boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.08.2002, 09:49
Mystic Mystic ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.03.2002
Beiträge: 1.128
97 Danke in 38 Beiträgen
Standard Rettungswesten Prüfung

Hallo Zusammen,

ich habe gerade 3 Automatikwesten von der regelmäßigen Prüfung abgeholt. Was mich echt erstaunt hat, war der Preis: 40,- Euro pro Weste.
Kann mir jemand mal einen Vergleichspreis nennen, oder ist der Preis so OK? ( die Westen waren nicht ausgelöst, 2 Jahre alt)

Wenn das wirklich ein üblicher Preis ist, graut mir vor der Prüfung der Rettungsinsel im nächsten Jahr.

danke für Eure Tips,

handbreit..

Mystic
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 01.08.2002, 09:54
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Moin Mystic,
das ist wohl einigermassen der normale Preis.
Der Check Up meiner Weste (Secumar 275 N Doppelkammer) hat auch rund 37 Euro gekostet. Vielleicht wäre aber bei der gleichzeitigen Überprüfung von drei Westen noch eine Art "Rabatt" drin gewesen? :-o
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 01.08.2002, 09:56
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Warum prüft Ihr die Westen nicht selbst?

Mit einer Pumpe aufblasen und liegen lassen... Die Patrone und den Auslösser kann man einer Sichtprüffung unterziehen.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 01.08.2002, 10:05
Benutzerbild von skipper
skipper skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrück
Beiträge: 185
Boot: Charter und Jolle
84 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Genau, das mache ich auch immer selbst!!!!

Seht euch mal genau an, was die Experten prüfen, da ist aber auch nichts dabei, was man nicht selbst machen könnte!!!!

Das ist pure Geldschneiderei!
__________________
__/)__

skipper
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 01.08.2002, 10:20
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Cyrus und Skipper,
natürlich habt Ihr recht, dass man/frau das Geld sparen kann.
Ich will aber nur einmal folgendes zu bedenken geben: Bei einem Unfall mit einer aus welchem Grund auch immer nicht ausgelösten oder nicht wie erwartet funktionierenden Rettungsweste wirst Du erhebliche Schwierigkeiten haben, den Nachweis der Wartung zu führen. Falls Dich das mangels Leben dann nicht mehr betreffen sollte, könnte auf den Skipper oder eine andere, vom Seeamt als verantwortlich angesehene Person erheblicher Stress zukommen...
*Tipp: Es spricht allerdings nichts gegen "Selbermachen", wenn man sich ein kleines Büchlein anlegt, in dem das Datum der Prüfung und der Umfang der Kontrolle (durch wen) mit kurzen Worten festgehalten ist. Dieses Heft sollte an Bord bei den Schiffspapieren aufbewahrt werden.
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 01.08.2002, 10:23
Benutzerbild von skipper
skipper skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrück
Beiträge: 185
Boot: Charter und Jolle
84 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Kein schlechter Tip!
__________________
__/)__

skipper
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 01.08.2002, 10:54
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Helmut,

stimme Dir zu. Auch wenn ich mir die Wartung zutrauen würde - ist wirklich nicht schwer - fehlt mir die "Abstimmung" mit der Versicherung.

Auch graut es mir vor den wohl berechtigten Vorwürfen der Hinterbliebenen: das ich für ein paar Euro das Leben dieser hätte vielleicht Retten können.

Es ist nicht nur die Lobby der Wassersportler, auch Sicherheit kostet Geld. Ist aber an dieser Stelle richtig eingesetzt.

Hierg gilt wie bei jedem anderen Hobby auch: Nicht immer das größte kaufen, dann klappts auch mit den dazugehörigen Nebenkosten.

Grüße von dem gestern geouteten Thomas
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 01.08.2002, 11:27
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.957
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.994 Danke in 1.079 Beiträgen
Standard

Das Reservekit für eine 275N Weste kostet z.B bei C...s ca 29Euro. Rechnet man den Einbau mit ein, sind doch 40Euro eigentlich nicht zu teuer, oder?

Ich gehe natürlich davon aus, das bei der 2 Jahres Wartung dieses Teil sowie das Batterie- Pack der Blitzlampe auch getauscht werden.

Diese Teile unterliegen doch im wesentlichen der Alterung. daher die Wartung. Ich markiere immer vorher diese Teile um sicherzustellen, das auch wirklich getauscht wurde.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 01.08.2002, 11:30
Benutzerbild von Sunwind
Sunwind Sunwind ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: DH6100
Beiträge: 383
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielleicht gibt es im Forum ja einen Spezi der genau beschreiben kann
was genau geprüft wird und wie man das auch selbst machen kann
um analog zu den Profis auf der sicheren Seite zu sein.

Vielleicht kann das ja mal jemand anhand einer gängigen Weste mit
z.B. Secumar 3001 beschreiben.

Gruß Sunwind
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 01.08.2002, 11:46
Benutzerbild von skipper
skipper skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrück
Beiträge: 185
Boot: Charter und Jolle
84 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sunwind
Hallo,

vielleicht gibt es im Forum ja einen Spezi der genau beschreiben kann
was genau geprüft wird und wie man das auch selbst machen kann
um analog zu den Profis auf der sicheren Seite zu sein.

Vielleicht kann das ja mal jemand anhand einer gängigen Weste mit
z.B. Secumar 3001 beschreiben.

Gruß Sunwind
Bei meiner steht im Büchlein zur Bedienung drin, was geprüft wird. z.B. Sichtkontrolle des Auslösemechanismus, Sichtkontrolle der Patrone und Tablette, Dichtigkeit (stramm aufblasen und nach 24h schauen ob noch ähnlich viel Luft drin ist, wenn nicht ab zur Reparatur oder neue kaufen), Sichtkontrolle der Gurte und Nähte, ....
__________________
__/)__

skipper
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 01.08.2002, 11:53
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.957
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.994 Danke in 1.079 Beiträgen
Standard

Ich möchte trotzdem noch einmal darauf hinweisen, das bei einer Wartung auch ein Reparaturkit verwendet werden sollte.

Bei einer "Sicht-Prüfung" wird auch nach 20 Jahren die Farbe des Auslösers noch "grün" zeigen. Dies ist aber kein Kriterium dafür, das dann in der Patrone auch noch genügend Druck herrscht. Hier liegt doch im wesentlichen der Alterungsprozess.

Die Farbkennzeichnungen zeigen doch nur an, das diese Weste nicht aktiviert wurde!
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 01.08.2002, 13:53
Benutzerbild von skipper
skipper skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrück
Beiträge: 185
Boot: Charter und Jolle
84 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rautenberg
Ich möchte trotzdem noch einmal darauf hinweisen, das bei einer Wartung auch ein Reparaturkit verwendet werden sollte.

Bei einer "Sicht-Prüfung" wird auch nach 20 Jahren die Farbe des Auslösers noch "grün" zeigen. Dies ist aber kein Kriterium dafür, das dann in der Patrone auch noch genügend Druck herrscht. Hier liegt doch im wesentlichen der Alterungsprozess.

Die Farbkennzeichnungen zeigen doch nur an, das diese Weste nicht aktiviert wurde!
Die Tabletten (Secumar) haben ein MHD-Datum, die wechsel ich natürlich aus, die CO2 Patrone hält, solange sie geschlossen ist!
__________________
__/)__

skipper
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 01.08.2002, 15:20
Benutzerbild von stef0599
stef0599 stef0599 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: LK Hannover
Beiträge: 1.109
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

und so ergab es sich denn, das die Weste trotz regelmäßiger Wartung nicht von alleine aufging: ( Rettungsinsel - und Westentest im Hallenbad )

Selbst gewartet, Patrone und Tablette tausche ich dabei immer aus und vermerke den nächsten Termin mit Edding auf der Weste !

Sabine hüpft ins Wasser, nix passiert.....zieht an der Handauslösung - nix passiert.....

Überprüfung ergab, das die Patrone nicht richtig festgeschraubt war oder sich bei der Lagerung an Bord losgedreht hat. Als sie dann richtig saß, gings problemlos.

@ mystic: Rettungsinsel mindestens 325 EURO.
__________________
beste Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 01.08.2002, 15:43
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von stef0599
...
Überprüfung ergab, das die Patrone nicht richtig festgeschraubt war oder sich bei der Lagerung an Bord losgedreht hat.
Das scheint relativ häufig vorzukommen. Die Firma HAMMAR warnt zur Zeit in Anzeigen, dass sich die Patronen lösen könnten und dass der Sitz regelmässig, auch zwischen den Wartungsintervallen, zu überprüfen sei (bekanntl. sitzen bei Westen mit HAMMAR-Auslöser die Patronen innerhalb des Auftriebskörpers).
Bei nur teilweise eingeschraubter Patrone kann der "Auslösedorn" den Patronenverschluss nicht erreichen, also nicht durchstossen und die Weste rührt sich nicht.
Dieses Problem betrifft alle Automatikwesten, nicht nur die mit dem o.g. Auslösesystem. Man/frau sollte also vor jedem Benutzen der Weste den festen Sitz der Patrone prüfen.
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 01.08.2002, 19:46
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Skipper,

Tablettenwechsel o.k.

Aber auch die Patrone würde ich wechseln, da sie zwar vielleicht augenscheinlich ganz und ohne Beschädigungen ist. Vielleicht hat sie aber einen kleinen nicht sichtbaren Druckverlust. Daher würde ich die Patrone auf alle Fälle wiegen. Das habe ich auch mal so bei der Überprüfung von Feuerlöschern gesehen. Firmen die für die Wartung dieser zuständig waren, haben nicht alle Patronen weggeschmissen, sondern gewogen, ob sie dicht sind.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 01.08.2002, 20:25
Benutzerbild von Tilo
Tilo Tilo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: München
Beiträge: 456
10 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Gibt es die Tabletten eigentlich auch einzeln? Ich kenne bisher nur die Reserve-Kits (Secumar) zusammen mit neuer Patrone. Da sind zwar 2 Tabletten drin, aber die gehen beim Einsetzen gerne schon mal kaputt.

Gruß
Tilo
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 01.08.2002, 20:31
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tilo
Gibt es die Tabletten eigentlich auch einzeln? Ich kenne bisher nur die Reserve-Kits (Secumar) zusammen mit neuer Patrone. Da sind zwar 2 Tabletten drin, aber die gehen beim Einsetzen gerne schon mal kaputt.

Gruß
Tilo
Bei (von) Plastimo gibt es Tabletten auch einzeln.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 01.08.2002, 21:27
Esmeralda Esmeralda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.587
6.645 Danke in 1.593 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rautenberg
Bei einer "Sicht-Prüfung" wird auch nach 20 Jahren die Farbe des Auslösers noch "grün" zeigen.
Tjaaa,

bloß 20 Jahre alte Rettungswesten werden schon mal gar nicht mehr geprüft. Ich habe eine alte Secumar hier liegen, noch keine 20 aber ca. 14, 15 Jahre alt, original verpackt, Patronen und Tabletten alles in einem Extra Plastiksack, und wollte die nachsehen und warten lassen. Lehnt Secumar ab weil zu alt.

Hab ich mir eben eine Feststoff-Weste zugelegt, weil ich zu dem Streß mit der Wartung keine Lust habe! Bloß die werden anscheinend ausschließlich für Männer gebaut - obenrum ist sie ziemlich eng......


Anneke
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 01.08.2002, 21:57
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.957
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.994 Danke in 1.079 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Anneke
[ Bloß die werden anscheinend ausschließlich für Männer gebaut - obenrum ist sie ziemlich eng......


Anneke
Bei Männern sitzt das "obenrum" häufig ein bischen tiefer (nicht sooo tief )

Da klemmt´s dann genauso!

Wer steht eigentlich Modell für die Dinger?
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 02.08.2002, 07:02
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Rettungswesten werden wohl so um die 10 Jahre nicht mehr "normal" gewartet.

Meine Kadematic sind jetzt so alt. Die wollte ich beim Händler abgeben. Dieser sagte mir, er könne das ab diesem Alter nicht mehr selber machen, halte aber noch mal zur Sicherheit Rücksprache mit dem Hertsteller. Der Hersteller sagte einschicken, die im Werk würden das noch machen. Das Intervall würde jetzt aber in den nächsten zwei Jahren auf ein Jahr herabgesetzt werden und der Preis sich verdoppeln. Nach 12 JAhren gibt es gar keine Wartung mehr.

Da hab ich dann mal schnell gerechnet. Fazit: Ich kaufe mir in der nächsten Saison neue Westen.

Ich denke Kadematic hält das auch wie die anderen Hersteller. Ich glaube nicht das da große Unterschiede sind. Die Einstellung der Wartung wird damit begründet, dass zwar Patrone und Tablette getauscht werden können und damit funktionstüchtig sind. Die Nähte der Weste aber auch älter werden und eine Prüfung derer von innen schon gar nicht möglich ist.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.