boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 94
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.02.2005, 08:59
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.887 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard KEGEL = JA oder NEIN ?

Eine Frage an unsere Segler
Situation:
Ein Segelboot, alle Segeln gesetzt,
der Motor läuft aus Sicherheitsgründen mit.
(er ist nicht eingekuppelt)!
Streitpunkt:
Ist das ein Segler unter Motor
Muss ich den Kegel hängen ( )

Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 23.02.2005, 09:04
kore1 kore1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schleswig
Beiträge: 94
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Ja.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 23.02.2005, 09:05
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

JA
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.02.2005, 09:06
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.383
Boot: Prion T-Canyon
11.612 Danke in 4.498 Beiträgen
Standard

Ich sage : Ne!

Antrieb durch Segel - braucht keinen Kegel!
__________________

Niemals mit den Händen in den Taschen
auf dem Hof stehen, wenn die Frau vorbeikommt!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 23.02.2005, 09:10
Benutzerbild von Ray
Ray Ray ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2002
Ort: Deutschland
Beiträge: 754
Boot: früher Bavaria 46
1.283 Danke in 365 Beiträgen
Standard

Definitiv: JA!! Ist ja nun mal auch eindeutiges Gesetz!

Kostet in der Kieler Bucht bis zu EUR 800,-

(So geschehen auf der Segelyacht ... des englischen Yachtclubs zu Kiel August 2002 - was ich allerdings mit Schmunzeln zur Kenntnis genommen habe ...)

Gruß
Ray
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.02.2005, 09:14
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.266
Boot: 3255 Avanti Express
13.772 Danke in 4.152 Beiträgen
Standard

JA, steht sogar genau der Fall im SBF Buch/Prüfungsfragen imho.
Bernd
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 23.02.2005, 09:17
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

JA, der Kegel muss hängen!
In NL aber macht das kein Mensch....hab da noch nie einen Kegel hängen sehen....

Willy
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.02.2005, 09:17
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.887 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
.......
der Motor läuft aus Sicherheitsgründen mit.
(er ist nicht eingekuppelt)!
.......
Zitat:
Zitat von Chris
Ich sage : Ne!

Antrieb durch Segel - braucht keinen Kegel!
Das war der Streitpunkt
(5 Windabhängige
1 Mobofahrer)

Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.02.2005, 09:24
avivendi avivendi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2003
Ort: Cuxhaven
Beiträge: 1.486
37 Danke in 21 Beiträgen
Standard

ja!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.02.2005, 09:37
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.887 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Viele JA Stimmen
Stelle ich die Frage mal anders
Habe einen Segeltörn von 25 Stunden hinter mir,
bis zum Hafen habe ich noch ca. 15 Minuten,
könnte unter Wind im Hafen anlegen.
Um auf Nummer sicher zu gehen,
werfe ich die Maschine an, benötige sie aber
im Grunde nicht, nur aus Sicherheitsgründe,
weil sie im Notfall evtl. nicht anspringt würde.

Gruß
UWE
PS
Ich weiss auch was in Wirklichkeit gemacht
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 23.02.2005, 09:37
kore1 kore1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schleswig
Beiträge: 94
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Uwe,

es bleibt aber eindeutig JA! Auch wenn es uns oft unsinnig erscheint. Wo ist das denn interessant? Im Fahrwasser hat ja ohnehin der Wegerecht, der das Fahrwasser an der richtigen (rechten) Seite und dem Fahrwasser folgend nutzt. Auf See erkennt man doch auch von Weitem ob der Jockel mitläuft oder nicht, lange bevor irgendwo ein Kegel zu erkennen ist.

Ist doch ähnlich mit dem Ankerball, Du siehst einen Ankerlieger und suchst dann den kleinen schwarzen Punkt im Vorstag.

Trotzdem, wenn auf einem Segler der Jockel läuft, muß (auch) der Kegel hängen (Spitze nach unten!)[i] Kann ich mir gut merken, Vindö-Segler haben das schon im Segel eing.......Aua. [/i]

Gruß, Uwe
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 23.02.2005, 09:43
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,
wenn ich anlegen will und es geht unter Segeln, dann bleibt der Jockel aus.
Wenn ich anlegen will und ich mache den Motor an, dann nicht aus Sicherheitsgründen, nein, dann nehm ich die Lappen rechtzeitig runter und laufe stressfrei unter Motor ein.
Ihn mal so lose mitlaufen lassen, ruiniert ihn, also nutze ich ihn so, das er auf Betriebstemperatur kommt. In NL ist das Anlegen unter Segeln nur sehr selten möglich, erst an den Passantensteiger, dann verholen in die Box, warum das stressiger machen als nötig?
Gut, macher muss dem ganzen Hafen beweisen, was für ein toller Kerl er ist, ansonsten macht das keinen SInn.....

Willy
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 23.02.2005, 09:47
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.383
Boot: Prion T-Canyon
11.612 Danke in 4.498 Beiträgen
Standard

Ok ok - jetzt laß ich mich mal vorgeführen.

Aber wie steht's beim Uwe ja so schön:

Es ist nicht schwer, das Richtige zu tun.
Schwer ist nur, zu erkennen, was das Richtige ist.

Wie muß denn dann der Ankerlieger ausleuchten, wenn er die Maschine anschmeißt um seine Batterien nachzuladen?
Manövrierbehindertes Fahrzeug unter Motor?
__________________

Niemals mit den Händen in den Taschen
auf dem Hof stehen, wenn die Frau vorbeikommt!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 23.02.2005, 09:56
Michael26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also in den KVR steht folgender schöner Satz:

"Ein Fahrzeug unter Segel, das gleichzeitig mit Maschinenkraft fährt, muss im Vorschiff einen Kegel - Spitze unten - dort führen, wo er am besten gesehen werden kann."

Demnach muss bei nicht eingekuppelter Maschine auch kein Kegel gezeigt werden, da das Fahrzeug ja nicht mit Maschinenkraft fährt, oder anders gesagt, nicht durch Maschinenkraft vorangetrieben wird. Ich würde das jedenfalls so interpretieren.
In der SeeSchStrO hab´ ich übrigens nichts zu dem Thema finden können.

Gruß Michael.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 23.02.2005, 10:05
kore1 kore1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schleswig
Beiträge: 94
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Chris
Ok ok - jetzt laß ich mich mal vorgeführen.

Aber wie steht's beim Uwe ja so schön:

Es ist nicht schwer, das Richtige zu tun.
Schwer ist nur, zu erkennen, was das Richtige ist.

Wie muß denn dann der Ankerlieger ausleuchten, wenn er die Maschine anschmeißt um seine Batterien nachzuladen?
Manövrierbehindertes Fahrzeug unter Motor?

Es geht hier um Fahrzeuge unter Segeln. Ein Ankerlieger sollte tunlichst die Plünnen unten lassen.

Gruß, Uwe
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 23.02.2005, 10:12
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.887 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Michael26
Also in den KVR steht folgender schöner Satz:

"Ein Fahrzeug unter Segel, das gleichzeitig mit Maschinenkraft fährt, muss im Vorschiff einen Kegel - Spitze unten - dort führen, wo er am besten gesehen werden kann."
..........
Was sagen jetzt die JA-Stimmen
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 23.02.2005, 10:14
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.559 Danke in 1.674 Beiträgen
Standard

Moin zusammen,

das wird jetzt eine etwas akademische Diskussion. Rein intuitiv, also dem natürlichen Rechtsempfinden nach, hätte ich auch gesagt:

Hang the Kegel, hang him high!

Aber Michaels Zitat der KVR bietet in der Tat Interpretationsspielraum. Jetzt wäre zu klären, was genau es heisst, mit Maschinenkraft zu fahren....

In der Praxis verfahre ich da eher, wie Segelwilly - daher akademisch....
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 23.02.2005, 10:25
Michael26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Was mir noch einfällt:

Angenommen, ich bin auf einem Segeltörn, und unterwegs stelle ich fest, dass meine Akkus geladen werden müssen, weil sonst meine Navi 'stirbt'. Jetzt starte ich also die Maschine, nur um die Akkus zu laden, Getriebe bleibt ausgekuppelt (ja, ich weiß: ist nicht gut für die Maschine). Es wäre wirklich Blödsinn jetzt den Kegel zu zeigen.

Gruß Michael.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 23.02.2005, 10:28
Benutzerbild von Platscher
Platscher Platscher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.11.2002
Ort: hier und da (z.Zt.:56°57N 008°41E)
Beiträge: 208
Boot: IW 31
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Spielraum für beide seiten! Abgesehen davon gibt es ja nicht nur die KVR, sondern hier vor allem die SeeSStrO (oder so ähnlich).
Versuch dem Herrn von der WaschPo klar zu machen, das der Motor die ganze Zeit ausgekuppelt war - er wird es Dir nicht abnehmen. Sein Kollege wird sich nicht ganz sicher sein, aber beide werden glauben, das sie ein Schraubenwasser gesehen haben und beide haben das Kühlwasser austreten sehen und beide haben den Motor gehört - weil sie sich sagen "der will uns veräppeln" dann wird das persönlich und Du hast verlohren - kürzerer Hebel.
Es gibt viele Dinge, die nicht beweisbar sind, aber viel mehr Papierkram nach sich ziehen, als es den Aufwand das Ding kurz aufzhängen rechtfertigt.

Schade, aber so ist es meiner Meinung nach nunmal...

Edit - Wenn es keinen Grund gibt, einzukuppeln (Weiter Seeraum, gute Fahrt...) und Du nur die Batterien lädts, wird er es vieleicht auch verstehen.

bye Hinnerk
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 23.02.2005, 10:47
Benutzerbild von Kapitaen52
Kapitaen52 Kapitaen52 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Selfkant
Beiträge: 444
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Viele JA Stimmen
Stelle ich die Frage mal anders
Habe einen Segeltörn von 25 Stunden hinter mir,
bis zum Hafen habe ich noch ca. 15 Minuten,
könnte unter Wind im Hafen anlegen.
Um auf Nummer sicher zu gehen,
werfe ich die Maschine an, benötige sie aber
im Grunde nicht, nur aus Sicherheitsgründe,
weil sie im Notfall evtl. nicht anspringt würde.

Gruß
UWE
PS
Ich weiss auch was in Wirklichkeit gemacht
Hallo Uwe,
ich frage mich, was Dich daran stört den Kegel zu setzen?
Ist es die Tatsache, daß Du dann den "Segler -Status" verlierst ?, oder was ist es.

Zitat:
Also in den KVR steht folgender schöner Satz:

"Ein Fahrzeug unter Segel, das gleichzeitig mit Maschinenkraft fährt, muss im Vorschiff einen Kegel - Spitze unten - dort führen, wo er am besten gesehen werden kann."

Zitat Ende

Wie willst Du im Ernstfall beweisen, daß Du nicht mit Maschinenkraft zusätzlich unterwegs warst.
Darauf würde ich es erst garnicht ankommen lassen.

Und so wie ich unsere Gesetzeshüter kenne sagen die bestimmt, daß alleine die Bereitschaft des Motors (also laufender Motor) reicht damit die Vorschrift greift. Das gibt es ja nun öfter.

Bei uns im Hafen ist z.B. Segeln verboten. Es gibt 2 große blaue Tonnen an denen Segler kurz festmachen können und das ganze weiße (oder bunte) Zeug runterholen können. Dann wird der Motor angeschmissen und dann braucht auch keiner mehr den Kegel.
Leider wird der aber hier in Holland und Belgien sowieso fast nie benutzt.

Also auf nummer Sicher und rauf mit dem Kegel ist doch kein Akt oder ?

Gruß

Wilfried
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 94

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.