boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.01.2011, 20:01
alfa-schwarz alfa-schwarz ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 14
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard Boot festmachen über Umlenkrollen

Damit mein Boot in der kommenden Saison unabhängig vom Wasserstand immer ordentlich an der Leine hängt, möchte ich es über Umlenkrollen festmachen.
Was hängt ihr als Gewicht an die Festmacher und wie schwer sollte es sein? (Boot ist ca. 5,5m, etwa 800-900 kg, komplett)
Und: hat vielleicht noch jemand ein Paar Umlenkrollen übrig, bzw. hat jemand 'ne Bezugsquelle für preiswerte Rollen?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 08.01.2011, 20:28
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.801 Danke in 14.367 Beiträgen
Standard

Hallo alfa-schwarz,
20 KG reichen locker aus
Umlenkrollen gibt es in jedem Shop
z.B. Gründel
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 09.01.2011, 07:23
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.832 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Diese Art des Festmachen kannst Du
häufig in kleineren Häfen an der dänischen Küste sehen.

Dort werden an den Achterdalben einfach über Blöcke
die hinteren Festmacher umgeleitet.
Als Gewichte dienen in der Regel mit Beton befüllte 10l Eimer
oder Kanister.
Die Massenträgheit der Gewichte sowie der Strömungswiderstand
im Wasser halten die Boote auch bei Wind und Welle erstaunlich
ruhig.

Die Vorleinen sind fest angeschlagen, aber so bemessen, das der
Längenausgleich bei wechselnden Wasserständen funktioniert.
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 09.01.2011, 15:41
Benutzerbild von jonny der depp
jonny der depp jonny der depp ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Florida, Brasilien, HU Balaton, Wien
Beiträge: 2.028
Boot: Keines zur Zeit :-) :-(
2.053 Danke in 812 Beiträgen
Standard

Gibt´s dazu Bilder, von jemanden ?
Wäre interessant !
__________________
lG aus Brasil, Kroatien, Ungarn, Wien oder Florida vom Robert
(Hütchenspieler wissen wo ich gerade bin)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 09.01.2011, 16:11
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.832 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jonny der depp Beitrag anzeigen
Gibt´s dazu Bilder, von jemanden ?
Wäre interessant !
Guckst Du hier:

http://www.boote-forum.de/showpost.p...54&postcount=7
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 09.01.2011, 16:51
surfer11833 surfer11833 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.10.2008
Ort: Itzstedt bei Hamburg / Grömitz
Beiträge: 387
Boot: Sea Ray Seville 21 CC
424 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Moin,
ich würde das Gewicht nicht nur von der Bootsgrösse abhängig machen,
sondern auch vom Liegeplatz (Strömung?) und vom Aufbau des Bootes, wenn Du n Campverdeck drauf hast sind Windboen nicht zu unterschätzen!

Ich habe so gemacht, dass die Gewichte bei ´´normalem´´ Wasserstand auf dem Grund liegen und erst bei Hoch oder Niedrigwasser angehoben werden!
So werden die Rollen nicht durchgehend belastet und man muss die Gewichte nicht jedes mal anheben
(das funktioniert aber nur, weil meine Klampen bei normalem Wasserstand in etwa auf Rollenhöhe liegen)
Ich hoffe man kann auf dem bild erkennen wie ich es meine

Gruß Volker
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Umlenkrolle.jpg
Hits:	1418
Größe:	8,0 KB
ID:	255759  
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.01.2011, 16:42
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.832 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Eigentlich wird es anders herum gemacht.

Dann kann das Boot immer über die feste Vorleine und bewegliche Achterleine, als Längenausgleich, zum Steg hin verholt werden.
Dabei sollten die Gewichte nie den Boden berühren, damit immer Zug auf die Achterleinen ausgeübt wird.
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.