boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.04.2011, 06:56
Benutzerbild von Fjord 16
Fjord 16 Fjord 16 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.12.2010
Beiträge: 120
601 Danke in 282 Beiträgen
Standard Motor gestohlen

Hallo, meinem guten Freund haben sie In der Nacht vom So. auf Mo. den Motor geklaut. Es handelt sich um einen Suzuki mit 140 PS.
Jetzt zur eigentlichen frage, das Boot samt Motor stand beim Händler zu Inspektion, wer haftet für den schaden. Lt.AGB des Händlers er nicht.
Ist das generell richtig oder ist diese Klausel unwirksam? Sittenwidrig oder so?
Wer weiß Rat und oder hat ähnliches erlebt.



Danke
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.04.2011, 07:01
Benutzerbild von Trikeflieger2
Trikeflieger2 Trikeflieger2 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.035
Boot: momentan ohne
2.800 Danke in 1.276 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich würde sagen, die AGBs sind in Ordnung. Ist ähnlich wie im Parkhaus, da haftet der Betreiber auch nicht für Schäden.
Meiner Meinung nach kann man sich gegen solche Schäden nur mit einer Versicherung schätzen.

Gruß Axel
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.04.2011, 07:11
Benutzerbild von Roko666
Roko666 Roko666 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.07.2010
Ort: Bergkamen
Beiträge: 239
Boot: Aida
3.118 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Das sehe ich nich unbedingt so ,
Du hast es ihm ihn seine Ophut gegeben und hattest somit hatte dein Freund
keinen Einfluss mehr auf den Motor.(Ähnlich wie z.b Gardrobe in einer Disco ,da steht es auch immer in den AGBs !Würde das einfach mal einen Anwalt geben wenn er Rechtsschutz hat.
__________________
MFG
Robert Carpe diem
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 19.04.2011, 07:54
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: in der Pellenz
Beiträge: 8.014
Boot: 38' Stahleigenbau
Rufzeichen oder MMSI: DC8737 / 211717790
25.254 Danke in 8.910 Beiträgen
Standard

Sportfreunds Vater hatte das gleiche. Ihm wurde von seinem RIB ein 200PS Yammie geklaut. Händler war fein raus, gut dass seine eigene Versicherung gezahlt hat.
__________________
gregor

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.04.2011, 11:38
Benutzerbild von Hagrid
Hagrid Hagrid ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Kölner Buureland
Beiträge: 2.318
Boot: Finnmaster 6100 Royal OC mit der Kraft des 150ziger Hondas
1.177 Danke in 678 Beiträgen
Standard

soweit ich weis, muss der Händler, bzw. dessen Versicherung nur haften, wenn Boot oder Motor sich in seinem (abgeschlossenen) Gebäude befinden. Dann ist es es Einbruch.
Steht das Boot draußen ist Diebstahl, auch wenn der Dieb einen Zaun überwinden muss. Dann zahlt die Versicherung des Besitzers.

Wenn die Versicherung des Besitzers für den Schaden aufzukommen hat, darf der Händler am Verkauf eines neuen Motors was verdienen. Er sollte sich dann mehr wie kulant zeigen.
Muss die Versicherung des Händlers zahlen, darf der Händler nichts verdienen, ist also schlecht gelaunt, weil er außer Rennerei nichts davon hat.

So wurde es mir mal erklärt.

Also.....

greeetz Hagrid
__________________
alles jeiht, nur Schnecke kruffe un Frösch höppe

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 19.04.2011, 11:48
Benutzerbild von Barracuda
Barracuda Barracuda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2005
Ort: Bei Ulm
Beiträge: 1.882
Boot: keins mehr
3.903 Danke in 1.769 Beiträgen
Standard

Wenn hier die Werkstattobhut gegeben war, kann ich mir schlecht vorstellen, daß diese über die AGB`s ausgehebelt werden kann.
__________________

Ciao
Barracuda

Der, der keine Zeit mehr hat
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 19.04.2011, 11:59
Benutzerbild von Skorpio
Skorpio Skorpio ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.01.2007
Ort: Ahaus
Beiträge: 349
Boot: Lund 1675 Impact SS
842 Danke in 358 Beiträgen
Standard

Leider habe ich letztes Jahr genau das gleiche erlebt.

Versichert war nur das Gebäude der Werkstatt, nicht das stark umzäunte Gelände, somit mußte meine Versicherung einspringen (1000 Dank an Norman) und ICH mußte den Motor auch noch bei der Polizei als gestohlen melden
Es fand sich lt. Marine-Werkstattbesitzer angeblich keine Versicherung, welche das Aussengelände mit absichern wollte...

Da läßt sich nichts machen, auch wenn es selbst meine Kumpels (Polizisten) anders sehen wollten.

Recht wie es ein normaler Mensch sieht und die vorherrschende Rechtsprechung sind 2 gänzlich verschiedene Schuhe, aber da erzähl ich ja nix neues...


MfG Michael
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 19.04.2011, 11:59
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: in der Pellenz
Beiträge: 8.014
Boot: 38' Stahleigenbau
Rufzeichen oder MMSI: DC8737 / 211717790
25.254 Danke in 8.910 Beiträgen
Standard

In der Kalkulation für die Versicherungsprämie des Händlers sind Kundenboote mit wechselnden, unbekannten Werten kaum zu berücksichtigen. Das gilt ebenso für KFZ beim Händler.

Haben diese einen hohen Wert, sollte auch eine eigene Versicherung für Boot / Auto bestehen.

Wer das mal bei mehreren Händlern abfragt, wird auch zu dieser Einsicht gelangen...

Und es ist definitiv so, ein Beispiel hatte ich bereits angegeben, da musste die Bootskasko zahlen und der Händler war raus. Das war weder "ausgehebelt" noch sittenwidrig o.ä., sonder "Business as usual"...
__________________
gregor

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 19.04.2011, 16:29
Big Guro Big Guro ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 104
65 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Hallo,

meine Versicherung zahlt auch, wenn Boot oder Motor beim Händler gestohlen wird. Aber auch nur dann, wenn Trailer und Motor mit einer Diebstahlsicherung versehen sind. Wenn der Händler das Boot nach dem Service nicht abschließt und es wird gestohlen hat man die Null gewählt. Dann muss ggf. der Händler auf Schadenersatz verklagt werden, mit unbekanntem Ausgang.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 19.04.2011, 18:02
Benutzerbild von Kuddel
Kuddel Kuddel ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 25.02.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 998
Boot: DRAGO 550, Suzuki 60 ATL
1.003 Danke in 626 Beiträgen
Standard

..sehe ich auch so. Die Werkstatt muss nur alles Zumutbare tun (abschließbares Gelände usw.), alles andere hätte dir auch passieren können. Eigene Versicherung (so denn vorhanden) müsste zahlen.

Bernd.
__________________
Auch ein Komma kann lebenswichtig sein!
Richterspruch A: Hinrichten, kann man nicht laufen lassen!
Richterspruch B: Hinrichten kann man nicht, laufen lassen!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 19.04.2011, 19:51
Benutzerbild von Fjord 16
Fjord 16 Fjord 16 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.12.2010
Beiträge: 120
601 Danke in 282 Beiträgen
Standard Danke

Vielen Dank für die Typs und Anregungen, der Motor ist nachwievor weg.
Mann hat sich aber geeinigt, mehr kann und darf ich nicht sagen.
Ende gut alles gut.


Danke an alle.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 19.04.2011, 21:52
Water Water ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 3.879
Boot: kleines offenes Sportboot
12.704 Danke in 3.306 Beiträgen
Standard

Meine unmaßgebliche Meinung als ehemaliger Bootshändler:

Vertraut mir ein Kunde ein Boot an, bin ich zunächst einmal für die sichere Unterbringung des Bootes verantwortlich. Wenn ich mich persönlicher Risiken erwehren will, brauche ich eine Betriebshaftpflichtversicherung.

Wenn dann im Einzelfall doch etwas passiert, ist in der Haftungsfrage zunächst einmal zu prüfen, ob mir haftungsrechtlich ein Verschulden im kausalen Zusammenhang anzulasten ist.

So einfach ist der Händler normalerweise nicht aus der Nummer raus.

Es kann nicht Aufgabe des Kunden sein, eine "Rundumdieuhrüberwachung" seines Bootes vorzunehmen, solange das Boot beim Händler/Servicepartner ist.

Selbstverständlich kann man vertragsrechtlich gewisse Haftungsrisiken ausschließen, wobei dann allerdings zu prüfen wäre im Einzelfall, ob der Vertrag gültig, oder im haftungsrechtlichen Sinne "sittenwidrig" und damit nicht "real" im Sinne eines Haftungsausschlusses Bestand hat.

Gruß Walter

Geändert von Water (19.04.2011 um 22:00 Uhr) Grund: Tippfehler beseitigt.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.04.2011, 06:08
Benutzerbild von Hagrid
Hagrid Hagrid ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Kölner Buureland
Beiträge: 2.318
Boot: Finnmaster 6100 Royal OC mit der Kraft des 150ziger Hondas
1.177 Danke in 678 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fjord 16 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Typs und Anregungen, der Motor ist nachwievor weg.
Mann hat sich aber geeinigt, mehr kann und darf ich nicht sagen.
Ende gut alles gut.


Danke an alle.
du hast ja auch nicht danach gefragt, dass wir den Motor wieder beschaffen sollen, dann hättest du ganz andere Tipps bekommen

Aber ist doch gut, dass man eine Einigung gefunden hat...

greeetz Frank
__________________
alles jeiht, nur Schnecke kruffe un Frösch höppe

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.04.2011, 07:37
Fletcher14UA Fletcher14UA ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.03.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 1.425
Boot: Phantom19Merc200
1.114 Danke in 685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Jetzt zur eigentlichen frage, das Boot samt Motor stand beim Händler zu Inspektion, wer haftet für den schaden. Lt.AGB des Händlers er nicht.
Du bringst Boot mit Motor zum Händler, er verkauft heimlich dein Motor an Ausland und alle sind zufrieden außer dich, kann auch so sein.
Du hast ihm alles komplett abgegeben und soll eigentlich auch alles wieder kriegen.
__________________
https://youtu.be/1HbZSYzJM20
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 20.04.2011, 11:23
Benutzerbild von Fjord 16
Fjord 16 Fjord 16 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.12.2010
Beiträge: 120
601 Danke in 282 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fletcher14UA Beitrag anzeigen
Du bringst Boot mit Motor zum Händler, er verkauft heimlich dein Motor an Ausland und alle sind zufrieden außer dich, kann auch so sein.
Du hast ihm alles komplett abgegeben und soll eigentlich auch alles wieder kriegen.

Wir wollen doch nicht gleich den Teuf.. an die besagte Wand malen.
Es ist schon ein Händler des Vertrauens und Ihm ist es unendlich peinlich.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 20.04.2011, 16:50
Benutzerbild von Barracuda
Barracuda Barracuda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2005
Ort: Bei Ulm
Beiträge: 1.882
Boot: keins mehr
3.903 Danke in 1.769 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Skorpio Beitrag anzeigen
Leider habe ich letztes Jahr genau das gleiche erlebt.

Versichert war nur das Gebäude der Werkstatt, nicht das stark umzäunte Gelände, somit mußte meine Versicherung einspringen (1000 Dank an Norman) und ICH mußte den Motor auch noch bei der Polizei als gestohlen melden
Es fand sich lt. Marine-Werkstattbesitzer angeblich keine Versicherung, welche das Aussengelände mit absichern wollte...

Da läßt sich nichts machen, auch wenn es selbst meine Kumpels (Polizisten) anders sehen wollten.

Recht wie es ein normaler Mensch sieht und die vorherrschende Rechtsprechung sind 2 gänzlich verschiedene Schuhe, aber da erzähl ich ja nix neues...


MfG Michael

Es kann schon sein, daß das die Betriebshaftpflicht nicht abdeckt-aber deswegen steht der Werkstattbesitzer Dir gegenüber immer noch in der Schuld-aber, es ist ja auch so geregelt worden
__________________

Ciao
Barracuda

Der, der keine Zeit mehr hat
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.