boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 108Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 108 von 108
 
Themen-Optionen
  #76  
Alt 19.11.2004, 18:47
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard Re: Der Straßenräuberknoten:

Zitat:
Zitat von jfalkenstein
Ich hab' da noch eine Alternative zum Webleinenstek nämlich den Straßenräuberknoten
Es gibt dann noch den Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Stek und den chinesischen Verzweiflungsschlag einfach oder doppelt.
Mit Zitat antworten top
  #77  
Alt 19.11.2004, 19:29
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Re: Der Straßenräuberknoten:

Zitat:
Zitat von Paul Petersik
Es gibt dann noch den Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Stek und den chinesischen Verzweiflungsschlag einfach oder doppelt.
Schon begriffen. Ich bin lernfähig. Und wie gehen die bitteschön? Oder war's das schon?
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #78  
Alt 19.11.2004, 19:34
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Höchstens mal für ganz kurz.
Ich fürchte, da hast Du recht. Aber wenn Gäste an Bord sind, ist der klasse, denn den kann jeder gleich, und er ist schnell zu lösen.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #79  
Alt 19.11.2004, 22:24
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

ich kann auch einige Knoten. Aber eigentlich bleibts immer beim Palstek.
Höchstens mal zwei halbe Schläge als Altenative.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #80  
Alt 20.11.2004, 01:58
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard Re: Der Straßenräuberknoten:

Zitat:
Zitat von jfalkenstein
Zitat:
Zitat von Paul Petersik
Es gibt dann noch den Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Stek und den chinesischen Verzweiflungsschlag einfach oder doppelt.
Schon begriffen. Ich bin lernfähig. Und wie gehen die bitteschön? Oder war's das schon?
Das wars schon. War Originalton des Prüfers bei meiner BR-Scheinprüfung.
Mit Zitat antworten top
  #81  
Alt 20.11.2004, 09:22
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Guten Morgen Paul,

dann hast Du aber einen rechten Unsympath als Prüfer erwischt. Also ich muß sagen, meine paraktischen Prüfungen zum Sportboot Binnen und zum BR-Schein waren nicht nur ein Vergnügen. Weil die Prüfer Zeit hatten, haben die uns tatsächlich noch was beigebracht, was für die Praxis doch ganz hilfreich war. Die haben ihren Job als Prüfer wirklich ernst genommen - nämlich Prüfung als Bestandteil der Ausbildung. Mir hat das ungemein imponiert.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #82  
Alt 20.11.2004, 09:53
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Ixy
Der Sinn eines Seemannsknotens ist nicht nur das er gut hält und leicht zu knoten ist sondern das er auch wieder einfach zu lösen ist.
Moin,
das er gut hält, das muss sein....der Rest ist dann reine Gedulsdssache.

Man muss auch, so meine ich, unterscheiden zwischen einem Hollandschönwetterfahrer mit einem leichten Mobo und dem segelndem Zeitgonossen, der vor Anker liegt, an dubiosen Felsblöcken festmacht und sein Bettzeug, das ihm den Vortrieb verleiht, ordentlich festmachen muss.

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #83  
Alt 20.11.2004, 09:59
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Motorwilly
Zitat:
Zitat von Ixy
Der Sinn eines Seemannsknotens ist nicht nur das er gut hält und leicht zu knoten ist sondern das er auch wieder einfach zu lösen ist.
Moin,
das er gut hält, das muss sein....der Rest ist dann reine Gedulsdssache.

Man muss auch, so meine ich, unterscheiden zwischen einem Hollandschönwetterfahrer mit einem leichten Mobo und dem segelndem Zeitgonossen, der vor Anker liegt, an dubiosen Felsblöcken festmacht und sein Bettzeug, das ihm den Vortrieb verleiht, ordentlich festmachen muss.

Gruß Willy

Das sah ich auch so, bis......


bis ich an einem Steg zu "straff" fest machte und den "Affenfelsen" mit der großen Bugwelle bemerkte.......war zu spät bzw. die Knoten zu fest!
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #84  
Alt 20.11.2004, 10:10
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk
Zitat:
Zitat von Motorwilly
Zitat:
Zitat von Ixy
Der Sinn eines Seemannsknotens ist nicht nur das er gut hält und leicht zu knoten ist sondern das er auch wieder einfach zu lösen ist.
Moin,
das er gut hält, das muss sein....der Rest ist dann reine Gedulsdssache.

Man muss auch, so meine ich, unterscheiden zwischen einem Hollandschönwetterfahrer mit einem leichten Mobo und dem segelndem Zeitgonossen, der vor Anker liegt, an dubiosen Felsblöcken festmacht und sein Bettzeug, das ihm den Vortrieb verleiht, ordentlich festmachen muss.

Gruß Willy

Das sah ich auch so, bis......


bis ich an einem Steg zu "straff" fest machte und den "Affenfelsen" mit der großen Bugwelle bemerkte.......war zu spät bzw. die Knoten zu fest!
Hi,
an einem Steg mache ich immer so fest, das ich das Boot von Bord aus lösen kann, belege also an der Klampe.

Aber was ist ein Affenfelsen mit Bugwelle? Sind das die Dinger mit üppigen Motorisierungen und offenen Auspufftröten?

Willy
Mit Zitat antworten top
  #85  
Alt 20.11.2004, 11:16
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Motorwilly

Aber was ist ein Affenfelsen mit Bugwelle? Sind das die Dinger mit üppigen Motorisierungen und offenen Auspufftröten?

Willy
Das sind "die-großen-Boote-wo-alle-immer-Oben-stehen-und-mit-dem-Glas-in-der-Hand-zu-dir-mitleidig-nach-Unten-schauen"!

Mein Kumpel sagt immer: "...wieder einer der mit dem Schleusentor tanzt!"
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #86  
Alt 20.11.2004, 12:27
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jfalkenstein
Guten Morgen Paul,

dann hast Du aber einen rechten Unsympath als Prüfer erwischt. Also ich muß sagen, meine paraktischen Prüfungen zum Sportboot Binnen und zum BR-Schein waren nicht nur ein Vergnügen. Weil die Prüfer Zeit hatten, haben die uns tatsächlich noch was beigebracht, was für die Praxis doch ganz hilfreich war. Die haben ihren Job als Prüfer wirklich ernst genommen - nämlich Prüfung als Bestandteil der Ausbildung. Mir hat das ungemein imponiert.
Hallo Jürgen,
es gibt oder gab untern den Segellehrern und Prüfern, die mir im Lauf meines Lebens über den Weg gelaufen sind, natürlich sehr unterschiedliche Charaktere. Ich erinnere mich besonders an meinen Segellehrer Karl Sailer, der für seine Fähigkeiten ebenso bekannt war wie für seine Rüpelhaftigkeit.
Mir fällt besonders einer seiner Ausbrüche ein:"Ihr kehrts gefotzt, beitlt und vieregesteßn", was ungefähr bedeutet: "man sollte euch ohrfeigen, schütteln und herumstoßen".
Zu Karl Sailers Ehrenrettung muss man aber sagen, dass unter seiner sehr rauhen Schale ein eben so weicher Kern saß. Die Schüler, die durchgehalten haben, konnten anschließen alle segeln. Ähnliches trifft wohl auf viele Segellehrer und Prüfer der "alten" Generation zu und hat wohl auch etwas mit dem überkommenen "Marinegetue" zu tun, das die deutschen Seglern auf allen Meeren so leicht erkennbar macht, wenn laut und deutlich Kommandos gebrüllt werden, auch oder speziell, wenn nur die eigene Ehefrau an Bord ist.
Gruß
Paul
Mit Zitat antworten top
  #87  
Alt 20.11.2004, 12:36
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Morgen Paul,

ja der Karl,

bei dem habe ich, den BR-Schein gemacht, vor ca 27 Jahren..

Ich sehe ihn heute noch brüllen. Mußten wir Anlegen unter Segeln üben. Hat einer die ganze Leine an Land geschmissen. Dr. der Physik.

"Ja derts mir blos den Akademiker vom Ruader,"

Aber er hat Leinenarbeit gelehrt wie kein 2.

Da kam keiner mit, bei dem ich die nächsten Scheine gemacht habe.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #88  
Alt 20.11.2004, 12:38
Benutzerbild von Käpten Ahab
Käpten Ahab Käpten Ahab ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.03.2004
Ort: Filderstadt
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ahoi, da muß ich mich doch auch mal wieder zu Wort melden!
Denn meine Prüfung und die Knotenübungsstunde ist auch schon länger her. Bitte nochmal zum mitschreiben, "Wann und in welcher Situation wende ich den Palstek nicht an?
Käpten Ahab
Mit Zitat antworten top
  #89  
Alt 20.11.2004, 12:39
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Für Suizid nicht zu gebrauchen.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #90  
Alt 20.11.2004, 12:44
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo,

auch wenn ich mein Urteil nur von wenigen BR-Törns herleiten kann, und die sind über 25 Jahre her:

Meine damaligen Prüfer hat man deshalb zur See fahren lassen, weil man sie an Land in geschlossenen Anstalten hätte unterbringen müssen.

Heute ist das mit Sicherheit besser. Ob die heutigen Prüfer mehr oder weniger Wissen rüberbringen, kann ich schlecht beurteilen - sowohl die Lehrmethoden haben sich geändert als auch die Personen, die etwas lernen möchten. Aber eines ist sicher: Wir fahren alle aus Spaß auf dem Wasser herum, die einen weiter und die anderen eben mehr unter Land. Es gibt keinerlei Grund und schon garkeine Rechtfertigung, das einem Anfänger durch nicht zeitgemäße Lernmethoden und durch miesestes Benehmen, durch Egiosmus geprägt, zu vermiesen.

So waren bei einer Sturmfahrt beide Smuts seekrank in der Koje. Der Skipper verteilte jedem eine Dose Eintopf und meinte, jeder solle selbst sehen, wie er sie warm bekäme. Er machte seine auf dem Herd warm ohne zu fragen, ob er vielleicht noch weitere wärmen solle...

Ein anderer konnte es sich nicht verkneifen, unter Deck Zigarren zu rauchen, die erste beim Aufstehen und die letzte abends in der Koje. Er nannte das "Kristallnacht", und sie hätten das bei der Marine auch so gemacht. Nach einer Woche habe ich seine Abendzigarre mit dem Pulverlöscher ausgemacht - die Prüfung habe ich damals nicht bestanden...

Viele Grüße
Ludwig
Mit Zitat antworten top
  #91  
Alt 20.11.2004, 13:07
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo

zurück zum Thema.

Palstek eignet sich nicht

- zum befestigen der Festmacher auf den Klampe am Schiff, vor allem nicht durch die Füße der Klampe, weil man ihn unter Zug nicht losbekommt.

- Bei Leinen, die durch Klüsen laufen müssen, wegen des recht unförmigen Knotens, beispielsweise Festmacher.

- Wenn man das befestigte Teil sehr dicht an einen Block heranziehen muß, zum Beispiel die Reffleine am Achterliek des Großsegels.

- Als Knoten mit dem man den Anker an eine Leine bindet. Da ist der Roringstek (doppelt, mit Bändsel) besser, weil er nicht auf dem Ring reibt und deshalb der Verschleiß der Leine geringer ist. Außerdem ist die Gefahr des Vertörnens geringer.

- wenn eine ungeübte Person mal schnell einen Knoten machen soll. Wenn es nämlich kein richtiger Plastek ist, geht der garantiert im unpassenden Moment auf. Besser mehrere Rundtörns und halbe Schläge, das ist Narrensicher.

Viele Grüße
Ludwig
Mit Zitat antworten top
  #92  
Alt 20.11.2004, 13:23
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.201
Boot: MS - Salzburg
455 Danke in 171 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Hering
Wie gehen denn der doppelte und der schleppende???? Palstek
Der geht schleppend oder doppelt schleppend, ganz wichtig für schnelle Manöver
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #93  
Alt 20.11.2004, 14:06
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bottwartaucher


Palstek eignet sich nicht

- zum befestigen der Festmacher auf den Klampe am Schiff, vor allem nicht durch die Füße der Klampe, weil man ihn unter Zug nicht losbekommt.
ja ?? aber genauso mache ich das immer, wenn wir irgendwo anlegen.
Da sind die Tampen schon am Boot fest. Muss sie dann nur noch an Land befestigen. Ansonsten steht man an Land und das Boot ist schon wieder weg.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #94  
Alt 20.11.2004, 14:07
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Paul Petersik
"Ihr kehrts gefotzt, beitlt und vieregesteßn"
Gotteswillen! Da muß sich ja beim DSV wohl einiges zum Besseren geändert haben. Ich denke, bei unserer BR-Prüfung hätten wir in so einem Fall das Mann-über-Bord-Manöver nicht mit einer Boje gemacht. Das weiß ich bestimmt! ... und wir waren vier Prüflinge. Man hätte die Prüfung dann halt auch wiederholt.

Es ist übrigens sehr interessant, wie erwachsene Menschen auf einmal in Yachtschulen in infantile Schülerverhaltensweisen zurückfallen. Sach mal einem Segellehrer, Junge spiel Dich nicht so auf, Dein Gehalt bekommt Du von mir, und wenn Du nicht mitspielst, kannst Du Dir das sonstwo hinstecken. Die werden sanft wie Lämmlein und fressen Dir aus der Hand!!! Die Konkurrenz ist nämlich groß.

Ich weiß, Ausbilder und Prüfer sind zwei unterschiedliche Zeitgenossen.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #95  
Alt 20.11.2004, 14:28
Benutzerbild von sealord
sealord sealord ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Auf dem Meer
Beiträge: 203
Boot: Reinke 15 m
Rufzeichen oder MMSI: DNQQ
23 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bottwartaucher
Ein anderer konnte es sich nicht verkneifen, unter Deck Zigarren zu rauchen, die erste beim Aufstehen und die letzte abends in der Koje. Er nannte das "Kristallnacht", und sie hätten das bei der Marine auch so gemacht. Nach einer Woche habe ich seine Abendzigarre mit dem Pulverlöscher ausgemacht - die Prüfung habe ich damals nicht bestanden...

Ludwig
Echt coole Aktion!!! Hut ab!! Habe selten so gelacht bei der Vorstellung an das dumme Gesicht. Den muß ich mir für Härtefälle merken!

Alexander
__________________
Was kann sich ein Mann vom Leben erhoffen?
Heisches Wascher, gute Schahnärtschte und weichesch Toilettenpapier - frei nach Terry Pratchet

www.aerzte-unter-segeln.de Helfen wo sonst keiner Hilft!
www.kulinarisches-blog.de Weltweit gut Essen
Mit Zitat antworten top
  #96  
Alt 20.11.2004, 15:55
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo , ehrlich gesagt hab ich noch nicht einmal Probleme beim Knoten gehabt. Als Beweis mein Supertauwerk ....

MfG Masti

Geändert von GastMast1234 (29.06.2019 um 15:54 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #97  
Alt 20.11.2004, 16:24
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jumon42

ja ?? aber genauso mache ich das immer, wenn wir irgendwo anlegen.
Da sind die Tampen schon am Boot fest. Muss sie dann nur noch an Land befestigen. Ansonsten steht man an Land und das Boot ist schon wieder weg.
Hallo Jürgen,

es ist schon sinnvoll, die Leine am Schiff zu belegen, weil man das andere Ende mit dem eingespleißten oder eingeknoteten Ende schneller über den Poller legen kann und das Schiff dann erst einmal fest ist.

Aber nimm mal an, die Leine ist an Land fest und am Schiff, beides Mal mit Palstek, es ist Zug drauf und Du mußt die Leine schnell lösen. Beispielsweise, weil Du an der Wand in der Schleuse hängst und Du die Schlaufe nicht mehr vom Poller werfen kannst. Dann hilft nur noch der Urschrei: "Ein Messer, aber schnell!"

Die Leine, am Schiff auf der Klampe belegt und den Rest sauber aufgeschossen, kannst Du auch unter Zug gefahrlos lösen. Und die Leine ist dennoch mit dem Schiff verbunden.

Viele Grüße
Ludwig
Mit Zitat antworten top
  #98  
Alt 20.11.2004, 16:31
Guido-E
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich finde es schade, dass sogar meine 7-jährigen Opti-Kids die Knoten ausm FF können, aber gestandene Seeleute, die regelmäßig fahren, nichtmal die gängigen Knoten stecken können....
Mit Zitat antworten top
  #99  
Alt 20.11.2004, 17:33
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bottwartaucher
es ist schon sinnvoll, die Leine am Schiff zu belegen, weil man das andere Ende mit dem eingespleißten oder eingeknoteten Ende schneller über den Poller legen kann und das Schiff dann erst einmal fest ist.

Aber nimm mal an, die Leine ist an Land fest und am Schiff, beides Mal mit Palstek, es ist Zug drauf und Du mußt die Leine schnell lösen. Beispielsweise, weil Du an der Wand in der Schleuse hängst und Du die Schlaufe nicht mehr vom Poller werfen kannst. Dann hilft nur noch der Urschrei: "Ein Messer, aber schnell!"

Die Leine, am Schiff auf der Klampe belegt und den Rest sauber aufgeschossen, kannst Du auch unter Zug gefahrlos lösen. Und die Leine ist dennoch mit dem Schiff verbunden.
Beim Anlegen und Schleusen finde ich es am praktischsten, wenn ein festes Auge bzw das Auge des Palsteks zwischen die Füße der Klampe gelegt wird, der Festmacher dann auf Slip um den Poller oder Öse zurück zum Schiff geführt wird und dann auf der Klampe belegt wird. Beim Schleusen natürlich nicht belegen, sondern das lose Ende über die Klampe mitführen
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #100  
Alt 20.11.2004, 18:26
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Guido-E
Ich finde es schade, dass sogar meine 7-jährigen Opti-Kids die Knoten ausm FF können, aber gestandene Seeleute, die regelmäßig fahren, nichtmal die gängigen Knoten stecken können....
Ach weisste Guido,

aus dem Alter, das ich alles können muss, bin ich raus. Mein Willyspezialknoten und der Kopfschlag reichen in NL für alle Gelegenheiten und meine Fender hängen auch stets sicher, was will ich mehr?
Wollte grad mal ein Bildchen vom Willykonten machen, doch die Digi liegt im Auto und das steht hochkant in der Garage...

Willy
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 108Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 108 von 108


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.