boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.02.2011, 18:29
anga anga ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 50
10 Danke in 9 Beiträgen
Standard Ölabsaugpumpe

Hallo zusammen,

welche Pumpe verwendet ihr um bei einem Innenborder das Öl zuwechseln.

Sind elektrische Pumpen zu empfehlen oder sollte man Handpumpen verwenden?

Gruss
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 02.02.2011, 18:40
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.181 Danke in 3.356 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas
Bei mir erledigt das ne Pela
http://www.boote-forum.de/showthread...highlight=pela
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 02.02.2011, 18:44
Benutzerbild von AlexH
AlexH AlexH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Rhein Kilometer 282 / Altenheim - Freistett
Beiträge: 1.377
Boot: Ski Nautique 2001 5,8l V8
1.072 Danke in 642 Beiträgen
Standard

Wir hatten auch mal ne elektrische... Lass lieber die Finger davon. Mit der Pela bist du am besten bedient, die verrichtet bei uns jetzt auch Ihren Dienst!
__________________
Gruß, Alex


Endlich wird´s warm...
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.02.2011, 19:12
Benutzerbild von evorox
evorox evorox ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2010
Ort: Graz - Umgebung/AUT
Beiträge: 1.270
Boot: Chaparral
714 Danke in 412 Beiträgen
Standard

ich hab ne elektrische und darf nichts negatives berichten! Geht super, die billige handsaug hats bei mir gleich zerlegt!
__________________
lg Manuel
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.02.2011, 20:18
Benutzerbild von Sting659
Sting659 Sting659 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.01.2009
Ort: 68519 Viernheim
Beiträge: 124
Boot: Stingray 658 zpx
227 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Hol dir eine Pela....sind super die Pumpen.

Gruß
__________________
Rhein Km 440
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 03.02.2011, 06:31
seltrecht seltrecht ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.04.2008
Ort: Karlshagen
Beiträge: 447
Boot: Dehler, Delanta 76, "INKEN"
354 Danke in 263 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sting659 Beitrag anzeigen
Hol dir eine Pela....sind super die Pumpen.

Gruß
Kann ich nur bestätigen, hatte mal eine elektrische, dauerte ewig bis das Öl raus war. Mit der Pela dauerts gerade mal 5 Minuten.

Gruß Ingolf
__________________
Dehler Delanta 76 Baujahr 1975
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.02.2011, 06:57
sea u in denmark sea u in denmark ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.06.2007
Ort: 24768 Rendsburg
Beiträge: 691
Boot: LM 27 und Avon Redcrest
Rufzeichen oder MMSI: df 9231
2.172 Danke in 1.025 Beiträgen
Standard

Die große Pela ist sicher am besten, z.B. für den routinemäßigen Ölwechsel. Und grundsätzlich sollte nichts elektrisch sein, was ebenso gut auch von Hand geht. Aber man muß u.E. auch unterwegs eine zuverlässige Ölabsaugpumpe haben, und wir haben deshalb noch eine einfache kleine Handpumpe im Werkzeugkasten.
Zufällig ist uns auch mal eine elektrische von Proxxon zugelaufen, die zum reinen Öl-Absaugen bei uns wohl entbehrlich wäre. Aber bei Bedarf macht sie das sehr gut, und sie hat uns auch schon nach gewissen Pannen an unzugänglichen Stellen aus großer Verlegenheit geholfen, als wir für die kleine Handpumpe einfach nicht genug Hände frei hatten. Sie nimmt nicht viel Platz weg, und wir sehen sie deshalb weiterhin als gutes Notfall-Werkzeug an.


sea u in denmark
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 03.02.2011, 18:09
Benutzerbild von cylber
cylber cylber ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Renchen
Beiträge: 194
189 Danke in 78 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von seltrecht Beitrag anzeigen
Kann ich nur bestätigen, hatte mal eine elektrische, dauerte ewig bis das Öl raus war. Mit der Pela dauerts gerade mal 5 Minuten.

Gruß Ingolf

Kann von hier ebenfalls bestätigt werden, mit einer elektrischen haben wir fast 1 Std. rum gemacht, es war das Grauen, es passierte nix........Wie gesagt, nach ca. 1 Std. immer mal wieder aus-u.einschalten war ich soweit dass ich das xxxxx-Ding fast in den Bach geworfen hätte. Mit der manuellen Pumpe waren wir in 15 -30 min. fertig.


Gruss


Cylber
__________________

Formula 382 Fastech

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 03.02.2011, 20:33
Stingray 558 Stingray 558 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: Niederbayern
Beiträge: 6.402
3.892 Danke in 3.069 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cylber Beitrag anzeigen
Kann von hier ebenfalls bestätigt werden, mit einer elektrischen haben wir fast 1 Std. rum gemacht, es war das Grauen, es passierte nix........Wie gesagt, nach ca. 1 Std. immer mal wieder aus-u.einschalten war ich soweit dass ich das xxxxx-Ding fast in den Bach geworfen hätte. Mit der manuellen Pumpe waren wir in 15 -30 min. fertig.


Gruss


Cylber
sollte wohl ein Scherz sein??
30 Minuten? da hau ich das Ding aber unbesehen in die Tonne!
--
Meine einfache, Noname Elektropumpe, vor ca. 20 Jahren bei Lauffenburg(die gibt’s auch nicht mehr..) gekauft: „die is gut, hatten mit der noch keinen Ärger….; Aussage damals von denen:

Hat’s letztes mal wieder unter 2 Minuten geschafft. (in Kellner gegangen, was geholt..) auf die Uhr geschaut: nach 2 min: lief die schon trocken….
Ich verstehe es nicht: Öl halt bisschen warm, soll’s ja eh sein; Ansaugschlauch 3/8“; über den Stutzen beim Merc gesteckt, und gut.
(die org Werkstattpumpen: werden auf das vorhandene Gewinde geschraubt…)

die kleine Elektropumpe: pumpt das direkt in nen leeren Ölbehälter vom Vorjahr von Merc; und kann dann bei Gelegenheit entsorgt werden.

Bei der Pela: muss ich ja schon wieder umfüllen!

an der mech. Pela:würde mich stören, das die von der Größe schon mal unhandlich ist (auch verstauen..) und das ich da selber pumpen muss, kann man in der Zeit was anderes machen.
-----
(ist dasselbe mit dem Getriebeöl befüllen, mit dem org. Pumpilein von Merc: kriegst einfach den Frust, bis da knapp 2 Liter drin.

Hab da ne umgebaute 2 Liter Sprühflasche, Druckluftanschluss, Manometer, Hahn;
2 Dosen eingefüllt und:
Da wird 1-2 mal bisschen Druckluft reinegemacht, und das läuft einfach von selber, kann man was anderes machen.

Aber: jeder wie er will…………..
__________________
Grüße von Herbert
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 03.02.2011, 22:38
Benutzerbild von vestus
vestus vestus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Berlin / Wolgast
Beiträge: 3.139
Boot: Stahlverdränger
Rufzeichen oder MMSI: DH3729
2.419 Danke in 1.443 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von anga Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

welche Pumpe verwendet ihr um bei einem Innenborder das Öl zuwechseln.

Sind elektrische Pumpen zu empfehlen oder sollte man Handpumpen verwenden?

Gruss
Andreas
Moin,

es kommt drauf an welche elektrische Pumpe. Die von Mannesmann kannst Du gleich mit dem ersten Altöl zusammen entsorgen, sollte sie es überhaupt geschafft haben alles Öl abzusaugen. Mehr als einmal hält die i.d.R. nicht durch.

Proxxon kostet zwar ein paar Teuros mehr, ist aber jeden Cent wert. 4 ltr. sind in fünf Minuten geritzt.
__________________
Gruss Vestus
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 04.02.2011, 18:28
anga anga ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.09.2010
Beiträge: 50
10 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo,

danke für die hilfreichen Meinungen.

Ich werde mir die Handpumpe von Pela kaufen.

Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.