boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.04.2011, 10:36
Zitteraal Zitteraal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Zuhause
Beiträge: 994
Boot: Schwimmt
1.087 Danke in 654 Beiträgen
Standard AED im "Outback"?

Hallo Leute,

nachdem ich gestern und vorgestern einen Erste-Hilfe Kurs zusammen mit der besten Ehefrau von allen absolviert habe verstärken sich meine Bedenken gegen den eigentlich beabsichtigten Kauf eines "Laien-Defis".

Der Dozent meinte, dass ein solcher AED nichts bringen würde, wenn wir z. B. weit von Hilfe entfernt einen Notfall hätten, der den Einsatz notwendig machen würde.

Der Einsatz würde nur dann Sinn machen, wenn in den nächsten 15 bis 20 Minuten nach Eintritt des Notfalles medizinisches Fachpersonal die weitere Versorgung des Patienten übernehmen würde.

Nun bin ich leidlich ratlos, eigentlich war ich bereit ca. 1500.- € für ein solches Teil anzulegen?

Jemand Erfahrungen mit den Dingern?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.04.2011, 10:40
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Rheinland a.d.NG
Beiträge: 3.277
Boot: Holl.Stahlbau
5.325 Danke in 2.149 Beiträgen
Standard

Wo ist denn dein beabsichtigter Fahrbereich?
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.04.2011, 10:59
Benutzerbild von TBraun
TBraun TBraun ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Berlin - SPANDAU
Beiträge: 171
Boot: (DLRG) Buster XXL mit 115er CT Pro XS
155 Danke in 102 Beiträgen
Standard

Ein AED ist bei der Herz - Lungen - Wiederbelebung nur ein unterstüzendes Hilfsmittel, welcher auch nur in einem bestimmten Fall "aktiv" wird - nämlich dann, wenn er ein Kammerflimmern erkennt. Bei allen anderen "Herzproblemen" macht er nichts.

Allerdings sollte er, wenn er da ist, auch so früh wie möglich eingesetzt werden. Entsprechende Studien haben gezeigt, dass die Überlebenschance deutlich größer ist, wenn ein AED in diesem Fall eingesetzt wird - sonst würde es auch keine AED's geben .

Von der eigentlichen HLW entbindet der aber AED nicht - er ist, wie gesagt, nur zur Unterstüzung da. Und deshalb spielt es keine Rolle, ob weitere professionelle Hilfe nach 5 oder 20 oder sogar 30 Minuten kommt. Selbst in einer Großstadt kann 20 Minuten dauern, bis weitere Hilfe eintrifft - trotzdem wird die HLW durchgeführt. Deshalb kann ich das Argument von Deinem Dozenten nicht nachvollziehen.

Ob man bereit ist, 1.500 EURO privat dafür auszugeben, muss jeder selbst entscheiden. Wenn er aber da ist, sollte er auch genutzt werden.

Gruss, Timo
__________________
Ich lasse mir meine Freunde nicht vorschreiben! Google ist und wird NIE mein Freund sein!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 11.04.2011, 11:53
Zitteraal Zitteraal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Zuhause
Beiträge: 994
Boot: Schwimmt
1.087 Danke in 654 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TBraun Beitrag anzeigen
Selbst in einer Großstadt kann 20 Minuten dauern, bis weitere Hilfe eintrifft - trotzdem wird die HLW durchgeführt. Deshalb kann ich das Argument von Deinem Dozenten nicht nachvollziehen.
Das mag in einer Großstadt schon zutreffen, aber wir treiben uns dieses Jahr mit dem Schiff 4 Wochen in teils recht abgelegenen Regionen z. T. ohne Funk- bzw. Handyempfang herum. Dort kann man kaum auf Hilfe hoffen, erst recht nicht bei Wetterlagen, bei denen der Heli nicht fliegen kann.

Darauf bezog sich dann auch die Aussage des Dozenten, nicht auf die Nutzung in Gegenden mit medizinischer Infrastruktur.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.04.2011, 11:56
Benutzerbild von boetli
boetli boetli ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: CH-Bodensee, wenns wieder ein Boot gibt
Beiträge: 1.343
Boot: Landgänger
Rufzeichen oder MMSI: brauch ich nicht
3.813 Danke in 3.029 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Das mag in einer Großstadt schon zutreffen, aber wir treiben uns dieses Jahr mit dem Schiff 4 Wochen in teils recht abgelegenen Regionen z. T. ohne Funk- bzw. Handyempfang herum. Dort kann man kaum auf Hilfe hoffen, erst recht nicht bei Wetterlagen, bei denen der Heli nicht fliegen kann.

Darauf bezog sich dann auch die Aussage des Dozenten, nicht auf die Nutzung in Gegenden mit medizinischer Infrastruktur.
dann würde ich mir auch noch überlegen ein Satelliten Telefon zu besorgen
__________________
Gruss Roger
Manchmal komme ich mir vor, wie in einem Asterix-Comic. Umzingelt von den Kollegen Denktnix, Machtnix, Weissnix und Kannix... und das Schlimmste ist, ich gehöre auch bald dazu, also Erklärnix, weil das Bringtnix!!!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.04.2011, 12:03
Zitteraal Zitteraal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Zuhause
Beiträge: 994
Boot: Schwimmt
1.087 Danke in 654 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von boetli Beitrag anzeigen
dann würde ich mir auch noch überlegen ein Satelliten Telefon zu besorgen
Gerade bei der VEBEG geschaut, ob dort ein ausgemustertes Sanitätschiff der Bundeswehr versteigert wird!

Nö, Spass beiseite!

Mache mir lediglich Gedanken darüber, wie ich z. B. bei Mistwetter und damit mit der Tatsache, dass über Stunden oder gar Tage keine Hilfe zu erwarten ist mit der Situation umgehen müsste.

Und nein, ich bin beileibe kein Hypochonder..
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.04.2011, 12:18
Benutzerbild von TBraun
TBraun TBraun ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Berlin - SPANDAU
Beiträge: 171
Boot: (DLRG) Buster XXL mit 115er CT Pro XS
155 Danke in 102 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Das mag in einer Großstadt schon zutreffen, aber wir treiben uns dieses Jahr mit dem Schiff 4 Wochen in teils recht abgelegenen Regionen z. T. ohne Funk- bzw. Handyempfang herum. Dort kann man kaum auf Hilfe hoffen, erst recht nicht bei Wetterlagen, bei denen der Heli nicht fliegen kann.

Darauf bezog sich dann auch die Aussage des Dozenten, nicht auf die Nutzung in Gegenden mit medizinischer Infrastruktur.
Alles was an Hilfsmitteln da ist, ist da - und verbessert die Chancen, solche Problematiken zu überstehen. Du könntest ja sonst auch auf Deine "Hausapotheke" verzichten - ist ja eh keine Hilfe zu erwarten .

Wobei ich dann auch erst mal in Kommunikationsmittel investieren würde - das versetzt Dich ja immerhin in der Lage, erst mal Hilfe anfordern zu können...

Gruss, Timo
__________________
Ich lasse mir meine Freunde nicht vorschreiben! Google ist und wird NIE mein Freund sein!
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.