boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.04.2005, 08:37
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard Politur

Moin Forum - nachdem ich am WE die Oberarme trainiert habe, ein kurzer Erfahrungsbericht zu Polituren:
Aufbau und Cockpit habe ich mit "System 2003" poliert. Das GFK war schon recht angegriffen, da es seit geschätzten 6-8 Jahren nicht mehr vernünftig bearbeitet wurde. Die Politur selbst ist eine eher zähe Paste, die noch feucht auspoliert werden muß. Das ist mit der Hand eine Schweinearbeit, das Resultat ist aber sehr beeindruckend. Ich habe alle Flächen wieder schön glatt bekommen und der blaue Streifen am Aufbau, der ziemlich ausgekreidet war, leuchtet auch wieder tiefblau. Die Versiegelung ist sehr viel leichter zu verarbeiten. Auftragen mit einem feuchten Schwamm und nach Trocknung mit Watte auspolieren - fertig. Wenn ein Boot die Politur wirklich nötig hat, dann kann ich das Zeug sehr empfehlen. Im letzten Winter hatten wir damit den Rumpf poliert und waren auch über die Saison sehr zufrieden. Der Rumpf blieb sauber und die schwarzen Regenwasserstreifen, die uns in den Vorjahren ziemlich genervt hatten, blieben ganz aus. Gekauft habe ich das Zeug bei Ugies (Fa. Nordyacht).
Da der Rumpf noch recht gut aussah, haben wir uns den großen Kraftakt (s.o.) erspart und das Yacht-Polish von Lars (Nautipro) verwendet. Leicht zu verarbeiten (polieren und versiegeln in einem Arbeitsgang) und auch ein sehr gutes Ergebnis. Jetzt werden wir über die Saison mal das Thema mit den schwarzen Streifen beobachten. Wenn wir da auch zufrieden sind, wird es wohl auf einen jährlichen Wechsel zwischen den Produkten herauslaufen, einmal "heave duty" und ein Nautipro-Jahr zum Erholen zwischendurch
Jedenfalls vielen Dank an meine beiden Lieferanten
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.04.2005, 09:19
Benutzerbild von nautipro
nautipro nautipro ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 233
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Jürgen,

danke für den Bericht.
Falls Du noch Zeit / Lust hast - und es noch nicht geschehen ist, versiegle den Rumpf nochmal mit dem (reinen) Hard-Wax. (Oder entsprechendem Produkt aus der "anderen" Serie.)
Die Verarbeitung ist hier ebenso sehr einfach und die Schutzwirkung deutlich höher, bedingt durch den sehr hohen Wachsanteil.

Grüße in den Norden,

Lars
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.04.2005, 09:40
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.746
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.565 Danke in 8.134 Beiträgen
Standard

... Auto ... das letzte mal mit Hartwax von Lars behandelt im Oktober 2004.... und so sieht das nach einem sehr "salzigen Winter" am 10.4.2005 aus....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	42_1113208822.jpg
Hits:	397
Größe:	29,6 KB
ID:	10851  
__________________
servus
dieter


...man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen,
sondern individuelle Situationen akzeptieren....
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.04.2005, 09:43
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.972
Boot: Hoffentlich das Letzte
3.020 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
... Auto ... das letzte mal mit Hartwax von Lars behandelt im Oktober 2004.... und so sieht das nach einem sehr "salzigen Winter" am 10.4.2005 aus....
Um Gottes Willen, Dieter, ist das Zeug immer noch nicht trocken?

PS: Ich bin damit auch sehr zufrieden.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.04.2005, 09:46
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.746
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.565 Danke in 8.134 Beiträgen
Standard

jooo... wir hatten gestern ein schei..... wetter..... und da ist mir zufällig aufgefallen, wie es noch abperlt..... hab mal ein Foto gemacht und siehe da... kann es heute schon brauchen
__________________
servus
dieter


...man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen,
sondern individuelle Situationen akzeptieren....
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 12.04.2005, 08:37
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nautipro
Moin Jürgen,

danke für den Bericht.
Falls Du noch Zeit / Lust hast - und es noch nicht geschehen ist, versiegle den Rumpf nochmal mit dem (reinen) Hard-Wax. (Oder entsprechendem Produkt aus der "anderen" Serie.)
Die Verarbeitung ist hier ebenso sehr einfach und die Schutzwirkung deutlich höher, bedingt durch den sehr hohen Wachsanteil.

Grüße in den Norden,

Lars
Hi Lars - dein Wachs hab' ich noch. Wie lange ist denn die (geschätzte) Trockenzeit bei ca. 8 Grad? Wenn ich am Sa. noch genügend Zeit finde, mach ich mich ran, aber extra noch ein mal nach Fehmarn fahren wohl eher nicht.
Viele Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 12.04.2005, 12:17
Benutzerbild von nautipro
nautipro nautipro ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.01.2003
Beiträge: 233
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,

solange es trocken ist, geht das *ratzfatz*.
Nach dem Auftragen - vorzugsweise mit einem fusselfreien Baumwolltuch ("Profis" mögen gern alte T-Shirts oder Unterbuchsen verwenden), bildet sich innerhalb kurzer Zeit eine matte, weissliche Schicht, die dann im Anschluss mit einem (sauberen !) Baumwolltuch (s.o.), Polierwatte, oder per Maschine kurz auspoliert wird.

Noch zu beachten: Gebinde (im geschlossenen Zustand ) vor Genrauch gut schütteln.

Das alleinige "Auftragen" des Hard-Wax ist einfacher "per Hand", wenngleich auch hier eine Maschine möglich wäre....
Wir hatten uns jedoch seinerzeit entschieden, das Produkt aufgrund der "Anwendungsfreundlichkeit" recht flüssig zu halten, um es noch "einfacher" zu machen...

Also: Auch wenn´s "rabiat" klingen mag: Lappen schnappen, Rauf mit dem Zeug, ....und wenn Du einmal rum bist, dann gleich nochmal hinterher und ein wenig "schön-polieren"...

Dann hast´Ruh´

Grüße, Lars
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.