boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.02.2011, 09:38
Daniel400 Daniel400 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.06.2010
Ort: Waldshut
Beiträge: 119
Boot: Bayliner 1850 SS Bowrider
23 Danke in 19 Beiträgen
Standard Einbautank und 1:50 Mischung ! Frage

Hallo

So da ich den 73er Mercury ja mit 1:50 fahren muss und ich einen einbautank habe wollte ich mal fragen wie ihr das macht mit dem Mischen ! Nach einiger Zeit trennt sich das Gemisch ja wieder ! Und einen einbautank kann ich ja nicht schütteln !

Mfg
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 18.02.2011, 09:52
teuchmc teuchmc ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 400
234 Danke in 153 Beiträgen
Standard

Moin Daniel!Da trennt sich eigentlich nüscht mehr.Das wäre mir neu.Was ein Problem sein kann,daß die Zündfähigkeit des Benzins abnimmt.Da muß es aber ganz schön alt sein.
Schönen Tag weiterhin.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 18.02.2011, 10:02
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Brunsbüttel / Dithmarschen
Beiträge: 3.825
Boot: -
Rufzeichen oder MMSI: -
5.921 Danke in 2.440 Beiträgen
Standard

Moin,
wieso trennt sich denn da was? Das TCW3 bleibt, einmal gemischt, fein in Lösung. Auch wenn es den Winter über im Tank steht. Probier es einfach aus: ein kleines Glas mit 1:50 Mischung abfüllen und stehen lassen.
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 18.02.2011, 10:34
Daniel400 Daniel400 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.06.2010
Ort: Waldshut
Beiträge: 119
Boot: Bayliner 1850 SS Bowrider
23 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Ok wusste nicht das dass TCW3 gemischt bleibt ! Dann ist gut und ich kann mit andere Sachen durch den Kopf gehen lassen !

Danke
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 18.02.2011, 10:38
Benutzerbild von chicken four
chicken four chicken four ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Hemer
Beiträge: 233
Boot: Glastron SX 199
Rufzeichen oder MMSI: DD4786
2.364 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Hab auch Jahrelang Gemisch im EB Tank gefahren ist nichts passiert .
Zum Winter habe ich allerdings alles abgelassen .
No Problem
__________________
Gruß Jürgen vdh
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 18.02.2011, 10:39
Stingray 558 Stingray 558 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: Niederbayern
Beiträge: 6.402
3.892 Danke in 3.069 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel400 Beitrag anzeigen
Hallo

So da ich den 73er Mercury ja mit 1:50 fahren muss und ich einen einbautank habe wollte ich mal fragen wie ihr das macht mit dem Mischen ! Nach einiger Zeit trennt sich das Gemisch ja wieder ! Und einen einbautank kann ich ja nicht schütteln !

Mfg

Gemisch: ich mische das im Kanister vor, dann in den Tank.
Das dazu: während eer Saisn, wenn längere Pausen; und: bei der Einwinterung!

Fuel System Treatment & Stabilizer
Kraftstoffstabilisier..
=Stab MQGS16@12
92-802876Q1
92-858072QB1
= Konzentrat
---
So was: verwendet bei uns auch der Rasenmäher-Großhandel: Werkstatt.
Alterung vor allem: wenn Kunststofftank..
(so 3/4 seiner Kunden im Frühjahr: kriegen nur frischen Sprit, dann läuft das wieder...hat er mir mal gesagt; Alterung im Plastiktank..)
----
Dann: Wiederinbetriebnahme: vorhandenes Gemisch: noch mal Öl dazu, so 1:100 reicht. Und: die ev. 2-fache Menge frisches Gemisch in den Tank geben.
Dann: Benzinleitung am Motor ab, und in einen Kanister ablaufen lassen. (einige Liter..) Adapter: der gleiche wie der Motoranschluß.
Das: wieder in den Tank.
Dann ist zumindest bis Tankanschluß alles gespült, frischer Sprit.

Sehr empfehlenswert: nen großen Benzinfilter-Wasserabscheider. (z.B. innen an der Motorwanne. ) Ich habe da nen großen Volvo-Penta- Filter mit Glaseinsatz:drin, der Einsatz: reicht für paar Jahre! (ca.- 10.-€) (Glas: heute nicht mehr zugelassen für Benzin, sieht mn halt sofort was Sache ist, auch jeden Wassertropfen.

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=72243&highlight=Landmaschinen%2A
#10

seit dieser Zeit: läuft mein 2.Böötchen im Frühjahr auf Schlag,
ohne div. Reinigungsaktion, Vergaser-Ultraschall und dergleichen…

die Empfehlungen stammen alle von einer erfahrenen Werksstatt.
Zeitaufwand: sehr gering, Sprit läuft ja selber raus, nachtanken muss man eh…..
__________________
Grüße von Herbert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.