boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 1.436
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.12.2011, 11:02
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Projekt 520 HB012

Hallo Freunde des Wassersports,

bin seit einem gefühlten 3/4 Jahr dabei eine Hafenbarkasse Baujahr 1955 oder 56 wieder aufzubauen. Von außen bin ich so ziemlich fertig. Es fehlt nur noch die Endlakierung. Zur Zeit bin ich im Innenbereich mit der Entrostung, Rostschutz und Innenausbau beschäftigt. Zum Glück hält sich das Wetter.
Nun stehe ich vor einigen Rätzeln, die da sind: Welche Varianten gibt es an die Spanten eine Holzverschalung anzubringen?; Dämmung ja oder nein.
Wer hat hier soviel Erfahrung und kann helfen?

Was mir auch noch fehlt ist ein Iinnenausbauplan von diesem Typ.
Danke!
MFG
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	008.jpg
Hits:	938
Größe:	108,1 KB
ID:	329849   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0237.jpg
Hits:	871
Größe:	34,1 KB
ID:	329850  

Geändert von projekt520 (27.12.2011 um 20:13 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 08.01.2012, 20:23
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Der Innenausbau geht weiter, dank dem Wetter.

Nach dem ich mich einwenig erholt habe von einer Erkältung ging es gleich wieder an die Arbeit. Zur Zeit hänge ich am herausmeißeln von Beton im Kiel.
Mir stellt sich die Frage, mit was ersetze ich den Beton?? Ein Tipp wäre nicht schlecht.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0280.jpg
Hits:	536
Größe:	60,0 KB
ID:	332101   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0251.jpg
Hits:	538
Größe:	45,6 KB
ID:	332106  
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 08.01.2012, 20:41
Benutzerbild von Speedi-Rhein-661
Speedi-Rhein-661 Speedi-Rhein-661 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Mondorf am Rhein (Rheinkilometer 660-661)
Beiträge: 152
Boot: the Only
83 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Ich würde für den Betonbalast evtl. Bleibarren in Erwägung ziehen. Oder massive Stahlgewichte (Rundmaterial).
Das wird auch Fahrgastschiffbau als Trimmbalast verwendet.
__________________


... der Alex ... Grüße aus Mondorf
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 08.01.2012, 20:43
Benutzerbild von Speedi-Rhein-661
Speedi-Rhein-661 Speedi-Rhein-661 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Mondorf am Rhein (Rheinkilometer 660-661)
Beiträge: 152
Boot: the Only
83 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Ich würde an deiner Stelle das Gewicht und die Position des entfernten Beton festhalten.

So kannst Du zumindestens die "Grundtrimmlage" schnell wieder herstellen.
__________________


... der Alex ... Grüße aus Mondorf
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 08.01.2012, 21:50
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich dachte da an 2K Epoxidharz nachdem ich den Rostschutz aufgebracht habe. Hat zwar nicht das gewicht,aber schütz eventuell vor Rost. Trimmen muss ich sowieso, da ich den Innenausbau nach Bildern nachvollziehe.
Danke Frank C.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 08.01.2012, 21:59
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 4.829
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
9.502 Danke in 3.776 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von projekt520 Beitrag anzeigen
Mir stellt sich die Frage, mit was ersetze ich den Beton?? Ein Tipp wäre nicht schlecht.
Ich würde überlegen, wieder Beton zu verwenden, mit Stahlschrott (Stanzreste o.ä,) versehen. Außerdem würde ich die Bereiche, wo der Beton hinkommt, vorher mit Folie (Teichfolie) oder Schaumstoff (PE-Schaum, wie er zum Verpacken benutzt wird) auskleiden. Bei LM-Booten wurde der Balast aus Stahlschrott mit Polyesterharz im Kiel vergossen.
__________________
Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig. der Hübi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 08.01.2012, 22:04
Benutzerbild von skipplastracer
skipplastracer skipplastracer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: 22952 Hoisdorf
Beiträge: 250
Boot: Boston Whaler 13 Ft mit 30er Evinrude
296 Danke in 126 Beiträgen
Standard Nicht nur EP

Zitat:
Zitat von projekt520 Beitrag anzeigen
Ich dachte da an 2K Epoxidharz nachdem ich den Rostschutz aufgebracht habe. Hat zwar nicht das gewicht,aber schütz eventuell vor Rost. Trimmen muss ich sowieso, da ich den Innenausbau nach Bildern nachvollziehe.
Danke Frank C.
Moin,
du kannst dem EP Quarzsand zufügen im Verhältnis 10:1 also 1Teil Harz 10 Teile Sand, dann hast du ein erdfeuchte EP Mörtel das sind dann ca. 11 kg.
Aber vorher den Bereich mit harz grundieren den du befüllen willst damit es hält, kannst dabei nass in nass arbeiten und nach dem aushärten gießt du Harz pur drüber zum versiegeln.
__________________
Gruß
Andreas

Das ist meine Welt, vor Anker liegen und in der Ostsee Dorsche und Platte fangen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 08.01.2012, 22:08
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Kiel ausfüllen

Der Tip ist gut, aber mit den vielen Winkel und Spanntenkannte kann ich die Füllung nicht hinausnehmen um eventuell Rostschutzmasnahmen durch zuführen.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.01.2012, 22:51
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Was ist mit dem Schwitzwasser Kältebrücke,gammelt es wie bei dem Beton?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.01.2012, 23:00
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Was ist mit dem Schwitzwasser Kältebrücke,gammelt es wie bei dem Beton?
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 11.01.2012, 13:42
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Malzeit,

nach meiner gestriegen Fortführung der Betonarbeiten wollte ich mich mal melden. 3 1/2 Std. und sehen tut man nichts. den Beton unterhalb welle bekomme ich nicht raus. Die haben wie man sag stahlbeton gegossen. Blitze Blau und die Meisel kann ich laufen neu anschleifen. Heute gehts weiter.
Werde morgen mal ein paar Bilder einstellen.
Bis dann.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 20.01.2012, 10:59
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Beton und Kiel

Geschaft, mehr geht nicht. Hier ein Bild. Tja und jetzt erfolg der Rostschutzanstrich. Mal sehen wann das Wetter es zuläst.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0279.jpg
Hits:	639
Größe:	52,7 KB
ID:	334551  
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 20.01.2012, 14:45
Tonne5 Tonne5 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: SHG
Beiträge: 471
Boot: Polarcirkel
896 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Unter dem Restbeton rostets immer munter weiter- ist Bei unseren Mischanlagen bzw. Fahrmischerm allzu bekannt.

Die Beton/ Zementreste kannste prima mit 33%iger Salzsäure aus dem Baustoffhandel entfernen.

Dazu im Verhältniss 5:1 weiter verdünnen und mit grober Bürste einreiben.
Bitte auf ausreichende Belüftung, Gummihandschuhe und Schutzbrille achten.
__________________
....und immer eine handbreit... Kai
---------------------------------
Lächle - du kannst sie nicht alle töten
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 29.01.2012, 15:56
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Jetzt ist es doch passiert.

Der Winter ist da und dann gleich so heftig. -5 Grad da kann mann nicht mehr arbeiten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HPIM3018.jpg
Hits:	489
Größe:	81,7 KB
ID:	336554  
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 29.01.2012, 16:45
Benutzerbild von OceanixTS
OceanixTS OceanixTS ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2008
Ort: Hamburg - Tor zur Welt
Beiträge: 1.532
Boot: Oceanix TS (La Prairie), Diesel-Schaluppe(n), Flying Combi Sport
2.291 Danke in 1.091 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Ich würde überlegen, wieder Beton zu verwenden, mit Stahlschrott (Stanzreste o.ä,) versehen. Außerdem würde ich die Bereiche, wo der Beton hinkommt, vorher mit Folie (Teichfolie) oder Schaumstoff (PE-Schaum, wie er zum Verpacken benutzt wird) auskleiden. Bei LM-Booten wurde der Balast aus Stahlschrott mit Polyesterharz im Kiel vergossen.
Stanzreste oder Schrott sind aber nicht konserviert und die Korrosion könnte dann auf den Rumpf überschlagen, würde ich lassen.

Folie oder PE Schaum sind noch schlimmer, da sich dann dahinter bzw darin Wasser sammeln kann, das im verborgenen für Korrosion sorgt - un man bekommt es nicht verdunstet. Immer komplett - also naht- und fugenlos - vergießen oder eben Rumpf vernünftig versiegeln und lose Ballastteile sicher befestigen, die sich auch wieder entfernen lassen. Wenn man lose Ballastteile selbst herstellt, sollte man eine Dickschicht-Beschichtung auch auf diesen Ballastkörpern in Erwägung ziehen (z.B. PU), um auch bei Vibration o.ä. ein Durchscheuern der Rostschutz-/Grundierung/Anstrichlage am Rumpf durch diese Einwirkung zu verhindern.
__________________
Ein Herz für Außenseiterboote
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 06.02.2012, 13:17
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo ,

gestern am Sonnteg babe ich versuch an meinem Projekt weiter zuarbeiten. - 14 Grad, aber Heizung und Zwiebelanzu machten es für 3 Std. möglich. Hätte ich selber nicht gedach. Wollte nur einen Versuch wagen. Ich hoffe es dauert nicht mehr so lange mit dem Winter.
_____________________________
Ein Herz für Freiluftakteure
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 06.02.2012, 18:23
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 3.541
Boot: van de stadt 29
2.974 Danke in 1.787 Beiträgen
Standard

Moin
Achtung!Der Tipp mit der Salzsäure ist bei einem genietetem Schiff GFÄHRLICH.Du kannst nicht kontrollieren wo das zeug überall hin kriecht,ein wirklich kontrapruduktiver SCHei...tipp.Stahl und Beton vertragen sich normalerweise sehr gut,weil der alkalische Karakter des Betons die für den Stahl gefährlichen Säuren neutralisiert.Bei Booten und Schiffen ist immerdas Problem das die Verbindung zwischen Stahl und Beton nicht dicht bleibt und so eindringendes Bilgenwasser für Rost sorgt der sich nach und nach voranarbeitet.Das Ausbetonieren von bilgen ist eine lang angewendete und erprobte Methode um z.B. Ballastschrott fest zu legen und hat bis heute für weniger Schäden gesorgt als es SALZSÄURE tun würde.
Ep-Harzanstriche kann man auf leicht verrosteten Untergründen kaum anwenden.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 24.02.2012, 08:38
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Moin,

seit Montag ist die Werft wieder besetzt und das Schleifen geht weiter. Langsam kann ich den Geruch von Farbe und Rost nicht mehr riechen. Aber ein Ende der Tätigkeiten deutet sich an. Die Temperaturen liegen langsam auch in dem Bereich, dass man die Farben und die Rolle heraus holen kann.
grüsse Frank C.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 24.02.2012, 10:16
Benutzerbild von projekt520
projekt520 projekt520 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.12.2011
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.121
Boot: Motorboote Hausboote
6.523 Danke in 1.150 Beiträgen
projekt520 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Es geht dem Ende zu

Die letzten 5 % noch und dann ist es vorbei mit dem Rostschleifen. Der Auspuff ist schob raus.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0323.jpg
Hits:	647
Größe:	39,3 KB
ID:	341752  
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 24.02.2012, 11:24
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 3.541
Boot: van de stadt 29
2.974 Danke in 1.787 Beiträgen
Standard

Moin Frank
Für das Alter und genietet sieht das auf den Fotos aber noch sehr gut aus in dem Boot.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 1.436


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.