boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.11.2004, 17:47
IBO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Preisgestaltung bei den gebrauchten Segelbooten ???

seit längerem beobachte ich die auktionen bei e-bah.

da werden für so. ca. 7 mtr. boote, halbwegs vernünftig erhalten, aber mit dem hohen alter => über 8.000,- euro verlangt.

es gibt dann meistens keinen bieter dafür ( ), aber egal; ein (von vielen) konkretes beispiel: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...e=STRK:MEWA:IT (PaidLink) .

so für 4.000,- bis 4.500,- könnte mir das schifflein doch anschauen, aber nicht zu dem verlangten preis.

bin ich da der "gehässige" oder sind das die bieter, die mit ihren forderungen zu hoch liegen?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 29.11.2004, 17:55
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.149 Danke in 1.051 Beiträgen
Standard

Nö, gehässig bist Du nicht IBO

10.000 Euronen find ich auch ein bischen viel. Trotz Trailer. Wir haben unsere Delanta damals für 23.000 DM losgeschlagen - ohne Trailer. Da war sie aber "nur" 12 Jahre alt und in bestem Zustand.

P.S. bei nachlackierten Rümpfen, gerade Franzose und diese Baujahre, wäre ich eher Vorsichtig - die hatten Osmoseschäden ohne Ende.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 29.11.2004, 18:12
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.931
Boot: Bavaria 320
2.299 Danke in 1.470 Beiträgen
Standard

Moin,
dann schau Dir mal die Preise für Gebrauchtboote bei den Händlern, in den Kleinanzeigen und und und an.
Für 4500,-Euro bekommst Du Boote in der 24 Fuss Klasse eigentlich nur in der Kategorie "für Bastler".
Schnäppchen sind sehr rar auf dem Markt und gehen dann eigentlich alle nur unter der Hand weg. Und wenn nicht, hat das seinen Grund.
Habe schon so einige "Schnäppchen" bei Bekannten gesehen. Die konnten ein Teil nach dem anderen herausreissen und erneuern.

War vor drei Jahren selbst am suchen gewesen.
Sollte so bis 8m lang sein, Einbaumaschine, Toilette, neuwertige Segel, Festkiel, Dinettenaufteilung, Kocher und kleines Waschbecken (festeingebaut), grosse Liegefläche im Bug (min 2m Länge), Originalgelcoat und eine Rollrefffock haben.
Das waren meine Rahmenbedingungen. Bei einigen hätte ich vielleicht noch Kompromisse eingehen können.
Nach den ersten Besichtigungen konnte ich mir den Wunsch abschreiben, nicht mehr als 6-7000,- Euro dafür auszugehen. Mindestens 10.000 Euro musste ich schon ausgeben. Selbst bei den Preisen war es noch schwer, etwas vernünftiges zu finden. Man konnte schon froh sein, wenn das Boot nach 1980 gebaut worden war.

Im Endeffekt fand ich dann "mein" Boot, wenn auch etwas teurer als 10.000 Euro. Das habe ich bisher aber noch nicht bereut. Kleine Änderungen müssen bei jedem Gebrauchtboot durchgeführt werden, Die Rollrefffock musste ich auch selbst anschaffen. Da das Segel aber neuwertig war, brauchte ich kein neues Segel.
Ansonsten neue Seeventile und neue Polster waren das einzige, was auf jeden Fall erneuert werden musste.
Auch wenn die Polster noch i.O. gewesen wären - wer weiss, wer da schon alles drauf geschlafen hatte.
Eine Heizung gönnte ich mir dann auch noch. Von gebrauchten Standheizungen habe ich absolut die Nase voll, daher war eine Heizung auch kein Kaufkriterium bei mir gewesen.
Kleine Bastelarbeiten gibt es immer noch, aber gibt es wirklich ein fertiges Boot?

Und das man ein Boot nicht ersteigert, das sollte wohl jedem klar sein.
Als Verkaufsplattform aber nicht zu unterschätzen.
Mein altes Boot (Marine V-Boot Bj 1944) hatte ich auch bei Ebay reingestellt. Aber in der Beschreibung gleich klargestellt, dass dieser Preis als reine VHB zu verstehen ist. Sonntag Nacht reingestellt, Montag Mittag der Anruf, Dienstag Nachmittag Besichtigung und Unterschrift unter einem normalen Bootskaufvertrag.

Jörg
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 29.11.2004, 20:16
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo Ibo,
das mit den Gebrauchtbootpreisen war zu allen Zeiten eine sehr spezielle Sache. Bootseigner wollten - und bekamen - für ihre Schiff häufig nach 10 und 15 Jahren den ursprünglichen Neupreis und darüber. Man darf dabei nicht vergessen, dass die Neupreise meist für das abssolut nackte Schiff galten. So konnte man locker zwischen 30 und 50% (manchmal mehr) reinbuttern, um das Boot fahrbereit zu machen. Und die jährlichen Preissteigerungen aufgrund der gestiegenen Lohnkosten und vor allem Rohölpreise taten ein übriges.
Der Euro war für gebrauchte Boote ein echter Teuro. Die Leute haben offensichtlich noch den DM-Preis im Kopf, zu dem sie seinerzeit kauften. Und dann wird tüchtig kalkuliert oder auch phantasiert. Solange die Käufer mitmachen, warum nicht? Bei Booten scheint bei manchem Käufer eh der Verstand zeitweise auszusetzen.

Ich habe im Lauf der Jahre 6 gebrauchte Segelboote zwischen 5.50 und 13m gekauft und ich habe sie alle zu "meinem" Preis bekommen.

Kauf Dir z.B. die Bootsbörse und vergleiche. Boote müssen dort nicht billiger sein, aber das Angebot ist größer und Du bist nicht unter dem Zeitdruck der Auktion. Du kannst warten - wenn es sein muss Monate. Entweder der Anbieter Deines Wunschbootes wird irgendwann mal mürbe oder ein anderes Angebot kommt plötzlich und unerwartet. Wichtig ist, dass Du weißt, was du suchst.
Es gibt übrigens auch andere Quellen im Internet als eBay. Was Jörg zu eBay schreibt hat seine Berechtigung.
Also nochmal, lass Dir Zeit.
Viel Erfolg.
Servus Paul
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 29.11.2004, 20:52
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von TomM
... bei nachlackierten Rümpfen, gerade Franzose und diese Baujahre, wäre ich eher Vorsichtig - die hatten Osmoseschäden ohne Ende.....
...Ist wirklich eine allseits bekannte Tatsache, ohne dem "Yachtverkäufer" zu nahe treten zu wollen...

Ich würde mir sowas nicht mal für 4-5 T€ antun , da gibt es genügend Boote mit solidem "Ruf" in der gleichen Wunsch-Preislage.

Ansonsten kann ich Paul nur Recht geben , daß der Gebraucht-Bootshandel jahrelang eher unrealistische Ergebnisse erzielte und von den Teuerungsraten der Neuboote und dem Teuro profitierte.

Segelsportboom bedeutet scheinbar in vielen Bereichen : " Melk mich ,ich hab noch Geld fürs Hobby übrig " und wo ein Anker drauf ist oder was nur nach Wassersport riecht bekommt sofort einen Neid-Wertabschöpfungs-Zuschlag.

Masti
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.11.2004, 21:24
Otto Otto ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 271
Boot: Gummiente
287 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Moin

Das Boot wurde mir schon vor 1,5 Jahren angeboten.
Die sind es anscheinend nicht losgeworden, warum auch immer.
Ich wollte es auch nicht haben.
Es sollte da glaube ich um 14000 Euro kosten.
__________________
Träume nicht dein Leben.....lebe deine Träume du kommst hier sowieso nicht lebend raus
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 29.11.2004, 21:52
Ossibaer Ossibaer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.06.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 259
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Boote sollte man sich anschauen. Derzeit ist der Gebrauchtbootmarkt eher von Überangeboten erschlagen. Vereinskameraden bekamen ihren Kleinsegler erst nach Monaten los.

Bei eBay und anderen Börsen werden meist ScienceFiction-Preise genannt. Da wird jede Ersatzbeschaffung auf den Anschaffungspreis heraufgerechnet, bei Deinem Beispielboot wahrscheinlich der Motor. Kennt aber jeder vom Gebrauchtautomarkt, da weiß jeder auch tolle Geschichten.

Aber hier ist es wie bei allen Käufen, zu jedem Teuerkauf muß man einen Doofen finden. Manchmal klappt es nicht und die Gurken stehen dann eine Zeitlang in der Halle. Die gleichen Probleme haben auch Käufer, wenn sie sogenannte guterhaltenen Schnäppchen besichtigen wollen. Da ist dann Muff und Rost in den Ecken und die Polster kleben noch. Einige Leute lassen sich deshalb schon ausführliche Digitalaufnahmen von Inneren und Motor und Cockpit und Fallen senden, um unnötige Anfahrtkosten zu vermeiden.

Gruß
Wolfram
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 29.11.2004, 22:03
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,
ich glaub, obwohl in gutem Zustand, habe ich für mein Mobo auch zuviel gezahlt.
Nun hoffe ich, das einer, der seinen Segler überteuert loswerden will, tauscht...

Willy
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.