boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.10.2004, 19:48
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 775
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard Weiße/Grüne/Rote Signalraketen

Hallo Leute,

es gibt auch zusätzlich zu den roten auch weiße und grüne Signalraketen zu kaufen. Wozu?

Es sind doch nur die roten als Notsignale bei Gefahr für Leib und Leben (sinkendes Schiff oä.) gedacht.

Welche Farbe schießt man bei Manövrierunfähigkeit auf See?
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 04.10.2004, 20:23
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.931
Boot: Bavaria 320
2.301 Danke in 1.470 Beiträgen
Standard Re: Weiße/Grüne/Rote Signalraketen

Zitat:
Zitat von MichaelH
Hallo Leute,

es gibt auch zusätzlich zu den roten auch weiße und grüne Signalraketen zu kaufen. Wozu?
Moin,
rot ist für einen akuten Seenotfall gedacht
weiss ist zur Ausleuchtung, z.B. bei Mann über Bord gedacht,
grün hat auch eine bestimmte Funktion, leider kann ich Dir im Moment nicht sagen, welche.
Ich habe es irgendwann einmal gelesen, ist aber schon sehr lange her. Kann sein, dass es im Zusammenhang mit Rettung aus der Luft zu tun hatte.

Zitat:
Es sind doch nur die roten als Notsignale bei Gefahr für Leib und Leben (sinkendes Schiff oä.) gedacht.
richtig

Zitat:
Welche Farbe schießt man bei Manövrierunfähigkeit auf See?
da wird nichts abgeschossen, da werden Signale (zwei Bälle, bzw zwei rote Lichter) gesetzt.

Jörg
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 04.10.2004, 20:27
Benutzerbild von ChristianB
ChristianB ChristianB ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.01.2004
Ort: Kösching/Bayern
Beiträge: 206
32 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Hallo,

hab ich so über google gefunden....

Es ist natürlich nie verkehrt etwas mehr Pyrotechnik für den Notfall an Bord zu haben (außer vielleicht bei einem großen Schiffsbrand). Neben der roten Signalmunition wäre jedoch auch weiße und grüne Munition praktisch. Weiße Munition kann gefeuert werden um zum Beispiel zu zeigen, daß man eine rote Signalrakete gesehen hat oder auch um in dunkler Nacht einen Kollisionsgegner auf das eigene Schiff aufmerksam zu machen (rote Munition darf dazu nicht verwendet werden). Grün wird eigentlich nurmehr selten geschossen, allenfalls zur Begrüßung oder auch um bei militärischen Manövern irgendwelche Treffer an zu zeigen. Wenn man sie dabei hat kann das aber nicht schaden. Vielleicht kann man sie nachts ja benutzen um ein befreundetes Schiff in einer schwierigen Situation ein zu weisen.

Bin mir aber auch nicht sicher ob das so 100% stimmt

MfG
Christian
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 04.10.2004, 21:45
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 775
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard Re: Weiße/Grüne/Rote Signalraketen

Zitat:
Zitat von Jörg L.
Zitat:
Welche Farbe schießt man bei Manövrierunfähigkeit auf See?
da wird nichts abgeschossen, da werden Signale (zwei Bälle, bzw zwei rote Lichter) gesetzt.
Wenn ich mitten in der Nacht, bei aufkommenden Wetter, ohne Maschine mit defektem Funkgerät auf See Hilfe benötige, dann will ich was schießen. Aber was?

Wenn ich zwei Lamperl einschalte sieht das kein Mensch

Dh. weiß kann man immer schießen? Ohne Grund, nur weil's dunkel ist zur Beleuchtung? Gilt das auch Binnen?
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 04.10.2004, 21:53
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.993 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Wir hatten hier mal eine informative Diskusion,
steht viel LEHRREICHES drin
http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...=signalraketen
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 04.10.2004, 22:53
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 775
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Wir hatten hier mal eine informative Diskusion,
steht viel LEHRREICHES drin
http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...=signalraketen
Hallo Uwe,

da drinnen ging's eher um die Frage SigPi oder Raketen, aber nichts über die Farben was mir weiterhelfen würde.
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 04.10.2004, 23:02
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.993 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von KWO
Zitat:
Zitat von gerrit
Konkret:
Wieviel Fallschirm rot ?
Wieviel Signal rot ?
Wofür grün?
Wofür weiß?

Was ist bei der Einfuhr einer Signalpistole in andere Länder zu beachten (geht um die ganzen Ostsee-Anrainer)?
2 Handfackeln, rot
2 Handrauchfackeln, orange
2 Hand-Fallschirmraketen, rot
2 Rauchsignale, orange
1 Seenot-Container PVC



Grün brauchst Du gar nicht (ist mehr was für die Bergwacht) und mit weiß kannst Du gut die Bundesmarine ärgern. Aber das und wie es mit der Einfuhr in andere Länder ist, das lernst Du ja im Moment im Kursus.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Werner Olderdissen
Ich lese aber was von Farben
Gruß
UWE
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 05.10.2004, 06:20
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.603
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.295 Danke in 2.301 Beiträgen
Standard

Grün war zur Aufhebung von irgendwelchen Maßnahmen ("Beendigung des Seenotfalles") gedacht.
Aber mal etwas anderes:
Wer kennt eine Bezugsquelle für Kal.4 Mun von Nico.
Würde diese Mun einmal gern ausprobieren.
Überall kann man nur das Zeug von Comet (auch gut) kaufen.
Grüße
K-H
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 05.10.2004, 08:12
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 775
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Zitat:
Zitat von KWO
Grün brauchst Du gar nicht (ist mehr was für die Bergwacht) und mit weiß kannst Du gut die Bundesmarine ärgern.
Ich lese aber was von Farben
Sorry, aber das hilft mir nicht viel weiter.

Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen für welches Gebiet das gedacht ist: HR.

Kann ich jetzt weiß schießen nur weil ich die Taschenlampe vergessen habe
Und warum ärgert sich in D deswegen die Bundesmarine?

Aber im Prinzip, solange ich nicht rot schieße kommt kein Mensch. Dh. bei meinem Maschinenschadensbeispiel ist rot angebracht, oder?
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 05.10.2004, 09:06
DirkJ DirkJ ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Piraeus, Greece
Beiträge: 151
10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

So habe ich das mal gelernt:

Rot: Distress, MOB....
Grün: Zum Aufheben des Rot-Signals, z.B. wenn man die Distress-Situation selbst in den Griff bekommen hat oder rot versehentlich (????) abgefeuert wurde.
Weiß: Um eine poteziellen Kollisionsgegener auf mich aufmerksam ztu machen.

CU, Dirk
__________________
Segeln in Griechenland
http://www.sailgreece.de
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 05.10.2004, 16:13
Ixy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Rot: Seenotfall, LEben in GEfahr!
Weiß: man benötigt technische Hilfe, Beispiel Mobo, Diesel alle, Maschinenschaden OHNE Gefahr für Leib und LEben.
schießt man dort rot, läuft die ganze Rettungsprozedur an. Also Hubschrauber, Seenotretter, WaPo,... . Diesen Einsatz MUSS man dan selber bezahlen. Schießt man weiß und ein Rettungskreuzer kommt, kann man noch über das Schleppen und die Kosten verhandeln, bei rot nicht.
Wenn man einfach nur ein Problem hat dan weiß.

Grün Seenotfall aufgehoben/beendet.

Es gibt auch noch Raketen die nur in der Luft laut Knallen. Ist auch ein Seenotmittel


Natürlich gibt es noch kommunikationsmöglichkeiten mithilfe von Leuchtsignalen, aber die erst wenn die Retter in Sicht sind und die Rettungsaktion in Gang ist. Durch Funk aber verdrängt. Als Sportschiffer kennt man eh nicht diese aus dem Kopf.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 05.10.2004, 19:37
Atze Atze ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 152
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ich wollte das auch mal wissen was grün für eine Bedeutung hat, und hab dann bei nico angrufen. Die machen das Zeug also werden die auch wissen wofür.

Rot - Seenot
Weiß - Achtung
Grün - ist frei vereinbar, was ihr auch mir mit dem Kumpel verabredet habt!



Atze
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 05.10.2004, 19:41
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.603
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.295 Danke in 2.301 Beiträgen
Standard

Atze,
was kostet die Mun.??
Ich habe da schon e-mails ohne Ende geschickt, aber nie Antwort erhalten.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 05.10.2004, 19:54
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 775
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ixy
Weiß: man benötigt technische Hilfe, Beispiel Mobo, Diesel alle, Maschinenschaden OHNE Gefahr für Leib und LEben.

Schießt man weiß und ein Rettungskreuzer kommt, kann man noch über das Schleppen und die Kosten verhandeln, bei rot nicht.
Wenn man einfach nur ein Problem hat dan weiß.
Weiße Signale sind doch nicht als Taschenlampenersatz zu gebrauchen. Schade irgendwie.

Man sollte also hinfahren, wenn man weiße Signale sieht. Ist mir neu. Danke!

Hiermit sind also die grünen die Spaßraketen.
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 06.10.2004, 07:46
Atze Atze ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 152
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ixy
Rot: Seenotfall, LEben in GEfahr!
Weiß: man benötigt technische Hilfe, Beispiel Mobo, Diesel alle, Maschinenschaden OHNE Gefahr für Leib und LEben.
schießt man dort rot, läuft die ganze Rettungsprozedur an. Also Hubschrauber, Seenotretter, WaPo,... . Diesen Einsatz MUSS man dan selber bezahlen. Schießt man weiß und ein Rettungskreuzer kommt, kann man noch über das Schleppen und die Kosten verhandeln, bei rot nicht.
Wenn man einfach nur ein Problem hat dan weiß.

Grün Seenotfall aufgehoben/beendet.

Es gibt auch noch Raketen die nur in der Luft laut Knallen. Ist auch ein Seenotmittel

Natürlich gibt es noch kommunikationsmöglichkeiten mithilfe von Leuchtsignalen, aber die erst wenn die Retter in Sicht sind und die Rettungsaktion in Gang ist. Durch Funk aber verdrängt. Als Sportschiffer kennt man eh nicht diese aus dem Kopf.
Da irrst du, die Rettung durch die Seenotretter ist meines wissens immer kostenlos, denn die existieren durch Spenden. Wenn bei einem Mobo die Maschine dauerhaft ausfällt ist das ein Seenotfall. Aus dem im weiteren Verlauf Gefahr für Leib und Leben entstehen kann. Wenn ich keine Funke habe und in sichtweise fährt ein Boot vorbei, schieße ich selbstverständlich Rot und kein Weiß. Auch sprechen sich die Retter ab und Bremen Rescue koordiniert die Aktionen. Da kommen nicht alle auf einmal.

Atze
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 06.10.2004, 07:49
Atze Atze ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 152
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von apiroma
Atze,
was kostet die Mun.??
Ich habe da schon e-mails ohne Ende geschickt, aber nie Antwort erhalten.
Keine Ahnung, ich halte die Signalpistole eh für schlecht und würde Raketen vorziehen.

Atze
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 06.10.2004, 09:17
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.603
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.295 Danke in 2.301 Beiträgen
Standard

Nicht in allen Fällen, meist ist die Sigpi vom Einsatzspektrum her besser.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 06.10.2004, 13:06
Michael43 Michael43 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hürth Rheinland
Beiträge: 28
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo .


grün= hebt den seenotfall wieder auf oder beendet ihn.

Michael

weis= ich nicht nur zum ausleuchten sondern auch als achtungssignal zusehen.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 06.10.2004, 13:10
Michael43 Michael43 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hürth Rheinland
Beiträge: 28
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Atze
Zitat:
Zitat von Ixy
Rot: Seenotfall, LEben in GEfahr!
Weiß: man benötigt technische Hilfe, Beispiel Mobo, Diesel alle, Maschinenschaden OHNE Gefahr für Leib und LEben.
schießt man dort rot, läuft die ganze Rettungsprozedur an. Also Hubschrauber, Seenotretter, WaPo,... . Diesen Einsatz MUSS man dan selber bezahlen. Schießt man weiß und ein Rettungskreuzer kommt, kann man noch über das Schleppen und die Kosten verhandeln, bei rot nicht.
Wenn man einfach nur ein Problem hat dan weiß.

Grün Seenotfall aufgehoben/beendet.

Es gibt auch noch Raketen die nur in der Luft laut Knallen. Ist auch ein Seenotmittel

Natürlich gibt es noch kommunikationsmöglichkeiten mithilfe von Leuchtsignalen, aber die erst wenn die Retter in Sicht sind und die Rettungsaktion in Gang ist. Durch Funk aber verdrängt. Als Sportschiffer kennt man eh nicht diese aus dem Kopf.
Da irrst du, die Rettung durch die Seenotretter ist meines wissens immer kostenlos, denn die existieren durch Spenden. Wenn bei einem Mobo die Maschine dauerhaft ausfällt ist das ein Seenotfall. Aus dem im weiteren Verlauf Gefahr für Leib und Leben entstehen kann. Wenn ich keine Funke habe und in sichtweise fährt ein Boot vorbei, schieße ich selbstverständlich Rot und kein Weiß. Auch sprechen sich die Retter ab und Bremen Rescue koordiniert die Aktionen. Da kommen nicht alle auf einmal.

Atze
Hallo,
jo, aber es gibt auch andere notsignale auser rot zuschiesen am tag

Michael

der einsatz kann geld kosten wenn sich rausstellt das er unnötigwar und der schifführer falsche angaben gemacht hat.
sind ausnahmén aber die gibt es auch.

Michael
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 06.10.2004, 13:28
Ixy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Atze
Zitat:
Zitat von Ixy
Rot: Seenotfall, LEben in GEfahr!
Weiß: man benötigt technische Hilfe, Beispiel Mobo, Diesel alle, Maschinenschaden OHNE Gefahr für Leib und LEben.
schießt man dort rot, läuft die ganze Rettungsprozedur an. Also Hubschrauber, Seenotretter, WaPo,... . Diesen Einsatz MUSS man dan selber bezahlen. Schießt man weiß und ein Rettungskreuzer kommt, kann man noch über das Schleppen und die Kosten verhandeln, bei rot nicht.
Wenn man einfach nur ein Problem hat dan weiß.

Grün Seenotfall aufgehoben/beendet.

Es gibt auch noch Raketen die nur in der Luft laut Knallen. Ist auch ein Seenotmittel

Natürlich gibt es noch kommunikationsmöglichkeiten mithilfe von Leuchtsignalen, aber die erst wenn die Retter in Sicht sind und die Rettungsaktion in Gang ist. Durch Funk aber verdrängt. Als Sportschiffer kennt man eh nicht diese aus dem Kopf.
Da irrst du, die Rettung durch die Seenotretter ist meines wissens immer kostenlos, denn die existieren durch Spenden. Wenn bei einem Mobo die Maschine dauerhaft ausfällt ist das ein Seenotfall. Aus dem im weiteren Verlauf Gefahr für Leib und Leben entstehen kann. Wenn ich keine Funke habe und in sichtweise fährt ein Boot vorbei, schieße ich selbstverständlich Rot und kein Weiß. Auch sprechen sich die Retter ab und Bremen Rescue koordiniert die Aktionen. Da kommen nicht alle auf einmal.

Atze
Die Rettung von Menschenleben ist immer Kostenlos!
Das des Schiffes nicht.
Der Ausfall der Maschine ist kein! Seenotfall. Es ist ein technisches PRoblem aus dem im weiteren Verlauf ein Seenotfall werden kann.
Wenn also eine meile vorm hafen bei einem MOBO die maschine bei gutem Wetter ausfällt ist das nochlange kein Seenotfall. Droht das Schiff zu sinken, jemand ist verletzt oder du kannst nicht ankern und drohst zu stranden dann ist das ein Seenotfall. Dabei ist von der DGzRS nur das abbergen und retten der Leute kostenlos. Willst du unbedingt, das dein schiff eingeschleppt wird dann is das kostenpflichtig. Das is dann nicht mehr nur ein retten von Leben.
Manchmal ist es aber aus rettersicht sinnvoller das schiff auf den Harken zu nehmen und aus der Gefahrenzone zu schleppen, als die Besatzung vom Schiff zu holen. das is dann aber immer noch rettung von leben.
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 06.10.2004, 13:37
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 775
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ixy
Manchmal ist es aber aus rettersicht sinnvoller das schiff auf den Harken zu nehmen und aus der Gefahrenzone zu schleppen, als die Besatzung vom Schiff zu holen. das is dann aber immer noch rettung von leben.
In einer TV-Doku sah ich mal wie ein Schiff der US-Navy Schiffbrüchige aufnahm und dann das "Seefahrtshindernis" mittels MG beseitigte.

Die wollten nicht abschleppen ...
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 07.10.2004, 07:38
Benutzerbild von Jollensegler
Jollensegler Jollensegler ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.09.2002
Ort: Freiburg
Beiträge: 273
Boot: Noordsvaarder
169 Danke in 75 Beiträgen
Standard

Zur Frage der Kosten:
hier eine Kopie einer Antwort von Polico:

Hallo Herr xxxxxx
wir danken für Ihre Anfrage.
Im Moment bieten wir gut erhaltene gebrauchte Signalpistolen H &
K,
Kal. 4, mit Fangriemen, Schutztasche und Rohrreriniger aus
Militärbeständen für nur EUR 139,-- an. Selbstverständlich können
Sie
bei uns auch neue Signalpistolen erwerben (Modell Comet EUR
132,--/Modell H & K EUR 274,--) Preise für die Munition:
Leuchtpatronen rot, weiss, grün, Kal. 4 EUR 5,50 Blitz-Knall EUR
8,10
Fallschirm rot, Steighöhe 300 m, EUR 16,60 Fallschirm weiss,
STeighöhe
300 m, EUR 16,80. Alle Preise sind inkl. MWSt, zzgl.
Versandkosten.
Zahlungsbedingungen: Vorauskasse, Bankeinzug oder Nachnahme.
Bitte
beachten Sie, dass Sie für den Erwerb einer Signalpistole Kal. 4
eine
Waffenbesitzkarte mit Munitionserwerbsberechtigung benötigen.
Diese
müssten Sie uns dann im Original vorlegen, damit wir die Pistole
eintragen können. Wir würden uns freuen, wieder von Ihnen zu
hören und
verbleiben mfG POLYCO GmbH
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.