boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 40 von 40
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.02.2011, 11:32
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard Amsterdam vom Boot

Hallo Leute!

Nun habe ich aufgrund der gestrigen Standpauke die Suchfunktion bemüht, leider nichts zu meinem Thema gefunden, was meine Frage beantworten kann.

Gerne würde ich mit einem Bekannten von mir mal nach Holland (u.a. nach Amsterdam) fahren. Zunächst mit dem Auto und dem Zelt, dann aber die schöne Stadt vom Wasser aus bewundern.

Hat jemand von euch Erfahrung, ob man durch die "Krachten" ohne Weiteres mit dem Schlauchi fahren darf? Mein Boot ist angemeldet, hat ein Kennzeichen und 5 PS.

Auch im Rest von Holland würde mich interessieren, durch die interessanten Wasserstraßen schippern zu dürfen?

Grüße
Johannes
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 07.02.2011, 11:36
Benutzerbild von thomas020370
thomas020370 thomas020370 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: BaWü - Nord
Beiträge: 830
Boot: Coronet Explorer 22/1965
907 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Schau mal im aktuellen "Skipper" 02/11, da ist ein Bericht über 'Amsterdam im Boot' drin ...
__________________
Die Methode, mit einem Holzboot ein kleines Vermögen zu machen, setzt voraus, daß man vorher ein Großes hatte ...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 07.02.2011, 11:51
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

ok dann schau ich darin mal nach.

Aber wenn sonst noch jemand Erfahrungen hat, bitte melden


Grüße
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 07.02.2011, 11:51
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 964
Boot: Sealine F34
660 Danke in 316 Beiträgen
Standard

Hallo Johannes,

solange du die zulässige Höchstgeschwindigkeit (6km/h) nicht überschreitest und keine größeren Wellen schmeisst, kannst du mit deinem Schlauchboot kreuz und quer durch ganz Amsterdam schippern - haben wir auch schon gemacht und ist wirklich nett.

Grüße

mangusta
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.02.2011, 15:08
Benutzerbild von Hagrid
Hagrid Hagrid ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Kölner Buureland
Beiträge: 2.318
Boot: Finnmaster 6100 Royal OC mit der Kraft des 150ziger Hondas
1.177 Danke in 678 Beiträgen
Standard

wo hast du gesucht? hier im Forum?

http://www.boote-forum.de/showthread...ight=amsterdam

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=74137

wenn du dann noch fragen hast, frag mich ich war mittlerweile schon 3 mal da

oder hier:

http://www.trailerbootclub-ostfriesl...gsten_2010.htm


greeetz Frank
__________________
alles jeiht, nur Schnecke kruffe un Frösch höppe

Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.02.2011, 18:04
Benutzerbild von Oliver74
Oliver74 Oliver74 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: Overath
Beiträge: 2.044
Boot: Hellwig Milos 585
4.292 Danke in 1.637 Beiträgen
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Mangusta Beitrag anzeigen
solange du die zulässige Höchstgeschwindigkeit (6km/h) nicht überschreitest und keine größeren Wellen schmeisst, kannst du mit deinem Schlauchboot kreuz und quer durch ganz Amsterdam schippern -
Jein...Es gibt noch einige "Einbahnstrassen", in die man nur in eine Richtung fahren darf. Da verkehrt rum rein ist gefährlich und teuer.
Mit etwas Vorbereitung und Ruhe klappt das aber alles.

Aber Amsterdam mit dem eigenen Boot ist echt ein Erlebnis
Man sollte allerdings auf engem Raum manövrieren können, dann manchmal wird es da richtig voll.

Viele Grüße,

Oliver
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.02.2011, 18:41
Benutzerbild von Hagrid
Hagrid Hagrid ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Kölner Buureland
Beiträge: 2.318
Boot: Finnmaster 6100 Royal OC mit der Kraft des 150ziger Hondas
1.177 Danke in 678 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oliver74 Beitrag anzeigen
Jein...Es gibt noch einige "Einbahnstrassen", in die man nur in eine Richtung fahren darf. Da verkehrt rum rein ist gefährlich und teuer.
Mit etwas Vorbereitung und Ruhe klappt das aber alles.
also die sind mir nicht aufgefallen, wo dran erkennt man die?

Zitat:
Zitat von Oliver74 Beitrag anzeigen
Aber Amsterdam mit dem eigenen Boot ist echt ein Erlebnis
Man sollte allerdings auf engem Raum manövrieren können, dann manchmal wird es da richtig voll.
gaaaaaanz bestimmt, vor allem an Pfingsten. Als wir letztes Jahr mit dem TBCO da waren, hätte man über die Grachten laufen können, längs wie quer, ohne jemals in die Gefahr zu kommen ins Wasser zu fallen.

greeeetz Frank
__________________
alles jeiht, nur Schnecke kruffe un Frösch höppe

Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 07.02.2011, 20:07
Benutzerbild von Oliver74
Oliver74 Oliver74 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: Overath
Beiträge: 2.044
Boot: Hellwig Milos 585
4.292 Danke in 1.637 Beiträgen
Standard

Hallo Frank

Zitat:
Zitat von Hagrid Beitrag anzeigen
also die sind mir nicht aufgefallen, wo dran erkennt man die?
Ich meine die waren so (auf der "falschen" Seite) ausgeschildert :



Allerdings hatte ich einen Einheimischen Fremdenführer an Bord und musste mir darüber keinen Kopf machen.
In einer sehr kleinen Gracht fragte ich ihn, warum uns ausnahmsweise keiner entgegenkommt und er meinte "Eenrichtingsverkeer". Und auch etwas von 200€, wenn man ihn nicht beachtet

Viele Grüße,

Oliver
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 07.02.2011, 20:18
Benutzerbild von Hagrid
Hagrid Hagrid ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Kölner Buureland
Beiträge: 2.318
Boot: Finnmaster 6100 Royal OC mit der Kraft des 150ziger Hondas
1.177 Danke in 678 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Oliver74 Beitrag anzeigen
Hallo Frank



Ich meine die waren so (auf der "falschen" Seite) ausgeschildert :



Allerdings hatte ich einen Einheimischen Fremdenführer an Bord und musste mir darüber keinen Kopf machen.
In einer sehr kleinen Gracht fragte ich ihn, warum uns ausnahmsweise keiner entgegenkommt und er meinte "Eenrichtingsverkeer". Und auch etwas von 200€, wenn man ihn nicht beachtet

Viele Grüße,

Oliver
ok, bei nem Österreicher fährt man natürlich nicht rein , schab die aber nicht da gesehen. Beim nächsten Mal achte ich mal drauf

greeetz Frank
__________________
alles jeiht, nur Schnecke kruffe un Frösch höppe

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.02.2011, 11:31
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Guten Tag liebe Leute!


Danke erstmal für die zahlreichen Antworten.

Mein Schlauchi ist ja nur 2,50 Meter lang, somit dürfte ich keine Probleme mit dem Manövrieren haben

Und das mit der Höchstgeschwindigkeit wird sich auch von selbst erledigen, da ich ja nur mit 5 PS unterwegs bin.


Darf man dann auf allen "Binnengewässern" in Holland problemlos fahren? Da denke ich auch an die schmalen Flüsschen die sich durch die Stadt schlängeln (Ortsbezeichnung momentan entfallen, ich schau daheim mal, wo ich mit etwa 7 Jahren mit meinen Eltern war und da hat mich damals schon das Bootefahren interessiert )

Zum Anlegen: Kurzes Anlegen dürfte dann ja auch kein Problem sein, über Nacht wird das Schlauchi aber denke ich zusammengelegt und wieder im Auto gelagert, ist ja in 4 Minuten auf- oder abgebaut dank komplett aufblasbarem Boden usw.

Kennt ihr einen Campingplatz, irgendwo in Holland, wo man direkt vom Campingplatz mit seinem Schlauchboot wegfahren kann? Das wäre ein Traum Habe einen gefunden, allerdings 100 km von Amsterdam entfernt -> Camping Wedderbergen.
Der sieht super aus, liegt direkt am Wasser.

Gibts sowas auch in der Nähe von Amsterdam?

PS: Kennt jemand den Film "Verfluchtes Amsterdam"?
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel

Geändert von logic88 (08.02.2011 um 11:51 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.02.2011, 12:21
Benutzerbild von Grauer Bär
Grauer Bär Grauer Bär ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 707
Boot: Pischel Bolero 430 PT
Rufzeichen oder MMSI: Grauer Bär
1.277 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Als Schlauchbootfahrer kannst Du ja auch mal im

www.schlauchboot-forum.com

unter durchgeführte Touren, Amsterdam gucken...

eine Mordsmäßig geile Tour war das....

Mußt Dich aber ev. dort anmelden um die Bilder zu sehen.

Dort gibt es Bilder ohne Ende !
__________________
Gruß, der mit dem Bären tanzt, Stefan
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 10.02.2011, 11:22
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

@Grauer Bär:

Ja wahnsinn, habe mich da jetzt auch angemeldet und muss sagen: SUPERHAMMERTOLL!

Schöne Bilder, wäre auch gerne dabei gewesen

Hab es gestern mal bei meiner Freundin angesprochen, sie wäre natürlich sofort dabei *juhu*


Grüße
Joh.
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 10.02.2011, 11:30
Benutzerbild von thomas020370
thomas020370 thomas020370 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: BaWü - Nord
Beiträge: 830
Boot: Coronet Explorer 22/1965
907 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von logic88 Beitrag anzeigen
PS: Kennt jemand den Film "Verfluchtes Amsterdam"?
Jou, Film ist bekannt und beliebt ... wenn Du aber so Boot fährst wie die Brüder im Film schmeißt die Polizei den Schlüssel zu Deiner Zellentür in eine der eher abgelegenen Grachten ...
__________________
Die Methode, mit einem Holzboot ein kleines Vermögen zu machen, setzt voraus, daß man vorher ein Großes hatte ...
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 10.02.2011, 11:53
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hehehe na hoffentlich nicht. Naja da hol ich alles aus meinem 5 PS-AB

Mal eine Frage noch zu den Vorschriften.

Habe hier: http://www.polizei-nrw.de/wasserschu...ehrer-2010.pdf

die Vorschriften für das Fahren in Amsterdam (und Umgebung) gefunden.

Da ich noch keine Rettungsweste habe, möchte ich wissen, wo es solche gibt und wie die heißen, wie auf dem Bild:
http://www.falconrib.de/treffen/amsterdam60.jpg


Da ich eventuell auch mal Abends (bei Dämmerung) fahren möchte, bräuchte ich wohl auch noch eine 3Farbenlaterne/weiß rundum für mein Schlauchi.
Wisst ihr wo man die günstig herbekommt?

So wie es aussieht, brauche ich mit 5 PS keinen Führerschein, oder was denkt ihr?
aber bisdahin müsste ich es ja eh geschafft haben mit dem SBF


Grüße
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 10.02.2011, 12:39
Benutzerbild von simon-2
simon-2 simon-2 ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: ändert sich zu schnell
Beiträge: 835
Boot: Spitfire
601 Danke in 342 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von logic88 Beitrag anzeigen

PS: Kennt jemand den Film "Verfluchtes Amsterdam"?
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=65123

auf den ersten Seiten steht was über die Boote und wo der Sprung lang ging. Auf der letzten Seite meldet sich sogar der Stuntman zu Wort
__________________
Make it idiot-proof, and they'll make a better idiot.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 10.02.2011, 13:04
Benutzerbild von Grauer Bär
Grauer Bär Grauer Bär ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 707
Boot: Pischel Bolero 430 PT
Rufzeichen oder MMSI: Grauer Bär
1.277 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Eine Automatik Weste (wie Klaus sie trägt) gibt es ab ca. € 50.-/ Stück bei
den einschlägigen Quellen. (Bauhaus Nautik, svb) manchmal
Auch im Doppelpack. Günstiger wohl kaum.
Normale Westen kosten etwas mehr als die Hälfte.
In Holland wird bzgl. Quickstop tragepflicht und Weste zwischen
Schnellen und langsamen Booten unterschieden.
Googel mal danach...schnell = ist unter günstigen Umständen.in der Lage
schneller als 20 km/h zu fahren...
Die Beleuchtung für dein Boot ist ein Thema für sich...
Es gelten die aktuellen deutschen Bestimmungen für dich.
Eine "günstige" 3 farbenlaterne gibt es für Schlauchboote nicht...
Wenn überhaupt sind m. E. Nach 3 farbenlaternen nur für Segler erlaubt
Wir hatten für die nachtfahrt einen einheimischen Guide, es sind auch nicht alle Boote mitgefahren (wegen des Lichtes).
Wenn du nicht unmittelbar in Amsterdam starten kannst würde ich die nachtfahrt in so einem kleinem Boot unterlassen....vor allem alleine !
__________________
Gruß, der mit dem Bären tanzt, Stefan
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 10.02.2011, 13:21
Benutzerbild von Matrosenbändiger
Matrosenbändiger Matrosenbändiger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.04.2010
Ort: Vreschen Bokel
Beiträge: 1.446
Boot: Pershing 40 & Chemietanker
Rufzeichen oder MMSI: ***** & DJ 2135
3.037 Danke in 1.150 Beiträgen
Matrosenbändiger eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich weiß zwar nicht,wie`s in den Grachten zugeht,aber "draußen",auf dem IJ sollte man aufpassen wie ein Lux...fahre dort seit Jahren,allerdings mit einem Binnenschiff...und zwischen all den Barkassen und Fähren(vor allem den Schnellfähren > 60 kmh < ) ,die dort umherschwirren gehts manchmal zu wie in einem Taubenschlag...

Gruß Tido

Gruß Tido
__________________
Ich will einfach Meer . . . .
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 10.02.2011, 13:24
Benutzerbild von timonolte
timonolte timonolte ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2010
Ort: Essen
Beiträge: 1.167
Boot: Quicksilver 550 Sport, Baja Blast, SEA Doo Challenger 2000
568 Danke in 390 Beiträgen
Standard

[QUOTE=logic88;2110343]Hehehe na hoffentlich nicht. Naja da hol ich alles aus meinem 5 PS-AB

Mal eine Frage noch zu den Vorschriften.

Habe hier: http://www.polizei-nrw.de/wasserschu...ehrer-2010.pdf


Kann mann diesen Link nicht mal irgendwo im Forum speichen???? Mit dieser Broschüre würden sich so einige Fragen ( in Bezug auf Wassersport in den Niederlanden) in Zukunft vermeiden!!!!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 10.02.2011, 15:58
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

@Grauer Bär: super, vielen Dank, werde mir eine kaufen (müssen)

Zitat:
In Holland wird bzgl. Quickstop tragepflicht und Weste zwischen
Schnellen und langsamen Booten unterschieden.
Googel mal danach...schnell = ist unter günstigen Umständen.in der Lage
schneller als 20 km/h zu fahren...
Hmm...In diesem PDF, welches ich unten gepostet habe steht nichts von Ausnahmen für "langsame Boote".

Gerne lasse ich mich eines besseren belehren, aber so wie ich es verstanden habe gilt das auch für Boote unter 15 Meter die weniger als 20 km/h fahren können, habe nix von "langsamen Booten" gelesen.
Quickstop habe ich am AB ohnehin.

Wisst ihr da mehr drüber?

Zu meinem Boot nochmal: 2,5 m lang und 5 PS "stark"


Edit: Hier ein Auszug von http://www.sportbootfuehrerschein.de...ederlande.html
Zitat:
Niederlande – vorgeschriebene Ausrüstung

Die folgende Ausrüstung ist für alle Sportboote vorgeschrieben:
– 1 Rettungsweste für jede Person an Bord
– Navigationslichter – soweit möglich
– Notsignale (rote Flagge, rotes Licht)
– 1 Anker mit ausreichend langer Leine
– Signalkörper (schwarzer Ankerball, schwarzer Kegel für Segler unter Motor)
Zitat:
Wenn überhaupt sind m. E. Nach 3 farbenlaternen nur für Segler erlaubt
Wir hatten für die nachtfahrt einen einheimischen Guide, es sind auch nicht alle Boote mitgefahren (wegen des Lichtes).
Wenn du nicht unmittelbar in Amsterdam starten kannst würde ich die nachtfahrt in so einem kleinem Boot unterlassen....vor allem alleine !
Ok, war wohl eine dumme Idee von mir. Werde ich auch nicht machen, einige Bilder vom schlauchi-Forum waren eben so beeindruckend



Danke!
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel

Geändert von logic88 (10.02.2011 um 16:03 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 10.02.2011, 16:07
Benutzerbild von Grauer Bär
Grauer Bär Grauer Bär ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 707
Boot: Pischel Bolero 430 PT
Rufzeichen oder MMSI: Grauer Bär
1.277 Danke in 528 Beiträgen
Standard

gerne,

die Nachtfahrt war auch beeindruckend.
Wollte nur daß Du an Schwimmweste und Quickstop denkst....
nicht das Du löhnen mußt. Das Befahren ist eigentlich Kostenlos- solange Du Dein Boot nicht irgendwo für eine Pause festmachen willst.
__________________
Gruß, der mit dem Bären tanzt, Stefan
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 10.02.2011, 16:13
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Ohh...

Gut dass du es sagst.

Wie siehts aus, wenn man an einem Ufer festmachen will? Wieviel kostet das? Gerne löhne ich dafür übrigens, wenn ich meinen AB dann auch nach der Pause wieder antreffe..
Denke da an sowas wie hier: http://s2.up.picr.de/4991591.jpg

Heißt praktisch, dass ich 2 Rettungswesten für meine Dame und mich brauche, Anker und Lichter...naja.
Hattest du welche(n)?



Danke!
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 10.02.2011, 23:45
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Aber du meintest nicht einen Yachthafen oder? Weil für mein Böötchen brauche ich garkeinen "Liegeplatz", weil ich das wahrscheinlich eh jedes mal zusammenfalte und ins Auto schmeiße, wenn ich nicht damit fahre

Gruß
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 11.02.2011, 06:42
Benutzerbild von Grauer Bär
Grauer Bär Grauer Bär ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 707
Boot: Pischel Bolero 430 PT
Rufzeichen oder MMSI: Grauer Bär
1.277 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Schwimmwesten haben wir immer.
Mit den vielen Booten haben wir aber in den Grachten keine "Parkmöglichkeit"
gefunden. Für euch sollte es kein Problem sein eine Anlegestelle mit sichtkontakt
zum Boot zu finden.
Bezahlt haben wir auch nicht ...nur wo du das Boot ins Wasser bekommst kann ich dir nicht sagen. Das Wasser liegt ja tiefer als die Straßen.
__________________
Gruß, der mit dem Bären tanzt, Stefan
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 11.02.2011, 07:01
sea u in denmark sea u in denmark ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2007
Ort: 24768 Rendsburg
Beiträge: 691
Boot: LM 27 und Avon Redcrest
Rufzeichen oder MMSI: df 9231
2.172 Danke in 1.025 Beiträgen
Standard

Ich war bisher nur mit dem Auto in Amsterdam. Auf einem der zu Amsterdam gehörenden Campingplätze haben wir mal übernachtet, und der war am Wasser, wäre also wohl ein möglicher Einstiegspunkt gewesen. Er ließe sich wahrscheinlich finden, indem man sich die Adressen aus einem Campingführer in Google Earth ansieht.
Aber das war nicht sehr zentral, d.h. lange Anfahrt mit viel rücksichtslosem Berufsverkehr, Wellenschlag und Schmutz, bevor man die idyllischen Grachten erreicht.
Schlauchboot-Touren vom Ankerplatz aus machen wir oft, und denken deshalb natürlich auch in Amsterdam immer wieder daran. Aber einen guten Einstiegspunkt, wo man auch noch sein Auto unbesorgt stehen lassen könnte, kennen wir nicht. Und es gibt wohl auch Gründe dafür, daß man so wenige Touristen-Familien mit Schlauchbooten auf den Kanälen sieht. Ich habe in Amsterdam schon bei geringfügigem Abweichen von den üblichen Touristenströmen unheimliche Begegnungen mit der Rauschgift- und Krimi-Szene gehabt.

sea u in denmark
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 11.02.2011, 07:58
logic88 logic88 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 541
149 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Guten morgen Leute,

danke erstmal für eure Antworten zu früher Stunde

was natürlich auch noch eine Möglichkeit wäre, wäre eine Unterkunft (Hotel o.ä.) inmitten von Amsterdam.
Vielleicht gibt es da sowas wie etaphotel, wo recht günstig ist, denn ein Hafen ist aus meiner Sicht etwas zu übertrieben für mein Böötchen (da muss ich mich ja schämen). ;)
Außerdem wird die Entfernung zwischen Hafen und Amsterdam-City viel zu groß sein,was bei mir dann schon eine Tagestour wäre, um nur in die Stadt zu kommen.

Wenn ich die Variante mit dem Hotel wähle:

- Habt ihr damit Erfahrungen?

- Gibt es da nicht irgendwo Bootsslips? Auf dem einen Bild (welches ich glaube ich gepostet habe) würde es ja noch gehen, erst das Boot rein, dann reinhüpfen und dann AB von Freundin entgegennehmen ;) oder so ähnlich.
Ansonsten sehen diese Mauern ziemlich hoch aus.

- Welcher Hafen ist der Näheste an Amsterdam?
Die Überfahrt über's Meer möchte ich unterlassen, da ich mich da dann doch etwas ungut dabei fühle...

- Wieviel kostet es, das Boot an genannten Uferstellen festzumachen?


Danke und Gruß
Joh
__________________
Sie föhnt die Lockenwelle, er frönt der Nockenwelle.

- Mit dem Wissen wächst der Zweifel
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 40 von 40


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.