boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 39 von 39
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.11.2004, 09:33
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard Dieselfilter.

Ich habe schon einige gefragt, aber noch von keinem eine richtige Antwort bekommen. Vielleicht gibts ja hier einen Motorfachmann der mir helfen kann.

An meinen Dieselvorfiltern sind Manometer, die den Druck anzeigen. Die Funktion und was sie anzeigen ist mir klar. Aber bei welchem Druck müssen die Filtereinsätze (10micron RAcor) gewechselt werden.

Konnte mir noch keiner sagen.

Danke für eine Antwort.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	428_1100856834.jpg
Hits:	591
Größe:	32,7 KB
ID:	7050  
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.11.2004, 10:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Dieselfilter.

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Ich habe schon einige gefragt
Hallo Gerd,
hast Du den Hersteller auch schon selber gefragt?

Zitat:
Technical Support
For Technical Information e-mail:
racortech@parker.com
For General Information e-mail:
racor@parker.com
Phone:
(800) 344-3286
(209) 521-7860
saludos
Carlos

P.S.: hilft Dir das schon weiter?

Zitat:
Q: How often should I change my element?
A: Depends on fuel quality.
The best practice is to measure the fuel system restriction by installing a Racor vacuum gauge in the outlet side of the Racor
FF/WS. This will give you a true reading of the fuel system restriction and an indication of the element status or life.
Change the element based on your engine manufacturers recommended maximum allowable restriction, usually expressedin inches of mercury (“hg). Some engines can only handle 8-10 “hg. The Racor element can last up to 20 ”hg.
Another way to determine element change out interval is the by the loss of engine power. A restricted element will result inless fuel flow to the engine which will result in less horsepower output.
At the minimum, elements should be changed each season or annually.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.11.2004, 10:36
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

danke Carlos, dem habe ich mal eine Mail geschickt.

Wo hast du diesen Text her. Gibts da einen Link.

Danke
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.11.2004, 10:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Wo hast du diesen Text her. Gibts da einen Link. Danke
Keine Ursache, gern geschehen...

Racor gehört zur Parker Group

saludos
Carlos

P.S.: Schau mal, wenn man auf der Parker Seite weiterwühlt, findet man sogar die deutsche Vertretung

Zitat:
GROUP: Filtration - Europe
Filter Division Germany
Parker Hannifin GmbH
Trading Subsidiary Germany
Pat-Parker-Platz 1
41564 Kaarst
Germany
Tel: +49 (0) 2131 4016 0
Fax: +49 (0) 2131 4016 9199
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 19.11.2004, 12:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

*tsss* ich bin einfach zu neugierig, deswegen läßt mich das Thema mit dem Druckmesser noch nicht los Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte man den Angaben des Motorherstellers folgen, welche den Wert des Drucks wohl angeben (Gerd: was für ein Motor ist da eingebaut?). Die von Racor/Parker werden wohl deswegen auch keine Antwort geben können.
Auf dem Meßinstrument ist wohl auch kein hg angegeben, oder? Deswegen habe ich mal hier die Umrechnung auf andere Einheiten einkopiert:

DEFINITION OF VACUUM

THE DEFINITION of vacuum is used to describe any pressure below one standard atmosphere, or 14.7 PSIA. The internationally accepted unit of vacuum measurement is the Torr, after Torricelli. One Torr is equivalent to 1 mm of mercury ABSOLUTE; One (1) standard atmosphere will support a column of mercury 760 mm high against absolute (perfect) vacuum.

In the United States, vacuum is expressed in both inches of mercury with 29.92" indicating perfect vacuum (zero pressure) or in terms of absolute vacuum (Torr or mm) with "0" indicating perfect vacuum. This gets confusing especially when converting from the 0-30" scale to the absolute pressure scale using mm or Torr's.

1 ATMOSPHERE
= 14.7 PSIA
= 760 Torr
= 760 mm Hg
= 760,000 microns

Please see the following figure relating to how vacuum is measured
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1047_1100867612.gif
Hits:	474
Größe:	11,9 KB
ID:	7053  
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.11.2004, 12:40
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

danke Carlos, eingebaut sind MAN 800 PS.

Aber die von MAN wissen auch nichts und die vom Bootshersteller schon gleich gar nichts. Diese Filter sind Sonderausstattung, die ich mir habe einbauen lassen.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 19.11.2004, 12:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hab hier noch was von einem anderen amerikanischen Motortesterzubehöranbieter:

Zitat:
Diesel suction fuel filters are usually monitored in inches of mercury. The maximum restriction is typically 10-12 inches of mercury.
Das sind bis jetzt alles nur Durchnittswerte - aber ich such noch´n bischen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 19.11.2004, 12:51
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Mensch du bist ja echter Spezialist. wieviel PSI sind jetzt 10-12 mercury. Damit komm ich noch nicht klar ?
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 19.11.2004, 12:55
Ixy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kenn das nur das es zwei anzeigen gibt. Eine vorm Filter und eine hinterm Filter. Dann ist nur der Druckunterschied interessant. Ist er sehr hoch, ist der Filter dicht.
Wie hoch der Druck ist ist doch auch abhängig vom Filter und Von der Pumpe. Wie hoch is der Druck denn bei sauberem Filter? Dann hast du doch nen anhaltespunkt. MArkier den. Dann hast immer nen anhaltspunkt wenn du abweichende Anzeigen hast.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 19.11.2004, 12:56
Ixy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mercury ist englisch für Quecksilber.
und inch sind inch.
Nun kannst es umrechnen in mmHg
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 19.11.2004, 14:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Puuuh... das ist aber wirklich eine Geheimwisenschaft - ich muß gestehen, ich hab nichts mehr wirklich verwertbares gefunden. MAN schreibt in seinen Handbüchern selber:
Zitat:
Replacement of filter elements:
After every 1000 hours of operation – or earlier if loss of engine power indicates clogging – the filter elements should be renewed.
mehr ist bei denen nicht rauszukriegen anhand der Dokumente, die doch einige Hundert Seiten teilweise haben
Vielleicht schreibste die da auch mal an:
MEC Headquarters, 591 S.W. 13th Terrace,e-mail: man@manengines.us , Pompano Beach, FL 33069, Tel: (954) 946-9092, (800) MAN-2842 Fax: (954) 946-9098


Auf einer sehr interessanten allgemeinen Seite habe ich das hier gefunden:
Zitat:
Die Wechselintervalle sind herstellerseitig für die einzelnen Typen vorgeschrieben. Beim Wechsel von kompletten Filtern oder Filterelementen ist peinlich darauf zu achten, dass der Filter selbst sowie alle Anschlüsse keine Undichtigkeiten aufweisen.
auch nicht wirklich gewinnbringend, aber da sind die Filtersysteme sehr schön erklärt...

sorry, aber ich geb auf...

saludos
Carlos


P.S.:
Zitat:
Mensch du bist ja echter Spezialist.
Danke für die Blumen, aber das stimmt nicht so ganz, hab halt nur ein wenig recherchiert

Zitat:
wieviel PSI sind jetzt 10-12 mercury.
Das hat ixy ja schon beantwortet . Wenn ich das richtig erkannt habe, ist auf dem Instrument PSI angegeben. Auf der einen Tabelle ist der Bezug dazu erkennbar
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 19.11.2004, 14:37
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo Gerd,
ich habe ein derartiges Gerät in meiner Racor Filterbatterie. Es wird natürlich kein Druck, sondern ein Unterdruck angezeigt, der entsteht, wenn sich ein Filter zusetzt. In meiner Bedienungsanleitung wird ausdrücklich angemerkt, dass man sich auf das Instrument allein nicht verlassen soll. Das hat auch die Erfahrung ergeben. Trotz reichlich zugesetzter Filter hat die Unterdruckanzeige kaum reagiert. Aus diesem Grund ersetze ich die Filtereinsätze der beiden Grobfilter regelmäßig. Das danken mir dann die Feinfilter an der Maschine, die jahrelang sauber bleiben.
Servus
Paul
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 19.11.2004, 15:09
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

@Carlos: danke für deine Mühe. Abe du siehst wie schwierig es ist Wert zu bekommen.

@Peter.: wie gesagt die Funktion ist mir schon klar. auch wechsle ich die Einsätze regelmäßig ,aber ich hätte trotzdem gerne gewußt ab welchem Unterdruck die Filter gewechselt werden müssen. Sonst ist das Instrument unnötig.

Ich hatte nämlich beim letztes Filterwechsel den Eindruck, dass der total unnötig war.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 19.11.2004, 15:12
Ixy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
@Carlos: danke für deine Mühe. Abe du siehst wie schwierig es ist Wert zu bekommen.

@Peter.: wie gesagt die Funktion ist mir schon klar. auch wechsle ich die Einsätze regelmäßig ,aber ich hätte trotzdem gerne gewußt ab welchem Unterdruck die Filter gewechselt werden müssen. Sonst ist das Instrument unnötig.

Ich hatte nämlich beim letztes Filterwechsel den Eindruck, dass der total unnötig war.
Wie schon gesagt ich sehe nur einen Sinn drin, wenn man 2 Anzeigen hat.
Dann hat man den Druckunterschied als Wert.
Eine vorm Filter und eine hinterm Filter.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 19.11.2004, 15:27
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

ich muss schon sagen Respekt.

Gerade kam eine Mail von Racor USA, die ich heute morgen angemailt habe.

between 3.5 and 5 psi, time to change

Dann ist alles klar und danke noch mal für die Mithilfe.

@Ixy: ein Instrument reicht, denn der Druck vor dem Filter ist ja nicht wichtig, da kommt der Diesel immer volle Kanne vom Tank. Wichtig ist aber mit welchen Unterdruck der Diesel quasi durch den Filter gesaugt wird. Je größer der ist, desto mehr Dreck im Filter.

Und die Veränderung des Wertes sieht man ja ab Filterwechsel.

Danke nochmal
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 19.11.2004, 15:31
Benutzerbild von Bernie
Bernie Bernie ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.06.2003
Beiträge: 196
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Auf den Anzeigeinstrument ist doch ein schwarzer Balken aufgezeichnet. Was hat dieser zu bedeuten?
__________________
Servus
Bernd


Wenn allzu viele in einem Boot sitzen, geht es unter
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 19.11.2004, 15:36
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

da steht der Zeiger wenn der Motor aus ist, wie am Bild.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 19.11.2004, 17:12
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo,

Prima, daß Racor eine vernünftige Antwort liefert, das ist leider nicht bei allen Filterherstellern so.

Wenn man keine Auskunft bekommt, kann man sich so helfen, vorausgesetzt, vor dem Filter ist ein Absperrhahn, den man halbwegs feinfühlig zudrehen kann, und das Manometer zeigt den Unterdruck in der Leitung hinter dem Filter zur Maschine an:

- Werkzeug zum Entlüften bereitlegen, Anker klarhalten.
- Schiff in freiem Wasser (!) auf Marschfahrt bringen oder besser etwas darüber.
- Kraftstoffhahn langsam zudrehen. Das simuliert einen verstopften Filter und der Unterdruck sollte ansteigen.
- Ab einem bestimmten Unterdruck wird die Drehzahl des Motors abfallen.
- Das ist so etwa der Unterdruck, ab dem der zugesetzte Filter kritisch wird und man damit rechnen muß, daß der Motor im unpassenden Moment ausgeht.
- Hahn schnell wieder öffnen, damit der Motor nicht abstirbt und das ganze zur Kontrolle noch ein paarmal wiederholen.

Vielleicht geht der Motor bei dieser Aktion wirklich aus, dann ist entlüften angesagt und möglicherweise Ankern...

Ich würde den Filter wechseln, wenn der Unterdruck etwa 50% dieses Wertes erreicht.

ACHTUNG! Die Anzeige hat nur dann einen Sinn, wenn man den Unterdruck bei immer der selben Drehzahl abliest!
Denn: geringere Drehzahl = geringerer Druchfluß = geringerer Unterdruck.

Wir halten auf unserer Yacht so, daß wir regelmäßig einen Vollgastest machen und dabei auch die Anzeige des Dieselmanometers notieren. Die anderen Werte sind Maximaldrehzahl und Schiffsgeschwindigkeit. Dadurch kann man recht leicht erkennen, ob noch alles wie früher ist.

Viele Grpße
Ludwig
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 19.11.2004, 17:39
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hallo Ludwig, sicher eine Sache die funktioniert, aber ich glaube das werde ich mir nicht antun. Wenn ich mir vorstelle so bei 25 kn unten in meinem Maschinenraum rumzuturnen und den Diesel abzustellen, dann evtl entlüften.

Ne ne, ich glaube das mache ich nicht. Ist aber auch nicht notwendig, denn ich habe ja Doppelfilter zum Umschalten, wenn einer zumacht.

Aber gerade um das zu vermeiden wollte ich ja die Werte wissen, die ich ja dank Racor USA nun habe. Wenn ich nächstes Jahr noch weiter nach Osten fahre wird das Diesel vielleicht doch mal schlecht.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 19.11.2004, 18:02
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Gerd,

Das würde ich auch nicht machen.... Ich habe eher an eine Segelyacht gedacht...

Viele Grüße
Ludwig
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 19.11.2004, 21:37
jochenB jochenB ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Knetzgau
Beiträge: 42
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wo sitzt dieser Druckmesser?

Hallo Gerd,

wo sitzt dieser Druck/Unterdruck Messer denn?

Auf dem Bild könnte man meinen er misst zwischen den beiden Dieselfiltern.

Das heißt die Differenz zwischen den beiden Motoren, oder sind das zwei Filter hintereinander?

Bei meinen Cat Motoren ist nur ein solches Filter pro Motor vorhanden.

vx y 73 55

jochenB
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 20.11.2004, 08:28
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Morgen Jochen, das sind Doppelfilter zum Umschalten für eine Maschine.

Für die andere habe ich das selbe nochmal auf der anderen Seite.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	428_1100939475.jpg
Hits:	301
Größe:	29,9 KB
ID:	7077  
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 21.11.2004, 08:19
caracas caracas ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.02.2004
Ort: Klagenfurt am Wörtherteich
Beiträge: 579
Boot: Regal 252 Valanti
105 Danke in 80 Beiträgen
Standard Re: Dieselfilter.

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Ich habe schon einige gefragt, aber noch von keinem eine richtige Antwort bekommen. Vielleicht gibts ja hier einen Motorfachmann der mir helfen kann.

An meinen Dieselvorfiltern sind Manometer, die den Druck anzeigen. Die Funktion und was sie anzeigen ist mir klar. Aber bei welchem Druck müssen die Filtereinsätze (10micron RAcor) gewechselt werden.

Konnte mir noch keiner sagen.

Danke für eine Antwort.
Hallo
Eine Frage, wo befindet sich die Dieselpumpe, vor oder nach den Filtern?
__________________
Die Hunde bellen aber die Karawane zieht weiter.
Gruß Herbert
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 21.11.2004, 11:19
Benutzerbild von earlhill
earlhill earlhill ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2004
Ort: S-lich Stuttgart
Beiträge: 697
9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Üblicherweise befindet sich die Dieselpumpe zwischen Motor und Dieselfiltern.

Eine gute Lösung ist es, nach den Filtern nicht nur eine Anzeige, sondern auch einen Unterdruckschalter einzubauen, der bei zunehmendem Unterdruck durch Verstopfung der Filter Alarm schlägt. Racor hat das auch im Programm. Dann kann man im Ernstfall frühzeitiger reagieren.

Wenn man tatsächlich mit kontaminiertem Diesel rechnet, gibt es noch die Variante, Filter von 30 und 10micron in Reihe zu schalten. Damit setzt sich der 10micron-Filter nicht so schnell zu und man hat ausserdem doppelte Filterfläche. Und das noch parallel geschaltet

Mein Idealsystem würde so aussehen:

Tank--> Filter 30 micron parallel --> Vakuumanzeige --> Vakuumschalter --> Filter 10 micron parallel --> Vakuumanzeige --> Vakuumschalter --> Dieselpumpe
__________________
Klaus

Fair winds and clear skies
Bekennender Segler
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 21.11.2004, 15:16
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hallo Klaus, dieses Thema habe ich lange dikutiert, bin dann aber zu der Meinung gekommen, dass 10 micron Doppel-Filter zum Umschalten die beste Lösung sind. Ein noch vorgschalteter 30 micron hilft zwar sicher, dass der 10micron zunächst nicht so schnell zumacht, aber die Qualität am Ausgang wird letztlich nicht besser und die ganze Anlage wird doch recht aufwendig.

Die Idee mit dem Unterdruckschalter finde ich gut, weiß aber nicht ob die präzise anzeigen. Man würde das ja auch an der Leistung merken. Ich habe el. Alarm für Wasser im Abscheider, das finde ich auch wichtig.

Inzwischen denke ich darüber nach beim nächsten Boot eine Dieselaufbeitungsanlage einzubauen.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 39 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.