boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 32 von 32
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.06.2011, 21:57
Linus1234 Linus1234 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.06.2011
Beiträge: 16
Boot: Sea Ray 190 Sport
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard unterhaltskosten per jahr

Hallo alle
Ich wollte mich mal erkundigen Wie viel die unterhaltskosten für eine 39 Fuß Yacht sind. Per jahr. Hat da jemand Erfahrung mit? Ich frage das da Ich kaufabsichten für die Fairline targa 39 habe.
Vielen Dank
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 04.06.2011, 22:17
medo medo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.05.2011
Ort: Wien
Beiträge: 895
Boot: Charter
Rufzeichen oder MMSI: Don't call us, we call you
1.010 Danke in 552 Beiträgen
Standard

Wenn du ALLES zusammenrechnest -Wartung, Versicherung, Liegeplatz- und Krangebühren, Treibstoff, div. Goodies, die immer wieder mal gekauft werden- landest du recht schnell bei 10% des Kaufpreises.

Billiger wird es wenn du viele Dinge selbst erledigst (Einwintern, Antifoulig streichen etc.), bei einer Yacht, bei der man Pflege und Wartung aber in Profihände übergibt -wobei das nicht zwangsweise etwas über die Qualität aussagt- sind die 10% aber ein brauchbarer Anhaltswert.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 05.06.2011, 08:11
'schabzutun 'schabzutun ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.07.2010
Beiträge: 77
39 Danke in 33 Beiträgen
Standard

Du darfst vor allem die Kosten für das Beiboot nicht vergessen!
__________________
Gruß, Georg
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.06.2011, 10:19
Araldealer Araldealer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.07.2007
Beiträge: 425
1.000 Danke in 373 Beiträgen
Standard

Ist die Frage ernst gemeint ? Was kostet wohl ein Fuss mehr pro Jahr

http://www.boote-forum.de/showpost.p...5&postcount=84

http://www.boote-forum.de/showpost.p...96&postcount=1
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 05.06.2011, 13:54
Benutzerbild von ANDY321
ANDY321 ANDY321 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.02.2006
Ort: 56xxx
Beiträge: 622
Boot: meins:-) SEEROCHEN 280 DA
457 Danke in 288 Beiträgen
ANDY321 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Was denn? willst du ,hasst du ?oder ist deine Frage nicht ernst gemeint Oder hast du heute Nacht dein Boot gekauft
__________________
--------------------
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 05.06.2011, 14:09
Benutzerbild von wasserraser92
wasserraser92 wasserraser92 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Hamburg Lübecker Bucht
Beiträge: 94
Boot: Sea Ray
95 Danke in 53 Beiträgen
wasserraser92 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ist doch schon mal gut wenn man weiß welches Boot und innerhalb von paar Stunden kauft.
Das zeigt doch wie manche sich mit dem Richtigem Boot auseinander setzen.
__________________
Tim

Sea Ray 200 OV zu verkaufen

Mehr per PN!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 05.06.2011, 14:23
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Egal, ob schon gekauft oder geplant, die Frage war was es kostet, so ein Teil zu unterhalten.

Die Frage ist recht schwer zu beantworten, die genannten 10% vom Neupreis sind allerdings sehr hoch angesetzt. Ich rechne seit Jahren mit 500€/m Schiffslänge und damit komme ich sehr gut hin. Der dickste Brocken ist immer noch der Liegeplatz gefolgt von der Versicherung. Antifouling hab ich keinen Bedarf mehr, dank Copperbot. Kleinere Reparaturen, selbst ausgeführt sind durchaus in meiner Kalkulation enthalten. Meist bleibt am Jahresende noch genügend übrig um richtig schön auszugehen.
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 05.06.2011, 16:12
Benutzerbild von funkboje
funkboje funkboje ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: Essen
Beiträge: 153
160 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Eine wichtige Frage ist, wo soll das Boot liegen? Im Mittelmeer sind die Liegeplatzpreise doch erheblich höher wie an Nord oder Ostsee.
__________________
Ulrich

OPEN SOURCE Projekt: solaranzeige.de
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 05.06.2011, 16:48
Benutzerbild von dirk-mann
dirk-mann dirk-mann ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: Emden
Beiträge: 491
430 Danke in 265 Beiträgen
Standard

Moin

hast du nun die Fairline Targa 38 oder 39 ist aber auch egal. Wer sich so ein Boot leistet macht sich meiner Meinung nach keine Gedanken um Folgekosten.
__________________
gruß Dirk
Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch verrückteren fände, der ihn versteht...
Heinrich Heine
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 05.06.2011, 16:58
Benutzerbild von wasserraser92
wasserraser92 wasserraser92 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Hamburg Lübecker Bucht
Beiträge: 94
Boot: Sea Ray
95 Danke in 53 Beiträgen
wasserraser92 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von dirk-mann Beitrag anzeigen
Moin

hast du nun die Fairline Targa 38 oder 39 ist aber auch egal. Wer sich so ein Boot leistet macht sich meiner Meinung nach keine Gedanken um Folgekosten.
Oder man muss sich im klaren sein das die Kosten für so ein Boot generell hoch sind und dann muss man nicht fragen.

Man kauft sich auch kein Offshoreboot und fragt nach dem Verbrauch
__________________
Tim

Sea Ray 200 OV zu verkaufen

Mehr per PN!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 05.06.2011, 17:01
Linus1234 Linus1234 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.06.2011
Beiträge: 16
Boot: Sea Ray 190 Sport
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Haha Sry war noch nicht ganz sicher ob Ich die 38 oder 39 nehmen Soll. habe mich Aber doch für die 38 entscheiden Und mein Konto stand ist Vor ein paar stunden auch schon Gleich gesunken...:'-( Aber die Frage war ernst gemeint Und Danke an die die es auch So beantwortete haben.
@Funkboje; Das boot Soll in Kroatien liegen.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 06.06.2011, 07:50
Skibbää Skibbää ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2007
Beiträge: 3.318
Boot: Motorboot, Jetski
5.866 Danke in 3.649 Beiträgen
Standard

Also: In der Hoffnung, das man das jetzt nicht noch ins "trollisch" übersetzen muß

8 - 10% vom Kaufpreis sind in Kroatien bestimmt - über Jahre gesehen- ein sehr realistischer wert. Das setzt natürlich voraus, das man die realistischen 180000 bis 250000€ für ein halbwegs neues Boot zu Grunde legt. Das macht im Umkehrschluß so um die 20000 Euros pro Jahr! -Wird das Ding in den ersten 3 oder 4 Jahren sicher nicht kosten, wenn man es mit dem Fahren nicht übertreibt...aber wenn dann irgendwann mal dies und das gewechselt werden muß ist man schnell dabei!
Die Grundkosten für Wartung und entsprechenden Liegeplatz werden sich pro jahr bestimmt im sehr hohen 4stelligen Bereich bewegen. Liegeplatz so zwischen 5000 und 7000 Euro. Wartung der Motore, Reinigung,Versicherung etc. bestimmt auch nochmal 2500 bis 3500 Euro - übers Jahr! Tja... und dann kommen noch Spritkosten, Hafengebühren, Ausstattungsgegenstände, Navigationsmittel, etc,etc. dazu... gut...das hängt natürlich viel am jeweiligen Nutzungsverhalten... aber wenn wir mal von 50h ausgehen haben wir alleine für den Sprit schon mal rund 4000 € ...mit dem ganzen anderen Schnickschnack sind das auch nochmal schnell 5000 bis 6000€
Also alles zusammen- wenn man "günstig rechnet" schon mal rund 12500€ wenn man konservativ rechnet eher 16500€
tja... und dann werden irgendwann mal die Problemchen kommen, die immer kommen und die kosten dann schnell 2000 bis 3000 Euro (pro Motor)
Also ....die 8 bis 10 % vom Kaufpreis - über Jahre gerechnet - halte ich für durchaus realistisch- wenn man die Wartung und die Reparaturen nicht selbst macht und dafür nichts rechnet!
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 06.06.2011, 09:37
Benutzerbild von Zzindbad
Zzindbad Zzindbad ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.000
Boot: HASLA 21 (Norwegisches Kajütboot)
1.789 Danke in 715 Beiträgen
Standard

Meine Güte, bei solchen Zahlen vermittelt mir mein Portemonnaie gleich Minderwertigkeitskomplexe. 100 € monatliche Liegegebühr und ca. 280 € Versicherung für meinen Kahn finde ich schon grenzwertig.
Aber 20.000 € im Jahr für eine 13 Meter Yacht sind für mich sehr viel Geld.

Dennoch, viel Spaß damit!

Tom
__________________
Meine Artikel über Fototechnik: photoinfos.com
Mein Blog über Boote und Reisen: oxly.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 06.06.2011, 12:37
Benutzerbild von xenix
xenix xenix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: CH / Boote-Forum
Beiträge: 2.058
Boot: Ja
1.785 Danke in 774 Beiträgen
Standard

Also, ich halte 8 -10 % des Anschaffungspreises sehr wohl für realistisch. Dies unter dem Gesichtspunkt, dass das Boot ein paar Jahre in Deinem Besizt bleibt.

In der Schweiz kommst Du damit nicht hin, da sind es eher 10 -15 %.

Aber Trollverdächtig ist es schon; wenn man(n) sich ein 38 Fuss Boot gönnt sich nach den Unterhaltskosten erkundigen muss. Ich hätte mir diese Überlegungen vor einem allfälligen Kauf gemacht
__________________
Beste Grüsse aus der Schweiz
Tom



https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=7315
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 06.06.2011, 12:50
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Zeuthen bei Berlin
Beiträge: 4.430
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
3.391 Danke in 1.913 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von xenix Beitrag anzeigen
Also, ich halte 8 -10 % des Anschaffungspreises sehr wohl für realistisch
Du bist echt der Meinung, dass man für ein 200k€-Schiff (kein ungewöhnlicher Wert) jedes Jahr 20.000€ an Unterhalt einplanen muss?

Vielleicht inklusive der jährlichen Vergoldung . Aber Deinem letzten Satz stimme ich voll zu.

Gruß
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 06.06.2011, 13:18
Benutzerbild von Ahnungslos
Ahnungslos Ahnungslos ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 111
Boot: Sunseeker Tomahawk 37
76 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Moin zusammen,

es geht ja hier um 39 Fuss. Ich beschäftige mich grad mit 27-29 Fuss und habe selber 21 Fuss. Bei 21 Fuss liege ich bei (Liegeplatz Ostsee) bei 3.5 k ohne Betriebskosten, also zzgl. ca 2.000 Euro, pro Jahr zusammen 5.500 € , bei meiner Neuen bin ich zwischen 7.000 - 9.000, ohne Rücklagen oder Wertminderung. Also sollte eine Maschine platzen kommen diese Kosten aus der Porto. da ist eine Summe um 20 k gar nicht so unwahrscheinlich für 39.

grüße frank
__________________
--> "Signaturfreie Zone"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 06.06.2011, 13:55
Benutzerbild von Phoenix01
Phoenix01 Phoenix01 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.08.2010
Beiträge: 275
Boot: Bayliner 245
334 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Wenn man nicht gerade das Boot was einen Marktpreis von 80% mehr als der tatsächlich bezahlte Preis ist, denke ich wird man mit 7-9% des Kaufpreises gut auskommen.
__________________
Mit freundlichen Grüßen
Marlon
-------------------------------------------------------------------

Bayliner 245
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 06.06.2011, 17:57
Linus1234 Linus1234 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.06.2011
Beiträge: 16
Boot: Sea Ray 190 Sport
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Danke für die Beiträge. Nein, sicherlich habe Ich mich schon vorher mit vielen Leuten über ie unterhaltskosten gesprochen Aber da Ich dieses Forum sehr hilfreich finde habe Ich mich hier auch nochmal erkundigt, da die ein oder andere Quelle mehr Ja nicht schadet.
Vielen dank
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 06.06.2011, 18:05
PassatoProssimo PassatoProssimo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.07.2010
Beiträge: 387
431 Danke in 177 Beiträgen
Standard

ich lasse mal die hosen runter. 39 Fuß im Bereich Ostsee (was woanders mehr/weniger kostet, weiss ich nicht).

ich liege exklusive sprit bei 10838,00€.

Enthalten sind: Versicherung, Winterlager, Sommerliegeplatz, Kranen, Einwintern/Inspektion, Antifouling alle 2 Jahre(ja nach Revier, bei mir reicht das so) und 1500 für Reparaturen.

Dazu kommt: Sprit (Holla die Waldfee), Putzkrams, Zubehör, dass man unbedingt haben will, Sprit, ach ja, und Kraftstoff. Dann noch Wasser&Strom (je nach Marina), An- und Abfahrten mit dem Auto zum Liegeplatz. Sprit hab ich noch vergessen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 06.06.2011, 18:50
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.539
6.544 Danke in 2.555 Beiträgen
Standard

für die Versicherung , Anmeldung etc ist es nicht unerheblich welche Nationalität du hast. Du solltest uns daher verraten welchen Pass und Wohnsitz du hast damit deine Frage kompetent beantwortet werden kann .



Zitat:
Zitat von Linus1234 Beitrag anzeigen
Hallo alle
Ich wollte mich mal erkundigen Wie viel die unterhaltskosten für eine 39 Fuß Yacht sind. Per jahr. Hat da jemand Erfahrung mit? Ich frage das da Ich kaufabsichten für die Fairline targa 39 habe.
Vielen Dank
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 07.06.2011, 05:14
Benutzerbild von xenix
xenix xenix ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: CH / Boote-Forum
Beiträge: 2.058
Boot: Ja
1.785 Danke in 774 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emma Beitrag anzeigen
Du bist echt der Meinung, dass man für ein 200k€-Schiff (kein ungewöhnlicher Wert) jedes Jahr 20.000€ an Unterhalt einplanen muss?
Vielleicht inklusive der jährlichen Vergoldung .
GrußJan
Hallo und guten Morgen Jan

Wenn ich an einen Zeithorizont von ca. 20 oder mehr Jahre denke und man(n) eher eine Werft für die anfallenden Arbeiten in Anspruch nehmen muss, dann sehe ich den Wert sehr wohl als realistisch an, auch ohne jährliche Vergoldung .
Wenn man aber fast alles selber machen kann und will, dann wird sich der Betrag wohl auf ungefähr die Hälfte reduzieren.
Ich denke auch, dass es eine Rolle spielt wo das Boot im Wasser schwimmt.

Ich habe in miene alte Tante ungefähr das dreifache des Anschaffungspreises in die Renovation des Motorraums, inklusive der darin enthaltenen Technik gesteckt. Ich weiss, ich bin ein Spinner, aber dies ist eines von noch zwei Booten dieses Typs und Länge, die noch Wellen in einen See machen.

Noch so als kleines Beispiel: Für einen Bootsplatz, Sommer und Winter mit Ein- und Auswintern in einem Werfthafen nehmt Ihr hier knapp € 11'000.- in die Hand. (Dies weil man dort fast nichts selber machen darf) Private Liegeplätze sind so rar wie ein Hauptgewinn von Euro Millions, hier in der Schweiz.
__________________
Beste Grüsse aus der Schweiz
Tom



https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=7315

Geändert von xenix (07.06.2011 um 05:30 Uhr) Grund: Ergänzungen hinzugefügt
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 07.06.2011, 09:17
Benutzerbild von bell407
bell407 bell407 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.458
Boot: Galeon 440 Fly
1.155 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Dann mal kurz die Kosten für eine 38er in Kroatien (Landliegeplatz):

Liegeplatz inkl. 4 mal Kranen (2x rein 2x raus): 4100EUR (im Wasser wärens 5400 EUR), 50% Ermässigung auf alle weiteren Kranvorgänge (110 EUR) und Liegeplatz im Wasser, Parkplatz inkl. ,Strom & Wasser auch

Versicherung 1300 EUR

Wartung und Service: ca. 1200 EUR (V8 Benziner) mit kleineren Scharmützeln (Boot ist neu und hat Garantie...daher momentan nur 800-900 EUR)

Sprit: 50 EUR im Jahr ... für Gäste, ich trink nix Alkohol

Benzin: 2200-2500 EUR für 700-800km pro Jahr

Zubehör und Must Haves: ca. 500EUR

Pflege (Polieren und Waschen): 750 EUR (wird vor Ort durch Firma erledigt, 3x Waschen inkl. Niro Teile polieren, 1 Polieren komplett, 1x Unterwasserwachs inkl. 2 mal nachbessern)

Summe: 10700 EUR großzügig gerechnet... (jetzt brauch ich an Schnaps...)

Macht 5-6% des Listenpreises ohne Mwst. aus...

Grüße

Christian
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 07.06.2011, 13:49
Skibbää Skibbää ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2007
Beiträge: 3.318
Boot: Motorboot, Jetski
5.866 Danke in 3.649 Beiträgen
Standard

@Christian: Ist wirklich günstig 4000€ für den Liegeplatz scheint mir wirklich ein Schnäppchen zu sein. Ebenfalls die 1300€ an Versicherungskosten. Ich liege mit einem knapp 29 Fuß Boot am Lago Maggiore in einer Werft mit "Rundumsorglospaket" für 9 Füsse weniger für knapp 3800€ Jahreskosten. Versicherung beläuft sich auf ca. 1200€ Sprit auf ca. 70 bis 90€/Betriebsstunde. Motorreparaturen hatte ich die letzten 2 Jahre nichts....2008 hab ich aber die Kleinigkeit von fast 9000 € an der Backe gehabt...und das waren "nur" Reparaturen die nicht die Funktionsfähigkeit, sondern lediglich die Betriebszuverlässigkeit betroffen haben- also keine Motorschäden oder der gleichen.
Aber wenn Du mit 5 bis 6% hinkommst dann ist das so. Punkt! Meine Erfahrung ist in dieser Hinsicht ein klein wenig höher anzusetzen- eben die 8 - 10 %
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 07.06.2011, 14:15
medo medo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.05.2011
Ort: Wien
Beiträge: 895
Boot: Charter
Rufzeichen oder MMSI: Don't call us, we call you
1.010 Danke in 552 Beiträgen
Standard

Die gesamten Kosten haben natürlich eine Unzahl an Variablen, daher wird es uns nicht gelingen einen allgemein gültigen Wert aufzustellen, ich habe mal in alten Belegen herumgekrammt, bei Neubooten kam ich mit rund 5-7% aus, bei älteren Booten stieg die Sache bis zu 11% (bezogen auf den ungefähren Neupreis), da waren dann schon auch mal Turbos fällig.

Hängt aber auch viel von der Nutzungsdauer ab, mit den meisten Booten hatte ich +200 Stunden p.a. (ich kann mir meine Arbeitszeit recht gut einteilen) da kommt alleine schon beim Treibstoff recht viel zusammen.

Fazit: Bei neueren Booten und nicht sehr intensiver Nutzung sollten 5-6% reichen, wenn der Kutter älter wird und/oder relativ intensiv genutzt wird, sind die 10% nicht so absurd wie sie auf den ersten Blick scheinen, wobei das natürlich auch viel mit dem Bootspreis zu tun hat, zB Boot mit 2 Benzinern ist der Anschaffung billiger als mit 2 Dieseln, dafür sind die Treibstoffkosten höher, höhere Kosten auf einen günstigeren Basispreis ergeben dann eben mehr %.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 07.06.2011, 15:00
Benutzerbild von bell407
bell407 bell407 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.458
Boot: Galeon 440 Fly
1.155 Danke in 615 Beiträgen
Standard

Hallo Christoph,

Dein Boot ist halt einfach zu billig

drum ists bei Dir in % halt 10%, bei mir nur 6%... duck und wech

Spass besieite, von den Kosten Unterhalt bei Wartung ist bei unseren Booten kein Unterschied, du hast 2 V8 mit Z, ich auch ... das kostet die gleiche Kohle...und davon reichlich
Somit sind Subsysteme wie Batterien u.ä. auch mit fast gleichen Kosten verbunden...

Und ob der Rumpf nun 29ft oder 38ft hat kostet im Service keinen Unterschied ...

Nun gut ich hab meine Kraxn in "BilligKroatien" und Du am Lago "MagDeiKohle" , Exklusivität kostet halt...

wir fahren raus auf eine Insel in eine Bucht, du bohrst den See rauf und runter (wo soll ma da auch ankern ), vermutlich fahren wir weniger als Du und brauchen damit auch weniger Benzin...


Grüße an den Lago

Christian
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 32 von 32


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.