boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 82Nächste Seite - Ergebnis 76 bis 82 von 82
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 10.03.2006, 07:02
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.997 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

[quote="ugies"]
Zitat:
Zitat von charlyvoss
Kommunikation auf UKW finde ich sehr gut - was nicht so gut finde ist das, was du damit bezwecken möchtest. Ich spreche gerne mit Leuten, um zu verstehen, was sie möchten. Wahrscheinlich gibt es dann auch Erklärungen.

Gruß
Uwe
Die Story vom Fehrmarn Rund, als ich den Segler beschossen habe, die kennst du. Oder?

Damals haben mir die mehrfachen Anrufversuche über K-16 wohl den Hintern gerettet. Jedefalls wollte die WSP nix von mir, außer ner Zeugenaussage falls sie den Segler in die Finger bekommen hätten.

MFG René
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 10.03.2006, 07:54
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Noch so ein Gedanke: Eindeutig fahren!

Ich kenn zwar den Rhein nicht, aber auf der Aussenems würde mich jemand, der den Kurs nicht hält (mal rechte Fahrwasserseite, mal Mitte des Fahrwassers) auch als Überholer verunsichern.

Vielleicht wäre es weniger bedrohlich gewesen, wenn der Überholte einfach den Kurs hält und der (ausweichpflichtige) Überholer weiss, wie er dran ist?

Weiss ja nicht, ob es so war - also nur mal eine Anregung.
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 10.03.2006, 08:05
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 9.250
Boot: Merry Fisher 645
25.113 Danke in 8.998 Beiträgen
Standard

Die Sache ist mittlerweile verjährt (s. Datum)
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 10.03.2006, 08:06
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Das Glück ist mit die Dummen! Also mit mich!
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 10.03.2006, 08:11
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Hallo Kalle,

ich kenne zwar den Rhein nicht (zumindest nicht vom befahren), aber von der Elbe weiß ich das große Schiffe und ortsunkundige immer versuchen in der Strömung zu bleiben.

Da die Elbe recht gut betonnt ist, kann man sich mit etwas Ortskenntnis und Mut sehr gut zu nutze machen, indem man immer im Kurveninneren fährt und zur Not die Buhnen als Deckung nutzt.

Echolot ist in dem Fall aber zwingend erforderlich.
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 10.03.2006, 09:39
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ist ja schön, dass so ein "Oldie" an Therad wieder zum Leben erwacht.

@Olaf: Ist doch klar, der Kurshalter heißt ja nicht umsonst so. Das Problem hier ist wirklich, dass du an dieser Stelle, willst du rechts bleiben, sehr nahe an die Buhnen musst, sonst schieben sich die Dicken direkt hinter dich, um rechts an dir vorbei zu kommen. Lässt du sieh aber nicht, weil du selbst rechts bleiben möchtest (Ich will nicht in die Strommitte, da kommt nämlich (sieht man auf der Karte sehr schön) der Gegenverkehr und ich habe einmal mitten im Strom die Kreuzseen eines rechts vorbeifahrenden und eines links entgegenkommenden Schiffes genießen dürfen, gemischt mit den Wellen von Vater Rhein - einmal, und das reicht) - also, machts du keinen Platz, in dem du nach links gehts, na dann wirst du eben überholt und an deiner Backbordseite schiebt sich der Frachter vorbei. Da kannst du manchmal die Hand reichen zur Begrüßung (wenn dir dann noch danach ist, aber du hast keine Hand mehr frei, weil du ziemlich gut beschäftigt bist).

Nach meinen bisherigen Erfahrungen kümmern sich manche Berufsschiffer einen Scheißdreck um uns, für manche sind wir nur hinderlich auf "ihren" Wegen und manche lassen uns das durch solche üblen Praktiken spüren. Ich habe nach vielen Jahren eine Unmenge netter Kontakte, viel Hilfsbereitschaft und Umsicht bei den Skippern der Dicken erlebt - aber leider auch einige solcher Aktionen, um die es hier ging.

Bild unten aus dem letzten Sommer, Höhe Emmerich, die coole Koole ein Überholer in 3. (!) Reihe kam soweit auf meine Seite (sieht man ja im Bild, das Heck schiebt sich in der Kurve immer weiter auf uns zu), dass seine Heckwelle (er fuhr mit richtig Schmackes) unser Boot so durchschaukelte, dass selbst fest verstaute Sachen durch den Salon flogen. Meine Frau fährt seit dem nicht mehr mit über den Rhein. Auch hier war natürlich erschwerend, dass sich die Kolle-Wellen mit denen der anderen mischten - das große Problem aber war in der Tat, dass die gesamte Aktion auf meiner Seite statt fand und ich schon am äußersten Rand fuhr. Ein echter Rowdie. So was gibt es eben, kann man ja auf unseren Straßen auch immer wieder beobachten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2235_1141983597.jpg
Hits:	517
Größe:	16,4 KB
ID:	22600  
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 13.03.2006, 12:58
caven caven ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: nähe Mönchengladbach
Beiträge: 80
Boot: Segelboot
18 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hi..,

mal ne kleine Anmerkung am Rande...
Hatt denn jemand mal auf die blaue Tafel bei den Berufschiffern geachtet???
Wenn ich unterwegs bin und ein Berufschiffer die blaue Tafel zieht, heist das für mich das er an Steuerboard vorbei möchte. Ich weiche entsprechend aus und bekomme dann fast immer ein freundliches Dankeschön von den Skippern zugewunken.

Seit 2005 gibt es in den Niederlanden neue ausweichregeln für die Berufsschiffahrt, Seitdem ich auf die gezogene blaue Tafel achte hatte ich keine Probleme mehr mit den Frachern....

Gruß...
Guido
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 13.03.2006, 13:04
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Aber Guido,

damit verräts du uns doch kein Geheimnis, das gehört ja wohl zum kleinen Einmaleins der Binnenschifffahrt. Die Regel galt auch in NL schon immer (und kluge Sportbootskipper haben immer schon die Fahrwasserseite so gewechselt, wie es auch die Berufsschifffahrt tat), nur muss seit 1.4.2005 die Tafel auch für die Sportschifffahrt gezeigt werden. Vorher warst du auf deine Erfahrung angewiesen und musstest vermuten, was der Dicke an dieser oder jener Biegung wohl machen würde. Ich bin oft die IJssel rauf- und runter gefahren, da ist das ein unterhaltsamer Spaß - der ständige Wechsel und SB nach BB.

Also, will sagen: Daran hat es in den von mir hier "vorgetragenen" Fällen nicht gelegen, weder wurde sie gezeigt noch wurde sie missachtet, die Blaue Tafel...
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 13.03.2006, 14:02
caven caven ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: nähe Mönchengladbach
Beiträge: 80
Boot: Segelboot
18 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hi Kalle,

aaach sooo...wollte einfach auch mal mein Senf dazu geben...


Gruß..
Guido
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 16.03.2006, 22:55
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Leute, der Rhein ist nicht vergleichbar mit Bächen wie die Mosel, die Ruhr oder dem Neckar.
Fahrt einfach da, wo Platz ist. Aber überlegt es euch rechtzeitig, Breite und Strömung lassen mit einem Verdränger keine kurzfristigen Seitenwechsel zu.

Bin am Rhein aufgewachsen und wenn man da schwimmt, muß man *sehr* früh überlegen, wie man am besten rüber kommt

Manchmal hat man selbst mit einem Gleiter Stress, eine geeignete Fahrrinne zu finden, wenn genügend große Pötte rumfahren und zweistellige Anzahl von Sportbooten, Wasserskifahrern und Jetskis ihre Kreise darum ziehen.

Dazu kommt noch die Fähre, diverse Kajakfahrer und hin und wieder ein Schwimmer.

Ist im Grunde wie Eislaufen: Sei schneller und such' Dir eine Lücke

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #61  
Alt 17.03.2006, 05:52
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Schöne Beschreibung und passend ist sie auch: Darum macht es ja gerade Spaß, auf dem Eis so richtig die Sau raus zu lassen und mit ordentlich Tempo die Runden zu drehen. Um beim Verdränger-Vergleich zu beiben: Auf dem Allerwertesten übers Eis zu rutschen und sich nur mit den Händen abzustoßen während die anderen um dich herum flitzen - da kommt dann keine Freude auf, in der Tat.
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #62  
Alt 17.03.2006, 18:57
joohnf joohnf ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.01.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wir hatten vor dieses Jahr mit unserem kleinen Sportboot 6 m 30PS AB
also auch kein schnelles Boot von der Ruhr über den Rhein nach Holland zu fahren.

Aber wenn ich das hier so lese dann verliere ich schnell den Mut und glaube das trailern wohl sicherer ist.

Obwohl ich lieber mit dem Boot fahren würde.
Na mal sehen.

Gruß joohnf
__________________
Early to bed and early to rise,
makes a man healthy and wealthy and wise.

http://www.wb4.de/user/d/m/dcm/bilder/mat.gif http://www.wb4.de/user/t/n/thieleman...er/bfsmile.gif
Mit Zitat antworten top
  #63  
Alt 17.03.2006, 19:35
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von joohnf
Wir hatten vor dieses Jahr mit unserem kleinen Sportboot 6 m 30PS AB
also auch kein schnelles Boot von der Ruhr über den Rhein nach Holland zu fahren.

Aber wenn ich das hier so lese dann verliere ich schnell den Mut und glaube das trailern wohl sicherer ist.

Obwohl ich lieber mit dem Boot fahren würde.
Na mal sehen.

Gruß joohnf
Ich würde es lassen. Ist zwar nicht lebensgefährlich. Aber so richtig Spass macht der Rhein nicht. Bin immer wieder froh wenn ich den Rhein passiert habe.
Ohne Ersatzmotor oder ohne Kollegen mit zweitem Boot würde ich den Rhein nicht befahren.
Einmal Motorschaden auf dem Rhein hat mir gereicht. Zum Glück war mein Vater mit der mich abschleppen konnte.
Wenn ich mir vorstelle. Hilfslos in der Strömung und von hinten kommt ein dicker Pott.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 17.03.2006, 19:50
ocean_sailor ocean_sailor ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 166
44 Danke in 31 Beiträgen
Standard Rechtsfahrgebot

Erst mal bist Du als Kleinfahrzeug nicht an das Rechtsfahrgebot gebunden. An Hand des Kilometerstandes ist Emmerich für Dich zuständig.
Ich würde Dir empfehlen mal einen der Vorträge der Emmericher Wasserschutz Polizei zu besuchen. Dort wird man Dir erklären wie es auf dem Rhein funktioniert. Die Wasserschutz muß eine gewisse Menge Öffenlichkeitsarbeit machen und freut sich Vorträge zu halten.
Deren Empfehlung ist mitten auf dem zu Rhein fahren. Es sind immer die gleichen Fragen die gestellt werden und die Geschichte mit dem Rechtsfahrgebot kommt immer.
Der Rheinschiffer hat auf Grund des Tiefgangs und Außnutzung der minimalsten Gegenstömung keine ander Wahl.
Ich bin übrigens aus Kleve, und weiß genau worüber es geht. Außerdem bin ich Segler und nutze den Neerstrom zwischen den Buhnen (Kribben).
Ihr wisst ja wie gefährlich das ist...., aber ich segle seit 1987 auf dem Rhein.
Mit Zitat antworten top
  #65  
Alt 17.03.2006, 20:23
life0815 life0815 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Rheinkilometer 400
Beiträge: 606
Boot: Wellcraft EXCEL 23 SE
753 Danke in 354 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jumon42
Zitat:
Zitat von joohnf
Wir hatten vor dieses Jahr mit unserem kleinen Sportboot 6 m 30PS AB
also auch kein schnelles Boot von der Ruhr über den Rhein nach Holland zu fahren.

Aber wenn ich das hier so lese dann verliere ich schnell den Mut und glaube das trailern wohl sicherer ist.

Obwohl ich lieber mit dem Boot fahren würde.
Na mal sehen.

Gruß joohnf
Ich würde es lassen. Ist zwar nicht lebensgefährlich. Aber so richtig Spass macht der Rhein nicht. Bin immer wieder froh wenn ich den Rhein passiert habe.
Ohne Ersatzmotor oder ohne Kollegen mit zweitem Boot würde ich den Rhein nicht befahren.
Einmal Motorschaden auf dem Rhein hat mir gereicht. Zum Glück war mein Vater mit der mich abschleppen konnte.
Wenn ich mir vorstelle. Hilfslos in der Strömung und von hinten kommt ein dicker Pott.
Hallo,

ja der Rhein ist nicht ohne, aber mit guter, gewarteter Technik macht es hier auch Spass. Wir sind hier ja drauf angewiesen. Hat man zwei Maschinen, ist es kein Thema. Eine wird schon laufen
Eine schnelleres, wendigeres Boot ist natürlich von Vorteil hinsichtlich der Manövrierbarkeit, aber hier fahren auch Verdränger ohne Schwierigkeiten. Leider gilt halt die Regel, dass Sportschifffahrt der Berufsschifffahrt auszuweichen hat und das halt aus gutem Grund. Deshalb hat man dann mit einem Gleiter halt nicht so ein Nervenflattern. Funk an Bord zu haben ist hier auch nicht schlecht. Aber ansonsten ist es am und auf dem Rhein auch sehr schön. Muß aber zugeben, daß wir hier in meiner Gegend auch einige von den schönsten Naherholungsgebieten am Rhein haben. Würde mich freuen, mal einige -Wimpel zu sehen.

Grüße vom Rheinkilometer 400

Hartmut
__________________
Gruß vom Rheinkilometer 400
Hartmut

Glück sind Menschen, auf die man sich 100%-ig verlassen kann.
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 17.03.2006, 21:06
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

@life0815

Vielleicht bin ich da etwas missverstanden worden. Bin ja nicht grundsätzlich gegen den Rhein. Klar viele Sportbootfahrer haben eine Menge Spass auf dem Rhein. Gut mit einem kleinen Sportboot holt man halt die Ruder raus und paddelt zum Ufer. Fast alle mit etwas größeren Booten haben zumindest einen kleinen Aussenboarder mit dabei.

Was ich meine ist. Ich würde mit einem so kleinen Sportboot keinen längeren Törn auf dem Rhein machen. Da finde ich ist der Spassfaktor nicht sehr groß. Da würde ich mit dem Trailer lieber gleich nach Holland.

Wir werden im Frühsommer alledings den Rhein befahren müssen, da wir von der Mosel nach Holland müssen. Da kommen wir auch bei dir vorbei.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #67  
Alt 18.03.2006, 09:24
Rheinsegler Rheinsegler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Beiträge: 539
330 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Hallo Kalle,

hast Du Funk an Bord?

wenn ja einfach mal anfunken und darauf pochen, dass er Dir den nötigen Raum geben soll. Wenn das über Funk öffentlich gemacht wird hat der schlechte Karten wenn was passieren sollte (wenn er Dich z.B. auf eine Untiefe drängt).
Das ist ein ziemlicher sicherer Tip wie man sich ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Schiffsverkehrs einfängt.

Auf dem Rhein haben die Dicken immer recht, Kleinfahrzeuge haben sich freizuhalten. Ausnahmen gibt es keine.
Mit Zitat antworten top
  #68  
Alt 18.03.2006, 12:18
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Trotzdem ein guter Tipp, habe ich auch schon mehrfach so gemacht. Gerade wenn du absehen kannst, dass dich ein Dicker überholen wird und dir wenig Platz lässt - dann hat man Zeit genug, ihn anzurufen und (so habe ich es bisher dreimal gemacht) bitten, dass er nicht ganz so eng an einem vorbei fährt. Waren immer gute Gespräche, zwar so ein wenig von oben herab Marke "Nun mach dir mal nicht gleich in die Hose!" usw aber der Erfolg war jedes Mal, dass der Abstand akzeptabel war.

Ein mir bekannter Binnenschiffer hat es mal so formuliert: Bevor er selbst das erste Mal mit einem Sportboot unterwegs war, hat es sich nie Gedanken darüber gemacht, wie es wohl an Bord der Sportboote zugeht bei einer dichten Vorbeifahrt. Seit dem fährt er umsichtiger.

Und, um es mal ganz krass zu formulieren, rein rechtlich bin ich, auf der rechten Seite fahrend, auf der sicheren Seite. Der Überholer, egal wie lang und in welcher Mission unterwegs, hat immer dafür zu sorgen, dass der Überholvorgang vernünftig abläuft - da beißt die Maus keinen Faden ab.

Niemand verlangt, dass der den Hebel zurücknimmt - wie soll er auch, dann kommt er ja n icht mehr vorbei. Aber ein Mindestmaß an Abstand ist unumgänglich. Und selbst dann tanz ein kleiner Verdränger noch Samba. Es ist ja schon mehrfach gesagt worden: Diesem Kabbelwasser, das sich da aus den verschiedenen Störquellen bildet (Flussströmung, ggf. Nehrströmung, Heck- und Bugwellen der Dicken - manchmal ja von mehreren) kann man tw. mangels Platz nicht vernünftig begegnen, das kann man oft nur passiv ertragen. Regelmäßiger Wellengang oder Wellensystem eines einzelnen Schiffes und so viel Platz, dass ich mein Boot entsprechend ausrichten kann - alles kein Problem. Aber der wirrre Kuddelmuddel, der sich hier oft bildet - und dann neben dir die nächste Buhne und in etwa 10-15m Entfernung das Berufsschiff - da hast du keine Chance für vernünftige Fahrmanöver.

Also, der Tipp mit dem Funk ist sehr gut gewesen, ein offenes Wort, einfach die Sorge oder Angst ("Ich habe da leider schlechte Erfahrungen machen müssen") und schon bekommst du ein rücksichtsvolleres Verhalten, einen gewunkenen Gruß und die Gewissheit, dass die Dicken nicht von Chaoten gefahren werden sondern dass da in der Regeln ein netter Typ am Ruder steht, der einfach nicht weiß, was er anrichtet, wenn er dich elegant schnippelt. Unangenehme Ausnahmen gibt es wie überall im Leben auch hier, aber die sind in der absoluten Minderheit. Solange man miteinander spricht und das in vernünftigem Ton, bleibt alles im Grünen Bereich. "Mensch bleiben" - alte Weisheit aus Oer-Erkenschwick (ich glaube von Jürgen Manger) - darüber reden ist immer gut...

In diesem Sinn ein schönes Wochenende
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 18.03.2006, 18:22
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Ja Funk ist optimal. Da kann du fast immer erfragen was der Dicke von dir erwartet. Ich habe hier fast nur positive Erfahrungen gemacht.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #70  
Alt 19.03.2006, 06:53
tümmler 101 tümmler 101 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.09.2004
Ort: 41844 Wegberg
Beiträge: 105
45 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jumon42
@life0815



Wir werden im Frühsommer alledings den Rhein befahren müssen, da wir von der Mosel nach Holland müssen. Da kommen wir auch bei dir vorbei.
Hallo,

dann würde ich Dir als Gasthäfen den Paradieshafen bei Neuss und den Hafen in dem See direkt vor der Deutsch /Niederländischen Grenze empfehlen. Dort sind wir bei der Überführung unseres Bootes Ende 2004 sehr nett aufgenommen worden und auch die Anlagen sind hervorragend gepflegt.


Zum Thema Funk:

Wir sind in Höhe Neuwied von einer Ausflugfähre überholt worden. Da ich rechts fuhr, hat er natürlich links überholt. Allerding musste er kurz nach dem Überholen rechts ans Ufer. Er hat uns über Funk entsprechend aufmerksam gemacht und es war ein leichtes, ihm den nötigen Raum zu geben. ( Da ich kein Funkzeugnis hatte, habe ich mich nicht getraut, über Funk zu antworten, sondern bin einfach eindeutig ausgewichen. Er hat offensichtlich verstanden und hat freundlich gegrüßt.

Es ist so einfach, vernünftig miteinander umzugehen, man muss es nur wollen!
__________________
Grüße von Ralf
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 19.03.2006, 16:13
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

@Ralf

Du meinst den See wo in der Einfahrt die Tankstelle ist? Da haben wir getankt, aber sind noch nicht weiter reingefahren.

Ich will ja nicht der Zeigefinger heben, aber wenn du Funk an Bord hast, dann solltest du auch das Funkzeugnis machen. Kostet nicht die Welt und ist auch nicht so schwer. Spass macht es auch noch, wenn man erstmal die Hemmschwelle überwunden hat.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 22.03.2006, 19:45
tümmler 101 tümmler 101 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.09.2004
Ort: 41844 Wegberg
Beiträge: 105
45 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,,
sorry, war ein paar Tage off.

Ja, genau. Den See meine ich. Nach der Einfahrt rechts halten, dann siehst Du die Marina. ( Auf Betonnung achten)

Das mit dem Zeigefinger ist schon richtig, ich habe den Schein bisher aus Zeitgründen nicht gemacht, ist aber für dieses Jahr geplant.

Grüße von Ralf
__________________
Grüße von Ralf
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 22.03.2006, 19:51
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,

man sie dem See garnicht an, dass dort ein Hafen ist. Vielleicht schaffen wir es im Frühjahr auf dem Weg von der Mosel nach Holland dort mal reinzuschauen.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 23.03.2006, 01:04
Christian_Ddorf Christian_Ddorf ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 59
7 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jumon42
@Ralf

Du meinst den See wo in der Einfahrt die Tankstelle ist? Da haben wir getankt, aber sind noch nicht weiter reingefahren.

Ich will ja nicht der Zeigefinger heben, aber wenn du Funk an Bord hast, dann solltest du auch das Funkzeugnis machen. Kostet nicht die Welt und ist auch nicht so schwer. Spass macht es auch noch, wenn man erstmal die Hemmschwelle überwunden hat.
Mh, Tankstelle - haben die auch Benzin ? Dann wäre ja mein Düsseldorf nix Benzin im Hafen Problem gelöst ? *ganzhoffnungsvollguck*

Viele Grüße

Christian
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 23.03.2006, 05:52
Benutzerbild von Hank
Hank Hank ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Rheinberg
Beiträge: 636
16 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Kein Benzin in DÜSS..
Nur in Lobith, Duisburg, Köln, Neuwied.....

Gruß
Hank
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 82Nächste Seite - Ergebnis 76 bis 82 von 82


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.