boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 42
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 27.12.2010, 22:01
Benutzerbild von Dirk H.
Dirk H. Dirk H. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2006
Ort: Emden, Ostfriesland
Beiträge: 1.155
Boot: die "Tosa", fast fertig...
3.580 Danke in 1.012 Beiträgen
Standard

Ich hab mal aus den einen Link mal die Vorschriften rauskopiert:

----------------------------------------------------
Niederlande – vorgeschriebene Ausrüstung
Die folgende Ausrüstung ist für alle Sportboote vorgeschrieben:
– 1 Rettungsweste für jede Person an Bord
– Navigationslichter – soweit möglich
– Notsignale (rote Flagge, rotes Licht)
– 1 Anker mit ausreichend langer Leine
– Signalkörper (schwarzer Ankerball, schwarzer Kegel für Segler unter Motor)

Für schnelle Boote ist zusätzlich vorgeschrieben:
– Quickstop
– Feuerlöscher
– Auspuff mit Schalldämpfer
– solide Steueranlage

Für alle Sportboote wird empfohlen:
– Reserveanker mit ausreichend langer Leine
– Erste-Hilfe-Ausrüstung
– Paddel
– Rettungsring
– Werkzeug
– Handlampe
– Rundfunkempfänger

------------------------------------------------------

- Besorge Dir einfach für die geplante Anzahl Deiner Mitfahrer jeweils eine Schwimmweste und zur Not noch zwei preiswerte (manuel auslösbare gibet ab 39 Okken im Versandhandel...) für zwei ungeplante Besucher auf deinem Böötchen. Damit sollte der ollen Schwimmwestendiskussion genüge getan sein.
- Navilichter gehe ich mal von aus das die bei Dir an Bord sind
- Notsignale sind ein Muss (nicht nur weil sie vorgeschrieben sind). Also ne rote Flagge in Reichweite legen (nicht in die hinterste Ecken hinter dem Klopapier ), ein paar rote Handfackeln sind sehr wirkungsvoll und kosten nicht die Welt (Notracketen halte ich Binnen für übertrieben). Taschenlampe mit roten Vorsatz halte ich nicht für so effektiv wie Handfackeln, sollten aber für die Teichpolizei an Bord sein.
- Anker mit Leine wirst Du auch an Bord haben. Daneben halte ich einen Zweitanker für sehr sinnvoll, grade bei einem Boot Deiner Größe.
- die beschriebenen Signalkörper sollte auch jeder an Bord haben. Anker"bälle" gibt es Klappversion die man leicht verstauen kann.

Ein schnelles Motorboot hast Du ja nicht, also brauchst Du auch keinen Quickstop. Feuerlöscher sind auf Motorboote ein absolutes Muss. Bei Deiner Größe würde ich sogar gleich zwei handliche Dinger nehmen, einen direkt in der Küche und einen in Motornähe.
Was "Marukusu" schon schrieb macht auf jeden Fall auch Sinn, d.h. Rettungsring mit Schwimmseil, Verbandskasten sowieso, Werkzeug auf jeden Fall, Fernglas, eine ordentliche Taschenlampe, einen Bootshaken braucht man auch immer. Daneben würde ich noch ein kleines Beil oder ein ordentlich dimensioniertes scharfes Messer immer an Bord haben und bei Schleusungen in Griffnähe. Ein Paddel macht auf den ersten Blick bei Deinem Boot vielleicht keinen Sinn, würde ich aber dennoch einpacken. Bei Motorausfall kann man durchaus in stehenden Gewässer sogar einen Stahlpot aus der Fahrrinne damit bringen.

Das sollte es eigentlich mMn gewesen sein. Ansonsten immer eine gute Portion gesunden Menschenverstand und es kann los gehen
__________________
ostfriesische Grüße,
Dirk H.

Fast fertig: Die "Tosa"
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 27.12.2010, 22:12
Benutzerbild von Dirk H.
Dirk H. Dirk H. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2006
Ort: Emden, Ostfriesland
Beiträge: 1.155
Boot: die "Tosa", fast fertig...
3.580 Danke in 1.012 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
...Nee, aber mit den nicht vorhandenen Gefahren auf kleinen Kanälen, guck dir den Kanal doch mal an. ...Hat mit Held nichts zu tun, bleib einfach sachlich. Aber: Ein 10m Boot fahren, 10 Personen mitnehmen wollen, aber die Westen sind zu teuer? Lächerlich....Ach ja, Bier oder anderen Alkohol gab es auf meinem Boot nie. Aber das passt zusammen!
Gregor, ruhig Blut. Ich denke mal das er sich an die Vorschriften halten wird und ausreichende Schwimmwesten an Bord haben wird. Können wir uns darauf einigen und damit die Diskussion beenden

Abgesehen davon (ok, jetzt hör ich doch noch nicht ganz auf ), ich kenne den von Dir zitierten Unfall und den dazugehörigen Kanal sehr gut, ist Luftlinie von mir ca. 10km entfernt und ich bin da mit einem ähnlich großen Boot schon mehrfach genau an der Unfallstelle vorbeigetuckert... ohne Schwimmweste angelegt zu haben .Das war/ist aber meine bewußte Entscheidung und ich werde mich nie nicht über jemanden lustig machen, der auf unseren schönen und flachen Kanälen eine Schwimmweste anlegt.

Was Alkohol angeht bin ich völlig bei Dir, das kommt absolut nicht in Frage
__________________
ostfriesische Grüße,
Dirk H.

Fast fertig: Die "Tosa"
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 28.12.2010, 19:13
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.878
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
9.920 Danke in 4.822 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
... Profis (DGzRS, DLRG, Waspo) haben die Westen nicht nur dabei, sondern tragen sie schon, wenn sie nur auf den Steg gehen. ...
Also diese Weste, so unauffällig unter dem Uniformhemd getragen , ist schon Klasse.


Gruß Lutz
__________________
Nur Tonic ist Ginlos.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 28.12.2010, 19:41
Benutzerbild von vestus
vestus vestus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Berlin / Wolgast
Beiträge: 3.139
Boot: Stahlverdränger
Rufzeichen oder MMSI: DH3729
2.419 Danke in 1.443 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen
Also diese Weste, so unauffällig unter dem Uniformhemd getragen , ist schon Klasse.


Gruß Lutz
Hallo,

der gute Mann hat die Hand aber schon ganz ängstlich am Seil vom Rettungsring, bitte fair bleiben.
__________________
Gruss Vestus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 27.04.2011, 15:19
Wohnbusfahrer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Angeregt durch den 2jähriges-Kind-in-der-Werra-ertrunken-Thread frage ich mich, ob ich wirklich unglaublich leichtsinnig bin:
Typische Geschwindigkeit für mein Boot sind 8-9 km/h, ein 9m-Verdränger, Reling rundum. Wir fahren nur raus, wenn der Wetterberichte super Wetter verkündet, dass es trotzdem mal schlechter werden kann, weiß ich.
Meine Freundin und die Kinder - 13 und 16 Jahre alt - können schwimmen, sitzen während der Fahrt gerne mal draußen, Fahrgebiet ist Berlin.
Keiner trägt eine Weste. Unverantwortlich oder akzeptabel?

Ehe hier wild spekuliert wird: ich bin zwar ein Hungerleider, aber für ein paar preiswerte Automatikwesten reicht es schon noch. Es geht also nicht ums Geld, sondern darum, dass keiner die Dinger tragen mag. Schon gar nicht beim Sonnenbaden ...
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 27.04.2011, 15:44
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.726
Boot: Hellwig Milos
7.873 Danke in 3.930 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mimo Beitrag anzeigen
Jo du bist mir ja ein Held. Sprüche klopfen kannst du ja gut, nur leider wenig produktiv.[..]
Ich verstehe Deinen Ton nicht. Du wolltest doch wissen, was andere so an Sicherheitausrüstung
an Bord haben.

Und Gregor hat wohl unmißverständlich deutlich gemacht, daß er pro Person, die mitfahren könnte, eine
ordentliche Schwimmweste dabei hat. Da ist er, nebenbei gesagt, auch nicht alleine.

Wo ist also Dein Problem?

Im übrigen erstreckte sich Deine Frage ganz allgemein auf "Binnen" (siehe Titel). Dazu gehören
auch Seen und strömende Gewässer.
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 27.04.2011, 19:55
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.878
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
9.920 Danke in 4.822 Beiträgen
Standard

@ JonhB
Um auf mimo sein post vom 27.12.2010 zu antworten hast Du exakt 4 Monate gebraucht

Zitat:
Zitat von Wohnbusfahrer Beitrag anzeigen
... Fahrgebiet ist Berlin.
Keiner trägt eine Weste. Unverantwortlich oder akzeptabel? ...
In Berlin sind ja meistens sehr viele Boote unterwegs, schau Dich doch einfach mal um und zähle die Westen die Du auf den anderen Booten siehst.
Entweder > 95% Unverantwortliche oder akzeptabel wird das Ergebnis lauten.

Gruß Lutz
__________________
Nur Tonic ist Ginlos.
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 27.04.2011, 22:27
Benutzerbild von Matheus
Matheus Matheus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 17.06.2009
Ort: Manaus-AM // Hamburg
Beiträge: 99
Boot: NAsH Oswaldo Cruz // Expeditionsschiffe / Stahlverdränger
42 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Meine Erfahrung in D: Kinder werden meist vorbildlich mit Westen ausgeruestet, bei Schlauchbootbesatzungen geht es so - bei allen anderen werden sie i. d. R. nicht getragen. Bei keinem Manoever. Ob immer genug an Bord sind, wage ich zu bezweifeln. In Manaus am Rio Negro wird polizeilich kontrolliert, ob alle in einem Boot Westen tragen, bei der Hafenabfahrt - und nur in der Hauptstadt Manaus. Ansonsten macht jeder wie er denkt, die meisten gar nicht und es gibt auch nicht mehr Todesfaelle wie in D mit allen Vorschriften. Ich selbst habe Westen fuer jeden an Bord, in D bei Schleusen sowie bei allen Taetigkeiten ausserhalb der Kabine/Plicht bestehe ich auf das Tragen von Westen. Klappt gut.
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 27.04.2011, 23:03
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.726
Boot: Hellwig Milos
7.873 Danke in 3.930 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen
@ JonhB
Um auf mimo sein post vom 27.12.2010 zu antworten hast Du exakt 4 Monate gebraucht
Dadurch wird die Aussage ja nicht falsch, oder?
Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen

In Berlin sind ja meistens sehr viele Boote unterwegs, schau Dich doch einfach mal um und zähle die Westen die Du auf den anderen Booten siehst.
Entweder > 95% Unverantwortliche oder akzeptabel wird das Ergebnis lauten.
Ähhm, woher weißt Du, daß die keine Westen DABEI haben?
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 27.04.2011, 23:57
Hendrik Hendrik ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.02.2008
Ort: Hamm
Beiträge: 315
Boot: Hellwig Jet mit 30PS Johnson
1.657 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnB Beitrag anzeigen
Dadurch wird die Aussage ja nicht falsch, oder?

Ähhm, woher weißt Du, daß die keine Westen DABEI haben?
Um das "DABEI haben" ging es zuletzt auch gar nicht mehr, sondern um das TRAGEN auf den Berliner Gewässern.
Zitat:
Zitat von Wohnbusfahrer Beitrag anzeigen
[...] Keiner trägt eine Weste. Unverantwortlich oder akzeptabel?

[...] sondern darum, dass keiner die Dinger tragen mag. Schon gar nicht beim Sonnenbaden ...
__________________
Gruß

Hendrik

Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 28.04.2011, 08:34
Wohnbusfahrer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Richtig, denn dabeihaben nützt im Ernstfall gar nichts. Zum hinterherwerfen ist ein Rettungsring sicher geeigneter als eine Weste ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 28.04.2011, 11:20
DieterTD DieterTD ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Oberlausitz
Beiträge: 163
Boot: Nur ein Schlauchie. Rest seit Jahren im Ausbau.
460 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Matheus Beitrag anzeigen
Meine Erfahrung in D: Kinder werden meist vorbildlich mit Westen ausgeruestet, bei Schlauchbootbesatzungen geht es so - bei allen anderen werden sie i. d. R. nicht getragen.
Das entspricht auch dem, was ich auf dem Wasser zu sehen bekomme. Von daher scheint die hier vertretene Meinung nicht dem mehrheitlichen Verhalten zu entsprechen.

Ich selbst fahre 360-er Schlauchboot mit 5 PS. Meist allein und meist auf größeren Flüssen (Elbe, Oder). Bei "Marschfahrt" ist da natürlich eine Weste (und Schnellstop) Pflicht und die trage ich auch, genau wie in Schleusen. Bei 5 km/h dicht am Ufer zum nächsten Angelplatz lasse ich das allerdings auch schon mal bleiben.

Insgesamt ist wohl, gerade auf größeren Motorbooten binnen, das Sicherheitsbewußtsein nicht so ausgeprägt, wie man sich das wünschen würde. Ausnahme vielleicht bei Kindern, die ich sehr oft und vernünftigerweise mit Weste sehe.

Gruß

Dieter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 28.04.2011, 11:34
Benutzerbild von Haddock
Haddock Haddock ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.02.2008
Ort: 52° 14′ 30.5″ N; 8° 56′ 9.9″ E
Beiträge: 176
73 Danke in 62 Beiträgen
Standard

-kein pers. Schutz? Helden sterben einsam, also leben wollen und unprofessionelle leben lassen wie sie wollen.
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 28.04.2011, 12:50
Benutzerbild von h-d
h-d h-d ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.03.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.468
610 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Ich habe zwar Schwimmwesten an Bord, sie werden aber eigentlich nie getragen.

Aber trotzdem ein ganz pragmatischer Hinweis zur Notwendigkeit, welche mitzuführen: In der Fragestellung war ja auch von Frankreich die Rede. Z.B. auf der Saone wird der Schleusenwärter nicht aktiv, bevor nicht alle Personen, die an Deck sind, Schwimmwesten tragen.
__________________
Gruß Heinz-Dieter
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 28.04.2011, 17:55
Benutzerbild von Zzindbad
Zzindbad Zzindbad ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.000
Boot: HASLA 21 (Norwegisches Kajütboot)
1.789 Danke in 715 Beiträgen
Standard

Auf den Berliner Gewässern sehe ich abgesehen von den Kindern in den langsamen Motorbooten kaum jemand mit Schwimmweste. In Ordnung ist das sicherlich nicht, denn die Havel ist an einigen Stellen doch recht breit und da kann mir nicht jeder erzählen, dass er schwimmend das Ufer erreicht oder solange über Wasser bleibt, bis Rettung da ist. Zwingen kann man niemanden die Weste zu tragen. Daher ist es wichtig, irgendwas an Bord zu haben, was man sofort rauswerfen kann, beispielsweise einen Fender mit einem Tau dran. Auf kleineren Booten wird häufig kein Rettungsring mitgeführt, die nehmen zuviel Platz weg. Aber ein Fender ist auch hilfreich und nimmt nicht soviel Platz weg.
Holländische Kanäle sind schon etwas anderes: schmal und flach. Wellen? Lachhaft. Was soll da passieren? Das Isselmeer hingegen ist eine andere Nummer. Da kann es recht ungemütlich werden und dann wäre es dämlich, ohne Schwimmwesten rauszufahren. Es gibt auch ein paar Seen in Holland, die man nicht unterschätzen sollte.

Tom
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 28.04.2011, 19:35
Benutzerbild von Sail-Skip
Sail-Skip Sail-Skip ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.08.2002
Ort: HG
Beiträge: 399
Boot: Stahlboot 8,5 m; Hellwig Triton
Rufzeichen oder MMSI: DJ 3135 DD2429
89 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mimo Beitrag anzeigen
- Schleusungen

aber du sprichst ja wohl auch hoffentlich nicht von den Schleusen der holländischen Kanäle (10 - 30 cm Hub)
ähm, Frisosluis Lemmer ins Flevoland 6 m Hub, Marknessersluis 4,5 m Hub

Andreas
__________________
Andreas
www.segeln-hg.de

-Der kürzeste Weg zum Land ist meist nach unten.
-Segeln ist die teuerste Art unbequem zu Reisen.
-Die 3 Feinde des Skippers: Zugluft, kaltes Wasser und mehr als 300 m laufen am Tag.

Geändert von Bernd (28.04.2011 um 19:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 29.04.2011, 07:14
Benutzerbild von aida
aida aida ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.06.2008
Ort: Braunschweig
Beiträge: 236
Boot: kein Boot mehr seit 31.05.2021
349 Danke in 134 Beiträgen
Standard

übrigens,

wir haben zu vorgenannten Ausrüstungsgegenständen noch ein richtig gutes Messer griffbereit an Bord - falls im Notfall z.B. ein Tampen schnell gekappt werden muss

Viele Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 42


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.