boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 76 bis 100 von 107
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 03.12.2004, 08:45
Benutzerbild von Judschi
Judschi Judschi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Zwischen Harz und Heideland
Beiträge: 3.751
Boot: Drago 660 mit Susi DF140 und 2.2to Wick (Tiguan 4motion)
Rufzeichen oder MMSI: Frühlein, kommst Du bei die Telefon
3.132 Danke in 1.402 Beiträgen
Standard

Na, die haben ja Nerven...
__________________
Viele Grüße
Uwe

---------------------------------------------------------
Du hast nur dies eine Leben.
Wenn's vorbei ist, ist's vorbei. (Die Ärzte)
Mit Zitat antworten top
  #102  
Alt 03.12.2004, 09:14
Benutzerbild von ch4
ch4 ch4 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.11.2004
Ort: Zug, Schweiz - Skipsplast 600 - Mercruiser 140 3l/ H-Jolle Jg.32
Beiträge: 531
27 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Zitat:
Na, die haben ja Nerven...
Was heisst da: die haben ja Nerven??

Auf dem Retungskreuzer waren die ja in Sicherheit. Denk mir, die auf dem Segler haben viel mehr Nerven gezeigt!

Grüsse aus der Zentralschweiz
Christian
__________________
Wer in diesem Posting ein Rechtschreibfehler entdeckt, darf ihn behalten.
Mit Zitat antworten top
  #103  
Alt 03.12.2004, 09:20
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Der Film ist entstanden, während die ANITA Helgoland angelaufen hat.
Das Schiff war etwa 4 Stunden vorher (zur Nachtzeit) aus einer höheren Welle auf die Backbordseite gestürzt. Dabei war neben sonstigen Schäden auch der achtere Lukendeckel abgerissen worden und mehrere Tonnen Wasser in das Schiff gelaufen. Das Wasser konnte aber recht rasch wieder aussenbords gepumpt werden. Eine unmittelbare Gefahr für Schiff und Besatzung bestand danach nicht mehr.

Bei dem Unfall waren einige Mitglieder der zehnköpfigen Besatzung verletzt worden (Platzwunden, Rippenbrüche, Schürfungen und Prellungen). Deswegen hatte die Besatzung der WILHELM KAISEN überlegt, die Verletzten abzubergen. Wegen des hohen Seegangs wäre aber nur eine Bergung per Helicopter (sehr schwierig von Bord eines Seglers) oder aus dem Wasser in Betracht gekommen. In Abstimmung mit dem Schiffsführer wurde deswegen entschieden, die von der Crew bereits medizinisch versorgten Verletzten an Bord zu lassen und die ANITA nach Helgoland zu begleiten.

ANITA kam zum Unfallzeitpunkt aus Schottland und war von dem unerwartet rasch und südlicher ziehenden Tief eingeholt worden. Von der Crew zum Unfallzeitpunkt geschätzte Wellenhöhe etwa 8 Meter, steile Welle wegen des im Bereich der Unfallstelle deutlich ansteigenden Meeresbodens ("Entenschnabel", ca 65 sm nordwestl. Helgoland).
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #104  
Alt 03.12.2004, 10:05
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.543
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.267 Danke in 2.279 Beiträgen
Standard

@judschi
Die Bilder geben wahrscheinlich auch gutes Material für die DGzRS-Ausbildung ab. Auch andere Dienste nehmen Bildmaterial manchmal bei Einsätzen auf. Da läßt es sich hinterher auch gut mal überlegen, was u.U. verbessert werden muß oder "Übungslage: was passiert wenn dies oder das anders gelaufen wäre".
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #105  
Alt 03.12.2004, 10:06
Benutzerbild von Judschi
Judschi Judschi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Zwischen Harz und Heideland
Beiträge: 3.751
Boot: Drago 660 mit Susi DF140 und 2.2to Wick (Tiguan 4motion)
Rufzeichen oder MMSI: Frühlein, kommst Du bei die Telefon
3.132 Danke in 1.402 Beiträgen
Standard

Ui-ui-ui,
hab dennoch mal ne ganz dumme Frage
Bin zwar noch nie in Seenot geraten, und hoffe weiterhin, dass ich die Jungs vom Rettungskreuzer nie brauchen werde. Aber wer bezahlt solch einen Einsatz. Ich weiss zwar, dass es von Spenden finanziert wird. Gibt es dennoch eine Art "Eigenbeteiligung", wenn Hilfe kommt?
__________________
Viele Grüße
Uwe

---------------------------------------------------------
Du hast nur dies eine Leben.
Wenn's vorbei ist, ist's vorbei. (Die Ärzte)
Mit Zitat antworten top
  #106  
Alt 05.12.2004, 09:30
Benutzerbild von dumperjack
dumperjack dumperjack ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: mse/pm/wb
Beiträge: 3.450
2.173 Danke in 1.381 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Judschi
Ui-ui-ui,
hab dennoch mal ne ganz dumme Frage
Bin zwar noch nie in Seenot geraten, und hoffe weiterhin, dass ich die Jungs vom Rettungskreuzer nie brauchen werde. Aber wer bezahlt solch einen Einsatz. Ich weiss zwar, dass es von Spenden finanziert wird. Gibt es dennoch eine Art "Eigenbeteiligung", wenn Hilfe kommt?
aua,aua, ha - hier läßt die antwort aber auf sich warten

wollte hier jemanden zu worte bitten der langjährig als seeretter im dienst war, konnte ihn aber noch nicht erreichen

mfg
frank
__________________
Gruß Frank
Mein Vater lehrte mich immer erst das instandsetzen, später dann die Nutzung ... Danke, Väterchen

http://www.boote-forum.de/image.php?type=sigpic&userid=2079&dateline=1175421  811 http://www.boote-forum.de/showthread.php?p=1860996#post1860996
Mit Zitat antworten top
  #107  
Alt 05.12.2004, 11:05
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.979 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumperjack
Zitat:
Zitat von Judschi
Ui-ui-ui,
hab dennoch mal ne ganz dumme Frage
Bin zwar noch nie in Seenot geraten, und hoffe weiterhin, dass ich die Jungs vom Rettungskreuzer nie brauchen werde. Aber wer bezahlt solch einen Einsatz. Ich weiss zwar, dass es von Spenden finanziert wird. Gibt es dennoch eine Art "Eigenbeteiligung", wenn Hilfe kommt?
aua,aua, ha - hier läßt die antwort aber auf sich warten

wollte hier jemanden zu worte bitten der langjährig als seeretter im dienst war, konnte ihn aber noch nicht erreichen

mfg
frank
Die Frage beantwortet sich, wenn man hier rein schaut
http://www.dgzrs.de/termine/kosten.htm

Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 76 bis 100 von 107


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.