boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.10.2011, 20:44
Benutzerbild von wasserratte2000
wasserratte2000 wasserratte2000 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Sylt
Beiträge: 38
Boot: Fjord 725, Merc 3,7 LX x2 mit Alfa One Gen.1
Rufzeichen oder MMSI: DH 3101, MMSI 211126150
6 Danke in 2 Beiträgen
Standard Evinrude Mischverhältnis 2Takt

Hallo Wassersportler,
Ich fahre seit zwei Jahren einen Evinrude 15PS Zweitakter BJ 95
Im 1:50 Verhältnis. Leider ist er im unteren Bereich sehr stark am Qualmen.
Meine Frage ist eigentlich ob jemand einen ähnlichen Motor mit einem anderen Verhältnis fährt
oder mir sagen kann ob die neuen Öle eine magere Mischung zulassen?
Besten Dank schon mal für eure Erfahrungen!

Michael
__________________
Michael Petersen
Coronet Commander 32
Hafenmeister
(www.ssc-munkmarsch.de)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 10.10.2011, 20:57
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 31.625
19.311 Danke in 14.024 Beiträgen
Standard

Hallo wasserratte2000,
je nach Einsatszweck könnte man schon etwas magerer fahren, aber ob das Risiko wirklich lohnt ???
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.10.2011, 22:16
Benutzerbild von Helldriver
Helldriver Helldriver ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2008
Ort: Nordseeinsel
Beiträge: 669
Boot: Fjord 21 HT
Rufzeichen oder MMSI: DF5928 211483830
544 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Moin
Ich hatte mal den 9.9 PS, Bj. 98. Ich hab den immer mit etwas weniger Öl gefahren, hat ihm nicht geschadet, der läuft bis heute.
Ob das unbedingt gesund ist weiß ich allerdings auch nicht. Ein Liter Öl auf 50 Liter Benzin ist nicht wirklich viel.
__________________
Gruß Christian

Abstinenz ist die Kunst, das nicht zu mögen, was man ohnehin nicht bekommt.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.10.2011, 22:32
Arzgebirger Arzgebirger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.665
976 Danke in 708 Beiträgen
Standard

[QUOTE=wasserratte2000;2401773]
Meine Frage ist eigentlich ob jemand einen ähnlichen Motor mit einem anderen Verhältnis fährt....

Ich bin lange Zeit mit 1:70 gefahren-TCW 3 Öl...und es gibt ne Menge Leute die das ebenso machen...

Bei meinem letzten 2 takter bin ich und mein Vorbesitzer sogar schon längere Zeit mit 1:100 mit Vollsynthetischem Öl von Fuchs unterwegs gewesen...

Es geht also-die Ölqualitäten haben sich schließlich geändert....aber im Endeffekt musst Du selbst entscheiden was Du machst...

Glück Auf!
Gunar
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.10.2011, 23:26
J-R J-R ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.03.2011
Ort: Sydney
Beiträge: 506
Boot: 12 ft Tinnie, 55lbs Minn Kota
185 Danke in 136 Beiträgen
Standard

es kommt aber auch auf die Fahrweise bzw. die Leistungsabforderung an.
Wenn Du deinen Motor immer nur im Bereich von 1000-3000 RPM bewegst, kannst Du sicherlich auch mit weniger Oel fahren. Faehst Du lange Strecken unter Volllast, dann wuerde ich es nicht machen und eher ein bisschen mehr Oel dazu geben.

Ich habe den gleichen Motor nur als 2006er Modell.
Im Handbuch waren 1:100 angegeben. Dann gab es aber eine Zusatzinfo das BRP die Empfehlung wieder auf 1:50 und unter Volllast auf 1:15 geaendert hat.

Klar die Qualitaet des Oels spielt die wichtigste Rolle bei dem Ganzen.
Bin auch am Ueberlegen ob ich auf das Johnson Oel umsteige.

Roland
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.10.2011, 06:59
bootohnenamen bootohnenamen ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.528
Boot: Plastikente
1.317 Danke in 875 Beiträgen
Standard

Johnson macht kein Öl, die kaufen zu. Mit Vollsynthese-Markenöl sollte er weniger qualmen. Autolube dosieren runter, wenn wenig Leistung gefordert ist und geben bei Volllast etwa 1:50 ab. 1:15 wäre eine Nebelgranate. Im Leerlauf und unteren Bereich wird bis etwa 1:250 abgemagert. Wenn Du kein Vollgas über längere Zeit (mehr als wenige Minuten) fährst, kann (mit Synthese-Öl) durchaus auf 1:75 abgereichert werden. Bei reiner Kanalfahrt würde ich sogar auf 1:100 gehen, ggf. mit zweitem Tank für hohe Leistung. Beim AB kein Problem, einfach umstecken und los geht´s.

BON
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.