boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 29 von 29
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.02.2011, 12:53
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard Tipps zur Bootslänge.

Ich bin irgendwie am verzweifeln, weil ich mir nicht ins Klare komme.

Also fix ist einmal, dass es ein Bowrider wird, das ist ja mal ein Anfang.

Die Marke betreffend würde ich ja mind. 5 verschiedene nehmen, da wird es wohl um das beste Angebot gehen. Derzeit wären da: Stingray, Starcraft Vectra, Glastron, Sea Ray, ....

Nun aber zu meinem derzeit größtem Problem:

In der Einsteigerklasse gibt es ja gnügend 170er und eben auch 180er oder größer. Größer wird eher ein Problem, da wohl bald über 1400kg im Gespann.

Grundsätzlich reicht uns der Platz einer 170er auch, jedoch wäre mehr Platz wohl kaum schädlich. Die eigentliche Frage wäre aber mal, ob ich durch ein wenig mehr Länge Vorteile bei der Fahrt habe oder ob es in diesem Größebereich egal ist.
Werde damit hauptsächlich auf der Adria meine Runden drehen.

Wäre da für Tipps schon dankbar, da es einmal die Suche erleichtern würde. Derzeit tue ich mir wirklich schwer, da ich von einer Glastron MX175 gebraucht zu einer GT 185 neu komme. Und dann auf eine Sea Ray 190 gebraucht schwenke, da im gleichen Preisbereich wie eine neue Glastron ......
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 08.02.2011, 19:15
Benutzerbild von burrito
burrito burrito ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 767
Boot: Chaparral 240
949 Danke in 288 Beiträgen
Standard

Du kannst kaufen wie lang du willst,ist eh immer 1m. zu kurz.
Housi
__________________
Housi
**************************************
Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht,solltest
du den Kopf nicht hängen lassen.
**************************************
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 08.02.2011, 19:20
Benutzerbild von Valentino
Valentino Valentino ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2009
Ort: Oberhausen (Rheinland)
Beiträge: 139
Boot: Fletcher 19 GTS
185 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo Essotiger,

wir kommen von 17 Fuß auf 19 Fuß und überlegen jetzt in Richtung 23 oder 26 Fuß. Zwischenzeitlich neues Auto gekauft, damit alles wieder zusammen passt.

Zwei Aussagen stimmen also:
1. Du kannst kaufen wie lang du willst,ist eh immer 1m. zu kurz.
2. Die Sache mit dem großen schwarzen Loch und dem Geld rein werfen.

Was wäre das Leben öd, ohne unseren lieben Boote.

Grüße aus Oberhausen
Klaus
__________________
Und manchmal kommt es anders - und man hofft das es besser wird.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 08.02.2011, 19:49
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Ja, kann ja nie groß genug sein! Ist wohl in mehreren Lebenslagen so!

Aber mal ohne Spaß:

Für uns geht es derzeit einfach wirklich nur um die Frage 17 oder 18, denn mehr Budget ist nicht verplant, zumal wir uns ein Limit im Alter des Bootes gestzt haben.
Der Bereich schwankt ja ohnehin schon zwischen 13000 und 22000, wobei eben eigentlich nur 13000 bis 15000 geplant waren.

Habe aber nun eine Glastron MX 175 aus 2004 angeboten bekommen. Das Boot stammt von einem älteren Ehepaar, ist demensprechend mehr in der Garage gestanden und im Jahr gerade mal 15 Stunden im Einsatz gestanden. Auf Service legte der Herr auch stets wert und daher wäre es für uns echt eine Überlegung, da es bei VB 12000 inkl. Trailer liegt.

Das ist zwar etwas älter als wir wollten (max. 5 Jahre) aber ich denke dennoch, dass es OK wäre, was meint Ihr.

Was mich halt nun beschäftigt: Ist 17 Fuß eventuell spürbar schlechter als 18 oder 19??
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 08.02.2011, 20:00
Benutzerbild von Valentino
Valentino Valentino ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2009
Ort: Oberhausen (Rheinland)
Beiträge: 139
Boot: Fletcher 19 GTS
185 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Tja, die Länge macht's mal wieder. Länge läuft einfach besser.

Als wir mit unserem ersten Boot unterwegs waren, haben wir gedacht, dass muss das Himmelreich sein. Flink, wendig und alles war gut.
Dann kamen Freunde und haben uns mit ihrem 19 Füsser mitgenommen. Dieses mehr an Platz, dieses ruhige Fahren auch bei Wellengang, die bessere Spurtreue - alles noch ein wenig himmlischer.
Und jetzt wirken schon wieder fremde Kräfte auf uns ein, die sagen: Noch mehr Länge = noch viel besser. Bin schon auf die Probefahrt im Frühjahr gespannt.
__________________
Und manchmal kommt es anders - und man hofft das es besser wird.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 08.02.2011, 20:00
Benutzerbild von williderwattwurm
williderwattwurm williderwattwurm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: Leverkusen
Beiträge: 446
Boot: Viper V243
483 Danke in 211 Beiträgen
Standard

1 Fuß ist ein Fuß

Und desto länger das Boot wird umso ruhiger wird es laufen.
Ich bin der Meinung, dass gerade in der Bootslänge jeder Fuß zählt.

Die kleinen Bowrider sind auch noch sehr flach, da würde ich mir auch überlegen wo ich fahre, da eine größere Welle schnell mal vorne herein schwappt. BR sind ja bekanntlich amerikanische Badeboote und daher nur bedingt Rauhwasser tauglich.

Die etwas längeren BR haben auch eine höhe Bordwand, welche das Risiko das du das Boot flutest reduzieren
__________________
Mi'm freundlichen Gruß aus'm Rheinland!

Floh
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.02.2011, 20:13
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.726
Boot: Hellwig Milos
7.873 Danke in 3.930 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von williderwattwurm Beitrag anzeigen
[..]Die kleinen Bowrider sind auch noch sehr flach, da würde ich mir auch überlegen wo ich fahre, da eine größere Welle schnell mal vorne herein schwappt
[..]
Die etwas längeren BR haben auch eine höhe Bordwand, welche das Risiko das du das Boot flutest reduzieren
Die Geschichte von den geflutete Bowridern hört man immer wieder. Außer ein paar Videos, wo das durch Rückwärtsgas kombiniert mit Volltrimm mutwillig provoziert wurde, kenne ich niemanden, bei dem im Bowrider so richtig eine Welle eingestigen wäre.

Ich selber fahre einen knapp 19'-Bowrider. Da ist vom Fahrverhalten und der Wettertauglichkeit kein Unterschied zu einem 19' mit geschlossenem Bug. Wenn's richtig zur Sache geht, sitzt man halt hinten und macht die Bugpersenning drauf.

Die Länge sollte man so groß wählen, wie es die Finanzen und die Transport- und Lagermöglichkeiten zulassen.
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 08.02.2011, 20:24
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen
Die Länge sollte man so groß wählen, wie es die Finanzen und die Transport- und Lagermöglichkeiten zulassen.

Das ist ja eben auch die Sache!

Budget war halt so bis max. 15000 begrenzt, wobei es ja bei Sonderfällen schon auch überzogen werden kann. Gewollt ist es aber eigentlich nicht!

Transportmäßig bin ich derzeit mit 1400kg begrenzt und da ändere ich sicher nichts in den nächsten 2 bis 3 Jahren.

Wie gesagt die kleine Glastron würde mir ganz gut passen. Guter Zustand, optisch 1A, preislich völlig im Rahmen, ja sogar im unteren Bereich. Aber eben nur 5,20m

Andererseits gibt es dann Boote mit 5,80m, wovon jedoch wieder gut 40cm auf eine extra Badeplattform fallen, was dann zwar praktisch ist, aber das Boot trotzdem nur 5,40m hat!
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.02.2011, 20:34
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.521
Boot: Cranchi 50 HT
7.734 Danke in 4.554 Beiträgen
Standard

Jedes ft mehr macht sich in den Fahreigenschaften bemerkbar, also lieber 21ft anstatt 17 wenns irgendwie geht
__________________
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.02.2011, 20:35
Benutzerbild von williderwattwurm
williderwattwurm williderwattwurm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: Leverkusen
Beiträge: 446
Boot: Viper V243
483 Danke in 211 Beiträgen
Standard

An John,

bei einem 5,xy m langen BR ( 17 ft) möchte ich nicht auf der Ostsee bei 1m Welle unterwegs sein. Das Boot in der Länge ist im bug so knapp über der Wasseroberfläche, dass beim ersten unregelmäßigem Tal dieser in der Welle verschwindet.

Darum sagte ich ja, dass es Revierabhängig ist. Aber auch das ist ja Geschmackssache und Ansichtssache.

Ich wollte damit nicht die BR Gemeinde angreifen ;) ich finde BR durchaus praktisch und schön und sie erfüllen genau den Zweck den sie erfüllen sollen.
__________________
Mi'm freundlichen Gruß aus'm Rheinland!

Floh
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.02.2011, 20:38
Benutzerbild von burrito
burrito burrito ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 767
Boot: Chaparral 240
949 Danke in 288 Beiträgen
Standard

Letztendlich muss es für dich stimmen wenn du ein teures kaufst und dann keine freude hast weil es "eigentlich zu teuer war",dass kann es ja auch nicht sein.
Ich hatte vorher ein 17 Fuss und jetzt eine 21er,das einsetzen in die Welle ist kein vergleich was die paar Füsse ausmachen.
Housi
__________________
Housi
**************************************
Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht,solltest
du den Kopf nicht hängen lassen.
**************************************
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.02.2011, 20:40
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.726
Boot: Hellwig Milos
7.873 Danke in 3.930 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Essotiger Beitrag anzeigen
[..]
Transportmäßig bin ich derzeit mit 1400kg begrenzt und da ändere ich sicher nichts in den nächsten 2 bis 3 Jahren.[..]
Dann sei mit den Gewichtsangaben vorsichtig und glaube nur, was Du über die Wage gefahren hast. Die Werksangaben stimmen alle nicht und viele Trailer sidn hoffnungslos überladen.

Bei <1,4 t kommst Du nach Abzug des Trailergewichtes (330 kg) auf max. 1,1 t Bootsgewicht. Da ist Du bei Innenborder mit 3,0 l Schluß. Gewichtlich besser, weil min 100 kg leichter, ist ein Außenborder.

Deine wahre Grenzgröße ist somit aus meiner Sicht das Gewicht!
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 08.02.2011, 20:45
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen

Deine wahre Grenzgröße ist somit aus meiner Sicht das Gewicht!
Das ist ja eben auch die nächste Seite.

Da ist kaum mehr als 18 Fuß drinnen. Besonders alles was größer ist müsste ja eher einen 4,3L aufwärts haben, womit es sich mit 1400Kg nicht mehr ausgeht.
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.02.2011, 20:49
Benutzerbild von williderwattwurm
williderwattwurm williderwattwurm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: Leverkusen
Beiträge: 446
Boot: Viper V243
483 Danke in 211 Beiträgen
Standard

Hast du schonmal über ein RIB in der Größe nachgedacht ?
Das wäre doch eine leichtere Option.
__________________
Mi'm freundlichen Gruß aus'm Rheinland!

Floh
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 08.02.2011, 20:57
Benutzerbild von Valentino
Valentino Valentino ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2009
Ort: Oberhausen (Rheinland)
Beiträge: 139
Boot: Fletcher 19 GTS
185 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Oh ja, das Gewicht!
Da durften wir auch in beiden Fällen feststellen, das sich ein früher Besuch auf der Waage gelohnt hätte.

Beim ersten Mal ging es so gerade noch gut. Letztes Jahr war dann gleich ein neuer Trailer fällig, weil der alte hoffnungslos Überladen war.

Denke auch daran, was "nasse Handtücher" wiegen. Und Kraftstoff. Und Anker. Und Kühlbox. Und Wasserski. Du wirst Dich erschrecken.
__________________
Und manchmal kommt es anders - und man hofft das es besser wird.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 08.02.2011, 20:57
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von williderwattwurm Beitrag anzeigen
Hast du schonmal über ein RIB in der Größe nachgedacht ?
Das wäre doch eine leichtere Option.
Das bestimmt und wohl auch eine gute Sachen, aber wir wollen eigentlich einen Bowrider. Ist so amerikanisch!

Aber ich bewundere ja im Sommer immer die Italiener wenn sie in Kroatien mit Ihren RIBs einfallen! Da passt die komplette Familie samt Uromi drauf!
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 08.02.2011, 21:00
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.478
14.977 Danke in 6.659 Beiträgen
Standard

Ein Boot mit AB kommt Dir gewichtsmäßig entgegen.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 08.02.2011, 21:00
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Denke auch daran, was "nasse Handtücher" wiegen. Und Kraftstoff. Und Anker. Und Kühlbox. Und Wasserski. Du wirst Dich erschrecken.
Jaja, da kommt was zusammen. Das ist wohl wie mit der Länge. Es wird immer zu schwer sein!
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 08.02.2011, 21:03
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.726
Boot: Hellwig Milos
7.873 Danke in 3.930 Beiträgen
Standard

Wenn Du max. Seegängigkeit und min. Gewicht haben willst, leg' Dir ein ZAR Rib zu.

Dann ist nur Dein Buget das Problem.

Bei Bowridern ist wohl 18' schon grenzgewichtig. Mein 18'8 wiegt schon 1,4 t ohne Trailer (aber mit 4,3er).
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 08.02.2011, 21:03
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von checki Beitrag anzeigen
Ein Boot mit AB kommt Dir gewichtsmäßig entgegen.
Hätte aich auch kein Problem damit, aber ich habe da in meinem Segment nicht wirklich viel gefunden. Und bei neuen Boote sind die zumeist um einiges teurer, was wiederum mit dem Budget Probleme bringt und erlich gesagt will ich nicht für einen AB bei gleichem Boot 3000 bis 5000 mehr ausgeben, oder sehe ich das falsch?
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 08.02.2011, 21:06
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen
Bei Bowridern ist wohl 18' schon grenzgewichtig. Mein 18'8 wiegt schon 1,4 t ohne Trailer (aber mit 4,3er).
17' sollten so um die 950kg wiegen, 18' so 1050kg, da muss man schon gut wiegen, aber es geht noch gerade irgendwie! Hoffentlich.

Also ich sehe schon es bleibt nur mehr die Frage ob 17 oder 18.
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 08.02.2011, 21:12
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.478
14.977 Danke in 6.659 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Essotiger Beitrag anzeigen
Hätte aich auch kein Problem damit, aber ich habe da in meinem Segment nicht wirklich viel gefunden. Und bei neuen Boote sind die zumeist um einiges teurer, was wiederum mit dem Budget Probleme bringt und erlich gesagt will ich nicht für einen AB bei gleichem Boot 3000 bis 5000 mehr ausgeben, oder sehe ich das falsch?
Aus technischer und praktischer Sicht würde ich bei der Größe
immer eine AB wählen.
Wo liegt denn Dein Limit.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 08.02.2011, 21:13
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: in der Pellenz
Beiträge: 8.015
Boot: 38' Stahleigenbau
Rufzeichen oder MMSI: DC8737 / 211717790
25.270 Danke in 8.913 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen
Wenn Du max. Seegängigkeit und min. Gewicht haben willst, leg' Dir ein ZAR Rib zu.

....

Unter den RIBs sind die ZARs gewichtsmäßig echte Panzer...
__________________
gregor

Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 08.02.2011, 21:14
Essotiger Essotiger ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: Wien, Graz, Sibenik
Beiträge: 237
Boot: Hellwig Jet, Glastron MX185
57 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Geplant waren so 13000 bis 15000.
__________________
Es ist selten zu früh und niemals zu spät!
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 08.02.2011, 21:15
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.478
14.977 Danke in 6.659 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Essotiger Beitrag anzeigen
17' sollten so um die 950kg wiegen, 18' so 1050kg, da muss man schon gut wiegen, aber es geht noch gerade irgendwie! Hoffentlich.

Also ich sehe schon es bleibt nur mehr die Frage ob 17 oder 18.
Diese Gewichtsangaben sind mit großer Vorsicht zu genießen.
Selbst mit dem 17er reicht ein 1,4er Trailer lange nicht aus.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 29 von 29


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.