boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.11.2004, 18:40
Benutzerbild von maui
maui maui ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.10.2004
Ort: Sylt
Beiträge: 650
Boot: Nimbus 35 DC
276 Danke in 134 Beiträgen
maui eine Nachricht über MSN schicken
Standard Mercruiser 5,0 Winterfest ohne spülen? Geht das?

hallo, bin noch recht neu hier und habe auch schon gleich ein frage, ein freund von mir hat sich eine century gekauft mit oben genannten motor, nun hatten wir sie beim kauf probelaufen lassen, in einer tonne, welche mit wasser gefüllt war, also mischte sich der pure frostschutz aus dem motor mit dem wasser in der tonne.

wie können wir diesen jetzt winterfest machen ohne ihn in einer tonne oder ähnlichem laufen zu lassen?
vielen danke für eure antworten

grüße von alex und benny ( v8 star )
__________________
Grüße..... ALEX


Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 05.11.2004, 18:53
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.296
Boot: Target 21, Checkmate 281
810 Danke in 264 Beiträgen
Standard

ich hab mir die anleitung von cyrus hier rauskopiert....:

Verfasst am: Mi 08 Sept 2004 22:05 Titel:


--------------------------------------------------------------------------------

So Wintern wir unsere Boote ein:

Als erstes binden wir einen Lappen oder Jutesack über den Propeller und stopfen die Auspufflöcher links und rechts am Transom mit Lappen zu. Man kann auch zwei 3/4 Zoll Schläuche in die Löcher stecken und diese später in die Wanne zu leiten.
Das verhindert das spritzen von Wasser und Frostschutz.

Motor und Antrieb mit Frischwasser (Gartenschlauch und Spülanschluß) spülen bis der Motor die volle Betriebstemperatur erreicht hat (Thermostat muß voll geöffnet haben). Nehmen Sie sich Zeit (10-20 Minuten) und drehen Sie den Motor nicht zu hoch.
Ein Mercruiser sollten mit max. 1500 U/min gespült werden. Behalten Sie die Temperaturanzeige im Auge.
Mercruiser schlägt sogar eine Reduzierung der Wasserzufuhr vor um den Motor auf Betriebstemperatur zu bringen.
(Siehe Wartungsinformation ganz unten)

Motor abstellen.
Jetzt ersetzen wir den Gartenschlauch mit eine kurzen Stück Schlauch und schließen eine mit 20 Liter Frostschutz gefüllten Kanister an und stellen eine Wanne unter den Antrieb.

Den Kanister stellen wir auf die Badeplattform und öffnen das Ventil.

Jetzt starten wir den Motor und spülen mit Frostschutz pur.

Bevor der Kanister leer ist wird der Motor abgestellt und das warme Frostschutz mittel wird aus der Wanne wieder in den Kanister gefüllt.

Jetzt starten wir den Motor wieder. Wenn der Kanister halb leer ist fangen wir an in der Vergaser Korrosionsschutzöl zu sprühen bis dieser abstirbt.
Falls er nicht Abstirbt, Motor abstellen, fertig.

So wer jetzt noch Angst um seinen Motor hat kann das Frostschutzmittel wieder ablassen.

Diese Art des Spülen hat folgende Vorteile:
1. Es wird alles mit Frostschutz gespült und konserviert (Antrieb, Ölkühler, Krümmer Knie, Abgasführung).
2. Man braucht keine Schelle oder Stopfen zu lösen.
(Es sein denn man ist über eine Sandbank gerutscht).

Anmerkung:
Bevor Sie das Boot wieder wässern sollten Sie das Frostschutzmittel aus dem Motor entfernen und Fachgerecht entsorgen.

Dann wechseln wir das Getriebeöl. Wasser im Öl, ist der Tod für jeden Antrieb.
Und neuerdings auch das Motoröl mit Filter
Wir demontieren den Antrieb und prüfen die Faltenbälge, fetten die Kardangelenke. Entweder wir fetten noch die Welle und montieren den Antrieb wieder oder wir lagern den Antrieb senkrecht an einem trockenen Ort.
Auf jeden fall muß der Antrieb im Winter runter getrimmt werden. Das schont die Bälge und es kann sich Luftblase im Getriebegehäuse bilden.

Alle Fettnippel abschmieren.

Die Anoden, Kerzen wechseln wir erst im Frühjahr.

(ohne Gewähr)




so hab ich dieses mal meinen motor zum ersten mal selber eingewintert - ist ne sache von ca einer stunde (naja.... zumindest die arbeit an sich) und ist echt einfach. den "kopfhörer" werdet ihr im laufe des bootsöebens auf alle fälle brauchen - die tonne drunter ist umständlich ohne ende.
man kann des wasser im motor auch über verschraubungen rauslaufen lassen, wleche für diesen zweck eingebaut wurden - nur hat dies den nachteil, das dann der nun trockene, aber feuchte motor (ein rest bleibt sicherlich drin) nun dem sauerstoff der luft ausgesetzt ist, was nun zu fröhlichem rosten führt.... was man mit frostschutz, der auch gleich konservierend wirkt, umgehen kann.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.11.2004, 18:58
Benutzerbild von Andre Almstädt
Andre Almstädt Andre Almstädt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.01.2004
Ort: Ostseebad Rerik
Beiträge: 2.307
Boot: Meins ,leider zuwenig!
257 Danke in 220 Beiträgen
Standard

nun ihr last alles altwasser aus dem motorblock (ablassöffnungen) und fühlt neues durch den schlauch der von der externen wasserpumpe kommt nach (schön hoch halten )wenn es aus dem auspuff rauskommt ist der block frost sicher! zur sicherheit last ihr nochmal wasser am block ab und fangt es auf um eine prüfung(frostschutz) zu machen !


das themostat hat eine stichbohrung zum entlüften so das die luft aus dem block über die auslässe des auspuffs entweichenkann !


andre zuspät
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.11.2004, 19:09
Benutzerbild von maui
maui maui ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.10.2004
Ort: Sylt
Beiträge: 650
Boot: Nimbus 35 DC
276 Danke in 134 Beiträgen
maui eine Nachricht über MSN schicken
Standard

vielen dank für die schnellen antworten aber wo sind meine ablassschrauben ?
das problem ist einfach nur dass ich ihn jetzt nicht mehr laufen lassen kann.
grüße
__________________
Grüße..... ALEX


Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.11.2004, 19:22
Benutzerbild von Andre Almstädt
Andre Almstädt Andre Almstädt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.01.2004
Ort: Ostseebad Rerik
Beiträge: 2.307
Boot: Meins ,leider zuwenig!
257 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von maui
vielen dank für die schnellen antworten aber wo sind meine ablassschrauben ?
das problem ist einfach nur dass ich ihn jetzt nicht mehr laufen lassen kann.
grüße

mitte unten am block vor der ölwanne !
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1670_1099682554.jpg
Hits:	1228
Größe:	45,3 KB
ID:	6619  
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 05.11.2004, 19:24
Benutzerbild von maui
maui maui ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.10.2004
Ort: Sylt
Beiträge: 650
Boot: Nimbus 35 DC
276 Danke in 134 Beiträgen
maui eine Nachricht über MSN schicken
Standard

vielen dank dann werden wir das morgen mal ausprobieren
echt super das forum danke an alle die uns noch tips geben danke
__________________
Grüße..... ALEX


Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 05.11.2004, 20:11
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Ein V6 und ein V8 hat zwei Nippel im Block. Einer links und rechts.
Wenn kein Wasser kommt, mit einem Schraubendreher stochern!
Die Krümmer nicht vergessen...Untere Schläuche abziehen!
Und den Schlauch von der Zirkulationspumpe abziehen!
Wenn vorhanden die Servolenkungskühler entleeren!
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.11.2004, 22:37
Benutzerbild von maui
maui maui ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.10.2004
Ort: Sylt
Beiträge: 650
Boot: Nimbus 35 DC
276 Danke in 134 Beiträgen
maui eine Nachricht über MSN schicken
Standard

an welchem schlauch muß ich denn nach ablassen des wassers, den frischen frostschutz einfüllen?
grüße

ps wie kann ich bilder einfügen, wie kann ich sie verkleinern?

__________________
Grüße..... ALEX


Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 06.11.2004, 22:47
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von maui
an welchem schlauch muß ich denn nach ablassen des wassers, den frischen frostschutz einfüllen?

grüße
Alle Schläuche wieder befestigen.

Die oberen Krümmerschläuche abziehen und hochhalten und mittels einen Trichter Frostschutz einfüllen.

Das Thermostatgehäuse öffnen und Frostschutz rein schütten.


Zitat:
Zitat von maui
ps wie kann ich bilder einfügen, wie kann ich sie verkleinern?

Das darf jemand anders erklären...
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 07.11.2004, 19:34
Benutzerbild von maui
maui maui ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.10.2004
Ort: Sylt
Beiträge: 650
Boot: Nimbus 35 DC
276 Danke in 134 Beiträgen
maui eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hallo,
reichen ( - 12 grad )


oder sollte es lieber mehr sein dann müßte ich alles rauslassen und neu befüllen?
grüße an das
__________________
Grüße..... ALEX


Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 07.11.2004, 20:22
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von maui
hallo,
reichen ( - 12 grad )


oder sollte es lieber mehr sein dann müßte ich alles rauslassen und neu befüllen?
grüße an das
Wir hatten schon härtere Winter.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.