boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 41 von 41
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.04.2011, 00:43
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard Wer hat Gleiter + Z-Antrieb + konventionelles HSR ?

Hallo, ich habe gerade einen Strang laufen betr. Z-Antrieb und HSR.
Danke in diesem Zusammenhang an Alle, die da schon mitgeholfen haben.

Ich habe jetzt eine ganz konkrete Frage, und damit die nicht in dem bisherigen Strang untergeht, dieses neue Thema:

Wer hat bei einem Gleiter mit z-Antrieb ein konventionelles HSR verbaut ?
Wie sind die Erfahrungen ?
Bei vetus wurde mir gesagt, das geht nicht, weil die Anströmung des Wassers Kavitationsprobleme macht und die Wirkung des z-Antriebs damit
zu stark behindert wird.
Aber Hanse ( hier aus dem Forum meint ), es geht doch.

Also bitte Erfahrungen mitteilen, danke im voraus !!!!
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 05.04.2011, 16:19
antonie antonie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.02.2010
Ort: Sachsen + Brandenburg
Beiträge: 72
Boot: Bavaria 38 Sport
55 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,
bin kein Fachmann. Würde einfach mal in einer Marina, die auch repariert bzw. ausrüstet nachfragen, ob und welche Erfahrungen die haben.
Selbst fahre einen Gleiter mit Doppel Z-Antrieb und habe mir trotzdem ein HSR nachrüsten lassen. Ich finde es toll. Mein Adrenalinspiegel ist nun (fast) immer ziemlich gleichmässig. Ob Schleuse oder An-Ablegen. Denke ich habe Dir hierüber schon geschrieben.

Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.04.2011, 08:59
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard Jutta an Peter / Antonie

Zitat:
Zitat von antonie Beitrag anzeigen
Hallo Jutta,
...Selbst fahre einen Gleiter mit Doppel Z-Antrieb und habe mir trotzdem ein HSR nachrüsten lassen. Ich finde es toll. Mein Adrenalinspiegel ist nun (fast) immer ziemlich gleichmässig. Ob Schleuse oder An-Ablegen. Denke ich habe Dir hierüber schon geschrieben.

Gruß Peter
Hallo Peter,
ja , Du hattest schon geschrieben, danke.
Aber bei Dir ist die Situation ja ganz anders:

Bei Deinem Doppel-Z-Antrieb kann man problemlos ein konventionelles HSR zwieschen die Antriebe einbauen.

Aber ich habe ja nur 1 Antrieb und da geht das angeblich eben , laut Vetus und noch einer Werft, nicht wegen der Kavitationsproblematik .

Und anhand der Tatsache, daß hier noch keiner geantwortet hat, daß er 1 Z-Antrieb + HSR hat, gehe ich langsam davon aus, daß das wohl tatsächlich nicht geht !?

Wo sind die, die doch diese Kombination haben ??????
Bitte melden!
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.04.2011, 09:04
Benutzerbild von bootpik7
bootpik7 bootpik7 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2006
Ort: Niederkrüchten/Brempt
Beiträge: 1.319
Boot: Boot: Verkauft, in Zukunft wird gemietet
1.367 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta

1 x Z + HSR ist wohl nicht möglich.
Wenn Du Dir mal den Popo eines Gleiters ansiehst wirst Du feststellen, daß es da keine
Möglichkeit des Einbaues für ein HSR gibt. Da wo das Ding hingehört sitzt außen der Z und innen dann logischerweise der Motor. Und so ein HSR braucht innen auch eine ganze Menge Platz (Habe selber 2x Volvo SP und dazwischen ein HSR).
Die von Dir befragten Fachleute haben schon recht.
__________________
Gruß Heinz
---------------------------------------------------------------
der Herrgott gab mir 2 Ohren doch leider nichts dazwischen, was gesprochene Worte aufhalten könnte.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 06.04.2011, 09:20
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard Jutta an bootpik7

Zitat:
Zitat von bootpik7 Beitrag anzeigen
Hallo Jutta

1 x Z + HSR ist wohl nicht möglich.
Wenn Du Dir mal den Popo eines Gleiters ansiehst wirst Du feststellen, daß es da keine
Möglichkeit des Einbaues für ein HSR gibt. Da wo das Ding hingehört sitzt außen der Z und innen dann logischerweise der Motor. Und so ein HSR braucht innen auch eine ganze Menge Platz (Habe selber 2x Volvo SP und dazwischen ein HSR).
Die von Dir befragten Fachleute haben schon recht.
Danke, hab ich ja schon befürchtet...

Also bleiben doch nur die Alternativen
1)
AB-Flautenschieber parallel zum Heck arretieren und mit vorwärts/rückwärts als HSR-Ersatz benutzen,
oder
2)
1 bis 2 E-Motoren parallel zum Heck arretieren, gleiche Bedienung.

Sobald ich wieder in Oranienburg bin, werden wir das ausprobieren ( 600 km Anfahrt, dauert noch bis zu schönem Wetter )

Ich werde berichten
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.04.2011, 10:07
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Brunsbüttel / Dithmarschen
Beiträge: 3.825
Boot: -
Rufzeichen oder MMSI: -
5.921 Danke in 2.440 Beiträgen
Standard

Moin,
nanu, Du gibts doch sonst nicht so schnell auf. Oder willst Du mit Gewalt die Bastellösung? Das Heckstrahlruder muss doch nicht in der Bootsmitte sitzen. Frag man nach ner Lösung am Spiegel recht oder links von der Maschine. Dein AB sitzt doch auch alles andere als symmetrisch. Und auf dem Foto mit deinem Volvo ist da doch an beiden Seiten viel Platz. Vor allem würde ich aber mal wen fragen, der sowas professionell einbaut, ne Werft, die Sportboote baut iund repariert oder so.
Und vorher nimmste mal wen zum üben mit, der mit Z und Deiner Art Boot perfekt umgehen kann. Ich habs immer noch nicht aufgegeben, dran zu glauben, das man die ganze Mimik gar nicht braucht.
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 06.04.2011, 10:19
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jannie Beitrag anzeigen
Moin,
nanu, Du gibts doch sonst nicht so schnell auf.....
Und vorher nimmste mal wen zum üben mit, der mit Z und Deiner Art Boot perfekt umgehen kann. Ich habs immer noch nicht aufgegeben, dran zu glauben, das man die ganze Mimik gar nicht braucht.
gruesse
Hanse
Ach Hanse, glaub mir, es liegt wirklich nicht am Üben !
Ich hatte erfahrene Leute mit drauf und hab letztes Jahr auch brav geübt !
Und beim Ausparken auch.

Ich kam wegen Seitenwind nicht raus und ein alter Hase aus unserer Marina meinte, das sei kein Problem, das läge eher an meiner Unerfahrenheit.
Er fuhr dann und ich hielt nur die Bootshaken und wir kamen ungefähr 3 meter weit und krachten dann in die anderen Boote.
Er kam auch nur mit Mühe dann zurück in die Box.

Hubert ( Haluterix ) hat ja hier im Forum geschrieben, daß er ein Boot des selben Typs hatte und daß selbst sehr erfahrene alte Hasen das Boot bei Seitenwind nicht einparken konnten.

Er schrieb, " sie haben Billard mit dem Boot gespielt und man kann bei der Relcraft Topaz üben bis zum Abwinken "

Glaubt mir bitte endlich, daß es wirklich hauptsächlich am Bootstyp liegt !!!!!!!!!!!!!
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.04.2011, 10:45
antonie antonie ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.02.2010
Ort: Sachsen + Brandenburg
Beiträge: 72
Boot: Bavaria 38 Sport
55 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,

ich denke das ich in Neustadt bei einer 27 oder 29er Bavaria (einmotorig) auch schon ein HSR gesehen habe. Muss Jannie recht geben. Muss doch eigentlich nicht mittig montiert werden. Frag doch mal z.B. die Allert Marin in Werder bei Potsdam bzw. Berlin. Der Chef ist m.M. kompetent und weiss wovon er spricht.

Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 06.04.2011, 12:54
Benutzerbild von bootpik7
bootpik7 bootpik7 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2006
Ort: Niederkrüchten/Brempt
Beiträge: 1.319
Boot: Boot: Verkauft, in Zukunft wird gemietet
1.367 Danke in 766 Beiträgen
Standard

Hy Jutta, nur so mal ein Gedanke
Ich kenne ja Deinen Kahn nicht aber: Hat das Boot eine vernünftige Badeplattform ?
Wenn ja, was hindert dich daran das HSR mit entsprechenden Verbindungsteilen unter die Badeplattform zu setzen. Muß nur tief genug ins Wasser gehen. Ich glaube ja gelesen zu haben daß Du nicht unbedingt mit dem Ding Gleiten willst sondern nur wandern.
Eine entsprechende Konstruktion sollte jeder gute Schlosser anfertigen können und Du wärst alle Sorgen los.
__________________
Gruß Heinz
---------------------------------------------------------------
der Herrgott gab mir 2 Ohren doch leider nichts dazwischen, was gesprochene Worte aufhalten könnte.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 06.04.2011, 13:06
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Brunsbüttel / Dithmarschen
Beiträge: 3.825
Boot: -
Rufzeichen oder MMSI: -
5.921 Danke in 2.440 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hohensteinchen Beitrag anzeigen
Ach Hanse, glaub mir, es liegt wirklich nicht am Üben !

Glaubt mir bitte endlich, daß es wirklich hauptsächlich am Bootstyp liegt !!!!!!!!!!!!!
Moin,
mit dem Glauben ist das man immer so eine Sache, aber mal angenommen, der Kahn wird dermassen vom Winde verweht, das selbst ein Z nicht dagegen ankommt, dann wird ein kleines Hilfsteil, egaL ob Heckstrahlruder oder AB da kaum eine gute Lösung sein.
Ansonsten mag es ja grob unhöflich sein, Dir nicht so ganz richtig zu glauben, aber nur die Wiederholung macht manche Dinge auch nicht richtiger. Und zu Deinem letzten Satz habe ich mal gelernt: wer schreit, hat unrecht.
Nix für ungut
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.04.2011, 15:06
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von antonie Beitrag anzeigen
Hallo Jutta,

Frag doch mal z.B. die Allert Marin in Werder bei Potsdam bzw. Berlin. Der Chef ist m.M. kompetent und weiss wovon er spricht.

Gruß Peter
Danke, werde ich machen
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 06.04.2011, 15:09
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jannie Beitrag anzeigen
Moin,
....Ansonsten mag es ja grob unhöflich sein, Dir nicht so ganz richtig zu glauben, aber nur die Wiederholung macht manche Dinge auch nicht richtiger. Und zu Deinem letzten Satz habe ich mal gelernt: wer schreit, hat unrecht.
Nix für ungut
gruesse
Hanse
Hallo Hanse,
ich kann nur wiederholen, was ich gerade geschrieben habe : auch alte Hasen haben sich die Zähne ausgebissen, und Hubert ( Haluterix ) hier im Forum kann das ganze bestätigen.

Und ich schrei nicht - die Ausrufezeichen sind lediglich Ausdruck meiner Verzweiflung, daß hier immer jeder zu glauben scheint, mit ein bißchen Übung geht das.
Nein, Üben reicht nicht ! ( Nur 1 Ausrufezeichen, aber nachdrücklich )

Auch nix für ungut
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 06.04.2011, 17:20
Benutzerbild von haluterix
haluterix haluterix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.165
Boot: DeGroot Beachcraft36
947 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,

ich bin Dir ja noch eine Skizze schuldig, habe aber zur Zeit so víel am Boot zu tun, dass ich abends einfach zu erschossen bin um mich mit dem "Paint" herum zu plagen.

Heckstrahler seitlich wird wohl kaum funktionieren, denn dann wird der Z-Antrieb in einer Richtung die Wirkung zum großen Teil aufheben.

Bei den beiden E-Motren würde ich das ganze Gedönse oberhalb der Motoren mit einem Rohrschneider entfernen lassen, die beiden "Antriebs-Gondeln" unterhalb der Bade- plattform fest, quer zur Fahrtrichtung montieren und das ganze mit einem Joystick von einem Bugstrahlruder bedienen.

Die Lösung mir dem Aussenborder kann ich mir nicht gut vorstellen, wieviele Hände sollen denn gleichzeitig Schaltung Hauptantrieb, Lenkung, Schaltung und Gas AB bedienen??

Am einfachsten wäre es wohl auf den Ab zu verzichten und dafür zwei starke E-Motore gekoppelt mit der Steuerung des Z zu verwenden.

Im Notfall hast Du eine Hilfsanlage die Dich sicher ans Ufer, aus der Gefahrenzone bringt und gleichzeitig die gewünschte Einparklhilfe.

Auf Binnengewässern muß man ja keine weiten Strecken zurück legen um Hilfe zu bekommen. Mit dem Handy erhält man schnell Hilfe, hauptsache man ist erst mal aus der Gefahrenzone.

Das Hauptproblem sehe ich halt in der fippsigen Badeplattform, da ist neben AB, der Badeleiter nicht mehr genug Platz für den Rest.

Als erstes musst Du mal testen, welche E-Leistung Du benötigst um das Heck auch bei
starkem Seitenwind in die gewünschte Richtung zu zwingen.

Der Rest ist mit einem gewogenem Handwerker und etwas gutem Willen gut zu realisieren.

Ich sehe das auch nicht als hier so oft belächelte Bastellösung an. Wenn es funktioniert und es mit Sachverstand ausgeführt wird, ist es im Endeffekt nichts weiter als ein "geteiltes" Heckstrahlruder.

Alles wurde irgendwann zum ersten mal ausprobiert und wenn es nicht immer wieder Leute wie Jutta geben würde die sich sagen, das kann doch nicht sein, dass es dafür keine Lösung gibt, dann säßen wir heute wohl immer noch in einer Höhle am Lagerfeuer.

Am Sonnabend kommen die Boote ins Wasser und dann habe ich Zeit für die versprochenen Skizzen.

Werde Dein Problem nächste Woche mal mit zwei passionierten Tüftlern, ein Elektofreak und ein Motorenschrauber besprechen ob ich mit meiner Vorstellung falsch liege und ob sie vieleicht Lust haben Dir bei dem Projekt zu helfen.

Den ganzen "Übungspredigern" hier im Forum würde ich einfach mal vorschlagen kommt im Sommer mal für eine Tage nach Berlin und zeigt Euer Können.

Muß immer schmunzeln wenn ein 12 Tonnen Verdrängerfahrer solche Ratschläge gibt!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 06.04.2011, 21:19
oggy oggy ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 1.266
1.557 Danke in 765 Beiträgen
Standard

Immer noch am suchen?
http://www.google.de/search?hl=de&si...f&aqi=&aql=&oq=
__________________


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 07.04.2011, 12:45
Hary Hary ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.02.2003
Ort: Burgenland-Österreich
Beiträge: 58
Boot: Bayliner 1952
53 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta!

Schon mal die Seite probiert?
http://www.marinno.com/

lg Hary
__________________
Besser eine Handbreit Wasser unterm Z als im burgenländischem Rotwein.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 07.04.2011, 17:09
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard Jutta an Hary wegen Marinno

Zitat:
Zitat von Hary Beitrag anzeigen
Hallo Jutta!

Schon mal die Seite probiert?
http://www.marinno.com/

lg Hary
ja,danke für den Tipp, und ich habe mich damit auch schon beschäftigt und hatte auch schon Kontakt mit der Vertreiberfirma.
Kommt leider nicht so in Frage: sehr sehr teuer, und wohl auch etwas empfindlich gegenüber Beschädigung.
Ich hatte dann trotzdem um ein Angebot gebeten, kam aber nichts.
Aber danke nochmal !
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 07.04.2011, 17:12
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard link mit allen möglichen HSR

Zitat:
Zitat von oggy Beitrag anzeigen

Du lieber Himmel, was es so alles gibt !

Danke, ich habe mir mal den link gespeichert, vielleicht kann man das ja noch etwas näher in Erwägung ziehen.
Erstmal werde ich aber diese beiden einfachen Lösungen ( AB-Motor oder E-Motoren) ausprobieren, vielleicht klappt das.

Wenn nicht : Dein link!

Danke nochmal !
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 07.04.2011, 17:32
Benutzerbild von HolleKapitän
HolleKapitän HolleKapitän ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.03.2009
Ort: Emden
Beiträge: 571
Boot: Proficiat 1045G mit Mercedes OM 321
1.685 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Moin,

ich hatte da noch was von Erik in Erinnerung. Da waren aber zwei Z-Antriebe wie ich gerade nochmal gesehen habe. Und das HSR dann in die Mitte dazwischen.

Etwas weiter unten zu sehen: http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=110528
__________________
MfG von der Küste

Holger
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 07.04.2011, 20:19
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: Andalusien / NF
Beiträge: 2.888
Boot: Astondoa 45
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
11.680 Danke in 2.291 Beiträgen
Standard

Anderes Boot kaufen

Viel mehr fällt mir da nicht ein, habe den anderen Trööt auch schon verfolgt!
__________________
Gruß Frank


Am Ende ist es egal, wie viele Atemzüge du gemacht hast, wichtig ist wie viele Momente dir den Atem geraubt haben.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 07.04.2011, 22:32
Benutzerbild von vestus
vestus vestus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Berlin / Wolgast
Beiträge: 3.139
Boot: Stahlverdränger
Rufzeichen oder MMSI: DH3729
2.419 Danke in 1.443 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,

Du hattest ja letztes Jahr hier schon nachgefragt bzgl. Kiel o.ä. anbauen gegen Abdrift, wovon Du glücklicherweise abgekommen bist. Damals waren allerdings noch keine Bilder vom Schiff zu sehen.

Ich finde es richtig klasse dass Du Dir solche Gedanken machst, befürchte aber dass Du Dich erneut verrennst.

Bei Seitenwind steht nun mal eine "Schrankwand" als Angriffsfläche zur Verfügung, da werden auch keine Heck-Elektromotoren mit 1139 Watt was ausrichten können. Bevor sich da was bewegt ist Dein Bug schon wieder in einer anderen Richtung und das Spiel beginnt von vorn.

Wenn selbst erfahrene Skipper damit nicht klarkommen brauchst Du Dir auch keine Gedanken wegen "mangelder Fahrkünste" machen.

Ich habe mir mal die Steganlage angeschaut (auf den Bildern). M.E. bietet es sich an zum An- und Ablegen zwischen den Dalben Führungsseile zu spannen.

Jeweils ein kurzer Tampen mit Karabiner, über Kreuz, StB und BB vorn an die Bugreling zum Führungsseil, dann ist das Schiff bugwärts in der Spur, rein- oder raussteuern mit dem Z-Antrieb, und dann sollte der Drops, zumindest für den Liegeplatz, gelutscht sein. Brauchst nur jemanden, der die Karabiner löst, ansonsten geht auch ein Slipstek.

Alles wir gut.
__________________
Gruss Vestus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #21  
Alt 08.04.2011, 10:02
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard

[QUOTE=trockenangler;2187056]Anderes Boot kaufen

QUOTE]
Hallo Frank,

das Boot möchte ich nicht tauschen, es gefällt mir sonst alles genauso wie es ist !
Ich muß es eben nur noch etwas perfektionieren!
Und ich denke, mit der geballten Hilfe hier aus dem Forum werde ich schon noch eine gute technische Möglichkeit finden.
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 08.04.2011, 10:13
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard

Hallo Vestus,

danke für das " Alles wird gut " - da bin ich mir ganz sicher, man muß nur eine vernünftige Lösung finden, aber mit Eurer vielen Hilfe hier im Forum wird das schon klappen !

Kannst Du, wenn es Dir keine Mühe macht, eine kleine Zeichnung reinstellen wie Du das meinst ?
Ich kann mir das nicht ganz vorstellen mit dem " Führungsseil ".
Meinst Du, einer steht auf dem Boot und lässt die Seile langsam nach beim Rausfahren ? Und wie kriege ich die Seile beim Reinfahren an Land, dann bin ich ja sowieso schon drin?
Hab ich das falsch verstanden ?
Bitte Aufmalen !

Und das Problem ist nicht so sehr aus der Box selbst rauszukommen, das ist ja nur ein kurzes Stück, sondern eben noch den langen Weg bis zum offenen See an den anderen Booten vorbei.
Oder eben ein fremder Hafen mit komplizierter Einfahrt.

Danke fürs Gedankenmachen !
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 08.04.2011, 16:43
Benutzerbild von vestus
vestus vestus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Berlin / Wolgast
Beiträge: 3.139
Boot: Stahlverdränger
Rufzeichen oder MMSI: DH3729
2.419 Danke in 1.443 Beiträgen
Standard

Moin,

zeichnen ist nicht so mein Ding, ich versuch´s mal so:

recht und links vom Boot wird am Steg von vorn bis achtern ein Seil in Relingshöhe gespannt, wie ein Handlauf. In das Seil wird ein Karabiner eingehakt, am Karabiner einen Tampen mit der Reling verbinden. Stell Dir eine Gardinenstange mit Ringen vor, vielleicht gehts dann besser. Das Seil ist die Stange, der Karabiner der Ring, das Boot die Gardine. Einer muss natürlich die Karabiner ein- und aushaken.

Wegen anderen Häfen: hast Du BSR und Coursekeeper verbaut?
__________________
Gruss Vestus
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 08.04.2011, 18:56
Benutzerbild von Hohensteinchen
Hohensteinchen Hohensteinchen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Ingolstadt / Berlin
Beiträge: 1.056
Boot: Relcraft Topaz BJ 1980, heisst Barbarken II. Fotos im Album. ( Von Barbarken I, 1927, auch).
1.396 Danke in 467 Beiträgen
Standard

Guten Abend Vestus,
danke, jetzt ist mir das Konstruktionsprinzip klar !

BSR habe ich , etwas schwach auf der Brust, aber besser als nix. Bei wenig Wind ausreichend.
Course keeper : ja, schon letztes Jahr eingebaut . Bei Langsamfahrt einfach genial !

Mir geht es auch wirklich nicht um 2 meter vor der Box, mir geht es um die längeren Strecken bei Hafeneinfahrten.

Danke und einen schönen Abend !
__________________
.
.
Herzliche Grüße von Jutta
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 08.04.2011, 22:25
Benutzerbild von vestus
vestus vestus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Berlin / Wolgast
Beiträge: 3.139
Boot: Stahlverdränger
Rufzeichen oder MMSI: DH3729
2.419 Danke in 1.443 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,

gegen den Wind mit dem Boot ist nun mal ähnlich wie Anfahren am Berg mit dem Auto. Da muss man schon mal etwas mehr als Standgas geben um in die Pötte zu kommen, gerade beim Z-Antrieb.

Bist Du zu langsam, hast Du keine Kursstabilität und treibst ins Nirwana, da hilft dann weder BSR noch 2 x HRS.

Dass soll jetzt nicht heissen "Hebel auf´n Tisch", aber ein bisschen beherzt sollte es schon sein. Länge läuft.
__________________
Gruss Vestus
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 41 von 41


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.