzamt eine Extra-Steuer-Nr. geben lassen, die er seinem Lieferanten in Dänemark melden muß. Nach eralt des Bootes in DK und Überführung hatte er die MWST über den Rechnungswert des Bootes an sein zuständiges Finanzamt zu zahlen. Die Rechnung für Boot und die Zahlung der MWST darf er dann später bei der Binnenzulassung auf einem WSA oder der Anmeldung zum Flaggenzertifikat beim BSH entsprechend vorlegen, einschl. der Zahlungsüberweisungen aus Deutschland. Empfehlenswert ist sich auf der original Rechnung die Bezahlung quitieren zu lassen.

Diese vorgehensweise der MWST Bezahlung ist EU-Regelung. Bei der Einfuhr meines in Italien direkt in der Werft gekauften RIB MARLIN 16' mit 5 m Länge hatte ich im April d.J. das gleiche Problem und mußte in Italien die dort gültige MWST mitbezahlen.


Beste Bootsgrüße
Dieter zw. München und Ingolstadt
__________________
Gruß
Dieter
Boating is not just a pastime, its a way of life!
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.