boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 42 von 42
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.12.2004, 07:41
michaelabg michaelabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: Augsburg Bayliner 1952
Beiträge: 408
28 Danke in 20 Beiträgen
Standard Landanschluss, wie stark abgesichert?

Hallo Bootsfreunde,
da ich zu Weihnachten einen Wasserkocher fürs Boot von meinen Eltern geschenkt bekommen habe stellt sich mir die Frage:
Wie stark ist ein Landstromanschluss eigentlich abgesichert.
z.B. in Deutschland, in Östererich und in Italien.

Vielen Dank für euere Tipp´s
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 27.12.2004, 07:46
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Michael,

das ist oft unterschiedlich. In Burgstaaken z.B. nur 2A...da kann man nichtmal richtig das Ladegerät betreiben. In den meißten Häfen aber 6A, 8A oder sogar 10A. Oft sind aber auch einzelne Steckdosen mit 16A abgesichert, für kurzfriestigen Verbrauch mit Zeitschalter.
Deinen Wasserkocher wirst du aber in fast allen Häfen betreiben können. Für'n Grog reicht es immer
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 27.12.2004, 07:47
ingo ingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.09.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 468
Boot: Kein eigenes Boot
232 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Meistens bis 16Ampere,manche Häfen ohne Zähler sichern nur mit 6 Ampere ab damit man keinen Großverbraucher,Heizlüfter anschliesst.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 27.12.2004, 08:10
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

in den meisten MM-Häfen ist die Absicherung an den normalen CE Dosen 16 A.

Aber selbst wenn es weniger wäre, für deinen Wasserkocher reicht das immer.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 27.12.2004, 08:32
Benutzerbild von Kapitaen52
Kapitaen52 Kapitaen52 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Selfkant
Beiträge: 444
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Jetzt greif ich mal auf meinen Lernstoff zurück, man ist das lange her

Scheinleistung: P(S) = U(eff) x I(eff)

Die meisten Wasserkocher haben 1000 W (manchmal sogar 1700W) also:

1000 = 220 x I >umgestellt

I = 1000/220

I = 4,5454545 A

Also mindestens 5 (6) Ampere Absicherung sind nötig.

Oder ist die Schule doch zu lange her??

Ich würde nicht überall bedenkenlos damit heißes Wasser machen.

Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 27.12.2004, 08:40
michaelabg michaelabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: Augsburg Bayliner 1952
Beiträge: 408
28 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hallo Bootsfreunde,
da bin ich ja sprachlos das schon so viele wach sind und das Forum lesen.
Mein Wasserkocher hat 1000 Watt. Meine Bedenken wurden dadurch ausgelöst das mein Kollege zu mir sagte: In Italien gibts auf dem Campingplatz nur 4 Ampepre. Und zwischen Camping und Sportboot ist ja kaum ein Unterschied

Soll ich Ihn umtauschen?

Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 27.12.2004, 08:42
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn es "plop" macht einfach die Steckdose wechseln...bis der Hafenmeister kommt und dann wegrennen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 27.12.2004, 08:49
michaelabg michaelabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: Augsburg Bayliner 1952
Beiträge: 408
28 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Ich probiers erst beim Nachbarn (wenn er nicht an Bord ist). Am besten am Sonntag Abend. Dann ist sein Kühlschrank auch gleich schön abgetaut.

Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 27.12.2004, 10:47
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo,

nach unseren Erfahrungen geben die Steckdosen zumindestens in den folgenden Italienischen Häfen 16 A her.

Porto San Rocco Muggia bei Trieste
Umag in Kroatien
Pula
Bari
Brindisi
Gallipoli
Porto dell Etna Riposto
Milazzo
Cefalú Tankstelle
Palermo Villa Igea (Vorsicht, schweinisch teuer!)
Lavagna bei Genua
Rapallo bei Genua
Porto Venere
Marina Uno in der Arnomündung bei Pisa

Schwächer abgesicherte Steckdosen haben wir gefunden in

San Benedetto del Tronto mit 10 A
Marina di Porto Ercole mit 6 A
Lignano mit 10 A
Aprilia Marina mit 4 A

Ist natürlich alles nicht vollständig, und es gibt auch verschiedene Anschlüsse. Manchmal ist ein kompletter Steg schwächer abgesichert, und an einem anderen Steg gibt es dann nur 32 A Drehstrom.

Aber mit dem Wasserkocher dürfte es kaum Probleme geben.

So ein Wasserkocher ist im Hafen übrigens eine feine Sache, kann man nur jedem empfehlen! Und kostet fast nix!

Beste Grüße
Ludwig
__________________
Wir alle beginnen unser Leben als Kopie von Kopien, deshalb ist es wichtig, ein Original zu werden.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 27.12.2004, 11:03
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo,

wir haben im Laufe der Zeit mit den Wasserkochern 1700 und später 1000 Watt überwiegend nur Ärger gehabt und daher ausgemustert. Sicher ist das kein Universalrezept und so ein Wasserkocher ist bei ausreichender Absicherung ein tolles Teil, aber wir hatten die Nase voll.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 27.12.2004, 11:13
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Manfred,

was genau hat denn den Ärger verursacht?

Viele Grüße
Ludwig
__________________
Wir alle beginnen unser Leben als Kopie von Kopien, deshalb ist es wichtig, ein Original zu werden.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 27.12.2004, 11:18
michaelabg michaelabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: Augsburg Bayliner 1952
Beiträge: 408
28 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hallo,
vielen Dank für die super Liste.
Da ist schon ein Hafen drin mit 4Ah.
Balimara:
Warum hast du mit deinem 1000er Ärger gehabt? War dein Revier so "unterversorgt"?
Mein Wasserkocher ist auch ein 1000er also 4,4 Ah.
Ich seh schon ich brauche einen schwächeren.

Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 27.12.2004, 11:18
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bottwartaucher
Hallo Manfred,

was genau hat denn den Ärger verursacht?

Viele Grüße
Ludwig
Hallo Ludwig,

es war fast immer die zu schwach abgesicherte Stromversorgung.
Insbesondere in Dänemark hab ich so manchen Steg/Hafen verdunkelt Und jetzt in Frankreich ist es auch nicht viel besser.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 27.12.2004, 12:11
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallole,

Das ist aber nicht ein Schwachpunkt des Wasserkochers an sich, sondern des Landanschlusses. Es gibt auch Tauchsieder, und da findet man bestimmt einen mit 750 Watt.

Wir haben schon mindestens den vierten Wasserkocher, weil man die mit etwas Kreativität auf verschiedene Weise kleinkriegt. (Unser Schiff ist ein Vereinsschiff und fährt mit wechselnder Mannschaft an die 30 Wochen im Jahr).

- Wasserkocher halten es nicht oft aus, im Spülbecken abgewaschen zu werden.
- Zum Entkalken eignet sich Salzsäure schlecht, der Kalk war zwar weg, der Topf aber auch.
- Gegen 400 Volt Betriebsspannung sind sie nicht längere Zeit resistent, wenn auch dasWasser in knapp einem Drittel der Zeit kocht. Das ist an der Drehstromsteckdose am Steg passiert, mit etwas Gefummel paßt ein Schukostecker ja auch in zwei der Löcher einer Drehstromsteckdose...
- Tütensuppe läßt sich geschirrsparend direkt im Wasserkocher zubereiten, sehr zur Freude der Teetrinker. Das Kochen von Eiern im Wasserkocher hingegen bringt die Kaffeetrinker auf die Palme
- Wasserkocher eignen sich NICHT, das Spaghettiwasser für eine 8-köpfige hungrige Mannschaft zu kochen. Sie schmelzen vorher zusammen.

Alles schon passiert und noch kein Ende anzusehen.

Beste Grüße
Ludwig
__________________
Wir alle beginnen unser Leben als Kopie von Kopien, deshalb ist es wichtig, ein Original zu werden.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 27.12.2004, 12:25
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von balimara
Zitat:
Zitat von Bottwartaucher
Hallo Manfred,

was genau hat denn den Ärger verursacht?

Viele Grüße
Ludwig
Hallo Ludwig,

es war fast immer die zu schwach abgesicherte Stromversorgung.
Insbesondere in Dänemark hab ich so manchen Steg/Hafen verdunkelt Und jetzt in Frankreich ist es auch nicht viel besser.
Dito meine Erfahrung, wenn was passiert, dann ist der Hafen dunkel

Allerdings @Balimera,

da bin ich aber neugierig, wo Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast ... Ich bin mit Wasserkocher und Heizlüfter in Frankreich unterwegs und hatte bisher seltenst (kann mich nur an einen Hafen (und das war ein Trockenpolatz ) erinnern ...

Die allerrmeisten Häfen haben min 8 A abgesichert ... desöfteren aber 16A (im Block Marine stehen die Werte übrigens i.d.R. angegeben).

Bei mir laufen Wasserkocher und Lüfter z.T. sogar parallel (=> 2200 W) - am Anfang habe ich den Heizlüfter dann immer noch aus gemacht, aber seit das mal auversehen vergessen wurde ... und es funzt

Gruß
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 27.12.2004, 12:44
iemand iemand ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.11.2003
Beiträge: 41
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe bei Wertheim nach langer Suche einen 800W Wasserkocher gefunden, der bis heute an der Ostsee keine Probleme macht. Leider war dieser mit 30€ auch ein bischen teurer als übliche Billigmodelle, dafür aber auch viel hübscher.

Gruß Thomas.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 27.12.2004, 13:16
Benutzerbild von Bubi
Bubi Bubi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2004
Ort: Gera
Beiträge: 1.379
1.446 Danke in 760 Beiträgen
Standard

hi

macht es eigentlich nicht mehr sinn an stelle eines 7oo watt
wasserkochers einen herd mit einem topf wasser zu nehmen,

jedenfalls wenn ich zu lebzeiten noch meinen grog trinken will???

kay
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 27.12.2004, 16:36
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Kay,

klar, heißes Wasser kann ich auch mit dem Herd machen.

Aber wenn man sowieso den gelben Festmacher dran hat, weil man ja auch die Batterien laden muß, dann bietet sich ein Wasserkocher doch an.

Und, sachgemäßen Umgang mit Elektrogeräten mal vorausgesetzt, ist ein Wasserkocher eher ungefährlich gegenüber einem Gasherd oder Petroleumherd.

Von der Leistung her ist eine Gaskochplatte einem 700 Watt Wasserköcherchen schon unterlegen. Aber viel macht das nicht viel aus, weil ja weniger Wärme danebengeht.

Andererseits - wenn ich schon Grog trinke, ist es eh kalt, und da wird der Herd die Kajüte etwas erwärmen.

Also: Wasserkocher nur im Süden benutzen!

Beste Grüße
Ludwig
__________________
Wir alle beginnen unser Leben als Kopie von Kopien, deshalb ist es wichtig, ein Original zu werden.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 27.12.2004, 16:55
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Wenngleich es da manchmal auch kühl werden soll (aber nur nachts) ... hab ich mal gehört
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 27.12.2004, 20:17
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.770
Boot: Fairline Targa 28
740 Danke in 363 Beiträgen
Standard

Hier in Kiel ist der Landanschluß für Gastlieger mit 2 - 6 a abgesichert, in einigen Häfen mehr in anderen weniger. Ich liege in Schilksee und dort sind es 6 A. Dauerlieger mit eigenem Anschluß haben 16 A. Und in in Dänemark hat man häufig nur 2- 4 A.
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 03.01.2005, 11:59
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo Jochen,

die schlechte Erfahrung habe ich in der Zeit gemacht, als wir noch in der Ostsee und dort überwiegend in Dänemark unterwegs waren. Damals das Teil abgeschafft.
Jetzt, in Frankreich, ist die Stromversorgung überwiegend besser, aber in unserer neuen Marina (Fecamp) sind es auch nur 6 Amp. - also werden wir uns keinen Wasserkocher mehr zulegen.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 03.01.2005, 12:37
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von balimara
Hallo Jochen,

die schlechte Erfahrung habe ich in der Zeit gemacht, als wir noch in der Ostsee und dort überwiegend in Dänemark unterwegs waren. Damals das Teil abgeschafft.
Jetzt, in Frankreich, ist die Stromversorgung überwiegend besser, aber in unserer neuen Marina (Fecamp) sind es auch nur 6 Amp. - also werden wir uns keinen Wasserkocher mehr zulegen.
6A * 220 V = 1320 Watt ... das sollte aber reichen, oder?
Oder stimmt meine Rechung nicht
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 03.01.2005, 12:45
Benutzerbild von Kapitaen52
Kapitaen52 Kapitaen52 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Selfkant
Beiträge: 444
36 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Doch, Deine Rechnung stimmt.
Aber was ist wenn noch lange Leitungen dazukommen oder wenn das Ladegerät gerade schuftet ?
Theoretisch passt es ganz gut, aber in der Praxis kann es schon mal sein, daß die Sicherung fliegen geht.
Aber Petrolium, Spiritus oder Gas sind ja eigentlich immer vorhanden und das Wasser wird damit genauso heiß.

Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 03.01.2005, 12:58
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Diese Diskussion über mickrige Landanschlüsse und die Nachfrage eines BFF zum Thema Wechselrichter lässt meine Überlegung- einen Wechselrichter anzuschaffen der das Landnetz "ergänzen" kann, neu aufflammen.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 03.01.2005, 13:29
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Diese Diskussion über mickrige Landanschlüsse und die Nachfrage eines BFF zum Thema Wechselrichter lässt meine Überlegung- einen Wechselrichter anzuschaffen der das Landnetz "ergänzen" kann, neu aufflammen.
Da sollte dann aber eher ein fetter Generator her !
Wer einen Wasserkocher mit mehr als 1000 Watt am Wechselrichter betreibt ... Respekt ... habe selbst einen aber beim Wasserkocher würde ich da dann doch auch den Herd wählen (meiner schafft auch nur Spitze 1000, sonst 600

Komm doch in s Mittelmeer nach Frankreich ... da hast Du i.d.R. mind 8, häufig 16A und in den populären Häfen gar noch mehr für die Großen

Gruß
jochen
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 42 von 42


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.