boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 30 von 30
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.04.2005, 14:25
Benutzerbild von Pit1
Pit1 Pit1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: bei München
Beiträge: 52
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Diebstahlschutz an der Boje

Grüß`Gott, aus Bayern.

Um etwaigen (natürlich stets freundlichen) Hinweisen vorzubeugen, erst die Suchfunktion zu nutzen.....ich surfe seit 1,5 Std. über verschiedenste Beiträge, habe aber nicht das Gesuchte gefunden.

Also, Urlaub am Gardasee an der Boje. Da ich zwischendrin mal 14 Tage nach Hause muß und dann wieder ne Woche runterfahre ist mir nicht recht wohl dabei, das Boot (6,7m) nur an der Boje mit Seil festzubinden. Ein Anruf bei der Bavaria - Vers.-Maklern hat mir auch bestätigt, dass mir das sowohl bei Diebstahl als auch bei Sturmschäden als fahrlässig ausgelegt werde könnte und die Kasko nicht zahlt.

Mein Gedanke also, Kette ran.

Jetzt die Fragen:

wie lange sollte die Kette denn sein?
manche verkleiden diese noch mit einem Schlauch??
Was für Schlösser sollte ich denn verwenden, dass ich diese nach 2 oder 3 Wochen auch noch aufbringe? (Korrosion) Gibts sowas auch in Edelstahl?

Ich dachte mir also, zusätzlich zum Seil noch eine Kette anzubringen. Idealer vom Handling her wäre aber ein (mit Kunststoff überzogenes) Drahtseil. Ich muß das Zeug ja auch noch alles mit im Auto transportieren und da bin ich gewichtsmäßig eh`schon am Limit.

Was haltet Ihr vom Seil? Wie muß das beschaffen sein, dass es wenigstens gegen einfache Angriffe (Bolzenschneider) standhält?

Fragen über Fragen .... aber irgendwie ist mir nicht recht wohl bei dem Gedanken, das Boot einfach an einer Boje anzubinden. Selbst wenn ich im Hotel übernachte..... Hinfahren, losbinden und wegschleppen ist doch so einfach....

Schönen Dank schon mal für eure Antworten .

Viele Grüße

Pit

PS: Vielleicht sieht man sich mal am Gardasee???? Es gab doch mal eine Liste, in die man sich eintragen konnte, wann man wo mit dem boot ist... Gibt es die noch?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.04.2005, 14:34
Benutzerbild von WoSo
WoSo WoSo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Erkelenz
Beiträge: 965
Boot: Quicksilver Cruiser 540, Merc F100EFI, Merc F5M
504 Danke in 328 Beiträgen
Standard

Wenn es dann gut gesichert an der Boje hängt, wird mit dem Bolzenschneider die Boje gekappt und dann ?
Je mehr sichtbare Sicherung je gößer doch die Einladung und wenn das Schiff dann auch noch tagelang nicht bewegt wird ist das nicht eine Einladung zur "Probefahrt" ?.
Aber wirklich was wissen womit und wie, weis ich auch nicht.

Gruß
Wolfgang
__________________
Gruß
Wolfgang
----------------------------------
Schaun wir mal, dann seh ich schon
Tipfehler sind damit zu erklären das mein Tastatur nicht wusste was ich schreiben wollte ...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.04.2005, 14:39
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Wär' mir auch extrem unwohl dabei.

Wenn Schloss, dann Motorradschloss.
Gibt's gerade bei Aldi für knapp 20 Euro. Sieht wirklich fett und stabil aus.
Rostfrei? Wahrscheinlich nicht wirklich.

Aber kannst Du das Boot nicht rausholen (lassen) und z.B. auf einem Campingplatz so lange abstellen? Die paar Gebühren wären mir die Sicherheit (vor allem vor Lossreißen) wert!

David.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.04.2005, 14:46
Benutzerbild von Platscher
Platscher Platscher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.11.2002
Ort: hier und da (z.Zt.:56°57N 008°41E)
Beiträge: 208
Boot: IW 31
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Huhu

Bester Schutz ist immernoch knallpinker Rumpf und Segel in türkis.
Ich denke, das jemand, der das Ding haben will sich nicht davon abhalten lassen wird einfach die Kette zu zerlegen, oder die Boje oder - mit dem Vorschlaghammer - die Klampe rauszuhauen. Die im Winter neu zu machen ist einfacher als ein boot zu kaufen. Du solltest darauf achten, wo die Boje ist? Alleine, in einem Feld, indem zu der Zeit etliche andere Urlauber nachts auf den Booten sind und sich von einer Akkuflex gestört fühlen würden?
Dann würde ich zudem darüber nachdenken den Innenraum gegen betreten zu sichern - nicht was ihr jetzt denkt, keine Tränengasautomaten oder dergl, sondern einfach eine Alarmanlage und eine Schweinelaute Tröte die aufmerksam machen. Andererseits bin ich kein Fan vom Abschließen, liegt das Boot alleine igendwo rum, wo es keiner mit bekommt, dann machen Dir die Leute die rein wollen mehr kaputt, als sie an Werten drinnen klauen könnten.
Bei der Kette würde ich auf jeden Fall einen Schlauch drüber machen, denn ohne zerkratzt Dir das Ding mit etwas Pech im Schwell den ganzen Bug.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.04.2005, 14:52
Benutzerbild von gbeck
gbeck gbeck ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: am Niederrhein
Beiträge: 6.412
Boot: z.Zt. mal ohne
16.473 Danke in 8.641 Beiträgen
Standard

da wird´s wohl kaum eine wirkliche Sicherheit geben...
Am Bootsbug kann man zwar am Pütting ne Kette per Schloss dran machen, aber was ist unter Wasser ?
Die Boje selber ist ja auch nicht grad der sicherste Punkt und wie die am Grund befestigt ist ist halt unterschiedlich.

Ich leg mir meistens selber eine 8er-Kette unter Wasser an die Grundbefestigung der Boje mit einem stabilen dicken Schäkel. Die gibt es auch mit Torx-Schraube und einen solchen hat nicht sofort jeder griffbereit in der Tasche.
Aber wie schon WoSo schrieb ist das auch keine absolute Sicherheit....
__________________
Gruß - Georg
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.04.2005, 15:02
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Neben dem Diebstahlthema würde ich auch das Wetter nicht unterschätzen. Daher Boot raus und in die Trockenmarina.

An Land dann (wenn möglich) Bedienpanel Radio ab, Handhörer Funke raus, Batterie mitgenommen und Propeller abgeschraubt. Sonstige werthaltige Elektr. Geräte raus.

Tampen und Fender würden mich jetzt nicht wirklich nervös machen. Verschließen würde ich das Boot auch nicht, denn wenn nur mal einer unter die Plane guckt und/oder sich reinsetzt, dann soll er doch ruhig die Türe los kriegen, das dann aber ohne Schäden zu verursachen.

Und jetzt kommt es noch drauf an worauf das Boot steht. Ist es auf dem eigenen Trailer würde bei mir sogar ein Reifen fehlen!
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.04.2005, 15:18
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Hab unser Boot an der Mosel auch an der Kette gehabt. Selbst die Schlösser aus dem Bootsfachhandel gammeln und verbiegen durch Zug.
Die Ketten oder Schlösser lassen sich alle mit einem Bolzenschneider problemlos knacken.

Kette und Seil zusammen? Das war immer ein einziges Knäuel. Da Boot klebte dann an der Boje, weil die Kette und das Seil sich total verdreht hatten und nur mühsam wieder auseinander gingen.

Nur mit Seil lag das Boot am besten. Die Kette haben wir zum Schluss dann weggelassen, da es nur Chaos gab. Für ein gutes Gefühl habe ich zwei Seile genommen.

Es gab nie ein Problem mit der Haltbarkeit des Seils.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.04.2005, 17:00
Benutzerbild von Pit1
Pit1 Pit1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: bei München
Beiträge: 52
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Versicherungen weghören

Danke für die schnelle Antwort. ... Also das muß ich einfach mal loswerden,....auf diesem Forum klappt das mit dem Antworten wirklich in Rekordzeit. SUPER

Also, so richtig weis ich jetzt auch nicht mehr, was tun. Die Kette ist wohl auch nicht so das Richtige...Wenn da mal die Versicherung nicht wäre...

Auf meiner Suche auf dem Forum hatte einer die Idee, immer ein Stück Kette, dass mit einem Bolzenschneider gekappt wurde dabei zu haben. Wenn das Boot weg ist, gibt es wenigstens keine Scherereien mit der Versicherung

Erst habe ich darüber geschmunzelt, aber so langsam......


Nein, neine, nicht dass ich sowas je in Betracht ziehen würden
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 11.04.2005, 18:41
Benutzerbild von swisscraft
swisscraft swisscraft ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.10.2002
Ort: on the Water
Beiträge: 146
Boot: Island Packet 380
63 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Hallo,

Tipps vom Bodensee:

Vorschrift sind immer 2 Leinen oder Kette und Leine, eine als Sicherung. Verwende eine Kette und eine Leine für den Fall der Fälle. Tipp vom "Bojenchef" Kette niemals im Schlauch, Korrision wird dann dank Algen und was weiss Gott im Schlauch nicht erkannt und wenn mann's merkt ist's zu spät.

Bezüglich Diebstahl, mach ich nichts, wenn einer will, kann er immer...Bolzenschneider und Co. Im übrigen werden gemäss Aussage mehr Boote im Hafen als an der Boje gestohlen. Der Langfinger steht dann auf festem Boden, hat Zeit und fällt noch weniger auf als wenn er mit einen auch schon gekapertern Dingi rumhantiert. Hafen ist sicher auch beliebter bei spontanem "Ausleihen" eines Bootes........
__________________
Liebe Grüsse "swisscraft"
Holzboote sind die besseren Boote -
Sie machen zweimal glücklich!
das erste Mal beim Kauf und dann wieder beim Verkauf…
,
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.04.2005, 18:57
zwazl zwazl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: Banater Bu
Beiträge: 700
Boot: Key West 2020WA, Arimar 185
207 Danke in 127 Beiträgen
zwazl eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ich überlege mir auch gerade mein (neues) Boot im Hafen an die Kette zu legen.

Klar kann man die problemlos mit'm Bolzenschneider kappen, aber ohne Kette ist's noch einfacher....

Frage an die "alten" Hasen: wird man eigentlich mit der Zeit "abgebrühter", ich konnte die ersten Nächte überauhpt nicht schlafen, weil mein Böötlie so
allein im Hafen war...

Hab mir jetzt 2,5m 8-er Edelstahlkette und ein angeblich seewasserfestes Schloss im Praktiker gekauft, am Wochenende schrabu ich's am Pier fest.

-zwazl
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 11.04.2005, 19:10
Benutzerbild von AlexH
AlexH AlexH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Rhein Kilometer 282 / Altenheim - Freistett
Beiträge: 1.377
Boot: Ski Nautique 2001 5,8l V8
1.072 Danke in 642 Beiträgen
Standard

Hallo,

nur mal so als Gedanke am Rande...

kann man das Boot nicht zusätzlich, vorausgesetzt man bekommt das irgendwie abgeschlossen mit einer Abschleppstange vom Auto befestigen? Zusätzlich halt noch eine Kette oder Seil, auch abgeschlossen. Dann würde man wenigstens verhindern das das Boot bei Wellen auf die Boje schlägt, oder?


Gruß, Alex
__________________
Gruß, Alex


Endlich wird´s warm...
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.04.2005, 22:10
Benutzerbild von waschbär
waschbär waschbär ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.10.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 226
57 Danke in 39 Beiträgen
Standard

aber schlägt es dann nicht auf die abschleppstange? das dürfte bei welle gute dellen im rumpf geben...
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.04.2005, 07:22
Benutzerbild von WoSo
WoSo WoSo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Erkelenz
Beiträge: 965
Boot: Quicksilver Cruiser 540, Merc F100EFI, Merc F5M
504 Danke in 328 Beiträgen
Standard

2 Befestigungen sollten beim freien Liegen schon sein. Was auch nicht schlecht ist eine Seil durch die Kettenglieder gezogen und die Kette als Festmacher für die Boje verwenden ( auch mit Schloss ) und das Seil anderweitig festmachen.

Gruß
Wolfgang
__________________
Gruß
Wolfgang
----------------------------------
Schaun wir mal, dann seh ich schon
Tipfehler sind damit zu erklären das mein Tastatur nicht wusste was ich schreiben wollte ...
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.04.2005, 07:29
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.545
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.268 Danke in 2.280 Beiträgen
Standard

Ich habe mal von einem Abschußgerät für Seenotmun. gehört. Dieses löst den Schlagbolzen aus, wenn ein bestimmter Schäkel ausgeklinkt wird oder von der Alarmanlage ein Impuls eingeht. Das Rohrstück mit der Fallschirm-Patrone läßt sich irgendwo gut verstecken ("Angelrutenhalter").
Eine schöne Überraschung, wenn das Boot bei Diebstahl selbsttätig rot schießt.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.04.2005, 08:46
Benutzerbild von kanalskipper
kanalskipper kanalskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2004
Ort: 45772 Marl, Liegeplatz Dorsten
Beiträge: 1.112
Boot: Pedro Marin 30
327 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Also, ne Kette lege ich mir diese Saison auf jeden Fall zu. Nicht als Schutz gegen Diebstahl, wenn kriminelle Energie wirkt, kann keine Kette halten. Aber wir sind im Stadthafen von Münster von Vandalen einmal losgeworfen worden. Diese Gefahr besteht natürlich immer, da hilft eine Kette, die man nur vom Boot aus am Steg befestigt.

Ansonsten habe ich am Ems-Seitenkanal ganz viele Böötchen an Privatstegen liegen sehen, die jeweils "angekettet" waren. Das war mit Sicherheit der Tribut an die Versicherung......

Ob`s hilft, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Grüße

Kanalskipper
__________________
Slow down, you move too fast.......
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.04.2005, 08:51
katibert katibert ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 223
Boot: NAB 32
75 Danke in 43 Beiträgen
Standard Diebstahlsschutz ande Boje

Hi,
ich habe über zehn Jahre an der Boje mit einem8,5m Schiff gelegen. Das Boot wurde mit einem 12mm Niro-Stropp, wobei die Kausch mit Kunststoff überzogen war gehlten. Die Boje war mit ihrem Stander ebenfalls an der Kausch befestigt, die Boje kam also mit an Deck. Zubehördiebstähle gab es in dieser Zeit nur an Land aber nicht im Bojenfeld. Ach ja, bei Starkwind und Sturm war es nicht möglich, zum Schiff zu kommen. Schiff und Niro-Stropp habens ohne Schäden überstanden. Der Stropp ist immer noch im Einsatz.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 12.04.2005, 12:08
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von apiroma
Ich habe mal von einem Abschußgerät für Seenotmun. gehört. Dieses löst den Schlagbolzen aus, wenn ein bestimmter Schäkel ausgeklinkt wird oder von der Alarmanlage ein Impuls eingeht. Das Rohrstück mit der Fallschirm-Patrone läßt sich irgendwo gut verstecken ("Angelrutenhalter").
Eine schöne Überraschung, wenn das Boot bei Diebstahl selbsttätig rot schießt.
Kann ich mir so recht nicht vorstellen!!!

Da soll was losgehen wenn einer an der Kette fummelt und der Gaunerkollege direkt über der Mündung auf dem Boot Schmiere steht?
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.04.2005, 12:50
Benutzerbild von SONNY
SONNY SONNY ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: vom Lande bei Achim
Beiträge: 536
Boot: Glastron V 174
152 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boatman
Zitat:
Zitat von apiroma
Ich habe mal von einem Abschußgerät für Seenotmun. gehört. Dieses löst den Schlagbolzen aus, wenn ein bestimmter Schäkel ausgeklinkt wird oder von der Alarmanlage ein Impuls eingeht. Das Rohrstück mit der Fallschirm-Patrone läßt sich irgendwo gut verstecken ("Angelrutenhalter").
Eine schöne Überraschung, wenn das Boot bei Diebstahl selbsttätig rot schießt.
Kann ich mir so recht nicht vorstellen!!!

Da soll was losgehen wenn einer an der Kette fummelt und der Gaunerkollege direkt über der Mündung auf dem Boot Schmiere steht?
Joo, dann sieht der Kollege richtig ROT !
__________________
Gruss
Andree


..wenns läuft denn läufts, sonst....
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 12.04.2005, 14:29
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Und der Eigner kann seinem Boot in der nächsten Zeit nur Liebesbriefe schreiben!

Also von der Methode würde ich mal ganz ganz schnell absehen!
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 12.04.2005, 15:01
Benutzerbild von SONNY
SONNY SONNY ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2004
Ort: vom Lande bei Achim
Beiträge: 536
Boot: Glastron V 174
152 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boatman
Und der Eigner kann seinem Boot in der nächsten Zeit nur Liebesbriefe schreiben!
Ja, er weiss aber wenigstens wohin er die Briefe schicken kann !!
__________________
Gruss
Andree


..wenns läuft denn läufts, sonst....
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 12.04.2005, 15:12
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Versteckt doch ein Handy irgendwo im Boot.

Zwei Wochen sollte der Akku halten und wenns wirklich gestolen wurde, kann die Polizei das Suchegebiet zumindest eingrenzen.
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 12.04.2005, 15:22
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Muckymu
Versteckt doch ein Handy irgendwo im Boot.

Zwei Wochen sollte der Akku halten und wenns wirklich gestolen wurde, kann die Polizei das Suchegebiet zumindest eingrenzen.
Eine Sicherung in dieser Richtung finde ich nicht schlecht. Absicherung sollte aber über eine längeren Zeitraum möglich sein und Ortungssignale erst im Bedarfsfall abgeben. Das wäre dann bei GPS-Position XY im Umkreis von 30-50m.

Das ganze so versetckt, dass man nicht sofort drauf kommt.

Habe ich auch schon als fertige und teuere Lösung gesehen. Wird gerne bei Charterunternehmen eingesetzt.

Das aber nur als Nachverfolgung.

Aber das aktive Schützen fällt schwer, je kleiner und trailerbarer die Boote werden.

Bei den "großen" wie beim Auto ist eine Zündunterbrechung möglich usw.

Aber das Trailerboot mal schnell auf den Hänger geschoben ist schon einfacher. Auch das Boot immer an einem absolut belebten Platz zu positionieren finde ich nicht ausreichend, da mit der Menge der Boote auch die Anonymität wächst.

Trailerboote sollten meiner Meinung nach in fremden Gebieten nicht im Wasser bleiben, sondern gehören weggeschlossen. Der damit verbundene Umstand und der Einschnitt in die eigene Freiheit bleibt leider heutzutage nicht mehr aus.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 13.04.2005, 10:54
Benutzerbild von sagblos
sagblos sagblos ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.01.2005
Beiträge: 519
Boot: Chaparral 265 ssi Mercury Racing 520
391 Danke in 200 Beiträgen
Standard Diebstahlschloss

auch von mir noch ein paar Anmerkungen

ich war in den letzten 5 Jahren mit unserem alten Boot (7 Meter) am Gardasee. und kann nur sagen nimm Dein Boot raus und bezahl einen bewachten Platz
1. der Sturm am Garadsee kann echt schlimm werden habs selbst mehrmals erlebt
2. abschließen an der Boje geht nur bedingt wie meine bereits auch schrieben.
3. Die Leine muß mind. 5 Meter lang sein um die Wellen auszugleichen ansonsten reißt dir das Ding irgendwann ab
wir haben unser Boot immer noch mal zusätzlich mit einem Stahlseil gesichert das aber 1 Meter länger war als die Hauptleine und wir waren nie länger als 24 Std weg
Hab in der Zeit mehrere Boote auf dem See bzw. am Ufer gesehen die nicht richtig befestigt waren.

Ich will Dir keine Angst machen sollten nur ein paar Tips werden

bedenke Du bist 14 Tage weg und hast keine Ahnung was mit dem Boot passiert.

Wenn Du mehr wissen willst pn

Grüsse vom Oberrehin

Martin
__________________
Nutze jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre...
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 13.04.2005, 14:04
Benutzerbild von george99
george99 george99 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.01.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 71
4 Danke in 2 Beiträgen
Standard Diebstahlschloss

Halloo sagblos
Kette und Festmacher sind EIN Teil der Problemlösung. Niemand wird ein Boot klauen, dessen Motor nicht läuft. Also wird der Dieb zuerst mal die Maschine anlassen und erst dann klauen. Folgt: Bezin/Dieselhanhn zudrehen etc. reicht nicht. Batterien abklemmen auch nicht. Ist schnell gefunden.
Was hilft ist, wesentliche Teile ausbauen (bei alten Motoren z.B. Verteilerfinger), damit der Motor gar nicht gestartet werden kann. Ein Kollege hat einen verstecktes Unterbrecher-Relais in den Anlasser-Stromkreis eingebaut.
Dir fällt auf Deinem Schiff bestimmt noch was einfaches ein.
Damit dürfte dann auch das Thema 'Fahrlässigkeit' gegenüber der Versicherung erledigt sein.

handbreit
George99
__________________
Denken ist Glückssache, manchmal habe ich zufällig Schwein.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 13.04.2005, 18:56
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.545
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.268 Danke in 2.280 Beiträgen
Standard

@george99 und ähnliche Kollegen.
Bitte hier keine Anleitungen posten, was wer wie einbaut, um gegen Diebe vorzugehen.
Ihr liefert nur die Vorlage für die Gelegenheitsklauer bzw. zeigt den Profis neue Möglichkeiten auf.
Also genaues Wissen über Sicherungen bei Interesse per pn austauschen!!
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 30 von 30


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.