boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 73
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.11.2004, 13:58
Benutzerbild von Schmitzi
Schmitzi Schmitzi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.04.2004
Ort: EMSBÜREN an der Ems und am Dortmund-Ems-Kanal
Beiträge: 774
Boot: 5,15 m GFK mit 50 PS Honda
148 Danke in 96 Beiträgen
Standard Sportbootführerschein

Hallöle !!!

Ich wollte wohl Anfang Dezember mit dem Sportbootführerschein anfangen. Wie muß man sich das so vom Schwierigkeitsgrad her vorstellen? Eher so wie die normale Auto-Führerscheinprüfung oder vielleicht so lapidar wie ne Sportfischerprüfung? Was wird so alles verlangt bei der Prüfung?

Will nur mal sehen, worauf ich mich da einlase. 330 € plus 160 € Prüfungsgebühr, ist das ok?

Danke !!!
__________________
MfG

Christian
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 21.11.2004, 14:05
Schiebsy Schiebsy ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Neumünster
Beiträge: 377
4 Danke in 4 Beiträgen
Schiebsy eine Nachricht über AIM schicken
Standard

moin und hallöle,

leichter als eine Prüfung- Kfz ist sie wohl, jetzt kommt das ABER,

Knoten, Navigation , Seezeichen, Mathematik, SeestrO, ...muß man alles lernen oder können.


Es gibt genug Lehrbücher und diverse Lehrnprogramme die einendas Leben erleichtern können.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 21.11.2004, 14:13
Benutzerbild von Mutiny
Mutiny Mutiny ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.09.2003
Ort: Kassel-Calden
Beiträge: 1.802
Boot: Bayliner 2051 SS 5,7L
1.499 Danke in 851 Beiträgen
Standard

Moin,
der Preis ist o.k. ich habe Anno 88 900 DM für Binnen und Küste bezahlt.
Vom Schwierigkeitsgrad her fand ich Sportbootschein (den Theorieteil) deutlich schwerer als den Autoführerschein ,weil eher wenig mit Kreuzchen machen.
Aber das ist wohl Ansichtssache.
Das ganze sollte für einen einigermaßen intelligenten Menschen kein Problem darstellen, vorausgesetzt mann setzt sich auf den Hintern und lernt.
__________________
Viele Grüße Dieter
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 21.11.2004, 14:32
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.931
Boot: Bavaria 320
2.301 Danke in 1.470 Beiträgen
Standard

Moin,

viel auswendig lernen. In der theoretischen Prüfung musst Du die Antworten ausschreiben. Nichts mit ankreuzen.
Dein Lehrer wird zwar die Fragen alle durchgehen und Hintergrundinformationen vermitteln, aber lernen musst Du selber. Und es sind nicht gerade wenige Fragen. Du wirst aber sehen, dass in einigen Bereichen ein System dahinter steckt. Z.B. bei der Lichterführung und den Längen der Fahrzeugen und auch bei den Tonnen und deren Befeuerung von Untiefen.

Vor der praktischen Prüfung solltest Du keine Angst haben, bei einer vernünftigen Schule wirst Du so lange mit dem Boot üben, bis Du fit für die Prüfung bist.

So lief es bei mir 1986 bei der Prüfung ab:
theoretische Prüfung:
Damals gab es 20 Prüfungsbögen, von der einer bei der Prüfung ran kam. Bei uns war es der Bogen Nr.1, den man naturgemäss am besten gelernt hatte.
Wir sassen immer zu zweit an einem Tisch und ich sass einer älteren Dame gegenüber. Natürlich wurde untereinander gefragt, wenn einem eine Antwort nicht einfiel. Die Prüfer tolerierten dieses, bis ich mit der älteren Dame eine kleine Diskussion über eine Frage anfing. Das gab dann einen kleinen Rüffel von den Prüfern. Während der Prüfung schlürften wir unseren mitgbrachten Kaffee.
Es war also eine wirklich ganz entspannte Prüfung.

praktische Prüfung:
alle Mann rauf auf das Boot (war ein alter 12m Zollkreuzer), jeder bekam einen Tampen in die Hand und musste einen Knoten seiner Wahl machen. Wenn man aufgerufen wurde, musste man diesen Knoten dem Prüfer zeigen. Und einen Acht-Knoten hatte noch jeder hinbekommen.
Dann übernahm man das Ruder, ein Kurs wurde angesagt, den man fahren musste. Sobald der Kurs für kurze Zeit anlag, also das Boot geradeaus fuhr, wurde die Boje aussenbords geschmissen. Zurück zur Boje, aufstoppen, Boje wird aufgenommen, der nächste Bitte.

was hatte der Spass damals gekostet?
40 DM für den Kurs bei der VHS (war noch Schüler, so musste ich nur die Hälfte vom regulären Preis von 80,-DM zahlen)
Was die Prüfungsgebühren und die Übungsbögen gekostet hatten, weiss ich nicht mehr. Auf das Buch hatte ich verzichtet, konnte noch eins von 1975 auftreiben. Da standen zwar noch einige Tonnen drin, die es schon gar nicht mehr gab, war aber egal. Ich hatte eigentlich nur mit den Übungsbögen gelernt.
Dann musste die eine Übungs(halbe)stunde und die Prüfungsfahrt bezahlt werden. IMHO waren das zusammen 40,-DM.
Ach so, die medizinische Untersuchung musste natürlich auch noch bezahlt werden.
Vielleicht alles zusammen so um die 200,-DM.

Wahrscheinlich werden die Prüfungen heute anders ablaufen, aber bloss nicht verrückt machen lassen.

Jörg
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 21.11.2004, 14:45
Benutzerbild von BARTMAN
BARTMAN BARTMAN ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2003
Ort: immer am Wasser
Beiträge: 495
Boot: keins mehr, letztes Boot: Grand S520S Yamaha F100DETL
47 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hai,
meinen Binnenschein habe ich Frühjahr gemacht. 3 Monate Theorie und Knoten vorher gelernt. Boot fahren konnte ich schon einigermaßen da ich schon eins hatte.
Dann an einem Wochenende alles am Stück.
Freitag abends drei Stunden Theorie, Samstags je drei Stunden Theorie, Knoten und Fahren üben. Am Sonntag dann Prüfung.
Also ohne vorher lernen geht das nicht. Dafür ist der Stoff für einen Nichtseemann in weiten Teilen zu abstrakt. Die Knoten musst Du im Traum beherschen. Bei uns wurden alle 9 oder 10 geprüft.
Tja,.. und die Fahrerei ist so eine Sache. Das kommt auf Dein Talent an Auf jeden Fall keine Hektik beim Knoten und Fahren aufkommen lassen. Immer cool bleiben
Nutze mal die Suchen Funktion oben. Es wurde über das Thema schon viel gepostet.
__________________
Beste Grüße Uwe





Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 21.11.2004, 14:46
Benutzerbild von Niphargus
Niphargus Niphargus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.05.2004
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 147
18 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Schmitzi,

ich habe im Sommer diesen Jahres SBF Binnen (Motor) und SBF See gemacht.

Der von Dir genannte Preis sieht für mich recht günstig aus. Vom Schwierigkeitsgrad finde ich die SBFe schwerer als PKW- Führerschein, weil die Antworten auf den Fragebögen selbst formuliert und niedergeschrieben werden müssen (kein multiple choice mit ankreuzen) und weil für Menschen, die mit der Schiffahrt im bisherigen Leben nichts zu tun hatten, einige Fragen dabei sind, deren Logik sich nicht von vorne herein offenbart. Man sollte jedenfalls einige Zeit zum Lernen einplanen. Knoten, Schifffahrtszeichen, Betonnung, Befeuerung, Lichterführung und auch sonst noch einige Vorschriften.

Die Theorie habe ich vorwiegend mit den amtlichen Fragebögen, die man kaufen kann, gelernt aber das ist Geschmackssache.

Bei der Praxis kommt es auf den Prüfer an, manche versuchen Fallen zu stellen, manche versuchen eher zu unterstützen.

Gruß
-Thomas-
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.11.2004, 14:51
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Au wei, ist die Scheinemacherei teuer geworden.
Die Theorie, die es seinerzeit für den Sportbootführerschein zu lernen galt, war für uns Binnenländer, die z.T. noch nie ein Seezeichen oder ein Schiff mit Lichtern in Wirklichkeit gesehen hatten, gar nicht so einfach. Ich denke, auf jeden Fall schwerer, als die Theorie für den Autoführerschein. Fragen nach der Lichterführung der Fähre im Nord-Ostee-Kanal z.B. und ähnliche doch reichlich abstrakte Dinge gingen nur schwer ins Gedächtnis. Hinzu kamen die teilweise sehr ungewohnten Formulierungen, die stark an Behördendeutsch erinnerten.
Aber, es ist zu machen. Was zu beweisen war.
Viel Erfolg.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.11.2004, 14:52
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard Re: Sportbootführerschein

Zitat:
Zitat von Schmitzi
Hallöle !!!

Ich wollte wohl Anfang Dezember mit dem Sportbootführerschein anfangen. Wie muß man sich das so vom Schwierigkeitsgrad her vorstellen? Eher so wie die normale Auto-Führerscheinprüfung oder vielleicht so lapidar wie ne Sportfischerprüfung? Was wird so alles verlangt bei der Prüfung?

Will nur mal sehen, worauf ich mich da einlase. 330 € plus 160 € Prüfungsgebühr, ist das ok?

Danke !!!
ungefähr der gleiche Schwierigkeitsgrad wie Telefonbuch auswendig lenen. Zu meiner Scheinezeit hat man dann gleich den BR Schein mitgemacht und der war erheblich schwieriger.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 21.11.2004, 15:16
Otto Otto ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 271
Boot: Gummiente
287 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jörg L.
Moin,




Wir sassen immer zu zweit an einem Tisch und ich sass einer älteren Dame gegenüber. Natürlich wurde untereinander gefragt, wenn einem eine Antwort nicht einfiel. Die Prüfer tolerierten dieses, bis ich mit der älteren Dame eine kleine Diskussion über eine Frage anfing. Das gab dann einen kleinen Rüffel von den Prüfern. Während der Prüfung schlürften wir unseren mitgbrachten Kaffee.
Es war also eine wirklich ganz entspannte Prüfung.



Jörg
Moin

Solltest du heute aber lieber lassen,ein Wort zum Nachbarn, oder Blick, und du kannst den Raum auf der Stelle verlassen.
Neben mir sass mein Sohn ,konnte ihm leider nicht helfen weil die Prüfer "3" immer ein Auge auf die Prüflinge haben.
Also abschreiben ist nicht.
Mein Sohn hatt übrigens nicht bestanden, tat mir auch leid ,aber helfen ging nicht sonst wäre ich rausgeflogen.

Ich habe meine Scheine 2003 gemacht.

Die legen die Messlatte ganz schön hoch.

__________________
Träume nicht dein Leben.....lebe deine Träume du kommst hier sowieso nicht lebend raus
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.11.2004, 15:23
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Schmitzi,
oh,oh,oh....da wirds aber Zeit ...hab auf Deiner HP gelesen , daß Du schon ein Boot mit einem 8 !!! PS - Motor fährst - und das ohne Schein . Nun aber flott...
Masti
PS.Deine HP hat mir gefallen
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 21.11.2004, 15:28
Otto Otto ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 271
Boot: Gummiente
287 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Masti
Hallo Schmitzi,
oh,oh,oh....da wirds aber Zeit ...hab auf Deiner HP gelesen , daß Du schon ein Boot mit einem 8 !!! PS - Motor fährst - und das ohne Schein . Nun aber flott...
Masti
PS.Deine HP hat mir gefallen

Da schließe ich mich an.
__________________
Träume nicht dein Leben.....lebe deine Träume du kommst hier sowieso nicht lebend raus
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 21.11.2004, 15:52
Benutzerbild von Schmitzi
Schmitzi Schmitzi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.04.2004
Ort: EMSBÜREN an der Ems und am Dortmund-Ems-Kanal
Beiträge: 774
Boot: 5,15 m GFK mit 50 PS Honda
148 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Na dann lasse ich das mal so alles auf mich zukommen. Danke für die Antworten.
__________________
MfG

Christian
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 21.11.2004, 16:05
Benutzerbild von Schmitzi
Schmitzi Schmitzi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.04.2004
Ort: EMSBÜREN an der Ems und am Dortmund-Ems-Kanal
Beiträge: 774
Boot: 5,15 m GFK mit 50 PS Honda
148 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Der hat offiziell 5. Aber du verpetzt mich nicht, oder?
__________________
MfG

Christian
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 21.11.2004, 16:08
Benutzerbild von Schmitzi
Schmitzi Schmitzi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.04.2004
Ort: EMSBÜREN an der Ems und am Dortmund-Ems-Kanal
Beiträge: 774
Boot: 5,15 m GFK mit 50 PS Honda
148 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Ja, ein blöderes Thema für ne HP ist mir nicht eingefallen. Aber den meisten gefällt es. Dann lasst mal den Counter rattern.

www.unsere-schoene-ems.de
__________________
MfG

Christian
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 21.11.2004, 16:11
dutschmann dutschmann ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.05.2003
Ort: Wattenscheid / Ruhrgebiet
Beiträge: 112
662 Danke in 311 Beiträgen
Standard

Hallo,
schau mal unter

http://www.tim.flindt24.de/www2/inde...LINK=index.php

dann auf download klicken.Dort kannst Du allen aktuellen Fragen und Antworten downloaden und schon mal üben oder erst mal schauen was auf Dich zukommt.

Ich hatte mir den Schein machen einfacher vorgestellt und mußte sehr viel üben.
D.h. im Klartext für den SFB See habe ich genau 6 Wochen benötigt.Jeden Sonntag von 9:00 bis ca.15:00 Theorie ( einmal ausgesetzt )
Mit täglichem konzentrierten Üben von mindestens 2 Stunden.
Für den SBF Binnen habe ich 4 Wochen benötigt.( Da ging es aber leichter von der Hand, weil man nun im Stoff war ).
Fazit : Wenn Schein machen, dann auf jeden Fall beide.

Und laß Dich nicht aus der Ruhe bringen.Andere haben es auch geschafft.
Ich hätte manchmal auch alles in die Ecke schmeißen können.
Ich hatte mich aber selbst unter Druck gesetzt.Es standen sehr viele private Termine an , so daß ich die bestimmten Prüfungstermine wahrnehmen m u ß t e .
Aber mein Baby stand schon in der Garage. und das hat mich beflügelt.
Wenn Du nun im Winter anfängst dann hast Du genug Zeit und Ruhe zu üben.Ideale Vorraussetzung.
Viel Erfolg.

gruß an alle
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.11.2004, 16:17
dutschmann dutschmann ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.05.2003
Ort: Wattenscheid / Ruhrgebiet
Beiträge: 112
662 Danke in 311 Beiträgen
Standard

Deine Page finde ich sehr gut gemacht.
Nicht allzu verspielt.Alles gut strukturiert und eine sehr schöne warme Farbe als Hintergrund.
Ich habe mit flash auch einige Zeit etwas gemacht.Blieb aber alles im absoluten Hobby-bereich.

gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 21.11.2004, 16:45
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Schmitzi,

erst mal Kopf hoch! Das wirst Du sicher packen. Ich habe einen Kollegen, der hat jetzt den Sportboot See und das Bodenseepatent gemacht (man kann umschreiben lassen und Geld sparen, deshalb die exotische Kombination). Je näher es auf die Prüfungen zugegangen ist, desto nervöser wurde der. Schließlich aber hat er das locker flockig bestanden. Jeder lernt natürlich anders und jeder hat seine eigenen Methoden, wie er sich fremden Stoff reinzieht. Ich mach das vor Prüfungen immer so, daß ich konzentriert mein Kurzzeitgedächtnis vollstopfe. Für den SB Binnen habe ich einen Tag benötigt, für den SB See drei Tage, für meinen Auto- und Motorradführerschein übrigens auch drei Tage. Das nur wegen dem Schwierigkeitsgrad. Was ich Dir aber auf jeden Fall empfehlen würde, lern die Knoten! Manche Prüfer sind da richtig scharf drauf. Und wenn Du bei der Praxis nicht Deinen besten Tag hast - ging mir beim SB Binnen/Segeln so, da war ich irgendwie voll neben der Kapp' - kannst Du viel mit Knoten rausreißen.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 21.11.2004, 17:30
dutschmann dutschmann ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.05.2003
Ort: Wattenscheid / Ruhrgebiet
Beiträge: 112
662 Danke in 311 Beiträgen
Standard

@ jfalkenstein

Dann bräuchtest Du ja prozentual gesehen für einen Angelschein nur 10 Minuten und für einen Flugschein 5 Tage ( mit 500 Flugstunden Natürlich )

Ohne Dir nahezutreten zu wollen.
Aber Du bist wahrscheinlich kein Maßstab für einen Anfänger in Sachen Bootssport und daher nicht zu vergleichen.
Ich unterstelle Dir daß Du bereits sehr viel Erfahrung im Bootssport mitbringst.
Denn in unserem Kurs ( 17 Leute) sind wir übereingekommen das solche Angebote " in einem Wochenende den SBF See " ohne Vorkenntnisse nicht zu schaffen ist.

gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 21.11.2004, 17:32
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schmitzi
Der hat offiziell 5. Aber du verpetzt mich nicht, oder?
Wenn Du die Prüfung machst nicht , andernfalls krieg ich den Karpfen !
Masti

Geändert von GastMast1234 (29.06.2019 um 15:54 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 21.11.2004, 18:14
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
422 Danke in 263 Beiträgen
Standard

Mache auch gerade den Sportbootschein See/Binnen/Pyro , in 3 Wochen hab ich Prüfung . Zahle 415 Euro .
Ich fahre schon sehr lange Boot (15 Jahre) , finde den Stoff aber trotzdem recht viel den man lernen muss . Fahren und Navi ist kein Problem , aber die ganzen Texte die man stur auswendig lernen kann ...
3 Monate finde ich dafür ok (wir machen pro Woche 4 Stunden Theorie) .
Diese Schnellkurse wo man in zwei Tagen den Schein kriegen soll sind mir immer noch ein Rätsel
Andre
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 21.11.2004, 18:37
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard

hallo masti,
hast du auch ein rezept
"karpfen für 20 personen" ?

holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 21.11.2004, 18:43
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von dutschmann
...Ohne Dir nahezutreten zu wollen...
Hallo Jörg, jetzt hast Du mich aber völlig falsch verstanden. Die Zeitdauer habe ich nur erwähnt, um eine Größenordnung des Schwierigkeitsgrades anzugeben. Wie schon erwähnt, lernt jeder anders, und ich behaupte ja auch nicht, daß man den Stoff in so kurzer Zeit wirklich in die Omme bekommen kann. Mir ging es hier nur ums Pauken für die theoretische Prüfung. Und das bekomme ich in recht kurzer Zeit hin. Ich möchte Dir das mal verdeutlichen: es gibt (oder gab vor zwölf Jahren) eine Frage im Sportboot Binnen, bei der aufgezählt werden sollte, wo es verboten sei, festzumachen. Für eine Antwort ohne Multiple Choice eine recht fiese Frage. Ich hab mir nie gemerkt, bei welchen Gelegenheiten das verboten ist, sondern nur, daß es sieben solche Gelegenheiten sind. Beim Nachdenken kommt man dann selbst drauf, bei Schleusen, unter Brücken usw. Anderes Beispiel, bei der Durchsicht von Prüfungsfragen wird man feststellen, daß es ähnlich lautende Fragen gibt, die aber völlig anderslautende Antworten in der Prüfung ergeben. Da ist es sinnlos, Frage und Antwort zu pauken. Da muß man das jeweils unterschiedliche Stichwort in der Frage erkennen, merken und das entsprechende Stichwort der Antwort. Solltest Du die Sachkundeprüfung für den Umgang mit Signalmitteln machen wollen, wirst Du solche Fragen verstärkt finden. Ich rede hier nur von reinen Lerntechniken, die Beherrschung des Stoffs ist eine ganz andere Sache. Grundsätzlich hat jede theoretische Prüfung ihre eigene Logik, die gilt es zu erkennen, und dann kann eigentlich nix mehr passieren.

Übrigens für die Fischerprüfung habe ich drei Stunden gebraucht. Zehn Minuten sind zu wenig, um einen Fragekatalog auseinanderzunehmen und zu analysieren.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 21.11.2004, 18:53
Benutzerbild von ch4
ch4 ch4 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.11.2004
Ort: Zug, Schweiz - Skipsplast 600 - Mercruiser 140 3l/ H-Jolle Jg.32
Beiträge: 531
27 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hallo Schmitzi

komm doch mit Deinem 8PS Boot zu uns in d Schweiz, da fahren die prüfungsfrei.

Grüsse aus der Zentralschweiz
Christian
__________________
Wer in diesem Posting ein Rechtschreibfehler entdeckt, darf ihn behalten.
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 21.11.2004, 18:59
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard lernmethoden

als lernfauler mensch habe ich trotzdem eine menge prüfungen gemacht (machen müssen) u.a. drachenflieger und funkamateur. dagegen sind die sportbootführerscheine wirklich spatzendreck. um mir den stress zu nehmen bin ich wie folgt vorgegangen:
- erst einmal alle prüfungsfragen ohne antworten kopieren und als lernmedium benützt.
- dann alle fragen spontan beantwortet (mühsam), aber zur ermittlung des aktuellen kenntnisstandes wichtig. dann merkt man nämlich, dass man schon eine menge weiss.
- alle richtig beantworteten fragen markiert und nicht mehr bearbeitet.
- damit waren etwa 30% schon mal weg
- die restlichen fragen unterteilt in:
-- was kann logisch hergeleitet werden
--was muss auswendig gelernt werden
--wo gibt es "eselsbrücken"
- beim nächsten durchgang wieder die richtigen aussortiert und beim nächstenmal weggelassen (frau ist eine gute hilfe wenn sie einen mit dem lösungsbogen abhört)
-bei jedem weiteren mal konnte man immer mehr fragen richtig beantworten und das lernen stets auf die wissensreste konzentrieren
- nicht mehr wie eine stunde pro tag lernen
- alle 14 tage ein komplettdurchgang der fragen, damit man die guten lösungen von früher nicht vergisst.
- die gesetzfragen kann man logisch nicht erklären, also auswendig ins kurzzeitgedächtnis speichern.
-eine woche woche vor prüfung komplettdurchgang
-zwei tage vor der prüfung komplettdurchgang, dann nichts mehr lernen
- dann müssten in der prüfung zwischen 99 und 100% drin sein.

leute, ich bin relativ faul und dumm, aber es hat jedesmal hingehauen. man muss halt im vorfeld mangelnde intelligenz durch fleiss ersetzen. wie immer im leben.

holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 21.11.2004, 19:04
Benutzerbild von Todo
Todo Todo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Lübeck
Beiträge: 723
Boot: Formula 27 PC
454 Danke in 313 Beiträgen
Standard

Hallo Schmitzi!
Habe damals gedacht, ist übrigens noch gar nicht lange her, dass ich die beiden Scheine so nebenbei machen kann. Nach dem ich den Stoff einmal durchgearbeitet habe und eine Prüfung für mich selbst geschrieben habe, ging mir doch ganz schön der Stift.
Habe dann wie ein Berserker gelernt, wollte ja nicht verreißen.

Also Kopf hoch, tun muß man halt was

Das Schwierigste ist wie bereits von den anderen erwähnt die Theorie.

Wenn du nicht grad die Milch im Netz holst, dann ist das Praktische ein Kinderspiel.
__________________
Gruß von der Ostsee...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 73


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.