boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.03.2011, 10:04
Kielholer Kielholer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.224
1.280 Danke in 685 Beiträgen
Standard Bilge spülen mit welchem Kaltreiniger?

Hallo Bootsfreunde,

bei dem Thema findet man über die Suchfunktion zumindest viele lustige Beiträge.

Die Zugänglichkeit unter unserem Diesel ist so eingeschränkt, dass ich um eine Spülung der Bilge nicht herumkomme. 10 l Wasser müsste ich schon in die Bilge kippen und ein paar Stunden schwappen lassen. Welcher Kaltreiniger ist für diesen Zweck zu empfehlen? Ein halber Liter Ölschlamm, der mit Putzlappen nicht zu erreichen ist, könnte schon aufzulösen sein - am besten biologisch abbaubar.
__________________
Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.03.2011, 10:16
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 12.866
Boot: derzeit keines
32.630 Danke in 12.330 Beiträgen
Standard

So wird das nix.
Selbst wenn Du es angelöst bekommst wird es aufschwimmen und nach dem lenzen als letztes in der Bilge zurückbleiben
Mal ganz davon abgesehen dass es m.W. keinen Reiniger gibt der Ölschlamm in biologisch einwandfreien " Natürdünger " verwandelt.

Schnappe Dir Lappen nehme Kaltreiniger ( Rivolta, oder ähnl ) und wische das auf.
Wenn Du nicht rankommst, nehme als Verlängerung nen Stock
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 11.03.2011, 10:43
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 9.258
Boot: Merry Fisher 645
25.128 Danke in 9.005 Beiträgen
Standard

Mein Favorit ist Bremsenreinger.

Der hat so einen harten Strahl, dass man damit fast kärchern kann. Den Rest mit Lappen aufnehmen.

Achtung: Feuergefahr!
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 11.03.2011, 12:29
Benutzerbild von haluterix
haluterix haluterix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.165
Boot: DeGroot Beachcraft36
947 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Ich habe das letztes Jahr mit Rivonit gemacht. 15-20 L Lösung in die Bilge gekippt, einwirken lassen, mit ner Stielbürste etwas geschrubbelt, soweit ich ran kam und dan das ganze Zeugs mit einem Nasssauger entsorgt.

Man muß aber gründlich mit Wasser nachspühlen, da das Zeug stark basisch ist.

Aber mit einem Nasssauger und Wasserschlauch auch keine große Hürde.

Gruß Hubert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 11.03.2011, 14:03
Kielholer Kielholer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.224
1.280 Danke in 685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haluterix Beitrag anzeigen
Ich habe das letztes Jahr mit Rivonit gemacht. 15-20 L Lösung in die Bilge gekippt, einwirken lassen, mit ner Stielbürste etwas geschrubbelt, soweit ich ran kam und dan das ganze Zeugs mit einem Nasssauger entsorgt.

Man muß aber gründlich mit Wasser nachspühlen, da das Zeug stark basisch ist.

Aber mit einem Nasssauger und Wasserschlauch auch keine große Hürde.

Gruß Hubert
Ach ihr!
Hab ich mir doch gedacht, dass ich nach dem mageren Echo im Forum auf "Sativit" gar nicht erst zum Niemeyer sollte, um seinen "Bio Sac Bilge Cleaner" für E 39,99 zu kaufen. Aber es nervt nun mal, alles Erreichbare sauber gemacht zu haben, und das nächste vom Motor abtropfende Schwitzwasser bringt wieder neues Öl vor die Bilgepumpe.

´n altes Handtuch durchziehen ging nicht, da ist leider kein glatter Boden unter dem Motor. Also probiere ichs mal mit Huberts Mittel.

@ Hubert!
Wo bekomm ich Rivonit? Hab hier in Spandau Niemeyer und Bauhaus in der Nähe.
__________________
Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.03.2011, 14:20
Benutzerbild von haluterix
haluterix haluterix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.165
Boot: DeGroot Beachcraft36
947 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Hallo Wilfried,

wo Du es in Berlin auf die schnelle bekommst, kann ich Dir auch nicht sagen. Habe mal von der Arbeit 2 L mitgenommen.

Bin am Sonntag am Boot, werde mal nachsehen wieviel ich von dem Zeugs noch habe.

Dann könntest Du evtl. etwas davon kriegen!

Gruß Hubert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 11.03.2011, 16:37
Kielholer Kielholer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.224
1.280 Danke in 685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haluterix Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried,

wo Du es in Berlin auf die schnelle bekommst, kann ich Dir auch nicht sagen. Habe mal von der Arbeit 2 L mitgenommen.

Bin am Sonntag am Boot, werde mal nachsehen wieviel ich von dem Zeugs noch habe.

Dann könntest Du evtl. etwas davon kriegen!

Gruß Hubert
Jau Hubert,
das Zeugs sehe ich massenhaft im Online-Versand zwischen 35 und 50 € für 10 L Ecolab Rivonit Allzweckreiniger.
Bevor ich da voll zuschlage, würde ich schon gerne mal testen - wenn wir nicht zu weit voneinander entfernt wohnen sollten.
Bitte ggf. BM.
__________________
Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 12.03.2011, 07:42
Benutzerbild von mike-stgt
mike-stgt mike-stgt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.427
Boot: Klein aber mein
Rufzeichen oder MMSI: jo mei
2.444 Danke in 1.443 Beiträgen
Standard

Hallo,
versuchs mal mit Küchenreiniger von Aldi in der roten Sprühflasche, oder W5 Kraftreiniger von Lidl. Da ist Industriereiniger drin.
Einsprühen , einwirken lassen und dann mit möglichst warmem Wasser rausbürsten.

Gruss Micha
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 12.03.2011, 11:15
Benutzerbild von Fred 079
Fred 079 Fred 079 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Waldshut
Beiträge: 101
Boot: Bayliner 2051 SS
131 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Hallo Wilfried
Ich hab den im Gebrauch in der Firma und Zuhause ich Sende dir Gerne Eine Probe.

Interflon Fin Clean All (Konzentrat)

Der sparsame Universalreiniger für „1001“ Anwendungen

Hochwirksames, stark alkalisches Reinigungskonzentrat zur Reinigung von wasserfesten Oberflächen in der Industrie, Nahrungsmittelbranche und KFZ. Für das Rückstandslose entfernen von hartnäckigen Ölverschmutzungen, pflanzlichen und tierischen Fettverkrustungen, Wachs, Eiweiss, Zucker,
Beta-Carotin sowie verkohlten Rückständen.

Stark kostensparend. Biologisch schnell abbaubar und geeignet für den Einsatz im produktnahen Bereich in der Getränke-, Lebensmittel-, Pharma- und Tierfutterindustrie (NSF A1). Verdünnung je nach Verschmutzung bis zu 1:200.
Universal-reiniger
Eigenschaften und Vorteile


    • Sehr ergiebiges, hochwirksames Konzentrat,
    • Ausgezeichnete Fettlösekraft,
    • Läßt sich leicht und rückstandslos mit Wasser entfernen,
    • Schaumarm und schnell biologisch abbaubar,
    • Sowohl für die manuelle als auch
      für die maschinelle Reinigung.
    • Enthalt kein NTA und EDTA
    • Geeignet für Systeme mit ein Ölabscheider (ASTM D 1401)


Einsatzbeispiele

Entfernt Schmutz und Flugrost von Maschinen, Transportbändern, Förderbändern, Kacheln, Armaturen, Stahl-, Edelstahl-, Aluminium und Eisenteilen. Reinigt Böden, Fliesen, Waschanlagen, Tische, Wände, Fenster, Bodenbeläge, Planen, Kunststoffe u.s.w.
__________________
Gruß Alfred
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.03.2011, 14:00
Kielholer Kielholer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.224
1.280 Danke in 685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fred 079 Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried
Ich hab den im Gebrauch in der Firma und Zuhause ich Sende dir Gerne Eine Probe.

Interflon Fin Clean All (Konzentrat)

Der sparsame Universalreiniger für „1001“ Anwendungen

Hi Alfred, Danke für das Angebot!
Hubert hat ja gesagt, er mischt seinen Reiniger mit Wasser. Genau so eine Lösung brauche ich, weil ich an unzugänglichen Stellen den Ölschlamm quasi schwappend emulgieren muss. Interflon soll aber laut deren Webseiten aufgetragen werden und die verdreckten Stellen dann mit ´ner Bürste o. a. behandelt werden. Wendest du das Zeugs auch mittels Spülung an?

Ich teste dann erstmal Huberts Reiniger. Wenn Hubert mir aber verraten sollte, dass die schwappende Brühe über einige Stunden locker auch meine Bilgepumpen und deren Schaltung auflösen würde, dann bleibt der unzugängliche Schlamm dort wo er ist.
__________________
Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.03.2011, 15:50
Benutzerbild von haluterix
haluterix haluterix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.165
Boot: DeGroot Beachcraft36
947 Danke in 607 Beiträgen
Standard

Hallo Wilfried,

Dieses Gemisch löst natürlich den Sensor der Bilgenpumpen aus. Die mußt Du vorher abschalten.

Meine Bilgenmimik kann ich komplett mit wenigen Handgriffen zusätzlich um ca. 30 cm nach oben ziehen.

Ich glaube nicht das das Zeugs so gut für eine Bilgenpumpe ist, wenn sie diesem längere Zeitausgesetzt wird.

Gruß Hubert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 12.03.2011, 17:07
Benutzerbild von Fred 079
Fred 079 Fred 079 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Waldshut
Beiträge: 101
Boot: Bayliner 2051 SS
131 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Hallo Wilfried
Mit Warmem Wasser geht das ganz gut Motorwäsche mach ich auch damit.
__________________
Gruß Alfred
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 12.03.2011, 17:16
Kielholer Kielholer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.224
1.280 Danke in 685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haluterix Beitrag anzeigen
Hallo Wilfried,

Dieses Gemisch löst natürlich den Sensor der Bilgenpumpen aus. Die mußt Du vorher abschalten.

Meine Bilgenmimik kann ich komplett mit wenigen Handgriffen zusätzlich um ca. 30 cm nach oben ziehen.

Ich glaube nicht das das Zeugs so gut für eine Bilgenpumpe ist, wenn sie diesem längere Zeitausgesetzt wird.

Gruß Hubert
Hi Hubert + all!
Ich häng mal ´n Foto an, damit mein Problem klar wird:

Wie man erkennen kann, hat irgendwann in den 12 Betriebsjahren vor uns das Wasser bis über die Welle gestanden. So konnte das von der Motorbilge ölige Wasser über das Schott zwischen vorderer und hinterer Bilge laufen. Altes Öl also unter dem 90 cm langen Motorenblock sowie in der ebenfalls unzugänglichen hinteren Bilge unter dem Salon. Liefert die Stopfbuchse einen 5 cm hohen Wasserstand, steht auch dort die Bilgepumpe im gelösten Ölfilm. Die Pumpe in der Motorbilge wird allein durch - im Winter reichliches - Schwitzwasser mit Öl versorgt.

Also müsste ich in jeder Bilge mindestens 10 l Lösung einen halben Tag schwappen lassen, denn ich will ja nicht nur das frische Gekleckere vom letzten Ölwechsel weg haben. Bei 20 Litern pro Bilge müsste ich z. B. einen Stein auf die Schwimmerschalter legen, da die Pumpen zwangsgeschaltet sind, das wäre kein Problem. Aber wie gesagt, wenn die Pumpenmimik das Zeugs (Salmiak?) nicht vertragen sollte, dann würde ich es auf Putzlappenarbeit beschränken. Öl stinkt ja schließlich nicht wirklich.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF1013.jpg
Hits:	363
Größe:	54,0 KB
ID:	269237  
__________________
Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.03.2011, 20:05
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 8.248
Boot: Maxum 2400 SCR, Chaparral 1930 SS Sport
20.769 Danke in 6.668 Beiträgen
Standard

Ich habe heute auch Bilge geputzt. Natürlich wollte ich es mir auch so einfach wie möglich machen. Am Ende hilft doch nur mechanisches Putzen.
Einfach nur Spülen wäre auch zu schön gewesen.
Ein 4er Pack Küchenrollen, ein Müllsack und ein paar Stunden Zeit.

Hier mein Bild von heute Mittag zur Halbzeit:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bilge4.jpg
Hits:	529
Größe:	87,2 KB
ID:	269307

Und sooo unzugänglich sieht deine Bilge jetzt auch nicht aus. Da kann man schon recht gut rankommen, meine ich.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 13.03.2011, 09:06
Kielholer Kielholer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.224
1.280 Danke in 685 Beiträgen
Standard

O.K. Hans, das sieht ja schon mal gut aus bei Dir. Wenn mein Motor und der Salonfußboden raus wäre, käme ich auch überall hin.
Glaube mir, es geht mir nur um die Bereiche, die mit Putzlappen eben nicht zu erreichen sind.
__________________
Gruß Wilfried
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.