boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 31
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 24.01.2005, 14:22
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard Re: Mich überholt kaum ein Berufer...

Zitat:
Zitat von h-d
Zitat:
Zitat von El.Almirante
Ja, aber nicht aus Gründen des Spritsparens, sondern weil nur in den Kurvenaußenseiten die Fahrrinne tief genug ist.
Und für den Stromauffahrenden ist es weiter innen tief genug ????
Ja, klar, muß ja, wo sollen die sonst hin

Nein, ernsthaft, nur etwa die Hälfte der Rheinbreite ist in den meisten Kurven für die Dicken überhaupt befahrbar. Und hier im Bereich Düsseldorf ist sowieso Begegnung an Steuerbord normal, egal, ob in Links- oder Rechtskurven.

Hat mir vor Kurzem noch einer ausführlich erklärt, wieso das so ist, ich hab's aber wieder vergessen, da ich ja solche Dinger nicht fahre und Sportboote das Problem eher nicht haben.

Wenn ich wieder mal da bin (wenn's wärmer wird), schau ich mir nochmal ganz genau an, wer wann wo fährt.

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 24.01.2005, 14:35
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard Re: Mich überholt kaum ein Berufer...

Zitat:
Zitat von Wolf
Die nehmen die Innenkurve mit der geringeren Fließgeschwindigkeit,
natürlich hat das was mit spritsparen und Fahrgeschwindigkeit zu tun.
Wenn ich mich nur erinnern könnte

Da war noch was, jedenfalls fahren die Talfahrer hier zwischen km 750 und 755 nicht grundsätzlich Außenkurve, sondern hier ist Begegnung an Steuerbord üblich, ich meine sogar vorgeschrieben. Und zwar in Rechts- wie auch Linkskurven. So müssen die Talfahrer natürlich in Rechtskurven die Innenkurve nehmen und die Bergfahrer die Außenkurve, was für Spitsparen natürlich ungünstig ist.

Ha, gefunden:
http://www.elwis.de/Schifffahrtsrech....04/index.html

Zitat:
# Dieser Paragraf gilt für das Begegnen


1. auf der Strecke zwischen der Neckarmündung (km 428,20) und Lorch (km 540,20);

2. auf der Strecke zwischen Duisburg (km 769,00) und der deutsch-niederländischen Grenze (km 857,68 ).


# Abweichend von § 6.04 müssen die Bergfahrer und die Talfahrer beim Begegnen ihren Kurs so weit nach Steuerbord richten, dass die Vorbeifahrt ohne Gefahr Backbord an Backbord stattfinden kann.
Das war's, was ich meinte, oberhalb Duisburgs ist nämlich das Begegnen an Steuerbord Standard, unterhalb das Begegnen an Backbord, so daß normalerweise eben nicht in jeder Kurve die Seite gewechselt wird, bzw. von den Talfahrern die Außenkurve genommen werden kann.

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 24.01.2005, 15:21
Benutzerbild von Hank
Hank Hank ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Rheinberg
Beiträge: 636
16 Danke in 13 Beiträgen
Standard Re: Mich überholt kaum ein Berufer...

Zitat:
Zitat von El.Almirante
Zitat:
Zitat von Wolf
Die nehmen die Innenkurve mit der geringeren Fließgeschwindigkeit,
natürlich hat das was mit spritsparen und Fahrgeschwindigkeit zu tun.
Wenn ich mich nur erinnern könnte

Da war noch was, jedenfalls fahren die Talfahrer hier zwischen km 750 und 755 nicht grundsätzlich Außenkurve, sondern hier ist Begegnung an Steuerbord üblich, ich meine sogar vorgeschrieben. Und zwar in Rechts- wie auch Linkskurven. So müssen die Talfahrer natürlich in Rechtskurven die Innenkurve nehmen und die Bergfahrer die Außenkurve, was für Spitsparen natürlich ungünstig ist.

Ha, gefunden:
http://www.elwis.de/Schifffahrtsrech....04/index.html

Zitat:
# Dieser Paragraf gilt für das Begegnen


1. auf der Strecke zwischen der Neckarmündung (km 428,20) und Lorch (km 540,20);

2. auf der Strecke zwischen Duisburg (km 769,00) und der deutsch-niederländischen Grenze (km 857,68 ).


# Abweichend von § 6.04 müssen die Bergfahrer und die Talfahrer beim Begegnen ihren Kurs so weit nach Steuerbord richten, dass die Vorbeifahrt ohne Gefahr Backbord an Backbord stattfinden kann.
Das war's, was ich meinte, oberhalb Duisburgs ist nämlich das Begegnen an Steuerbord Standard, unterhalb das Begegnen an Backbord, so daß normalerweise eben nicht in jeder Kurve die Seite gewechselt wird, bzw. von den Talfahrern die Außenkurve genommen werden kann.

Michael

"Geregelte Begegnung" wird das genannt.

Gruß
Hank
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 24.01.2005, 16:16
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
609 Danke in 407 Beiträgen
Standard Re: Mich überholt kaum ein Berufer...

Zitat:
Zitat von El.Almirante
oberhalb Duisburgs ist nämlich das Begegnen an Steuerbord Standard, unterhalb das Begegnen an Backbord
Unterhalb Duisburg ist, wie du sagst, die "geregelte Begegnung", also Backbord an Backbord, vorgeschrieben.

Oberhalb ist das Begegnen Steuerbord an Steuerbord erlaubt. Hier fahren die meisten Talfahrer die Außenkurve und die Bergfahrer so weit innen, wie ihr Tiefgang erlaubt.

Mit meinem Verdränger habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich so weit innen, wie mein Tiefgang erlaubt, am besten aufgehoben bin. Hier kommen die Dicken nämlich nicht hin.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 25.01.2005, 10:06
Wolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Mich überholt kaum ein Berufer...

Zitat:
Zitat von El.Almirante

Das war's, was ich meinte, oberhalb Duisburgs ist nämlich das Begegnen an Steuerbord Standard, unterhalb das Begegnen an Backbord, so daß normalerweise eben nicht in jeder Kurve die Seite gewechselt wird, bzw. von den Talfahrern die Außenkurve genommen werden kann.

Michael
Deshalb habe ich ja auch in meinem ersten Beitrag in diesem thread geschrieben:

Zitat:
Da wo kein Rechtsfahrgebot vorgeschrieben ist, wird also ein Berufsschiff immer die Außenkurve einer Biegung nehmen, weil da bekannterweise die höchste Fließgeschwindigkeit besteht.
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 25.01.2005, 10:55
Benutzerbild von WoSo
WoSo WoSo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Erkelenz
Beiträge: 965
Boot: Quicksilver Cruiser 540, Merc F100EFI, Merc F5M
504 Danke in 328 Beiträgen
Standard Üerholen auf dem Rhein

Hallo zusammen,
im Rhein sind sogenannte Fahrrinnenkästen definiert. Diese Sind im allgemeinen 150m breit und 2.50m tief. Die Höhenlage bezieht sich auf das s.g. Gleichwasser. Innerhalb dieses Kastens spielt sicht die Berufsschifffahrt ab. Die Lage und der Verlauf dieses "Kastens" ist der Berufsschifffahrt bekannt. Nur innerhalb dieses Kasten, besonders bei Niedrigwasser, können die Schiffsführer sicher sein das bis zu einer Tauchtiefe von 2.5m unter GLW (Gleichwasser) die Schifffahrt möglich ist. Das heist nicht das die Schiffe nur dort fahren dürfen, aber wenn dies ausserhalb auf Grund liegen ist es eigene Fahrlässigkeit. Aus meiner Berufserfahrung heraus werden diese Kästen recht genau befahren.

Gruß
Wolfgang
__________________
Gruß
Wolfgang
----------------------------------
Schaun wir mal, dann seh ich schon
Tipfehler sind damit zu erklären das mein Tastatur nicht wusste was ich schreiben wollte ...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 31


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.