boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 45 von 45
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.12.2010, 11:59
Benutzerbild von Lucky Boatman
Lucky Boatman Lucky Boatman ist offline
Commander
 
Registriert seit: 11.06.2009
Ort: Niederrhein
Beiträge: 306
Boot: Segelboot
408 Danke in 263 Beiträgen
Standard Frost am/im Boot

Hallo Booties.

Wie sind unsere Boote eigentlich gegen Frostschäden ggf. Totalschaden durch Packeis etc. versichert?

Habe mein Boot dieses Jahr im Wasser gelassen, wollte damit eigentlich Silvester rausfahren... kann ich wohl eher knicken.

Gilt das als grobe Fahrlässigkeit oder eher eines der Übel. An Land in der Luft ist es auch prima kalt....

LG Guido
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 23.12.2010, 12:04
Benutzerbild von BernhardtHi
BernhardtHi BernhardtHi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Hildesheim oder Werder/Havel
Beiträge: 409
Boot: Bavaria 35 Sport und diverse
369 Danke in 217 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lucky Boatman Beitrag anzeigen
Hallo Booties.

Gilt das als grobe Fahrlässigkeit
LG Guido
Genau so ist es! Da bezahlt keine Versicherung!
Etwas Eigenverantwortung ist schon nötig!
Gruß aus Hi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 23.12.2010, 12:08
Benutzerbild von Roko666
Roko666 Roko666 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.07.2010
Ort: Bergkamen
Beiträge: 239
Boot: Aida
3.118 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Hallo
Das kann dir nur deine Versicherung sagen.

Kenne zwar grad keinen der sich dagegen Versichert hat .

Aber ich denke versichern kann man alles !!!!

P.s
Habe meins aus dem Wasser geholt ,aber auch da könnte es sogar einen Frostschaden bekommen wenn man nicht vorgebeugt hat.
__________________
MFG
Robert Carpe diem
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 23.12.2010, 12:30
Benutzerbild von boneman
boneman boneman ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.828
Boot: Rinker Fiesta Vee 242
3.822 Danke in 1.697 Beiträgen
Standard

Also ohne jetzt in den Einzelheiten zu lesen: ich habe eine sogenannte "Allgefahrenversicherung", bei der jedes Risiko eingeschlossen ist, dass nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist. Somit also auch Schäden durch Eis. An meinem Steg liegen übrigens mehr Boote im Wasser als an Land, man kann also da von guter Sitte und nicht von grober Fahrlässigkeit reden.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 23.12.2010, 12:45
Benutzerbild von JCM
JCM JCM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schlei
Beiträge: 1.653
Boot: Contrast 33
1.381 Danke in 627 Beiträgen
Standard

In meiner versicherung habe ich auch nichts davon gelesen das man das Boot im Winter aus dem Wasser nehmen muss.
An Bord sind alle Ventile und der Motor mit Frostschutz vorbereitet, Festmacher alle mit Ruckdämpfern versehen und auch doppelt ausgebracht, also ich sehe da auch keine grobe Fahrlässigkeit.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 23.12.2010, 13:17
Benutzerbild von skip
skip skip ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 646
Rufzeichen oder MMSI: Hallo!
1.246 Danke in 584 Beiträgen
Standard Ich denke, es kommt auf die Versicherung an

Der Vercharterer, bei dem ich im Hafen liege, der hat schon seit über 30 Jahren alle seine Boot im Winter im Wasser. (Auch die Falken, die man ja relativ leicht aus dem Wasser bekäme). Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der im Falle eines Verlustes nicht versichert ist.
Nebenbei ist da aber nach seinen Aussagen noch nie was wg. Eis passiert.
__________________
MfG Skip
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 23.12.2010, 17:10
HansH HansH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 1.821
Boot: Jeanneau Merry Fisher 580
1.751 Danke in 840 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich bin auch nicht ängstlich, was Eis betrifft. Ich versuche es zu vermeiden - wenns aber kommt, dann kommts eben.
Ich kenne allerdings keine Versicherung, die Eis beinhaltet. Frost, Schnee, Eis oder Sonneneinflüsse.... Genau nachlesen hilft!
Gruß
HansH
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 23.12.2010, 23:08
Leafde Leafde ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Joure/Nederland
Beiträge: 1.371
Boot: Carrena 33, Friendship 33
1.356 Danke in 727 Beiträgen
Standard

warum sollte eine versicherung eis ausgeschlossen haben?

es ist das normalste der welt sein boot im wasser zu lassen. und in der regel passiert da nichts, solange man es ordendlich winterfest gemacht hat.

ich konnte letztes jahr schlittschuhlaufen ums boot. und die nachbarskinder haben den rumpf geputzt
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 24.12.2010, 09:57
HansH HansH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 1.821
Boot: Jeanneau Merry Fisher 580
1.751 Danke in 840 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,
frag das nicht - sonder lies es in deiner Versicherung nach. Die Situation, die du beschreibst, kenne ich. Ich bin letztes Jahr mehrere Monate im Eis gelegen. Es gab dazu eine sehr emotionale Diskussion im Board des Bootsanglerclubs. Damals habe ich intensiv recherchiert und bei verschiedenen Versicherungen nachgefragt. Alle Versicherungen die ich kenne ( ich habe mittlerweile die 3. Gesellschaft, da ich sehr kritsich bin ) schließen Schäden, die ursächlich durch Eis entstehen, aus. Sie machen dabei keine Unterschiede um das wie und wo - sonder schließen Eis aus. Es ist ihnen bekannt, dass es Liegebereiche gibt, die weitgehend unproblematisch sind und andere die es nicht sind. Trotzdem ist es völlig egal. Ob du nun am liegenden Boot einen Schaden durch treibende Schollen bekommst, durch Eisgeschiebe von größeren Booten oder im Freiwasser auf eine treibende Scholle/ Eisberg donnerst. Alle Versicherungen, die ich kenne, schließen Eisschäden aus.
Solltest du eine kennen die das nicht macht, bitte ich um Nennung der Gesellschaft. Da würde ich dann sofort neu abschließen.
Danke
HansH
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 24.12.2010, 10:09
Benutzerbild von Nils
Nils Nils ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2002
Ort: Achim b. Bremen
Beiträge: 1.653
Boot: Albin Vega
2.277 Danke in 976 Beiträgen
Nils eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Leafde Beitrag anzeigen
es ist das normalste der welt sein boot im wasser zu lassen.
Ja, auch wenn es gängige Praxis ist, das Boot im Winter rauszuholen, so wurde es doch für den Aufenthalt im Wasser konstruiert. Somit vom gesunden Menschenverstand her absolut ok und keine Fahrlässigkeit. Was die Versicherungen dazu sagen, weiß ich nicht.
__________________
Gruß
Nils
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 24.12.2010, 10:22
Micki Micki ist offline
Commander
 
Registriert seit: 26.05.2003
Ort: BRANDENBURG an der Havel
Beiträge: 362
Boot: SeaRay 23 DALT
1.771 Danke in 308 Beiträgen
Standard

[QUOTE=HansH;2046483]Hallo Andreas,
frag das nicht - sonder lies es in deiner Versicherung nach. Die Situation, die du beschreibst, kenne ich. Ich bin letztes Jahr mehrere Monate im Eis gelegen. Es gab dazu eine sehr emotionale Diskussion im Board des Bootsanglerclubs. Damals habe ich intensiv recherchiert und bei verschiedenen Versicherungen nachgefragt. Alle Versicherungen die ich kenne ( ich habe mittlerweile die 3. Gesellschaft, da ich sehr kritsich bin ) schließen Schäden, die ursächlich durch Eis entstehen, aus. Sie machen dabei keine Unterschiede um das wie und wo - sonder schließen Eis aus. Es ist ihnen bekannt, dass es Liegebereiche gibt, die weitgehend unproblematisch sind und andere die es nicht sind. Trotzdem ist es völlig egal. Ob du nun am liegenden Boot einen Schaden durch treibende Schollen bekommst, durch Eisgeschiebe von größeren Booten oder im Freiwasser auf eine treibende Scholle/ Eisberg donnerst. Alle Versicherungen, die ich kenne, schließen Eisschäden aus.

Da schau mal bei Firmenich nach ,da heist es in der Haftflicht:
Schließt pysikalische Veränderungen der Gewässer ein.
__________________
Wer Brandenburg nicht kennt ,kennt die Welt nicht. Schöne Grüße Micki
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 24.12.2010, 11:00
Leafde Leafde ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Joure/Nederland
Beiträge: 1.371
Boot: Carrena 33, Friendship 33
1.356 Danke in 727 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HansH Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,
frag das nicht - sonder lies es in deiner Versicherung nach. Die Situation, die du beschreibst, kenne ich. Ich bin letztes Jahr mehrere Monate im Eis gelegen. Es gab dazu eine sehr emotionale Diskussion im Board des Bootsanglerclubs. Damals habe ich intensiv recherchiert und bei verschiedenen Versicherungen nachgefragt. Alle Versicherungen die ich kenne ( ich habe mittlerweile die 3. Gesellschaft, da ich sehr kritsich bin ) schließen Schäden, die ursächlich durch Eis entstehen, aus. Sie machen dabei keine Unterschiede um das wie und wo - sonder schließen Eis aus. Es ist ihnen bekannt, dass es Liegebereiche gibt, die weitgehend unproblematisch sind und andere die es nicht sind. Trotzdem ist es völlig egal. Ob du nun am liegenden Boot einen Schaden durch treibende Schollen bekommst, durch Eisgeschiebe von größeren Booten oder im Freiwasser auf eine treibende Scholle/ Eisberg donnerst. Alle Versicherungen, die ich kenne, schließen Eisschäden aus.
Solltest du eine kennen die das nicht macht, bitte ich um Nennung der Gesellschaft. Da würde ich dann sofort neu abschließen.
Danke
HansH
http://www.eerdmans.nl/de/yachtverze...ormatie-2.html

da bin ich versichert und konnte keinen ausschluß von eis oder winter finden.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 24.12.2010, 11:20
Arno Arno ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.04.2007
Beiträge: 847
566 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Hallo,die "Allgefahrendeckung"ist eines der besten Deckungskonzepte überhaupt.
Aber auch hier gibt es Ausschlüsse.Dazu gehören regelmäßig Schäden verursacht durch:
Regen,Schnee,Frost und Eis.
Nicht nur allen Wasserliegern frohe Weihnachten und schaut vorsichtshalber mal
nach dem Boot.
Gruß Arno

Geändert von Arno (24.12.2010 um 12:00 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 24.12.2010, 12:12
Alf_the_true Alf_the_true ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.10.2007
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 123
74 Danke in 34 Beiträgen
Standard Nun....

...... bin schon auf das Statement von Norman gespannt.
__________________
LG Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 24.12.2010, 12:44
Arno Arno ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.04.2007
Beiträge: 847
566 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Alf_the_true Beitrag anzeigen
...... bin schon auf das Statement von Norman gespannt.
Bei dem angesagten Wetter kann es dann schon zu spät sein.
Gruß Arno
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 24.12.2010, 12:49
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.181 Danke in 3.356 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Arno Beitrag anzeigen
Hallo,die "Allgefahrendeckung"ist eines der besten Deckungskonzepte überhaupt.
Aber auch hier gibt es Ausschlüsse.Dazu gehören regelmäßig Schäden verursacht durch:
Regen,Schnee,Frost und Eis.
Nicht nur allen Wasserliegern frohe Weihnachten und schaut vorsichtshalber mal
nach dem Boot.
Gruß Arno
Regen
Heißt dass,es darf nicht nass werden
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 24.12.2010, 12:50
HansH HansH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 1.821
Boot: Jeanneau Merry Fisher 580
1.751 Danke in 840 Beiträgen
Standard

Ja,
bei Eerdmans war ich früher, danach bei Bavaria und jetzt bei Norman. Es wurde eigentlich immer besser - nur ne Versicherung, die Eisschäden beinhaltet, gibts nach meinem Wissen nicht.
Man sollte schon mal genau nachlesen - oder einfach mal ne Mail an seine Versicherung schreiben. Das sorgt für Klarheit.
Gruß und frohe Weihnachten
HansH
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 24.12.2010, 12:53
Arno Arno ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.04.2007
Beiträge: 847
566 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verdrängerwilli Beitrag anzeigen
Regen
Heißt dass,es darf nicht nass werden
doch,aber ein Schaden darf nicht eintreten!
Gruß Arno
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 24.12.2010, 12:53
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 8.893
Boot: Proficiat 975G
12.139 Danke in 5.817 Beiträgen
Standard

Auch wenn die Versicherung zahlen würde - an meinem Liegeplatz bleibt kein Boot im Winter im Wasser. Einfach eine Sache der Vernunft - der Liegeplatz ist nicht dafür geeignet.
Und das ist wohl entscheidend - die Bedingungen am Liegeplatz!
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 24.12.2010, 13:06
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 8.663
Boot: van de stadt 29
8.889 Danke in 4.696 Beiträgen
Standard

moin
nicht der liegeplatz ist ausschlaggebend,sondernt die eignung des bootes,geschlossene utw-ventile,frostschutz in motor und schlaüchen vorausgesetzt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #21  
Alt 24.12.2010, 13:34
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 8.893
Boot: Proficiat 975G
12.139 Danke in 5.817 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
moin
nicht der liegeplatz ist ausschlaggebend,sondernt die eignung des bootes,geschlossene utw-ventile,frostschutz in motor und schlaüchen vorausgesetzt.
gruss hein
Na dann leg dich mal für einen Winter zu uns, viel Spaß!

Sommerpegel so um 1,8 - 2 m, HSW 3,60 m, Hochwasser zur Schneeschmelze gern mal 5,5 - 6 m. Die Strömung steigt dann von 1 - 2 km/h auf bis zu 20 km/h - wenn dann noch Eis abgeht.....

Auf dem Bild sind es erst gut 4 m, da guckst du schon öfter mal nach den Leinen, ist halt kein Kuschelplatz wie in Friesland
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hochwasser1.jpg
Hits:	491
Größe:	54,9 KB
ID:	253138  
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 24.12.2010, 19:35
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 8.663
Boot: van de stadt 29
8.889 Danke in 4.696 Beiträgen
Standard winterlieger

moin
OK das sind natütrlich exstreme,auch für ein stahlboot kann das mehr als abgekratzte farbe bedeuten.
aber bei uns in hamburg geht es jeden tag 4meter rop un dol,die ströööööömung in den verschiedenen hafenbecken ist da natürlich zu berücksichtigen.
gruss hein ut hamborg
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 24.12.2010, 20:21
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 8.893
Boot: Proficiat 975G
12.139 Danke in 5.817 Beiträgen
Standard

Klar, Tiedenrevier ist anders als an einem Fluß. Die Randbedingungen sind halt überall anders, und denen muß man sich halt anpassen. Wir gehen deshalb halt raus oder fahren dorthin, wo es weniger extrem ist. Aber Steganlagen so bauen, daß alle Hochwasser keine Probleme machen, ist von den Kosten her nicht drin.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 24.12.2010, 23:55
Benutzerbild von hyman
hyman hyman ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 424
Boot: Wiking Komet / 25 PS, Crisline 530 / 75PS E-TEC
553 Danke in 277 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von Micki Beitrag anzeigen
Da schau mal bei Firmenich nach ,da heist es in der Haftflicht:
Schließt pysikalische Veränderungen der Gewässer ein.
Haftpflicht heißt aber doch wohl: Wenn sich das Gewässer durch meine Schuld physikalisch verändert und dadurch wem anders ein Schaden entsteht, zahlt die.

Grüße von Horst
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 27.12.2010, 10:18
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.892
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.882 Danke in 1.890 Beiträgen
Standard

Dass es im Winter kalt wird und es in der Regel auch Frost und Eis gibt, ist sicher für niemanden eine Überraschschung. Demzufolge ist eigentlich auch ziemlich egal was in den Bedingungen steht, da für jeden klar vorhersehbare Gefahren, gegen die man keine Vorsorge getroffen hat, immer unter grobe Fahrlässigkeit fallen.
Grob fahrlässig ist nicht sein Boot im Winter im Wasser zu lassen, sondern nur gegen die klaren Risiken keine Vorsorge zu treffen.

Das ist aber an Land nicht anders.
Auch wenn in den Bedingungen kein Frostausschluss steht und man eine Allgefahrendeckung hat, heißt das noch lange nicht, dass man sich deshalb den Frostschutz und das Einwintern sparen kann und sich dann jedes Frühjahr den geplatzten Motor von der Versicherung ersetzen lassen kann. Obwohl das sicher praktisch wäre.

Das gilt für die Kasko. Hier kamen noch Fragen zur Haftpflicht auf, da verhält es sich zwar anders, aber bei der Haftpflicht geht es ja nicht um eigene Schäden am Boot, sondern um Schäden, die man anderen zufügt.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 45 von 45


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.