boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 24.04.2005, 10:57
gaffel gaffel ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 25
Rufzeichen oder MMSI: Delanta80@gmx.de
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Gezeiten

Hallo Zusammen,mal eine Frage...ich möchte diesen Sommer in die Osterschelde segeln.Da ich aber noch nie mit Gezeiten zu tuen gehabt habe...was muß ich dabei beachten ?
Vielen Dank
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 24.04.2005, 12:07
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo Gaffel,

über das Thema Gezeitensegeln haben schon einige Leute Bücher geschrieben. Ich versuche mal die wichtigsten Dinge aufzulisten, worauf man achten sollte/muß, aber lass dich nicht einschüchtern, das lernst du ganz schnell.
- Wo willst du segeln, welche Wassertiefen sind dort bei Hoch- und Niedrigwasser zu erwarten. Ergibt sich aus Karte plus Angaben in den Tidetabellen zum Revier. Die Schelde-Daten bekommst du auch gut im Internet u.A. vom BSH.
- Der Strom setzt zum Teil ganz gewaltig, daher ist immer wichtig, wo will ich hin, das versucht man am Besten mit dem Strom und nicht dagegen.
- Steht Strom gegen Wind wird es ab 4 Bft ganz schön ungemütlich und ab 5 in manchen Gegenden unmöglich/gefährlich. Diese Informationen holt man sich am Besten aus den entsprechenden Handbüchern zum Revier und vor Ort bei den Einheimischen Seglern.
- Zeit und Geduld, muss man mitbringen, es geht manchmal nicht so schnell, wie zB. in der Ostsee, da sind 10 sm 10 sm und können leicht in 2 Stunden zurückgelegt werden. In Tideabhängigen Gewässern können da leicht 1 Stunde, wenn alles passt, oder 5 und mehr Stunden draus werden, wenn Strom und Wind nicht passen.
- Tageszeiten wie Tag und Nacht gibt es nicht, die Tageszeiten sind Ebbe und Flut!
Wir haben vor zwei Jahren von der Ostsee in den Ärmelkanal gewechselt und haben das sehr schnell gelernt.
Ich wünsche dir/euch viel Spass und Erfolg.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 24.04.2005, 17:28
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

Für die Oosterschelde gibts fast in jeder Kneipe kleine Gezeitenheftchen - die sind gut.

Wenn Du noch nie Gezeitengewässer gesegelt bist ist die Oosterschelde prima zum lernen. Einerseits recht anspruchsvoll, weil es gegenläufige Strömungen gibt - andererseits ungefährlich weil Du in ein geschützen revier bist und die Schelde stark von Freizeit- und Fischereifahrzeugen befahren ist - die ziehen Dich schnell mal eben runter von der Bank.

Halte Dich frei von der Bank zwischen der Brücke und Einfahrt Goes Da läuft eine schöne Zunge bis recht nah an die Zeelandbrug. Vorsicht bei der Ausfahrt Veerse Meer in die Schelde bei Kurs auf die Zeelandbrug, Dort ist eine Gefahrenstelle betonnt, die Du unbedingt umfahren muß - das sitzt am WE täglich einer auf.

Wenn's geht fahrer zunächst nicht auf der Seite Roompot, sondern auf der Seite Kats, die ist übersichtlicher.

Ansonsten viel Spaß beim Üben - ist wirklich schön das Revier.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 25.04.2005, 07:01
gaffel gaffel ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 25
Rufzeichen oder MMSI: Delanta80@gmx.de
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Danke für die gute Info !

und wie sieht es mit einem Liegeplatz aus ? sind wohl Schwimmstege...
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 25.04.2005, 09:57
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

In allen niederländischen Gezeitenrvieren gibt es Schwimmstege, so wie in Belgien, Frankreich England. In England sind es nur die trockenfallenden Häfen die keine Schwimmstege haben.

Im Haringsfliet hat's mittlerweile wieder etwa 20 cm Gezeitenhub (Spülschleuse) und keine Schwimmstege!, im Grevelingen ist das auch geplant und es gibt keine Schwimmstege.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 25.04.2005, 12:28
Benutzerbild von Sunwind
Sunwind Sunwind ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: DH6100
Beiträge: 383
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

der Hinweis ist nicht ganz richtig:

Sowohl im Haringvliet sowie im Grevelingen gibt es Schwimmstege.
Der Wasserspiegel ist im Grevelingen eigentlich konsatant nuer im Winter
wird der Wasserspiegel um ca 20cm abgesenkt.

Hier zwei Hafenbeispiele Marina Port Zeelande und DenOsse vom Grevelingen.

Gruss Sunwind
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	7_1114428511.jpg
Hits:	220
Größe:	59,0 KB
ID:	11258  
Angehängte Grafiken
 
__________________
"Der Weg ist das Ziel"
__________________
www.sunwind.de.vu
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.