boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.06.2011, 08:40
svensven27 svensven27 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: München
Beiträge: 86
Boot: Schlauchboot 5PS
11 Danke in 10 Beiträgen
Standard Anker hält nicht

Hallo
Wir haben in der Elbe sehr sandigen oder moddrigen Grund. Da hält mein Anker bei der Ströhmung leider nicht. (Klappanker). Gibt es da irgend ne bessere Lösung. Spezielle Anker???

Gruss

Geändert von svensven27 (29.06.2011 um 17:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 29.06.2011, 08:51
Benutzerbild von KatjaB
KatjaB KatjaB ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.03.2010
Ort: Grünendeich "Altes Land"
Beiträge: 365
Boot: Gleiter +Verdränger+ 2 Schlauchis
7.442 Danke in 1.097 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von svensven27 Beitrag anzeigen
Hallo
Wir haben in der Elbe sehr Sandigen oder moddrigen Grund. Da hält mein Anker bei der Ströhmung leider nicht. (Klappanker). Gibt es da irgend ne bessere Lösung. Spezielle Anker???

Gruss
Moin moin,
was hast Du denn am Anker dran?
ZB ich habe 2m Kette und dann 25m Leine dran
wobei das Thema schon oft hier diskutiert worden ist und die Meinung weit außeinander geht
Welche Gegend denn?
__________________
Gruß Katja u. Boris
___________________
" Es ist ja wie es ist"
-----------------------
Boot fahren ist,als ob man unter der kalten Dusche steht und 100€-scheine zerreißt
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 29.06.2011, 08:56
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.480
6.505 Danke in 2.614 Beiträgen
Standard

Pflugscharanker oder Danforth, natürlich macht auch viel aus, ob man mit Leine oder Kette ankert.
Pflugschar ist relativ narrensicher und bricht des Gelenkes wegen zwischen Stock und Flunke auch ncht so leicht heraus bei größerem Schwoijkreis.

Danforh hat den zusätzlichen Vorteil das er aufgrund seiner dreieckgen langen Flunken auch bei relativ geringem Ankergewicht (gibt die Dinger in der Form auch in Alu) sich gut eingräbt und gut hält.

Für Sand und Modder sind beide gut geeignet, vom verstauen her baut der Danforth schön flach.
Pflugschar ist besser in einer Bugrolle untergebracht.

Bei -langer- Leine nähme ich Danforth, bei Kette Pflugschar, da er ein etwas ungünstigeres Verhältnis von Gewicht zu Haltekraft hat.

Ich habe als Buganker Pflugschar/Kette , noch nie Ärger gehabt, außer der ganze Grund löst sich mit, als Heckanker Danforth mit Leine.

z.B http://www.busse-yachtshop.de/shop/w...uktdetail.html

https://www.svb.de/html/Pflugscharanker.html
__________________
Gruß
Kai

Geändert von KaiB (29.06.2011 um 09:04 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 29.06.2011, 11:19
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Kronprinzenkoog / Dithmarschen
Beiträge: 3.825
5.910 Danke in 2.442 Beiträgen
Standard

Moin,
wir haben leider Ankerklüsen am Boot. da geht Pflugschar nicht. Die Britanys sind aber ziemlich gleichwertig, Ankergründe nehmen sie , wie es kommt. Nach 500 Nächten vor Anker unter praktisch allen Bedingungen kann ich die Dinger durchaus empfehlen. Nutzung mit Kette. Wir haben die 20 kg Anker: zB hier http://www.toplicht.de/shop/anker-un.../britany-anker
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 29.06.2011, 11:31
Benutzerbild von chicken four
chicken four chicken four ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Hemer
Beiträge: 233
Boot: Glastron SX 199
Rufzeichen oder MMSI: DD4786
2.364 Danke in 254 Beiträgen
Standard

ich habe einen Pflugscharanken hält bestens bei Sand oä.
__________________
Gruß Jürgen vdh
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.06.2011, 12:11
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.558 Danke in 1.674 Beiträgen
Standard

Moin Sven,

wir fahren hier (Ostfriesische Inseln, daher ähnlicher Grund) nur Plattenanker (neudeutsch Danforth). Bis Windstärke 4-5 nur an der Leine, darüber hinaus mit dazwischen gehängter Bleileine.
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 29.06.2011, 12:14
Benutzerbild von Fred
Fred Fred ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Bodenseekreis
Beiträge: 4.825
Boot: Windy 22HC
4.377 Danke in 2.228 Beiträgen
Standard

Ich habe mir einen Jambo-Anker gegönnt ==> www.jambo.at
__________________
Gruß Fred
-------------------------------------
Bootfahren in Kroatien
-------------------------------------
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 29.06.2011, 12:26
Paul der 4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von svensven27 Beitrag anzeigen
Hallo
Wir haben in der Elbe sehr Sandigen oder moddrigen Grund. Da hält mein Anker bei der Ströhmung leider nicht. (Klappanker). Gibt es da irgend ne bessere Lösung. Spezielle Anker???

Gruss
also ich habe bei meinem cruser einen 6 kg klappanker mit 2 meter kette und der hält.
bei meiner sea ray ist ein plattenanker 6 kg ohne kette aber dafür mit gut 30 meter leine muss dann auch die 30 meter geben aber er hält
also bei deinem boot 5 kg klappanker 2 meter hette und 25 m leine das klappt und kält
alternativ kannste auch ein bleileine nehmen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 29.06.2011, 12:36
Eidgenosse Eidgenosse ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.04.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 173
Boot: Quicksilver 640 Weekend mit Yamaha 115
89 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Hallo Sven

Arbeite mit einem Pflugscharanker mit Leine (in den ersten paar Metern ist Blei eingearbeitet). Der Anker hält meistens recht gut. Allerdings haben wir an vielen Stellen massig Seegras am Boden und da musste ich auch schon mehrmals neu ankern, weil er sich wieder losgerissen hat....
Werde es in Zukunft mit mehr Leine probieren oder eine Kette für die ersten Meter verwenden und dann die Leine dranhängen.

Gruss vom Eidgenossen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 29.06.2011, 18:44
Benutzerbild von chicken four
chicken four chicken four ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Hemer
Beiträge: 233
Boot: Glastron SX 199
Rufzeichen oder MMSI: DD4786
2.364 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chicken four Beitrag anzeigen
ich habe einen Pflugscharanken hält bestens bei Sand oä.
ich habe natürlich auch 5 m Kette verbaut
__________________
Gruß Jürgen vdh
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 29.06.2011, 18:51
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.880
Boot: kleiner Gummikreuzer
5.370 Danke in 3.123 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fred Beitrag anzeigen
Ich habe mir einen Jambo-Anker gegönnt ==> www.jambo.at
Fred, mal diesen Link nehmen, der funktioniert

http://www.jamboanker.com/

gruss dieter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 29.06.2011, 19:15
Benutzerbild von Trickski-Fee
Trickski-Fee Trickski-Fee ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: anne Küsde
Beiträge: 985
Boot: Huseklepp Riviera 925 fly
Rufzeichen oder MMSI: kukuck
5.524 Danke in 2.105 Beiträgen
Standard

Ich habe für die Weser und Jadebusen auch einen Britany samt Kette, hält nicht immer beim ersten Anlauf, aber wenn er fest sitzt hält er auch.
__________________
Gruß Birgit


Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.