boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 24.02.2011, 09:56
kies1 kies1 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.10.2010
Ort: 94436 Simbach
Beiträge: 59
Boot: Bayliner 2558, Blagg 480
64 Danke in 15 Beiträgen
Standard Wieso ist ein Pontonboot nicht rauhwassertauglich

Hallo,
ich bin absoluter Anfänger was Boote betrifft. Jedoch brauche ich ein Boot für Tauchausflüge. Am besten vom Platzangebot wäre ein Alu-Pontonboot. Dies wäre 11,5m x 3,5m. Jedoch habe ich hier gelesen das Pontonboote nicht rauhwassertauglich sind. An was liegt das, könnte man die es eventuell rauhwassertauglich machen. Für meinen Einsatzzweck brauche ich ein Boot für Küstennähe, keine Atlantiküberquerung. Welchen Wellengang verträgt ein Pontonboot?
Viele Grüße
kies
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 24.02.2011, 10:36
Benutzerbild von ghaffy
ghaffy ghaffy ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.12.2007
Ort: Korneuburg a.d. Donau
Beiträge: 4.832
Boot: Albin 25 AK
9.035 Danke in 3.578 Beiträgen
Standard

Ein Ponton-Boot hat im Wesentlichen die Charakteristika eines Floßes.
Die Schwimmkörper haben mit der Rumpfform eines Bootes (Kiel etc.) wenig bis gar nichts gemein. Im Gegensatz zum Katamaran liegen die Pontons mehr oder weniger "platt" auf.
Damit haben sie ihre Grenzen im Rauwasser.

Aber ganz so fürchterlich ist es wohl nicht. In HR fahren inzwischen etliche Pontons umher, denen ich auch schon bei einigermaßen kabbeliger See begegnet bin, ohne dass die den Eindruck machten, sie würden demnächst im Orkus verschwinden.
__________________
Gruss Andreas

------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.
(Karl Valentin)
www.albin25.eu
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 24.02.2011, 16:24
Benutzerbild von Matheus
Matheus Matheus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.06.2009
Ort: Manaus-AM // Hamburg
Beiträge: 99
Boot: NAsH Oswaldo Cruz // Expeditionsschiffe / Stahlverdränger
42 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Sollte die See mal etwas mehr als kabbelig werden, bekommen Pontonboote bauartbedingt sehr schnell Wasser ueber und die Aufbauten werden abgerissen/beschaedigt. Meist ist der Freibord einfach nicht hoch genug. Auf Grund der grossen Flaeche im Verhaeltnis zum Rumpf wird ein Ponton zudem instabil im Manoevrierverhalten. Merke: Ein Pontonboot ist ein besserer Landesteg!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 24.02.2011, 17:59
Benutzerbild von Oliver74
Oliver74 Oliver74 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: Overath
Beiträge: 2.044
Boot: Hellwig Milos 585
4.292 Danke in 1.637 Beiträgen
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Matheus Beitrag anzeigen
... Merke: Ein Pontonboot ist ein besserer Landesteg!
Wobei es dann heutzutage erstaunlich flotte Stege gibt...

http://www.youtube.com/watch?v=tZN_5...eature=related



Viele Grüße,

Oliver
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 24.02.2011, 18:44
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.726
Boot: Hellwig Milos
7.873 Danke in 3.930 Beiträgen
Standard

Das geht auch noch flotter: http://www.youtube.com/watch?v=8Rhwm...eature=related

Wie es um die Seegängigkeit (nicht) bestellt ist, kann man hier sehen (ab 0:30): www.youtube.com/watch?v=o9YxT7dySl4

Da wird das Sofa schnell naß: www.youtube.com/watch?v=iCHLxSsTpaU

__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 24.02.2011, 19:14
Benutzerbild von RalphB
RalphB RalphB ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 1.533
Boot: kein Tretboot, sonst alles
17.645 Danke in 3.151 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kies1 Beitrag anzeigen
...
Welchen Wellengang verträgt ein Pontonboot?
Viele Grüße
kies
Moin,
abgesehen von einer Kenterung (dafür braucht es sehr viel Wind bzw.
brechende Wellen) wirken bei Mehrrumpfbooten (Ponton gehört dazu)
in kabbeligem Wasser hohe Kräfte auf die Gesamtstruktur. Ist
z.B. der luvwärtige (... dem Wind zugekehrte) Rumpf gerade über den
Wellenkamm hinweg, klatscht der Wellenkamm kurz darauf seitlich gegen
den Leerumpf (Lee = dem Wind abgewandte Seite). Läuft es blöd, kriegt
mittendrin das Brückendeck von unten auch noch einen Schlag ab.

Wird also ein Boot mit einem Rumpf von jeder Welle einmal verprügelt,
kriegt ein Mehrrumpfboot mehrere Schläge ab.

Je nach Bauart kann da die Struktur vom Boot schon mal Schaden
nehmen. Wieviel die Crew und der Skipper vertragen oder gut finden,
ist wohl fallweise unterschiedlich. ( oder )

Gruß Ralph

Geändert von RalphB (24.02.2011 um 20:10 Uhr) Grund: Dramatische "Kramatik" ;-)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 24.02.2011, 20:02
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 8.663
Boot: van de stadt 29
8.889 Danke in 4.696 Beiträgen
Standard

moin
zwar sind die in den voran genanten vidios zu sehenden pontonboote buglastig getrimmt(durch die fahrgäste)aber schon bei der o,5bis 0.8meter hohen see kann man sehen das so etwas für die küste nichts taugt,mit eimem richtigen (auch motor getriebenen)katemaran ist das natürlich was anderes.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 26.02.2011, 17:55
Benutzerbild von Matheus
Matheus Matheus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.06.2009
Ort: Manaus-AM // Hamburg
Beiträge: 99
Boot: NAsH Oswaldo Cruz // Expeditionsschiffe / Stahlverdränger
42 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oliver74 Beitrag anzeigen
Hallo



Wobei es dann heutzutage erstaunlich flotte Stege gibt...

http://www.youtube.com/watch?v=tZN_5...eature=related



Viele Grüße,

Oliver

.. genau ... aber die Aufnahmen entstanden eben im eEntenteich! Dort kann man damit gut fahren, aber bei Seegang, ordendlich Sog und Wellenschlag schaut die Sache anders aus. Die Teile sind ein super Spass fuer geschuetzte Gewaesser.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 26.02.2011, 18:49
Benutzerbild von Luger08
Luger08 Luger08 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Northern German Therritory / Südliches Ostfriesland
Beiträge: 543
Boot: Eigenbau-Motorboot (9,24m) u. Hellwig Triton TS
Rufzeichen oder MMSI: DA7970 MMSI:211205320
14.632 Danke in 2.140 Beiträgen
Standard

Zum Thema Pontonboot habe ich auch ein eigenes Erlebnis:
Ist zwar schon rund 35 Jahre her, aber war ein Erlebnis. Mit einem Landungsboot
der Marine bei Seegang auf der Nordsee. Das Boot stampfte über die Wellen, weil es die
natürlich ja nicht durchschneiden kann, und schlug teilweise recht hart auf. Bei glatter
See auf der Rückfahrt von Borkum nach Emden ging es ja, aber auf der Hinfahrt war
es bei Seegang gegen Wind kein Vergnügen.
__________________
cul8er
Barney Liber Friso (und am liebsten immer ) Smalltalker!

Drink wat kloor is, et wat goor is un prot wat woor is.
Der Kopf ist rund, damit man beim Denken die Richtung ändern kann.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.