boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.06.2011, 20:04
Benutzerbild von Zzindbad
Zzindbad Zzindbad ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.000
Boot: HASLA 21 (Norwegisches Kajütboot)
1.789 Danke in 715 Beiträgen
Standard Warum erzeugen so viele kleine Boote so große Wellen

Immer wieder fällt mir auf, dass kleine Boote mit Außenbordern unverhältnismäßig heftige Wellen erzeugen. Woran liegt das? Muss das sein oder ist das ein gewünschter Show-Effekt?


Tom
__________________
Meine Artikel über Fototechnik: photoinfos.com
Mein Blog über Boote und Reisen: oxly.de
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 05.06.2011, 20:16
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.801 Danke in 14.367 Beiträgen
Standard

Hallo Zzindbad,
was ist für dich groß ??
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 05.06.2011, 20:23
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.181 Danke in 3.356 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zzindbad Beitrag anzeigen
Immer wieder fällt mir auf, dass kleine Boote mit Außenbordern unverhältnismäßig heftige Wellen erzeugen. Woran liegt das? Muss das sein oder ist das ein gewünschter Show-Effekt?


Tom
Wenn ich mit 15km/h an dir vorbei fahre, wünscht du dir viele Kleinboote

__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 05.06.2011, 20:25
Benutzerbild von hmigor
hmigor hmigor ist offline
Hilfsvopo
 
Registriert seit: 05.07.2007
Ort: Leipzig, Haus am Wald
Beiträge: 1.728
Boot: Sea Ray 240 SSE | Sprint Badeboot
Rufzeichen oder MMSI: Ingeeee...
12.764 Danke in 4.831 Beiträgen
Standard

Wenn ich gesetzeskonform mit 12 km/h übern Teich juckel, dda schmeiß ich aber eine Welle vom Feinsten...

Das liegt am Ende daran, daß aufgrund von Rumpfform usw. der Übergang von reiner Verdrängerfahrt in reine Gleitfahrt die größten Wellen erzeugt. Aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung befindet man sich genau da. Deswegen fahren auch so viele steil übern Teich.
__________________
Grüße Ingo

...woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe...

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 05.06.2011, 20:40
Sealine Hippe Sealine Hippe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2009
Ort: nicht mehr im BF
Beiträge: 2.108
Rufzeichen oder MMSI: Rentenantrag angenommen, danke Tom
5.362 Danke in 2.433 Beiträgen
Standard

Richtig Welle(n) liefer ich mit ca. 20 km/h. Da hatte neulich ein Kajakfahrer seinen Spass, er surfte eine ganze Zeitlang auf meiner Heckwelle.

Ansonsten bügel ich eher das Wasser:

Hier mit ca. 15 km/h




und hier




waren es:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pltr.jpg
Hits:	134
Größe:	69,2 KB
ID:	288871


Ist jetzt zwar kein AB hinten dran, aber ob das soviel ausmacht?

Bin gestern allerdings hinter einer Malibu 350 oder s.ä. hergeschlichen mit 9 km/h, die machte mit 'nem 15er AB und 2 Mann (kurz vorm Sinken) ordentlich Wellen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 05.06.2011, 21:41
Pusteblume Pusteblume ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.611
8.137 Danke in 3.361 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hmigor Beitrag anzeigen
..... Aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung befindet man sich genau da. Deswegen fahren auch so viele steil übern Teich.
Das ist Quark. Es gibt viele Konstruktionen, die weder bei Verdränger- noch bei Gleitfahrt nennenswert Welle aufwerfen. Das geschieht dann, wenn der Konstrukteur mit wenig Antriebsenergie auskommen muß. Da geht die Energie in Vortrieb, nicht in Welle. Schau Dir die gleitfähigen Segler an. Oder schau Dir die alten MoBo-Konstruktionen an: Backdecker, Wellenbinder etc.
Richtig Welle machen eigentlich nur die Dinger, wo man ein unförmiges, voluminöses Wohnzimmer ohne Rücksicht auf hydrodynamischen Gegebenheiten mit viel PS irgendwie vorwärtsprügelt.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 05.06.2011, 21:49
Benutzerbild von Schwarzer Max
Schwarzer Max Schwarzer Max ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.11.2010
Ort: Mallorca
Beiträge: 28
Boot: Picton GTS, Glastron GX 150
9 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Das ist Quark. Es gibt viele Konstruktionen, die weder bei Verdränger- noch bei Gleitfahrt nennenswert Welle aufwerfen. Das geschieht dann, wenn der Konstrukteur mit wenig Antriebsenergie auskommen muß. Da geht die Energie in Vortrieb, nicht in Welle. Schau Dir die gleitfähigen Segler an. Oder schau Dir die alten MoBo-Konstruktionen an: Backdecker, Wellenbinder etc.
Richtig Welle machen eigentlich nur die Dinger, wo man ein unförmiges, voluminöses Wohnzimmer ohne Rücksicht auf hydrodynamischen Gegebenheiten mit viel PS irgendwie vorwärtsprügelt.
Hallo Pusteblume,
also ich halte nun meine Picton ja nicht gerade für ein voluminöses Wohnzimmer, aber ich hatte heute bei 80km/h eine geradezu lächerliche Welle...während bei 40km/h hätte ein Wakeboarder sicher seinen Spass gehabt

Grüße aus Malle
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 05.06.2011, 21:53
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.477
14.973 Danke in 6.658 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Das ist Quark. Es gibt viele Konstruktionen, die weder bei Verdränger- noch bei Gleitfahrt nennenswert Welle aufwerfen. Das geschieht dann, wenn der Konstrukteur mit wenig Antriebsenergie auskommen muß. Da geht die Energie in Vortrieb, nicht in Welle. Schau Dir die gleitfähigen Segler an. Oder schau Dir die alten MoBo-Konstruktionen an: Backdecker, Wellenbinder etc.
Richtig Welle machen eigentlich nur die Dinger, wo man ein unförmiges, voluminöses Wohnzimmer ohne Rücksicht auf hydrodynamischen Gegebenheiten mit viel PS irgendwie vorwärtsprügelt.
Im Grunde bin ich ja bei Dir.
Ingo zielt aber sicher doch auf die 25km/h-Begrenzung ab.
Dabei machen doch nun wirklich fast alle Boote eine riesen Welle.
(besonders vieltönnige Halbgleiter)
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 06.06.2011, 06:03
3pluse 3pluse ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Elbe-Weser-Dreieck
Beiträge: 507
Boot: aktuell ohne Boot
460 Danke in 199 Beiträgen
Standard

Die Größe der Heckwellen ist einfach abhängig von Größe, Rumpfform und Geschwindigkeit. Das hat mit Der Antriebsart nichts zu tun.

Gruß
Matthias
__________________
Gruß von der Küste!
Matthias
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 06.06.2011, 08:55
Benutzerbild von Zzindbad
Zzindbad Zzindbad ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.000
Boot: HASLA 21 (Norwegisches Kajütboot)
1.789 Danke in 715 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
Hallo Zzindbad,
was ist für dich groß ??
Groß ist relativ. Meine Frage bezog sich auf folgenden Sachverhalt. Ich fahre gemütlich mit 5 Knoten über den Wannsee. An mir zieht ein anderes Boot mit etwas höherer Geschwindigkeit vorbei. Dadurch bringen ein paar Wellen mein Boot ein bischen ins Schaukeln.

Dann kommt von hinten oder vorne ein kleiner schneller Flitzer auf, irgendein 5 bis 6 Meter Motorboot und am Heck sprudelt das Wasser. Nach dem Passieren kommen irgendwann drei oder vier Wellenkämme, die nicht hoch sind (knapper halber Meter) aber steil und kurz nacheinander. Die bringen meinen 6,3 x 2,4 Verdränger ganz schön ins Schaukeln, wenn sie mich parallel zur Fahrt treffen. Offenbar steckt in diesen Wellen eine Menge Energie, die mir sinnlos verballert erscheint und zudem die anderen Sportbootfahrer nerven kann.

Ich zeige mal so ein Boot. Das Bild ist unscharf, weil es ein Ausschnitt aus dem Hintergrund ist, aber die Welle ist klar erkennbar. Es gibt kleinere, die machen noch intensivere Wellen.

Tom

__________________
Meine Artikel über Fototechnik: photoinfos.com
Mein Blog über Boote und Reisen: oxly.de
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.06.2011, 09:31
Benutzerbild von hmigor
hmigor hmigor ist offline
Hilfsvopo
 
Registriert seit: 05.07.2007
Ort: Leipzig, Haus am Wald
Beiträge: 1.728
Boot: Sea Ray 240 SSE | Sprint Badeboot
Rufzeichen oder MMSI: Ingeeee...
12.764 Danke in 4.831 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von checki Beitrag anzeigen
Im Grunde bin ich ja bei Dir.
Ingo zielt aber sicher doch auf die 25km/h-Begrenzung ab.
Dabei machen doch nun wirklich fast alle Boote eine riesen Welle.
(besonders vieltönnige Halbgleiter)
...so meinte ich das...

Zitat:
Zitat von Zzindbad Beitrag anzeigen
Groß ist relativ. Meine Frage bezog sich auf folgenden Sachverhalt. Ich fahre gemütlich mit 5 Knoten über den Wannsee. An mir zieht ein anderes Boot mit etwas höherer Geschwindigkeit vorbei. Dadurch bringen ein paar Wellen mein Boot ein bischen ins Schaukeln.

Dann kommt von hinten oder vorne ein kleiner schneller Flitzer auf, irgendein 5 bis 6 Meter Motorboot und am Heck sprudelt das Wasser. Nach dem Passieren kommen irgendwann drei oder vier Wellenkämme, die nicht hoch sind (knapper halber Meter) aber steil und kurz nacheinander. Die bringen meinen 6,3 x 2,4 Verdränger ganz schön ins Schaukeln, wenn sie mich parallel zur Fahrt treffen. Offenbar steckt in diesen Wellen eine Menge Energie, die mir sinnlos verballert erscheint und zudem die anderen Sportbootfahrer nerven kann.

Ich zeige mal so ein Boot. Das Bild ist unscharf, weil es ein Ausschnitt aus dem Hintergrund ist, aber die Welle ist klar erkennbar. Es gibt kleinere, die machen noch intensivere Wellen.

Tom

...schön steil steht der Kahn...der wird genau im Limit der Geschwindigkeit fahren.
__________________
Grüße Ingo

...woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe...

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 06.06.2011, 15:19
Benutzerbild von Bernd1972
Bernd1972 Bernd1972 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.07.2005
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.396
Boot: MY "Marlin"verkauft, gibt aber was neues...
2.207 Danke in 720 Beiträgen
Standard

Bescheidene Trimmlage, der drückt richtig. Da wird einiges Wasser kräftig nach unten beschleunigt und will dass hinterher natürlich zurück. Das gibt dann schon etwas Welle.
__________________
When we remember that we are all mad, the mysteries disappear and life stands explained...
(Mark Twain)
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 06.06.2011, 15:48
Benutzerbild von Micha Bl
Micha Bl Micha Bl ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.09.2007
Ort: Dormagen
Beiträge: 983
Boot: 2007-2014 Hellwig Taros / -
806 Danke in 458 Beiträgen
Standard

Das mit den wellen habe ich bei mir auch schon festgestellt. Wenn wir auf der Maas sind und ich ca 13-15 km/h fahre ist die Welle dahinter so hoch wie der Außenborder. Gehe ich auf 10-12 km/h flacht die Heckwelle extrem ab, genau so wenn wir schneller wie die 15 fahren.
__________________
Gruß Micha
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 06.06.2011, 16:14
Benutzerbild von ATeupert
ATeupert ATeupert ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.04.2004
Ort: Maroldsweisach
Beiträge: 517
Boot: Bayliner 2855
115 Danke in 81 Beiträgen
Standard Wellen

nun, bei geschwindigkeiten über der rumpfgeschwindigkeit nützt trimmen auch nicht mehr viel.
bei einem verdränger muss man sich an die rumpfgeschwindigkeit halten.
gleiter können durch gleiten ausbrechen, aber der übergang zwischen gleiten und verdrängen erzeugt viele wellen und auch spritverbrauch.
beispeil bayliner 26 etwa 9 km/h 0,9 L/km bei 13 km/h sind es 1,3 l/km
gleitfahrt um 35 km/h etwa 1 l/km
ein weiteres problem: am kanal sind 13 km/h vorgeschrieben und das fahren die frachter auch. da muss man aufpassenw enn die von hinten kommen.
stellt sich die frage warum halt eben gleiter nicht schneller fahren dürfen und dabei auch kleinere wellen erzeugen.
cu
andreas
__________________
Andreas Teupert
Maroldsweisach
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.