boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.04.2011, 15:40
Benutzerbild von Henning K.
Henning K. Henning K. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: zwischen Weser und Wümme
Beiträge: 656
Boot: van Anderen
Rufzeichen oder MMSI: wer später bremst, ist länger schnell!
1.803 Danke in 847 Beiträgen
Standard Mobo mit AB - Wo Augbolzen montieren wg. Wasserski/Wakeboard

Moinsen,

wie Ihr seht, habe ich mir schon beim Titel ordentlich Mühe gegeben

Kann mir jemand mal nen Tipp geben, wo ich die Dinger am Heck montieren sollte und vielleicht auch noch welche Stärke ich nehmen sollte?

Oberhalb der Wasserlinie ist eigentlich klar, aber wie dicht geht man an den Motor?

Sika ist auch klar!

Alle Tipps willkommen

Hier mal'n Bild vom Heck

__________________
viele Grüße,
Henning

Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte. Dauernd die Flasche am Hals, und niemals trinken dürfen!
Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 28.04.2011, 16:16
Hele63 Hele63 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.02.2009
Beiträge: 3.165
4.335 Danke in 2.257 Beiträgen
Standard Hallo,

Bei mir ist es so. Wird bei dir dann genau so aussehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG0008.jpg
Hits:	198
Größe:	92,8 KB
ID:	280323   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0502.jpg
Hits:	178
Größe:	81,4 KB
ID:	280324   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0510.jpg
Hits:	161
Größe:	90,5 KB
ID:	280325  

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 28.04.2011, 16:56
Benutzerbild von icewolfm
icewolfm icewolfm ist offline
Commander
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Düsseldorf, Fahrgebiet Veluwemeer
Beiträge: 311
Boot: Princess 38
211 Danke in 117 Beiträgen
Standard

Hi,

hab zwar nicht besonders viel Erfahrung bzgl Wakeboard/Wasserski hinter dem Boot, bin dieses Jahr aber schon mal auf dem Board hinter dem Boot gewesen.

Eventuell wäre eine Wasserski-Stange, die du vor dem Motor montierst auch ein Lösung für dich. Dann kann die Leine sich frei über dem Motor bewegen, ohne dass das Zugdreieck schon Kontakt mit dem Motor bekommt, wenn du beim Wakeboard das Boot einholst und daneben bist. Dann ist zwar nicht mehr viel Zug auf der Leine, aber eleganter ist eine höhere Befestigung.

In diversen Wakeboard-Foren liest man häufig, dass gerade der hohe Befestigungspunkt wichtig ist für hohe Sprünge, da man quasi auf der Leine "abstützen" kann, was nicht funktioniert, wenn diese parallel zur Wasseroberfläche ist oder sogar nach unten geht.

Nicht umsonst gibt es diese Wakeboard-Tower, die man auf diversen Wasserskibooten sieht.

Für ein paar mal waken reichen auch die Augbolzen hinten. Aber wenn es zum Dauersport wird vielleicht nicht mehr

Nur so als Anregung. Was die Position angeht....Hauptsache links und rechts vom Motor, nicht ganz dran und auch nicht ganz außen, irgendwo dazwischen, idealerweiser an einer stabilen Stelle im Spiegel.
__________________
Gruß,
Mark
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 28.04.2011, 17:06
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.726
Boot: Hellwig Milos
7.873 Danke in 3.930 Beiträgen
Standard

Du sparst Dir Bohröcher, wenn Du einen Augbolzen nimmst:
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 28.04.2011, 20:07
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.477
14.974 Danke in 6.658 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen
Du sparst Dir Bohröcher, wenn Du einen Augbolzen nimmst:
Bitte nicht diese Bolzen dafür benutzen.
Man spart zwar je ein Loch, die Teile drehen sich aber auf Dauer mit und werden undicht...
Diese U-Augbolzen sollte jedes Boot dieser Art schon zum Trailern haben,
dabei dann aber möglichst senkrecht in Zurrgurtrichtung anbringen, sonst werden sie krumm.
Zum Wasserski/Wakeboarden würde ich aber bei der recht hochbordigen Askeladden eine spezielle Wasserskizugöse
oder einen kleinen Mast vor der AB-Wanne (etwas höher als der AB) platzieren.
Der höhere Zugpunkt und die direkte Verbindung zum Läufer (ohne Dreieck) sind einfach viel besser.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 28.04.2011, 21:21
Benutzerbild von Henning K.
Henning K. Henning K. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: zwischen Weser und Wümme
Beiträge: 656
Boot: van Anderen
Rufzeichen oder MMSI: wer später bremst, ist länger schnell!
1.803 Danke in 847 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen
Du sparst Dir Bohröcher, wenn Du einen Augbolzen nimmst:
Moin Männers,

eigentlich habe ich zuerst genau an diese Dinger gedacht, aber bei dem was checki sacht ist naürlich was dran...

Ne Wasserskistange haben mir bisher alle empfohlen, aber das kommt aus folgenden Gründen für mich nicht in Frage:

- Die Rückbank ist nach hinten klappbar und darunter verbirgt sich das Cabrio-Verdeck. Das beist sich mit der fest installierten Stange
- so ne variable Stange, die man ins Boot stellt und nach vorne abspannt verbaut mir alle Wege im Boot und ist mir zu tüdelich

Die Ösen oder Augbolzen sollen sowohl zum Tube fahren, Wasserski und Wakeboarden taugen, wobei ich dazu sagen muss, dass ich in Sachen Wakeboard eher Anfänger bin und die, die ich ziehe sind auch eher froh auf dem Brett zu bleiben und denken (noch) nicht über Sprünge nach

Sollte sich das mit dem Springen irgendwann ändern, würde ich mir eher einen kleinen Geräteträger schweißen lassen und würde damit gleich ein paar mehr Lösungen schaffen (UKW-Antenne, Suchscheinwerfer, festes Hecklicht). Sowas braucht aber ein bisschen Geld und Zeit jemanden zu finden, der mir das nach meinen Wünschen baut. Daher erst mal ne easy-Lösung...
__________________
viele Grüße,
Henning

Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte. Dauernd die Flasche am Hals, und niemals trinken dürfen!
Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 28.04.2011, 21:41
Benutzerbild von Henning K.
Henning K. Henning K. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: zwischen Weser und Wümme
Beiträge: 656
Boot: van Anderen
Rufzeichen oder MMSI: wer später bremst, ist länger schnell!
1.803 Danke in 847 Beiträgen
Standard

ach ja, hier noch mal ein Bild von der AB-Wanne und der klappbaren Heckbank.

__________________
viele Grüße,
Henning

Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte. Dauernd die Flasche am Hals, und niemals trinken dürfen!
Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 28.04.2011, 21:43
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.477
14.974 Danke in 6.658 Beiträgen
Standard

Schau mal hier Henning.
Diesen Ski-Pylon gibt es fertig, am Mast wird in den passenden Decksbeschlag geschraubt und die seitlich, längenverstellbaren
Stützen werden mittels Kugelsplint in einer montierten dezenten Aufnahme
befestigt. Die ganze Montage geht schneller als das Leineauspacken.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	78114248_5.jpg
Hits:	225
Größe:	61,7 KB
ID:	280428   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	78114248_4.jpg
Hits:	463
Größe:	75,9 KB
ID:	280429  
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 28.04.2011, 22:04
Benutzerbild von Henning K.
Henning K. Henning K. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: zwischen Weser und Wümme
Beiträge: 656
Boot: van Anderen
Rufzeichen oder MMSI: wer später bremst, ist länger schnell!
1.803 Danke in 847 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von checki Beitrag anzeigen
Schau mal hier Henning.
Diesen Ski-Pylon gibt es fertig, am Mast wird in den passenden Decksbeschlag geschraubt und die seitlich, längenverstellbaren
Stützen werden mittels Kugelsplint in einer montierten dezenten Aufnahme
befestigt. Die ganze Montage geht schneller als das Leineauspacken.
grübel...

ich müsste mir so ein Teil mal live anschauen, um beurteilen zu können, ob es bei mir passt. Wie Du auf dem Foto von der Wanne siehst, ist da recht wenig Platz zwischen Rücklehne und AB. Leider fürchte ich, dass kein Händler hier inner Nähe so ein Teil rumliegen hat. BTW: Was kostet so ein Teil überhaupt? Ich meine so in etwa?!?!?
__________________
viele Grüße,
Henning

Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte. Dauernd die Flasche am Hals, und niemals trinken dürfen!
Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 28.04.2011, 22:15
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.477
14.974 Danke in 6.658 Beiträgen
Standard

Google mal nach Ski-Pylon. da kommt einiges zur Anregeung.
zB. http://www.backtoboating.com/ProdIma...-Parts_300.jpg
So ein Teil kostet so ab ca. 250 Dollar.
Ich würde es aber besser hier speziell auf Dein Boot selbst bauen/bauen lassen. Den Mast kann man zB. mit entsprechenden Beschlag auch an der senkrechten Wand der AB-Wanne befestigen...
Hört sich evtl. etwas kompliziert an, ist aber letztlich den Aufwand mE absolut wert.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 28.04.2011, 22:26
Benutzerbild von Henning K.
Henning K. Henning K. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: zwischen Weser und Wümme
Beiträge: 656
Boot: van Anderen
Rufzeichen oder MMSI: wer später bremst, ist länger schnell!
1.803 Danke in 847 Beiträgen
Standard

ich fürchte, das klingt von mir jetzt etwas nach "Beratungsresistent", aber wenn ich wirklich ein paar hundert Euro in die Hand nehme, würde ich doch einen kleinen Geräteträger bevorzugen, da er eben noch andere Aufgaben übernehmen könnte. Unsere Prio liegt nicht beim Wakeboard fahren, aber es soll einigermaßen mit dem Boot möglich sein.

So sieht übrigens der Träger bei Askeladden auf dem nahezu baugleichen Boot (Bowrider-Variante) aus. Das Foto ist murks, aber man kann zumindest erahnen, was mir als "große Lösung" vorschwebt.




auf der Homepage von Askeladden auf Outboard -> 535 Bowrider kann man es noch besser sehen
__________________
viele Grüße,
Henning

Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte. Dauernd die Flasche am Hals, und niemals trinken dürfen!
Joachim Ringelnatz (1883-1934)

Geändert von Henning K. (28.04.2011 um 22:38 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 28.04.2011, 22:47
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.477
14.974 Danke in 6.658 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Henning K. Beitrag anzeigen
ich fürchte, das klingt von mir jetzt etwas nach "Beratungsresistent", aber wenn ich wirklich ein paar hundert Euro in die Hand nehme, würde ich doch einen kleinen Geräteträger bevorzugen, da er eben noch andere Aufgaben übernehmen könnte. Unsere Prio liegt nicht beim Wakeboard fahren, aber es soll einigermaßen mit dem Boot möglich sein.

So sieht übrigens der Träger bei Askeladden auf dem nahezu baugleichen Boot (Bowrider-Variante) aus. Das Foto ist murks, aber man kann zumindest erahnen, was mir als "große Lösung" vorschwebt.




auf der Homepage von Askeladden auf Outboard -> 535 Bowrider kann man es noch besser sehen
Beratungsresistenz? im Gegenteil.
Wenn die Anregung da weiter ausgebaut wird
und dann noch etwas besseres entsteht,
ist das doch toll.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 29.04.2011, 08:11
balticskipper balticskipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Pfronten-Allgäu
Beiträge: 559
Boot: Bandido
Rufzeichen oder MMSI: DFXL 2
473 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Viel einfacher ist doch ein Hahnepoot, der an den achteren Klampen belegt wird.
Man braucht dann gar nichts zusätzlich montieren.

Ahoi Balticskipper
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 29.04.2011, 08:17
Benutzerbild von Henning K.
Henning K. Henning K. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: zwischen Weser und Wümme
Beiträge: 656
Boot: van Anderen
Rufzeichen oder MMSI: wer später bremst, ist länger schnell!
1.803 Danke in 847 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von balticskipper Beitrag anzeigen
Viel einfacher ist doch ein Hahnepoot, der an den achteren Klampen belegt wird.
Man braucht dann gar nichts zusätzlich montieren.

Ahoi Balticskipper
so ähnlich habe ich es bisher auch gemacht, aber das Dreick ist etwas zu kurz und muss dann immer mit kurzen Tampen verlängert werden. Damit das dann ordentlich hält, dauert die Tüdelei auch etwas länger.

Aus dem Grund werde ich wohl erstmal diese U-Bolzen montieren und mir in Ruhe jemanden suchen, der mir mal einen Geräteträger baut.

Erstmal vielen Dank Euch allen für die guten Tipps - so kenn ich Euch
__________________
viele Grüße,
Henning

Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte. Dauernd die Flasche am Hals, und niemals trinken dürfen!
Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 01.05.2011, 20:59
Benutzerbild von Henning K.
Henning K. Henning K. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: zwischen Weser und Wümme
Beiträge: 656
Boot: van Anderen
Rufzeichen oder MMSI: wer später bremst, ist länger schnell!
1.803 Danke in 847 Beiträgen
Standard

So Männers,

jetzt gehts dabei

Mein Spiegel hat eine Stärke von 49mm - wie lang muss der U-Bolzen sein?

Im Moment habe ich die hier von Wichard im Auge - gefallen mir auch optisch gut.

Lt. SVB haben ist der Bolzen 60mm bei einer Gesamtlänge von 100mm. Vom Gefühl her würde ich meinen, dass es reicht. Was meint Ihr? Wenn die Löcher erstmal drin sind, gibt's kein zurück mehr...
__________________
viele Grüße,
Henning

Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte. Dauernd die Flasche am Hals, und niemals trinken dürfen!
Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 01.05.2011, 21:11
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.477
14.974 Danke in 6.658 Beiträgen
Standard

Schau mal hier zB.

http://www.google.de/imgres?imgurl=h...ed=0CH0Q9QEwCQ

Die M10 mit L1 = 80mm würde ich empfehlen.
M8 wäre mir zu schwach und 60mm sind beim 49er Spiegel zu wenig.
Innen würde ich ein zB 3mm Alu-Blech oder große U-Scheiben hinterlegen.
Der Kunststoff an diesen Teilen würde mich auch stören.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.