boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 15.06.2012, 07:45
Benutzerbild von Bully.a
Bully.a Bully.a ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Viersen
Beiträge: 473
Boot: Bavaria Sport 38, Seadoo Speedster 150
400 Danke in 187 Beiträgen
Standard Tauchscooter

Hi,

hat jemand von euch einen Tauchscooter??
Wir haben uns den von Seadoo RS1 letztes Jahr geholt und haben jetzt den 3ten.
Beim ersten funtionierte das Laden nicht mehr, dafür haben wir einen neuen bekommen der dann nur super langsam war. Gefoglt von einem bei dem die Tasten nach dem Winter nicht mehr gingen und als der ausgetauscht werden sollte stellte ich noch im Laden fest das der neue auch schon Probs mit den Tasten hat.
Haben nun wieder einen neuen und sind gespannt wie lange der durchhält.

Das geilste Teil ist der Seabob, aber fast 15000,- ist lächerlich teuer

Das hat mich zur Frage gebracht, ob man sowas nicht selber bauen kann???

Mein grösstes Prob ist die Dichtung am Motor, sprich die Welle. Hatte auch schon an eine Art Magnetkupplung gedacht, so wäre keine Verbindung von innen nach aussen, aber wie zentriert und wuchtet man sowas, welche Lager usw.

MFG
Bully
__________________
Irgendwas is ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 15.06.2012, 10:34
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 5.738
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.668 Danke in 1.895 Beiträgen
Standard

Das Gehäuse ist nicht so das Problem (Gleitdichtung, Stopfbuchse).
Du benötigst den entsprechenden Motor (gekapselte Magneten wären optimal), die Steuerung und den Akku.
Beim Seabob macht der Akku den Löwenanteil der Kosten aus (Zellen, Lade und Schutzelektronik).
Wer einen schnellen Scooter fahren möchte, sollte auch mal bei einer Tauchschule Theoriestunden mitnehmen.
Der Seabob schaltet sich in der Grundausführung bei Unterschreiten von ca. 2,5m ab um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.
Sowas mußt Du auch im Auge behalten.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 15.06.2012, 11:37
Benutzerbild von Bully.a
Bully.a Bully.a ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Viersen
Beiträge: 473
Boot: Bavaria Sport 38, Seadoo Speedster 150
400 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Hi,

danke schon mal für die Infos!!

Das mit den 2,5m ist mir bekannt, kann aber vom Nutzer selbst eingestellt werden. Wollte auch nicht zum Tieftauchen nur Schnorcheltiefen. Aber einen Druckschalter der bei einer Tiefe abschaltet wäre auch machbar.
Alleine der schei... Akku kostetetetet über 7000,- , das ganze Ding ist Super aber eben Preislich auch sehr aufgeblasen. Elektronik kostet nicht mehr die Welt. Auch Ladetechnik ist überschaubar, trotzdem jede Zelle einzeln Angesteuert geladen werden muß (LiPo Akku). Die wollten für das schnelle Ladegerät 1800,- und das finde ich unverschämt teuer.
Ausserdem sind die bei Seabob seltsam, jeder Farbwunsch kann individuell ermöglicht werden, wir wollten den in Schwarz und das ging nicht. Angeblich wird der zu heiß, aber Polizei, Zoll und Millitär bekommen den in Schwarz...albern.

Beim Motor dachte ich an Brushless Motoren, die gibt es im Modellbau fast in jeder Leistungsklasse. Der Seadoo hat einen 500Watt Motor drin und für 170,- bekomme ich schon einen Brushless mitt 2000Watt. Allerdings weiß ich nicht wie das mit der Drehzahl ist, die liegt im Unbelastetem Zustand bei 440U/min. Kann der Motor dann auch mit 200U/min laufen oder wirds dann heiß??

http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=481

Ausserdem, gibt es bei EMotoren Drehmoment bzw Leistungsmotoren??

Akku wäre mein letztes Gedanken gut und kann man dann ausrechnen was man benötigt um eine Laufdauer X zu erreichen.

MFG
Bully
__________________
Irgendwas is ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 21.05.2014, 09:04
Benutzerbild von Andreas Heinz
Andreas Heinz Andreas Heinz ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.09.2009
Ort: Hünfeld
Beiträge: 32
Boot: Maxum 2100 SC3
28 Danke in 25 Beiträgen
Standard Selber bauen

Hi

dein Beitrag ist zwar schon lange her aber konntest du nun mal einen selber bauen oder bist du irgendwie weiter gekommen mit dem Akku und Motor?

Die Idee finde ich echt klasse mal sehen wie es weiter geht.

Andreas
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.