boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.09.2002, 20:20
Benutzerbild von Thom
Thom Thom ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: Aßlar / Hessen
Beiträge: 26
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Welche Motorleistung??

Hallo zusammen,
wie gestern schon angekündigt kommen schon die ersten Fragen.

Der Herbst und Winter kommt und ich werde mich nun die nächsten Wochen, ich befürchte die nächsten Monate, der weiteren Restauration meines Bootes hingeben damit ich ab Frühjahr richtig loslegen kann.

Die letzten drei Monate nach dem Kauf habe ich mich mit einem 5 PS AB-Motor begnügt, waren ja alles nur mehr oder weniger lange Testfahrten.
Doch so soll und wird es nicht bleiben, ein größerer Motor wird kommen.
Nur wie stark soll er denn sein? Ist ja auch alles eine Preisfrage

Ich werde mich vermutlich überwiegend nur in Binnenrevieren rumdrücken und die "betagte Dame" soll auf ihre alten Tage bestimmt nicht zu einem "Renner" umfunktioniert werden.
Sicherlich gibt es hier keine Faustformel, aber vielleicht kann mir jemand Ratschläge geben um mit meinem ca. 5,20 m langen und 1,85 m breiten Holzkajütboot sicher auf deutschen Flüssen unterwegs zu sein.
Ich dachte zunächst 15 - 25 PS, ist dies zu wenig um z.B. auf dem Rhein nicht zur Gefahr für andere zu werden?

Für Eure Hilfen besten Dank

Thom
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 18.09.2002, 20:44
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
Gleiter oder Verdränger?
Willy
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 18.09.2002, 21:08
Benutzerbild von Thom
Thom Thom ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: Aßlar / Hessen
Beiträge: 26
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Segelwilly, gute Frage,
kenne mich kaum aus, hat aber wie ich glaube nicht die Verdrängerform.
Wenn wir schon bei Thema sind,
was bedeutet eigendlich der Begriff Halbgleiter?

Thom
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 18.09.2002, 21:10
Benutzerbild von Kostjanix
Kostjanix Kostjanix ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Hamburg/ Pelzerhaken/ Ockelbo 21DC
Beiträge: 155
1 Danke in 1 Beitrag
Kostjanix eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Hi!
Hast du ein Bootsführerschein? Wie schwer ist dein Boot? Hast du Papiere die dir event. weiterhelfen?
Eigentlich ist die frage was du machen möchtest! Wasserski oder andere spielzeuge nutzen. Ist schwer zu sagen, reine gefühls sache!


Gruß Kostjanix
__________________
Und kost Benzin auch 3,10€ macht ja nix, Kostjanix
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 18.09.2002, 21:18
Benutzerbild von Thom
Thom Thom ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: Aßlar / Hessen
Beiträge: 26
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Der Führerschein kommt noch dieses Jahr. Das Boot ist etwa 500 kg schwer und ich möchte nix hinten dranhängen, auf dem Wasser wandern und schauen, so hab´ich mir die Zukunft von meinem Boot und mir vorgestellt.
Wenn bei ein wenig mehr Druck auf den Gashebel sich auch ein wenig mehr tut, so macht´s halt auch nichts.

Thom
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 18.09.2002, 21:20
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
48 Danke in 10 Beiträgen
Standard Re: Welche Motorleistung??

Zitat:
Zitat von Thom
Xylon Holzboot, Modell Pirat, ist ca. 5,20 m lang und 1,85 m breit, Bj. 1970 oder älter...
Da gehe ich doch mal von Verdränger aus...

Ich kann Dir für die Motorleistung keine Faustformel nennen (da gibt es hier andere Spezialisten), aber für das Teil sollten die 15-25PS ausreichen, speziell im Hinblick auf den Rhein (der Schleppverband wird nicht ausweichen).

Ich schiebe die doppelte Länge bei ähnlicher Breite und 10-fachem Gewicht mit 8PS... aber nicht den Rhein hoch!
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 18.09.2002, 21:40
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Thom
Hallo Segelwilly, gute Frage,
kenne mich kaum aus, hat aber wie ich glaube nicht die Verdrängerform.
Wenn wir schon bei Thema sind,
was bedeutet eigendlich der Begriff Halbgleiter?

Thom
Hmm, ein Halbgleiter ist meines Wissen nach so etwas wie ein untermotorisierter Gleiter. Er ersäuft nicht in der eigenen Welle, weil er sich aus dem Wasser heben kann, aber eben nur so halb, wei die Leistung fehlt.
Gruß Willy
PS. wehe einer lacht...
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 18.09.2002, 21:55
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Ein Halbgleiter ist kein Boot sondern eine Wellenerzeugungsmaschine!
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 19.09.2002, 07:32
Miky Miky ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Röhrse
Beiträge: 745
357 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Na siehste. Wat wärn wir ohne Wellen?

Miky (der mitm Halbgleiter )
__________________
Grüße

Miky

Wer? Ich?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 19.09.2002, 11:37
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

--
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 19.09.2002, 11:46
Miky Miky ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Röhrse
Beiträge: 745
357 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Wabo-Werfer bau ich mir auch ein. Jede Seite 3. Dann halbgleite ich bei Euch vorbei und werf breitseitenweise mit WS-Ballons...

Es lebe der Wellenmacher!

Halbgleiter-Miky
__________________
Grüße

Miky

Wer? Ich?
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 19.09.2002, 11:49
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Hab letztens auf der Maas auch so ein Erlebnis gehabt. Kommt so´n "kenn kein Teuro Kreuzer" (ca 17 m und mind 1000 PS) an uns vorbei. Hat alle Angler unter Wasser gesetzt, 2 Stege fast aus der Verankerung gerissen und bei uns sind 4 Sektgläser kaputt gegangen und die Flasche übers Achterdeck geflogen (und das bei eigener Größe von 13 x 4,2 m).

Name oder Nummer waren nicht zu erkennen sonst hätte ich der Waschpo mal nen Tip gegeben.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 19.09.2002, 11:51
Miky Miky ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Röhrse
Beiträge: 745
357 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Auf solche Typen können wir echt verzichten. Die sollte man...

Miky, vorsichtig halbgleitend und nicht ärgernd
__________________
Grüße

Miky

Wer? Ich?
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 19.09.2002, 13:02
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo,

beschreib doch mal die Rumpfform.
Auch in den Siebzigern hat man schon Gleiter gekannt.

Falls da die hintere Hälfte relativ flach ist, die Kannten nahezu einen rechten Winkel bilden könntest du auf einen Gleiter hoffen.
Damit flitscht der Rumpf ab einer gewissen Geschindigkeit über das Wasser.

Wenn du ein starkes V im Unterschiff hast deutet das auf Halbgleiter hin.
Das Boot ist zwar noch nicht aus dem Wasser, aber es ist etwas angehoben.

Hast du Rundspanten, also im Schnitt gesehen einen Halbkreis, dass ist´s ein Verdränger.
Damit versucht man erst garnicht aus dem Wasser zu kommen, sondern es möglichst Widerstandsarm zu durchschneiden.
Die erreichbare Geschwindigkeit hängt dabei im wesentlichen von der Länge der Wasserlinie ab.

Bei mir ist ab der Hälfte alles fast eben, mit 40Ps und 350 Gewicht heist das viel Spass.

Ein Freund hat etwas mehr V, 900Kg, ebenfalls 40 PS und es Gleitet geradenoch.

Würde er jetzt 30Ps montieren, würde er den ganzen Tag seine Bugwelle vor sich herschieben, Sektgläser auf anderen Booten umkippen und saumässig Sprit verbrauchen.
Ein Gleiter in Verdrängerfahrt macht kein Spass.

Ich denk mal bei einem "Gleitfähigen" Rumpf und 30 PS hättest du schon was zum Vorwärts kommen, ohne ständig versucht zu sein mit dem Paddel nachzuhelfen.

Zeig doch mal ein paar Fotos und halt uns auf dem Laufenden mit der Renovierung, das interessiert mich.
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 19.09.2002, 20:30
Benutzerbild von Thom
Thom Thom ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: Aßlar / Hessen
Beiträge: 26
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ihr da,
ich hab eben mal nachgeschaut.
Also, der Rumpf ist von hinten bis etwa zur Mitte flach gehalten, die Kanten zur Rumpfseite hin bilden fast einen rechten Winkel.
Die Spanten sind nicht rund oder bauchig, sondern ziehen sich im mittleren und vorderen Bereich des Bootes vom Deck gerade, bis etwa gut über das letzte Drittel, wo sie dann etwas abknicken und zum Kiel laufen.
In dem beschriebenen Bereich der Winkel des V eher größer als spitz zulaufend.

Ich hoff´, dass das jemand versteht...

Mit Bildern wär´s besser, ich weiß, aber Scanner zur Zeit defekt

Werden auf jeden Fall nachgeliefert, ob´s passt oder nicht.

Bis bald,

Thom
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 19.09.2002, 20:35
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gleiter, das sach ich so...
Willy
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 20.09.2002, 08:58
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Ich sag : Gleiter :!:

Jetzt kommt es drauf an ihn ins gleiten zu bringen.
In Verdrängerfahrt macht sowas keinen Spass.
Ich glaub 30 PS sollten reichen.

Wie schnell darf man denn auf´m Rhein fahren?

Auf dem Hochrhein sinds max. 20.
Da ist an gleiten nicht zu denken und die Gundeln mit 6 PS sind die Könige.
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 20.09.2002, 09:14
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Genau das ist meine Frage...

Hi Leuts,

da seid ihr da angekommen, worüber wir gerade zu Hause überlegen.
Wir suchen einen Segler (siehe auch kommentar bei den Fragen zu Kosten etc. für eine Boot von tosa) und überlegen auch die Motorisierung. Wir besitzen einen 6PS Aussenborde am Schlauchboot und haben etliche Kleinkreuzer mit geringerer Maschine gesehen.
Wie schnell darf man denn i.d.R. auf Rhein Ruhr etc. fahren?
denn dann kann ich das Geld für die Maschine sparen und lieber ins Boot oder wndere Ausrüstung stecken, auch wenn schneller auf manchen Teilstrecken sicherlich mehr Freude macht.

ich glaub, ich stelle diese Frage gesondert hier ins Forum....

Pit
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.